Marcus Sammet

 4.4 Sterne bei 61 Bewertungen
Autor von Ausgeschlachtet, Ausgeblutet und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Marcus Sammet

Marcus SammetAusgeschlachtet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ausgeschlachtet
Ausgeschlachtet
 (13)
Erschienen am 01.02.2013
Marcus SammetAusgeblutet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ausgeblutet
Ausgeblutet
 (10)
Erschienen am 08.10.2016
Marcus SammetAxt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Axt
Axt
 (8)
Erschienen am 09.07.2016
Marcus SammetAngerichtet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Angerichtet
Angerichtet
 (4)
Erschienen am 15.09.2015
Marcus Sammet33 1/3 Tage: Eine Kur aus Sicht eines Thriller-Autors
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
33 1/3 Tage: Eine Kur aus Sicht eines Thriller-Autors
Marcus SammetAusgeschlachtet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ausgeschlachtet
Ausgeschlachtet
 (2)
Erschienen am 15.12.2013
Marcus SammetAderlass
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aderlass
Aderlass
 (1)
Erschienen am 01.04.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Marcus Sammet

Neu
Inasbuecherregals avatar

Rezension zu "Ausgeblutet" von Marcus Sammet

Spannend und kurzweilig
Inasbuecherregalvor 18 Tagen

Das Buch beginnt mit einem Rückblick auf "Aderlass", den ersten Teil aus der Sterbe-Wohl-Reihe. Dies erleichtert auch den Lesern den Einstand, die den ersten Teil noch nicht kennen. Thomas Mattern hat in diesem Barbara Stein das Leben gerettet, eine Frau in die er sich unsterblich verliebt hat. Doch als er Babs seinen Freunden vorstellt, erlebt er eine böse Überraschung.Hat sein Freund mit seinen Anschuldigungen recht?

Das Buch beginnt erst ruhig, man erfährt den Hintergrund der Beziehung und es gibt eine kleine Zusammenfassung der bisherigen Vorkommnisse, dann allerdings nimmt das Buch rasch an Fahrt auf. Die Ereignisse überschlagen sich, Tom und Barbara kommen kaum zum verschnaufen.
Der Schreibstil ist klar und flüssig, der Wechsel zwischen Erzählung und wörtlicher Rede ist ausgewogen und sorgen für einen ungebremsten Lesegenuß.

Die Figuren handeln meist so wie man es in einem Krimi erwartet, authentisch ist das nicht immer. Muss es auch nicht sein.

Obwohl man recht schnell erfährt, wer die Mörderin ist, schadet das dem Spannungsbogen überhaupt nicht. Man fiebert trotzdem mit, ob und wie die Täterin am Ende überführt wird.
Leider hatte mein Freund, der Pathologe aus dem ersten Teil, nur einen kurzen Auftritt, und dann wurde ihm von Tom Mattern auch noch der Mund verboten.

Ich habe das Buch wieder verschlungen und in einem Rutsch durchgelesen, wieder sehr zu empfehlen.

Kommentieren0
10
Teilen
Inasbuecherregals avatar

Rezension zu "Aderlass" von Marcus Sammet

Spannend und kurzweilig, macht Appetit auf mehr
Inasbuecherregalvor einem Monat

Durch einen E-Mail Hinweis wird eine Frauenleiche gefunden, in dieser Mail wird mehrmals der Name Thomas Mattern erwähnt. Dieser gibt vor, mit der mysteriösen Leiche im komplett weissen Zimmer nichts zu tun zu haben. Die Polizei ist zunächst anderer Meinung, korrigiert diese aber recht schnell.
Doch wer steckt wirklich hinter dem ganzen?
 
Dies ist mein erstes Buch von Marcus Sammet, und schon jetzt freue ich mich auf seine weiteren Bücher. Marcus Sammet verfügt über einen sehr bildhaften Schreibstil, die Personen und ihre Gedanken und Handlungen werden sehr wirklichkeitsgetreu beschrieben. Dadurch sind diese authentisch, Thomas Mattern war mir sehr sympathisch und ich überlegte, wie ich wohl an seiner Stelle reagiert hätte. Den Pathologe mit seinen zum Teil makaberen Scherzen fand ich klasse, genau mein Humor ;-)
 
Der Spannungsbogen steigt schnell und bleibt die ganze Zeit bestehen, und obwohl der Autor zum Teil Kleinigkeiten beschreibt, bremsen diese den Lesefluß nicht aus, im Gegenteil. Diese machen das gewisse Etwas aus und dadurch ergibt sich ein schlüssiges Gesamtbild.
 
Warum Thomas Mattern als ursprünglicher Verdächtiger zu der Obduktion hinzugezogen wurde war mir unklar, das war aber der einzige Punkt den ich zu bemängeln habe.
 
Zum Ende dann ein fulminanter, passender und krönender Abschluß.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, das macht Lust auf mehr.

Kommentieren0
22
Teilen
KyraCades avatar

Rezension zu "Aderlass" von Marcus Sammet

Netter Lokalkolorit
KyraCadevor 10 Monaten

München hält den Atem an: Ein Serienkiller treibt sein Unwesen und lässt blasse Frauenleichen zurück. Die Kripo findet bald heraus, dass die Leichen keinen Tropfen Blut mehr enthalten, aber am Tatort ist nichts gefunden worden. Außerdem erhält sie Emails von Thomas Mattern, der sich vermeintlich zu den Taten bekennt, doch Mattern selbst weiß nichts davon…

Quer durch München geht die Jagd nach dem Mörder. Wer sich ein bisschen auskennt, weiß ziemlich genau, wo sich was abspielt und kann sich dadurch noch bildlicher vorstellen, was er da liest. Der Leser verfolgt in erster Linie Thomas Mattern, der sich zwischenzeitlich verliebt und auch noch in ganz andere Schwierigkeiten gerät, die mit dem Mörder gar nichts zu tun haben. Fast wie aus dem Lehrbuch ist der Krimi aufgebaut. Es gibt die Hauptgeschichte mit dem Kriminalfall, der alles überdeckt und bei dem alle Fäden zusammenlaufen. Dann gibt es noch einen Nebenstrang, der auch wieder einen Kriminalfall enthält und in sich geschlossen ist – natürlich hat Mattern auch hier seine Rolle.

Die Geschichte ist einfach, man liest sie schnell und stört sich vielleicht daran, dass manches zu konstruiert abläuft. Man hätte sich mehr Darstellungen des Seelenlebens des Täters zusammen mit Vorgehen und Motivation gewünscht. Zwar folgt man kurz dem Täter, jedoch sind es wirklich kurze Sequenzen, die seine Motivation nicht darlegen und dadurch eher langweilig wirken.

Für eingefleischte Krimifans ist die Sterbe wohl-Reihe eher nichts, für Münchenkenner und Freunde der etwas sanfteren Krimis allerdings ein ganz guter Zeitvertreib.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Marcus Sammet wurde am 15. Juni 1967 in Recklinghausen (Deutschland) geboren.

Marcus Sammet im Netz:

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks