Marcus Schütz

 3.3 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Klaftertief, Klaftertief und weiteren Büchern.
Marcus Schütz

Lebenslauf von Marcus Schütz

Schütz ist promovierter Biologe und arbeitet heute als Heilpraktiker in Berlin. Als Autor wurde Schütz durch seinen Tempelritterroman „Klaftertief“, eine filmreife Mischung aus Thriller und Abenteuer, und den Bildband „Brandenburg – Ferne und Nähe“ bekannt. Sein Soliloquium „Genlabor“ versteht sich als Reisegeschichte durch das 20. Jahrhundert. Mit spannenden Reisedokus im Videoformat schuf er das Label „authentic films“. Als Biologe arbeitete Schütz in Laboren in Berlin, Prag, Berkeley, Sydney und auf Hawaii. Er feldforschte im Dschungel Panamas, unter Wasser in Nikaragua und natürlich in Europa. Schütz ist ausgebildeter Taucher und heißblütiger Motorradfahrer.

Neue Bücher

Meilenweit

Neu erschienen am 05.10.2018 als Taschenbuch bei Spica Verlag GmbH.

Alle Bücher von Marcus Schütz

Klaftertief

Klaftertief

 (9)
Erschienen am 15.06.2016
Genlabor

Genlabor

 (1)
Erschienen am 21.02.2013
Klaftertief

Klaftertief

 (1)
Erschienen am 30.09.2016
Klaftertief

Klaftertief

 (1)
Erschienen am 07.10.2016
unGlaubliche Patienten

unGlaubliche Patienten

 (0)
Erschienen am 13.05.2014
Meilenweit

Meilenweit

 (0)
Erschienen am 05.10.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Marcus Schütz

Neu
tigerbeas avatar

Rezension zu "Klaftertief" von Marcus Schütz

Rezension zu "Klaftertief" von Marcus Schütz
tigerbeavor 2 Jahren

Die Geschwister Lukas und Sophia entdecken in einem Brunnen eine Botschaft, die nur durch einen Code zu lesen ist. Sie sind erfolgreich und entdecken darin einen Hinweis auf den Schatz der Templer. Zusammen mit Marek, dem Sohn der Bauern auf deren Grundstück der Brunnen steht, machen sie sich auf die Suche nach dem Schatz und geraten in viele Abenteuer.

"Klaftertief" ist ein Jugendroman, der sich auch für Erwachsene eignet. Man muß sich nur darauf einlassen. Die Handlung ist nicht rasant spannend, sondern halt auf Jugendliche ausgelegt. Jedoch lernt man hier noch eine Menge über die Templer und ihre Bräuche. Ich glaube nicht, daß einige Details sehr verbreitet sind, so daß man auch als Erwachsener so manches mal staunt und es fast nicht glauben kann. Die Charaktere sind recht gut beschrieben und leben vor den Augen des Lesers. Einziges Manko sind die immensen Zeitsprünge. Hier muß man schon etwas aufpassen, denn es werden auch gerne einmal 2 Jahre übersprungen. Schöner wäre eine fortlaufende Handlung gewesen. Aber gut, wenn man es nicht überliest, ergibt sich auch mit den Sprüngen eine komplette, stimmige Handlung.

Mit "Klaftertief" hat man ein unterhaltsames Buch vor sich, daß für jede Altersstufe geeignet ist.

 

Kommentieren0
14
Teilen
Aglayas avatar

Rezension zu "Klaftertief" von Marcus Schütz

Gute Idee, etwas holprige Ausführung
Aglayavor 2 Jahren

Während eines Urlaubs in Polen entdecken die Geschwister Sophie und Lukas Hinweise auf einen versteckten Schatz der Templer. Zusammen mit Marek, einem einheimischen Jungen, begeben sie sich in ein Abenteuer, das sie noch Jahre später beschäftigen wird…

Die Geschichte ist in zwei Teile/Bände aufgeteilt und wird aus der Beobachterperspektive erzählt. Zwischen den beiden Teilen liegt eine Zeitlücke von sechs Jahren. Auch örtlich gibt es Unterschiede, Teil eins spielt in Polen, während die Handlung des zweiten Bands in Berlin und Frankreich stattfindet.

Zunächst beginnt „Klaftertief“ als Abenteuergeschichte, in der die beiden jugendlichen Geschwister Sophia und Lukas zusammen mit dem etwa gleichaltrigen Marek während eines Urlaubs eine geheime Botschaft entdecken und auf Schatzsuche gehen. Gegen Ende des ersten Teils und vor allem im zweiten Band kommen dann Fantasy-Aspekte auf, die ich jedoch stellenweise übertrieben und darum unglaubwürdig fand (ja, auch Fantasy muss in sich stimmig und glaubwürdig sein). Das Ende ist offen gehalten und kommt sehr abrupt. Ein dritter Teil der Reihe wird noch kommen und die Geschichte abschliessen, dennoch liess mich dieser Schluss sehr unbefriedigt zurück, da zu viele lose Enden bestehen bleiben. Schon der erste Teil endete ähnlich abrupt, da ich dann aber direkt mit dem zweiten Band weiterlesen konnte, ist mir das weniger störend aufgefallen.

Über die Figuren erfährt der Leser nicht wirklich viel, weshalb sie ziemlich blass blieben. Ausser Namen, Aussehen und (nicht mal bei allen) einer kurzen Erwähnung der beruflichen Tätigkeit äussert sich der Autor kaum über seine Figuren.

Da sich die Geschichte um den Templerorden dreht, enthält das Buch auch viel theoretisches Wissen über den Orden, was zu einigen gar trockenen und zähen Szenen führte. Der Schreibstil des Autors Marcus Schütz liest sich meist flüssig, jedoch verwendet der Autor in meinen Augen unnötig viele seltene Fremdwörter, die den Lesefluss stören. Zwar sind diese in einem Glossar verlinkt, aber ein bekannteres Synonym hätte es jeweils auch getan.


Mein Fazit

Gute Grundidee, die Ausführung ist aber noch etwas holprig geraten.

Kommentieren0
57
Teilen
eskimo81s avatar

Rezension zu "Klaftertief" von Marcus Schütz

Zeichen & Symbole
eskimo81vor 2 Jahren

Der Schatz der Templer. Verborgen in Berlin-Tempelhof. Nur eine Jungfrau kann ihn finden. Die Teenager Sophia, Lukas und Marek entdecken in Marienburg ein geheimnisvolles Pergament. Ein gefährliches Abenteuer beginnt… Sie öffnen in Berlin-Tempelhof eine unterirdische Burg, die nicht nur den Heiligen Gral ans Tageslicht fördert… Ein spannender Krimi und Abenteuerroman, der Mittelalter und 21. Jahrhundert verbindet (kopiert von LB - besser könnte ichs nämlich nicht zusammenfassen)

Gemäss Genrehinweis wird ein Abenteuer-Thriller versprochen. Ich achte selten aufs Genre, es stimmt nämlich mehrheitlich nicht - genau wie hier. Nur denke ich, dass das sich negativ aufs Buch auswirken könnte und das finde ich sehr, sehr schade!! Ja, es kein Thriller aber dafür ein absolut fesselndes und interessantes Buch, dass ich jedem empfehlen kann, der gerne Fantasy, Jugendroman gespickt mit Spannung liebt. Die Geschichtlichen Hinweise, die mittels Fussnummer gemacht werden sind sehr lehrreich und ich fand es einfach faszinierend, so viel mehr über die Tempelritter erfahren zu dürfen.

Der Schreibstil ist eher für jugendliche aber ich denke, das wäre auch das richtige Alter. Jung und wissbegierig, was nicht heisst, dass nicht auch Erwachsene das Buch lesen sollten bzw. können. Es ist einfach ein Buch für alle, die gerne ihr Wissen um geschichtliches erweitern.

Etwas negativ war, dass dies bereits drei Teile hat und es nochmals eine Fortsetzung geben wird.

Fazit: Für mich ein sehr berührendes, wissen vermittelndes und spannendes Buch das mich in seinen Bann gezogen hat und nicht mehr losliess. Es macht Lust noch mehr über die Tempelritter zu erfahren. Ein wahrer Schatz für Wissbegierde Leser.

Kommentieren0
101
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
neobookss avatar

Herzlich willkommen zur Leserunde zu "Klaftertief" von Marcus Schütz!

Klappentext

Der Schatz der Templer.
Verborgen in Berlin-Tempelhof.
Nur eine Jungfrau kann ihn finden.

Die Teenager Sophia, Lukas und Marek entdecken in Marienburg
ein geheimnisvolles Pergament.
Ein gefährliches Abenteuer beginnt…
Sie öffnen in Berlin-Tempelhof eine unterirdische Burg, die nicht nur den Heiligen Gral ans Tageslicht fördert…
Ein spannender Krimi und Abenteuerroman,
der Mittelalter und 21. Jahrhundert verbindet.

Wir freuen uns, dass der Autor Marcus Schütz an der Leserunde teilnehmen wird!

Zu gewinnen gibt es 10 ebooks (epub oder mobi).
Du möchtest in den Lostopf hüpfen?
Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg! :)

PS: Die Geschichte ist auf zwei Ebooks aufgeteilt. Der Gewinn beinhaltet natürlich beide Dateien :)

DocMarcs avatar
Letzter Beitrag von  DocMarcvor 2 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Marcus Schütz wurde am 14. April 1962 in Berlin (Deutschland) geboren.

Marcus Schütz im Netz:

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks