Marcus Schneider E5

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(18)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „E5“ von Marcus Schneider

Der Controller Thomas Birkmüller hat eine geführte Wanderung über die Alpen gewonnen, auf dem E5, dem europäischen Fernwanderweg 5. Doch statt der schönsten Woche des Sommers sieht er sich der größten Herausforderung seines Lebens gegenüber. Kann das Zufall sein? Seine Mitwanderer kommen aus derselben Stadt, arbeiten in der gleichen Firma und auch sie haben die Transalp gewonnen. Und nach und nach kommen ihre dunklen Geheimnisse ans Licht. Allein mit sich und der Natur besinnt sich der Mensch auf das, was wichtig ist im Leben. Und ist bereit, endlich reinen Tisch zu machen. (Quelle:'E-Buch Text/01.06.2017')

Spannende und folgenschwere Alpenüberquerung vor traumhafter Kulisse. Lesenswert!

— Seehase1977
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "E5" von Marcus Schneider

    E5

    marcus99

    Karl Bleidorn und Linn Svensson sind wieder da:Willkommen zur Leserunde zu "Unser täglich Brot vergib uns heute"Ich freue mich auf Eure Bewerbungen und stifte:10 Taschenbücher und10 EbooksBitte gebt bei eurer Bewerbung an, ob auch ein eBook in Frage kommt und ob ihr einen Kindle, einen Tolino oder ein anderes Gerät habt, auf dem ihr es lesen möchtet.Und nun zum Buch:Sie schluchzte auf. »Er ist tot.« Karl lernt den berühmten Journalisten Harald Reh kennen. Endlich hat er den Mentor gefunden, den er sich immer gewünscht hat. Doch wenig später ist Reh tot. Selbstmord. Karl will das nicht wahrhaben. Woran hatte Reh zuletzt gearbeitet? War er einem Lebensmittelskandal auf der Spur? Welche Rolle spielt seine viel zu junge und viel zu schöne Freundin? Und was hatte es mit der Krankheit auf sich, gegen die er sich von diesem seltsamen Wunderdoktor behandeln ließ? Der zweite Krimi aus der westfälischen Provinz mit den Journalisten Karl Bleidorn und Linn Svensson.Hier habt ihr die Chance, das eBook noch vor dem Erscheinungstermin zu lesen.

    Mehr
    • 22
  • Eine folgenschwere Alpenüberquerung vor traumhafter Kulisse

    E5

    Seehase1977

    18. July 2017 um 19:05

    Der Controller Thomas Birkmüller hat bei einer Verlosung eine geführte Alpenüberquerung gewonnen. Die Route führt entlang des berühmten europäischen Fernwanderweges E5 von Oberstdorf nach Meran. Bei Ankunft am Ausgangspunkt stellt Birkmüller überrascht fest, dass die anderen Teilnehmer ihm nicht unbekannt sind. Fast alle sind Kollegen aus seiner Firma und alle haben die Wanderung gewonnen. Zufall? Neben der anspruchsvollen Wanderroute sieht sich Thomas Birkmüller bald anderen Herausforderungen ausgesetzt. Denn nach der anfänglichen Hochstimmung zeigen sich jedoch die dunklen Seiten seiner Mitwanderer, Intrigen, Neid und Geheimnisse kommen auf der Tour ans Tageslicht. Was für Thomas und seine Begleiter zu einem besonderen Erlebnis werden soll, wird zu gefährlichen Zerreißprobe für alle Beteiligten…Meine Meinung:Auf den Roman „E5“ von Marcus Schneider bin ich durch die vielen positiven Meinungen aufmerksam geworden und auch das imposante und wunderschön gestaltete Cover haben mich neugierig gemacht. Trotz allem wusste ich nicht so recht, was mich erwartet. Dem Autor ist es gelungen, mich mit einem gut durchdachten Plot in eine markante Bergwelt zu entführen.Thomas Birkmüller gewinnt bei einer Tombola eine Alpenüberquerung. Die anderen Teilnehmer sind seltsamerweise Kollegen aus der Firma oder kommen ebenfalls aus dem gleichen Ort wie Birkmüller. Nach und nach kommen auf der sowieso schon anspruchsvollen Tour dunkle Geheimnisse und menschliche Abgründe zum Vorschein, die mehr oder weniger alle Beteiligten an ihre Grenzen bringt. Ein beinahe folgenschwerer Wanderunfall spaltet die Gruppe, vor allem Thomas Birkmüller zweifelt daran, dass es sich bei dem Sturz um eine Unachtsamkeit gehandelt hat. Wollte jemand absichtlich den Tod des Gruppenmitglieds? Er beginnt Fragen zu stellen und Misstrauen und Ablehnung begleiten fortan jeden Schritt den die Gruppe macht, das enge Miteinander wird zum Spießrutenlauf. Marcus Schneider hat einen angenehmen und flüssig zu lesenden Schreibstil. Er erzählt aus der Sicht von Thomas Birkmüller spannend und bildhaft. Die Art und Weise, wie er die Landschaft und die Berge beschreibt gab mir das Gefühl, selbst Teil dieser Gruppe zu sein und die Strapazen der Wanderung, Wind und Wetter am eigenen Leib zu spüren. Geschickt führt Schneider den Leser durch herbeigeführte Situationen und Aktionen immer wieder in die Irre, so dass bis zum Ende der Ausgang der Geschichte offen und überraschend bleibt. Der Autor hat mit den Teilnehmern der Wandergruppe viele verschiedene Charaktere geschaffen. Die einen sind frustriert und vom Leben enttäuscht, der andere ist ein arroganter und von sich eingenommener Mensch in Führungsposition. Es gibt ein Ehepaar, welches sich eigentlich nichts mehr zu sagen hat und eine junge Frau, die auf eine große Karriere aus ist. Alle Protagonisten wirken echt und aus dem Leben gegriffen. Ihre Emotionen, Befindlichkeiten und Handlungen machen die Story lebendig und realistisch.Mein Fazit:„E5“ von Marcus Schneider ist ein spannender und absolut unterhaltsamer Roman, der durchaus auch ein Krimi sein könnte. Die Handlung ist fesselnd und glaubhaft, die Protagonisten und ihre Charaktere menschlich und überzeugend. Der Autor beschreibt atmosphärisch und lebendig eine wunderschöne, aber auch raue und unberechenbare Berglandschaft. Das Buch hat mir eine unterhaltsame Lektüre beschert. Hätte ich nicht solche Höhenangst – ich denke hier vor allem an die Szene mit der Hängebrücke (Angstschweiß) - würde ich glatt selbst auf den Geschmack kommen, diesen Fernwanderweg zu begehen. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung nicht nur für Freunde der Berg- und Wanderwelt. 

    Mehr
  • Eine wunderbare Wanderung über den E5 mit einem ordentlichen Schuss Spannung.

    E5

    FabienneLollipop

    26. June 2017 um 15:59

    Klappentext:Der Controller Thomas Birkmüller hat eine geführte Wanderung über die Alpen gewonnen, auf dem E5, dem europäischen Fernwanderweg 5. Doch statt der schönsten Woche des Sommers sieht er sich der größten Herausforderung seines Lebens gegenüber. Kann das Zufall sein? Seine Mitwanderer kommen aus derselben Stadt, arbeiten in der gleichen Firma und auch sie haben die Transalp gewonnen. Und nach und nach kommen ihre dunklen Geheimnisse ans Licht. Allein mit sich und der Natur besinnt sich der Mensch auf das, was wichtig ist im Leben. Und ist bereit, endlich reinen Tisch zu machen.Meine Meinung:Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist einfach, verständlich und leicht. Die Story hat keinerlei Schwachstellen und die Spannung bleibt bis zum Schluss.Die verschiedenen Ereignisse sieht man nicht voraus, weil sehr viele Dinge sehr unerwartet kamen.Ich fand es sehr interessant, mehr von den verschiedenen Personen zu erfahren und die Charaktere besser kennen zu lernen.Was an diesem Buch ein riesiger Pluspunkt ist, ist das der Wanderweg und die Berge unglaublich detailliert beschrieben wurden, man merkt also, dass in diesem Buch sehr viel Arbeit steckt.Cover:Das Cover ist sehr passend und vor allem schön. Ich finde es sehr toll, dass der gelaufene Weg auch als Karte dargestellt ist.Fazit:Das Buch ist seeeehr spannend und interessant. Es hat keinerlei Tiefpunkte  und ist nicht vorausschaubar. Ich kann es nur weiterempfehlen.Ich vergebe für das Buch 5 Sterne.

    Mehr
  • Eine Wanderung über die Alpen wird zur Zerreißprobe für alle Beteiligten - Sehr fesselnd!

    E5

    jutscha

    22. June 2017 um 17:28

    Protagonist und Controller Thomas Birkmüller hat in einer Lotterie eine Alpenüberquerung gewonnen. Zu Beginn der geführten Wanderung sieht er zu seinem Erstaunen einige bekannte Gesichter. Auch einige seiner Kollegen haben diesen Preis erhalten. Zufall? Nach und nach geraten die Wanderer aneinander, die Stimmung kippt. Vorwürfe werden laut, jeder hat sein Päckchen zu tragen, und damit ist nicht der Rucksack gemeint. Dunkle Geheimnisse kommen ans Tageslicht und ich als Leser wusste zu keiner Zeit, wie die Sache ausgeht. Solche Geschichten finde ich einfach super, denn sie fesseln mich ungemein. Ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Das lag auch an dem super Schreibstil und den tollen Landschaftsbeschreibungen. Teilweise fühlte ich mich selbst in die Alpen versetzt. Dies hängt vielleicht auch damit zusammen, dass der Autor selbst diese Tour schon gewandert ist und seine Eindrücke verarbeitet hat.Ich war zunächst der Ansicht, dass es sich um die Geschichte einer Wanderung handelt, bei der es aufgrund der Entfernung und dem langen Zusammensein mit verschiedenen Charakteren einige Konflikte gibt. Da wurde ich eines besseren belehrt. Ich würde das Buch fast dem Genre Krimi oder Thriller zuordnen. Aufgrund der hohen Spannung und der Tatsache, dass ich bis zum Schluss nicht wusste, wo die „Wanderung“ hingeht und daher das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte, vergebe ich 5 von 5 Sternen und eine uneingeschränkte Leseempfehlung.

    Mehr
  • Leserunde zu "E5" von Marcus Schneider

    E5

    marcus99

    Willkommen zur Leserunde zu "E5"Ich freue mich auf Eure Bewerbungen und stifte:10 Taschenbücher und10 EbooksBitte gebt bei eurer Bewerbung an, ob auch ein eBook in Frage kommt und ob ihr einen Kindle, einen Tolino oder ein anderes Gerät habt, auf dem ihr es lesen möchtet.Und nun zum Buch: Der Controller Thomas Birkmüller hat eine geführte Wanderung über die Alpen gewonnen, auf dem E5, dem europäischen Fernwanderweg 5. Doch statt der schönsten Woche des Sommers sieht er sich der größten Herausforderung seines Lebens gegenüber. Kann das Zufall sein? Seine Mitwanderer kommen aus derselben Stadt, arbeiten in der gleichen Firma und auch sie haben die Transalp gewonnen. Und nach und nach kommen ihre dunklen Geheimnisse ans Licht. Allein mit sich und der Natur besinnt sich der Mensch auf das, was wichtig ist im Leben. Und ist bereit, endlich reinen Tisch zu machen.

    Mehr
    • 257
  • Spannung pur!

    E5

    Vampir989

    21. June 2017 um 17:36

    Klapptext:Der Controller Thomas Birkmüller hat eine geführte Wanderung über die Alpen gewonnen, auf dem E5, dem europäischen Fernwanderweg 5. Doch statt der schönsten Woche des Sommers sieht er sich der größten Herausforderung seines Lebens gegenüber.Kann das Zufall sein? Seine Mitwanderer kommen aus derselben Stadt, arbeiten in der gleichen Firma und auch sie haben die Transalp gewonnen. Und nach und nach kommen ihre dunklen Geheimnisse ans Licht.Allein mit sich und der Natur besinnt sich der Mensch auf das, was wichtig ist im Leben. Und ist bereit, endlich reinen Tisch zu machen.Wieder einmal hat es Marcus Schneider geschafft,mich mit diesem Buch in den Bann zu ziehen.Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Man kommt mit dem Lesen sehr gut voran.Die Seiten fliegen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen möchte man gar nicht mehr aufhören.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere ,die sich im Laufe der Geschichte zunehmenst veränderten.Thomas der mir anfangs sehr unsympatisch war,entwickelte sich zum Postiven.Dagegen ist Hansi ein richtiger Fiesling geworden.Der Roman wird aus der Sichweise vom Protoganisten Thomas erzählt.Dies ist dem Autor wirklich sehr gut gelungen.Ein Team welches unterschiedlicher nicht sein kann,begibt sich auf eine Wanderung über die Alpen.Wir begleiten diese Gruppe dabei und erleben spannende,beeindruckende und atemberaubende Momente.Jeder von Ihnen hat seine Geheimnisse,welche im Laufe der Handlung gelüftet werden.Während der Wanderung geschehen immer wieder  unvorhersehbare Dinge und Wendungen.Dies hat mir sehr gut gefallen und macht diese Lektüre einfach lesenswert.Die Erzählweise ist so packend und mitreissend ,das ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen wurde.Viele Szenen wurden sehr detailiert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei ,Ich habe mitgefühlt,mitgelitten und mitgebangt.Durch die sehr wunderbar ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der Landschaft und der Wanderung wurde ich in eine faszinierende traumhafte Bergwelt entführt.Ich hatte das Gefühl selbst in den Alpen zu sein.Die Spannung steigt von Anfang bis Ende stetig an.Dadurch kommt nie Langeweile auf und es bleibt immer interessant.Das Ende war für mich dann sehr überraschend .Aber ich fand den Abschluss einfach genial.Mich hat dieses Buch einfach fasziniert und begeistert.Auch das Cover finde ich sehr passend zu dieser Geschichte.Es rundet dieses brilliante Werk ab.Ich hatte viele spannende und beeindruckende Lesemomente mit diesem Buch.Ich kann es nur empfehlen.

    Mehr
  • Eine Wanderung über die Alpen wird zur Zerreißprobe für alle Beteiligten - absolut spannend

    E5

    jutscha

    19. June 2017 um 21:19

    Protagonist und Controller Thomas Birkmüller hat in einer Lotterie eine Alpenüberquerung gewonnen. Zu Beginn der geführten Wanderung sieht er zu seinem Erstaunen einige bekannte Gesichter. Auch einige seiner Kollegen haben diesen Preis erhalten. Zufall? Nach und nach geraten die Wanderer aneinander, die Stimmung kippt. Vorwürfe werden laut, jeder hat sein Päckchen zu tragen, und damit ist nicht der Rucksack gemeint. Dunkle Geheimnisse kommen ans Tageslicht und ich als Leser wusste zu keiner Zeit, wie die Sache ausgeht. Solche Geschichten finde ich einfach super, denn sie fesseln mich ungemein. Ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Das lag auch an dem super Schreibstil und den tollen Landschaftsbeschreibungen. Teilweise fühlte ich mich selbst in die Alpen versetzt. Dies hängt vielleicht auch damit zusammen, dass der Autor selbst diese Tour schon gewandert ist und seine Eindrücke verarbeitet hat.Ich war zunächst der Ansicht, dass es sich um die Geschichte einer Wanderung handelt, bei der es aufgrund der Entfernung und dem langen Zusammensein mit verschiedenen Charakteren einige Konflikte gibt. Da wurde ich eines besseren belehrt. Ich würde das Buch fast dem Genre Krimi oder Thriller zuordnen. Aufgrund der hohen Spannung und der Tatsache, dass ich bis zum Schluss nicht wusste, wo die „Wanderung“ hingeht und daher das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte, vergebe ich 5 von 5 Sternen und eine uneingeschränkte Leseempfehlung.

    Mehr
  • fesselnd von Anfang bis zum Schluss

    E5

    Wolfgang_Kunerth

    19. June 2017 um 10:57

    E5 von Marcus Schneider ist ein ungemein packender Krimi, der bei einer Weitwanderung durch die Alpen spielt. Die Handlung lässt einen bis zum überraschenden Ende nicht mehr los, wozu spannende Charaktere, vor allem die Schilderung der Hauptperson Thomas in der Ich-Form, beitragen und dazu noch wunderschöne Schilderungen der Stimmungen in der Bergwelt. Das Buch hat einige überraschende Wendungen und sorgt für Lesegenuss und Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.

    Mehr
  • Eine spannende Reise über die Alpen

    E5

    Svanny

    19. June 2017 um 10:23

    Inhaltsangabe: Der Controller Thomas Birkmüller hat eine geführte Wanderung über die Alpen gewonnen, auf dem E5, dem europäischen Fernwanderweg 5. Doch statt der schönsten Woche des Sommers sieht er sich der größten Herausforderung seines Lebens gegenüber. Kann das Zufall sein? Seine Mitwanderer kommen aus derselben Stadt, arbeiten in der gleichen Firma und auch sie haben die Transalp gewonnen. Und nach und nach kommen ihre dunklen Geheimnisse ans Licht. Allein mit sich und der Natur besinnt sich der Mensch auf das, was wichtig ist im Leben. Und ist bereit, endlich reinen Tisch zu machen. Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr modern und direkt. Dadurch lässt sich das Buch schnell und einfach lesen. Durch die bildliche Beschreibung geht man bei diesem Buch selbst mit auf Wandertour über die Alpen. Die Spannung wird von Anfang an sehr hoch gehalten. Der Leser wird durch die Augen des Thomas zum Teil ganz schön in die Irre geführt und man überlegt die ganze Geschichte über wo der Haken liegt. Dieser wird am Ende aufgedeckt und kommt ziemlich überraschend. Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen und ich kann es nur weiter empfehlen. Viel Spaß beim lesen!

    Mehr
  • Eine spannende Alpenüberquerung

    E5

    mabuerele

    18. June 2017 um 21:27

    „...Ihr seht diesen fantastischen Sonnenuntergang.Diese herrliche Idylle. Aber auch im Paradies gibt es Unglück. Es lauert hinter jeder Ecke, gerade in den Bergen. Der moderne Mensch vergisst so oft, wie nah der Tod ist...“ Eine Gruppe von Wanderern trifft sich im Büro der Bergschule. Sie alle wollen an einer Alpenüberquerung entlang des Fernwanderwegs E5 teilnehmen. Die Mehrzahl hat die Teilnahme bei der örtlichen Tombola gewonnen. Nur zwei der Teilnehmer, nämlich Giulia Schröder und Cynthia Wertheim, gehören nicht zu den Gewinnern. Giulia begleitet ihren Mann, Cynthia ihren Chef. Eine unangenehme Überraschung trifft Thomas, als er mitbekommt, dass auch Dr. Adalbert Holtmann, Cynthias Chef, an der Tour teilnimmt. Dem geht er sonst möglichst aus dem Weg. Der Autor hat einen fesselnden Roman geschrieben. Die Einordnung des Buches lässt sich nicht so einfach vornehmen. Es wurden gekonnt Elemente eines Thrillers mit einer Reisebeschreibung gekoppelt Die Geschichte wird aus Sicht von Thomas Birkmüller erzählt. Er ist Controller in der Waldstein AG in Tutzenhausen. Er wirkt von sich überzeugt und eine Spur überheblich. Die Reise kommt ihm gerade recht, da ihn seine Frau vor die Tür gesetzt hat und die Begegnungen mit den Kindern genau terminiert. Mit Axel und Bohne sind zwei IT-ler aus der gleichen Firma wie Thomas dabei. Bei Robert und Giulia Schröder ist schnell klar, dass sie die Hosen an hat. Der Schriftstil des Buches lässt sich angenehm lesen. Der Autor versteht es, ihn abwechslungsreich zu gestalten. Da wäre zum einen die tägliche Wanderroute. Sie wird so exakt beschrieben, das ich das jeweilige Bild im Kopf hatte. Thomas mag Sonnenuntergänge und findet dafür passende Adjektive und schöne Metapher. Auch die Gefahrenstellen jeder Etappe werden deutlich. Schnell wird klar, dass so eine Alpenüberquerung kein gemütlicher Sonntagsspaziergang ist. Er fordert von manchem der Teilnehmer das Letzte an Kraft und Willen. Thomas ist trainiert und kommt gut zurecht. Die Tour könnte trotzdem richtig Spaß machen, wäre da nicht die latente Missstimmung unter den Teilnehmern. Wäre Holtmann nicht schon unbeliebt, hätte er es nach wenigen Stunden geschafft, es zu werden. Er hält sich für den Größten und muss sich von Hansi, dem Bergführer, erst einmal sagen lassen, wer am Berg das Sagen hat: Mehrmals weist Hansi darauf hin, dass sie in Extremsituationen aufeinander angewiesen sind. Obiges Zitat stammt von ihm. Gut herausgearbeitet und sehr informativ sind die Gespräche, die Thomas während der Wanderung führt. Hier zeigt sich, dass nicht nur Holtmann, sondern auch andere in der Gruppe ziemliche Ecken und Kanten haben und bereit sind, über Leichen zu gehen, wenn es ihrem Ziel nutzt. Nach einem Unfall, der durch Thomas` rasches Handeln halbwegs glimpflich ausgegangen ist, wächst die Gruppe nicht etwa zusammen. Die Gegensätze nehmen im Gegenteil weiter zu. Von Tag zu Tag erhöht sich der Spannungsbogen. Thomas ahnt, dass etwas in der Luft liegt. Doch keiner glaubt ihm. Er macht sich bei den meisten unbeliebt. Alte Wunden werden aufgerissen und Eifersucht zieht ein. Gerade die komplexen menschlichen Beziehungen geben der Handlung ein unnachahmliches Gepräge. Auch wenn Thomas nicht fehlerfrei ist, wird er mir doch von Tag zu Tag sympathischer. Er ist einer der wenigen, der Mitgefühl zeigt. Eine große Rolle spielen die Emotionen der Protagonisten. Wut, Angst und Misstrauen durchziehen permanent die Handlung. Auf den ersten Seiten beginnt Thomas seinen Bericht flott und humorvoll. Der Humor vergeht ihm aber ziemlich schnell. Das Cover mit dem Bild der Berge passt. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Das lag zum einen an den hohen Spannungsbogen, der sehr heterogen zusammengesetzten Gruppe und nicht zuletzt an der wunderbar beschriebenen Strecke über die Berge.

    Mehr
    • 4
  • Wanderung mit überraschendem Ende

    E5

    Alex1309

    18. June 2017 um 11:42

    Marcus Schneider schafft es mit seiner detaillierten Beschreibung und bildhaften Darstellung der Umgebung, dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte und von Anfang an einen Bezug zum Buch und zum Wanderweg hatte. Der flüssige Schreibstil, der von Anfang an Spannung aufbaut, hat mich ebenso überzeugt und gefesselt, wie das überraschende Ende. Für mich ein sehr gutes Buch, mit ausreichend Spannung, Überraschungen, und einem Ende, das so nicht vorhersehbar ist.Gerne mehr davon!

    Mehr
  • Gefährliche Bergwanderung

    E5

    marpije

    17. June 2017 um 14:40

    Der Controller Thomas Birkmüller hat bei einer Tombola geführte Wanderung über die Alpen gewonnen- E5. Er freut sich und er hat sich sehr gut auf diese Wanderung vorbereitet. Thomas ist sehr überrascht wenn er unter den anderen Teilnehmer bekannte Gesichter aus seiner Firma erkannt hat. Die Wanderung beginnt und die heitere Stimmung wird immer mehr bedrückend ,zwischen den Wasnderern herrscht dicke Luft und einige Enthüllungen aus der Vergangenheit führen zu offenen Streiten. Diese Bergwanderung wird für alle eine große Probe....Der Autor hat eine Geschichte geschrieben wo alles ganz harmlos am Anfang sieht - leicht und heiter mit eine ironische Note - und dann bekommt der Handlung ein Tempo , der Spannung steigt und das ganze entwickelt sich zu einem guten psychologischen Story.Die Personen am Anfang wecken keine Sympathie, jeder von ihnen ist auf irgendwelche Weise nur auf sich fixiert, aber mit der Zeit die bekommen  ganz andere Gesichter, di wahre "ja" kommt zum Vorschein.Die Stimmung ist wechselhaft und geht immer tiefer in der beklemmende thrillerartige Atmosphäre. Der Schreibstil ist flüssig, sehr angenehm zu lesen und sehr bildreich, der Autor beschreibt der Wanderweg und die Natur sehr realistisch und mit viel Details. Auch die Strapatzen sind gut geschildert - die Erschöpfung, der Muskelkater, die große Schwitzerei und die rassende Herz.Das Buch ist gut geschrieben , spannend und unterhaltsam mit viel versteckter Satire aus unseren Leben und darum ich kann das nur weiter empfehlen !!!

    Mehr
  • Spannung und Intrigen in der Natur

    E5

    MaschaH

    16. June 2017 um 16:46

    Er Schreibstil ist unglaublich bildhaft und lebendig. Mein glaubt dem Autor, dass er wirklich vor Ort gewesen ist. Die Geschichte selbst ist extrem spannend, voller Intrigen und Missverständnissen. Man merkt, wie Menschen miteinander umgehen, wenn sie Tag und Nacht zusammen und aufeinander angewiesen sind. Der Leser schwankt auch ständig zwischen Sympathie und Ablehnung gegenüber den einzelnen Personen. Kaum glaubt man einen zu kennen, hat man schon ein Kapitel später schon wieder eine völlig andere, vielleicht so gar gegenteilig Meinung von der betreffenden Person. Die Geschichte macht meiner Meinung nach deutlich wie sehr die Natur, ihre Gefahren und Launen den "zivilisierten" Stadtmenschen an seine Grenzen bringen kann, und dass sowohl emotional als auch körperlich.Ein spannder Roman zwischen Natur, Intrigen und Freundschaften, der jederzeit so wahr sein kann.

    Mehr
  • Spannend bis zum Schluss, mit traumhafter Kulisse

    E5

    Spleno

    15. June 2017 um 11:01

    Inhalt:Eine schwierige Bergroute - E5 - und ihre bezwinger sind alle irgendwie Gewinner einer Dorftombola. Noch kurrioser sie kommen alle irgendwie aus dem gleichen Ort und arbeiten zudem auch in der selben Firma. Was hat es mit der Gruppe auf sich?Meinung:Kurz und knapp: großartig!!E5, ist wirklich ein Buch das mich vom Hocker gehauen hat, mit Wendungen die ich nicht im kleinsten Sinne erahnt habe. Zu Anfang lernt der Leser natürlich die Personen kennen die auf die Route E5 reisen werden. Der Autor hat es mir leicht gemacht mit dem Einstieg ins Buch. Die Charaktere sind wirklich gut gezeichnet und wachsen an ihren Aufgaben im Buch. Thomas und Co. fühlen sich real an, ich konnte mich mit ihnen identifzieren und litt an der ein oder anderen Stelle mit ihnen.Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm. Ich konnte förmlich durch die Zeilen spüren wieviel Herzblut der Autor ins Buch gesteckt. Die Alpenüberquerung war so real geschrieben, als ob man die kalte Luft, Schnee und die wunderschönen Sonnenuntergänge durch das Buch spüren konnte. Landschaftlich hat der Autor sich übertroffen.Aber das wichtigste ist natürlich die Geschichte rund um Thomas, Holtmann und co. Allein schon die Tatsache das alle Mitwanderer sich irgendwie kennen und dann noch in der Tombola die Route gewonnen haben, das löst schon einen Nervenkitzel aus. Im Buch selbst wird man nicht enttäuscht! Der Autor hat es geschafft mich vollens zu überzeugen. Der Plot war richtig gut ausgebaut, alles war gut durchdacht und gut niedergschrieben. Der Autor hat ein Händchen für Buchstaben, die er zum Leben erweckt.Der Spannungsbogen ist wirklich gut ausgereizt und hat mich bis zum Schluss überrascht. Rundherum war es ein richtig gutes Buch, gespickt mit Spannung, unerwarteten Wendungen und natürlich die wunderschöne Landschaft der E5 Route.Eindeutige *****von*****Sternen

    Mehr
  • Das Geheimnis.

    E5

    funny1

    15. June 2017 um 08:09

    Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen) Der Controller Thomas Birkmüller hat eine geführte Wanderung über die Alpen gewonnen, auf dem E5, dem europäischen Fernwanderweg 5. Doch statt der schönsten Woche des Sommers sieht er sich der größten Herausforderung seines Lebens gegenüber. Kann das Zufall sein? Seine Mitwanderer kommen aus derselben Stadt, arbeiten in der gleichen Firma und auch sie haben die Transalp gewonnen. Und nach und nach kommen ihre dunklen Geheimnisse ans Licht. Allein mit sich und der Natur besinnt sich der Mensch auf das, was wichtig ist im Leben. Und ist bereit, endlich reinen Tisch zu machen. Meine Meinung: Eine Geschichte die mich sofort in die Berge mit der Route entführen konnte. Es war alles sehr gut beschrieben, das liegt daran das der Autor diese Route selbst schon gewandert ist. Eine spannende Geschichte die Protagonisten haben alle etwas zu verbergen und nach und nach kommen die Geheimnisse ans Licht, was die Wanderung sehr gefährlich macht. Ein toller Schreibstil der sich leicht und flüssig liest so das die Seiten nur so dahin fliegen. Die Geschichte hat genau das richtige Maß an Spannung, Humor und lässt das ein oder andere Mal zum Nachdenken anregen. Thomas wurde mir von Kapitel zu Kapitel sympathischer und hat uns gezeigt das man sich ändern kann, genauso wie die anderen denn keiner ist mehr der, der er vor der Wanderung war. Mich konnte das Buch auf ganzer Linie überzeugen und deshalb von mir 5 Sterne. Fazit: Ein tolles Buch mit einer fantastischen Route einer tollen Prise Humor und Spannung die stetig anstieg. Ich kann das Buch nur jeden empfehlen, nicht nur Wanderbegeisterten.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks