Marcus Schütz Genlabor

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Genlabor“ von Marcus Schütz

Genlabore sind entsetzlich langweilig.
Kreativlos.
Stupides Abarbeiten von Kochrezepten.
An- und Ausknipsen von Maschinen.

Ein junger Wissenschaftler nutzt die Pausen zwischen den regiehaften Arbeitsschritten in seinem Labor in Sydney, um einem imaginären Publikum seine Geschichten zu erzählen.
Es geht um Wissenschaft, Reiseerlebnisse, Auslandsaufenthalte, Russland, USA, Wende-Deutschland, Sex, Drogen, Krankheit, zwanzigstes Jahrhundert, Leben in der globalen Welt.

Soliloquium eines Ostberliners.

Stöbern in Romane

Berties Weihnachtsfest

Ganz süss. Aber nichts spezielles. Die Familie Green hat mich extrem genervt.

Buecherdrachee

Alles über Heather

Für ein paar sehr gute Lesestunden

buchstabensammlerin

Die Farbe von Milch

Großartiges Buch, in einfacher und eindringlicher Sprache geschrieben, passend zur Protagonistin Mary.

meppe76

Acht Berge

Ein berührendes Buch.

Campe

Olga

Traurig. Melancholisch. Dennoch schön

Freda_Graufuss

Der Weihnachtswald

Tolles Weihnachtsbuch! Die Geschichte ist romantisch und verzaubert schön.

lesefant04

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • kurzweiliges Lesevergnügen eines globe-surfers

    Genlabor

    DocMarc

    11. June 2013 um 13:19

    Wie ein Rotzlöffel führt uns Schütz in seinem Soliloquium "Genlabor" durch das zwanzigste Jahrhundert, schimpft auf die Deutschen, die Russen, die Amerikaner, um dann wieder im Busch zu verschwinden und seltenen Tieren zu begegnen. Das Selbstgespräch unterliegt den Regieanweisungen, die die Versuchsanordnung in einem australischen Genlabor diktiert. Der analytische Blick des Wissenschaftlers verweilt auf dem Hedonismus der globalisierten Welt genauso, wie auf der Geschichte einer Familie, die mit der Oktoberrevolution in alle Himmelsrichtungen versprengt wurde und durch das zwanzigste Jahrhundert jagt. Der akkurate Versuchsaufbau und die Ernsthaftigkeit der Wissenschaft, die Krankheiten bekämpfen und uns jugendlich älter werden lassen soll, stehen im süßen Kontrast zur bukowskihaften Sprache des Protagonisten. Wieder ein kurzweiliges Lesevergnügen, das wir schon mit dem Abenteurroman "Klaftertief" des Autors kennengelernt haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks