Mardi McConnochie Wenn das Meer die Liebe trägt

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 24 Rezensionen
(5)
(10)
(17)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn das Meer die Liebe trägt“ von Mardi McConnochie

Vor fünf Jahren haben Marina und der Seemann Stead drei magische Tage und Nächte miteinander verbracht - dann musste Stead zurück hinaus aufs Meer. 1943 ist er endlich wieder in Sydney, doch Marina ist spurlos verschwunden. Was Stead nicht weiß: Er ist Vater geworden, und Marina ist ihm mit dem Baby hinterhergefahren - nach London, Schanghai und Singapur, immer auf der Flucht vor dem Krieg, immer auf der Suche nach ihm, und immer war er gerade weitergereist. All die Jahre haben die beiden sich verpasst, doch sie geben die Hoffnung nicht auf, dass das Meer sie wieder zusammenführen wird.

Sehr emotionale Geschichte

— Langeweile

Liebesroman zwischen einem Seemann und einer angehenden Pianisten - leider oberflächlich und unglaubhaft.

— Barbara62

Man wird von den Meereswellen mitgerissen, ob mann will oder nicht - bewegendes Drama mit Vintage.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine bittersüsse Liebesgeschichte. Warmherzig erzählt. Sehr bewegend und warnherzig ezählt.

— Arietta

Zarte Liebesgeschichte -Zwei die sich suchen & finden!

— TraumTante

War nicht ganz so schlecht aber irgendwie hatte ich mir was anderes vorgestellt mit mehr Tiefe und Gefühl.

— Cassia87

Dem Buch hätten 100 Seiten mehr gut getan. So blieb mir alles zu oberflächlich, obwohl die Idee vielversprechend war.

— anushka

Stöbern in Historische Romane

Das Gold der Raben

Eine kurzweilige Lektüre.

Margrith

Das Haus der Granatäpfel

schwere Kost in einer wunderschöne Geschichte verpackt

Inge78

Die Schwester des Tänzers

Schönes Buch

brauneye29

Der Reisende

Deutschland November 1938 --ein eindrückliches und beklemmendes Dokument aus einer Zeit, die gerade mal 80 jahre her ist ... Unbedingt Lesen

makama

Die Salzpiratin

Schöner kurzweiliger historischer Roman mit einer spannenden Handlung und einer sehr sympathischen starken Protagonistin

Hermione27

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Sehr spannend, sehr genial :D

Yolande

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn das Meer die Liebe trägt

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    Kallisto92

    05. April 2017 um 20:52

    Wenn das Meer die Liebe trägt von Mardi McConnochi ist meiner Meinung nach ein Liebes-Abendteuerroman. Die Geschichte wird abwechselnd von Stead und Marina erzählt. Es beginnt im ersten Kapitel mit dem Jahr 1945, der Seemann Stead ist nach fünf Jahren wieder in Sydney. Er hat hier Marina kennengelernt. Als er an Land kommt sucht er das Haus von Marina, er trifft jedoch nur ihre Mutter an, diese sagt dass ihre Tochter seit 1938 vermisst ist. Danach geht er zurück zum Boot und seinen Kollegen, denen erzählt er aber nichts von seiner Liebe zu Marina. Im zweiten Kapitel kann man die Briefe lesen, die Marina an Stead 1938 schreibt. Sie schreibt über ihre Reise nach London. Als ihr immer wieder schlecht wird geht sie zum Schiffsarzt, dort bekommt sie die Diagnose, Marina ist schwanger. Sie macht sich viele Gedanken, wie geht es mit ihr, dem Baby und Stead weiter, findet sie ihn überhaupt? Sie denkt darüber nach das Baby in ihrem Bauch abtreiben zu lassen und begibt sich an Land in eine Praxis……… Das dritte Kapitel erzählt von Stead und seinen Kameraden im Jahr 1943 auf dem Pazifik 1944 in London, hier geht es um Bea, sie ist eine Freundin von Marina. Als Marina nach London kam, half Bea ihr bei der Wohnungssuche und der Eingewöhnung. Stead sucht sie auf und hofft hier neues über Marinas Aufenthalt rauszufinden. Was Bea weiß oder nicht weiß könnt ihr gerne nachlesen^^ Jetzt gibt es wieder einen Rückblick, dieser erzählt von 1938 wie Bea und Marina sich kennengelernt haben. Weiter geht es damit wie Marina ihre Zeit im Howthomden House erlebt und wie sie nach Shanghai, Singapur und Changi reißt. In changi kommt sie in ein Lager für Kriegsgefangene, dort hat sie ein Mädchen Namens Grace dabei, welches sie von einer Mutter aus beschützen soll. Zwischendurch gibt es ein Kapitel über das Kriegsende, welche von Stead erzählt wird. Beide verpassen sich immer wieder bei ihrer Suche nach dem anderen. Als Marina aus dem Lager kommt beschließt sie zurück nach Sydney zu reißen, was sie da alles noch erlebt und wie das Buch endet ,dazu sage ich nur lest es selbst. Ich finde das Buch sehr spannend geschrieben und ich konnte es überhaupt nicht aus der Hand legen, ich habe es nur so verschlungen und voll die Zeit beim lesen verpasst. Fazit, sehr zu empfehlen die dieses Genre gerne lesen.

    Mehr
  • Leichte Lektüre

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    kessi

    07. September 2016 um 20:55

    Wie es manches mal im Leben eines Seemannes ist, so ergeht es auch Stead, dass er bei einen Landgang in Sydney Marina kennen lernt. Es ist das Jahr 1938, also keine gute Zeit für eine Liebe. Stead muss wieder auf sein Schiff um den Hafen zu verlassen. Doch beide haben vor und sich versprochen sich in London wieder zu sehen. Marina hat nämlich dort ein Stipendium erhalten, sie ist Pianistin und wird also auch dort hin reisen. Nun lässt Marina ihre Mutter zurück. Auch ihre Schwester ist schon aus dem Elternhaus, um als Künstlerin zu leben. Das muss zu damaligen Zeiten auch hart gewesen sein, nicht zu wissen was wird. Nun ist etwas geschehen, was sich nicht mehr rückgängig machen lässt, da Marina es zu spät bemerkt. Sie ist schwanger von Stead. Schon immer waren die Frauen, die schwanger wurden und nicht verheiratet waren verpönt. Sie hatten in der Gesellschaft keinen guten Stand. Nun hilft ihre Schwester Bea ihr. Doch ihre Mutter weiß von alledem nichts. Diese Schmach soll ihr erspart bleiben. Völlig unerwartet und all ihren Plänen entgegen landet Marina nicht dort wo sie eigentlich hinwollte um eine berühmte Pianistin zu werden. Nein sie landet in Schanghai. Ihre Briefe blieben immer unbeantwortet, doch beide haben sich gegenseitig nie vergessen. Nun brach der Krieg aus und beiden wurde es unmöglich nacheinander zu suchen und zu finden. Nach dem ich von der Leseprobe ganz begeistert war, hätte ich ein wenig mehr erwartet. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Doch habe ich einen gewissen Spannungsbogen vermisst. Es ist eine schöne Geschichte und guter Frauenroman. Da er sich schnell liest, ist es auch gut etwas für zwischendurch. Ich hätte mir vielleicht auch noch gewünscht, wenn es tiefgründiger gewesen wäre. Mir gefällt das Cover so wie es ist. Eine Liebesgeschichte mit der Weite der Sehnsucht im Hintergrund.

    Mehr
  • Eine Liebe in Kriegswirren

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    Langeweile

    01. March 2016 um 16:21

    Die Liebesgeschichte von Marina und Stead wird aus wechselnden Gesichtspunkten und Zeiten erzählt. Marina lernt den Seemann Stead während dessen dreitägigem Landaufenthalt in ihrer Heimatstadt Sydney kennen und verbringt drei Tage und Nächte mit ihm. Ihre große Liebe gehört der Musik und Stead hatte sich zuerst in ihr Klavierspiel verliebt. Nach Steads Abreise begibt sich Marina nach London ,wo sie ein Stipendium an einer bekannten Musikschule ergattert hat. Auf der Seereise dorthin erfährt sie ,daß die Begegnung mit Stead nicht folgenlos blieb.Sie muß nun die Entscheidung für die Musik oder für ihr Baby treffen. Marina versucht Steads Spur zu folgen,gerät dabei in immer neue Schwierigkeiten,wozu auch der Krieg in erheblichem Maße beiträgt. Fünf Jahre nach ihrem ersten Treffen ist Stead wieder in Sydney . Von ihrer Mutter erfährt er ,daß Marina nach seiner Abreise ihr Elternhaus Richtung London verließ ,danach verliert sich die Spur. Marina und Stead versuchen beide den Kontakt wieder aufzunehmen. Ob diese Bemühungen Erfolg haben ,möchte ich nicht verraten. Der Schreibstil hat mir gut gefallen,das Ende gefiel mir nicht ,es blieben zu viele Fragen offen. Buchtitel: Wenn das Meer die Liebe trägt

    Mehr
  • Marina und Stead

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    Insel56

    30. July 2015 um 20:58

    Marina und Stead haben eine kurze Beziehung, als Stead als Seemann Landgang hat. Stead kann Marina nicht vergessen und als er später wieder in Marinas Heimat anlegt, da sucht er sie, jedoch ist sie seit damals verschwunden und er bekommt von ihrer Freundin einen Hinweis. Der Roman spielt zur Zeit des zweiten Weltkrieges und während Marina versucht trotz bzw. nach der Schwangerschaft ihr Musikstipendium zu bekommen, hat auch Stead sie nicht vergessen. Marina muss ihr Leben völlig neu ordnen und sie hat bald nichts mehr mit dem behüteten Mädchen, was Stead kennengelernt hat, gemeinsam. Das Buch erzählt was Stead und Marina getrennt voneinander in verschiedenen Zeitabschnitten erleben. Das Buch ist insofern realistisch, dass es nicht alles in eine rosarote Wolke taucht, sondern von den Härten des Lebens erzählt. Wer einen einfachen Liebesroman für nette Stunden erwartet, der dürfte enttäuscht werden..... Für den Schreibstil und das Cover, was mehr passt, als man zuerst vermuten könnte,.....drei 1/2 Sterne.

    Mehr
  • Wunderschön

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    Luna7_

    30. May 2015 um 21:32

    Das Cover und der Titel erinnern mich ein bisschen an „Nur ein einziger Tag“ von Nicholas Sparks. Was schon mal einen Pluspunkt verdient. Die Geschichte beginnt 1943 also im zweiten Weltkrieg. Stead, ein Matrose der zur Zeit Landurlaub hat, kehrt nach 5 Jahren nach Australien zurück um nach seiner großen Liebe, Marina zu suchen. Marina und Stead verbrachten 1938 drei Tage zusammen und verliebten sich unsterblich ineinander. Jedoch musste Stead nach diesen 3 Tagen wieder aufbrechen, da sein Landurlaub vorbei war. Kurz darauf bricht auch Marina auf, um ihr Stipendium als Pianistin in London anzutreten. Stead und Marina versprechen sich, sich an Silvester in London zu treffen. Das wird leider nie passieren, da Stead nicht nach London kommen konnte. Als Stead also 1943 vor Marinas Tür steht, teilt ihm Marinas Mutter mit, dass sie schon vor fünf Jahren nach London gereist sei und sie 1939 das letzte Mal Etwas von ihr gehört habe. Das passiert im ersten Kapitel und nun beginnt für Stead die Suche. Was ist aus Marina geworden? Hat sie den Krieg überlebt? Und vor allem: Werden Stead und Marina wieder zu einander finden? Es beginnt eine Reise durch die Zeit, der Leser erfährt in verschiedenen Rückblenden, was wirklich mit Marina geschah. Es entwickeln sich zwei Geschichten, eine um Stead, der sich auf Marinas Spuren begibt und die von Marina, die anfangs Stead hinterher reist, doch sich dann selbst auf eine Reise begibt. Eine Reise in ein neues Leben, nachdem ihr altes Leben in Scherben liegt. Das Schöne an diesem Buch ist, dass diese zwei Geschichten zwar getrennt sind sich jedoch immer wieder miteinander verweben. Anfangs dachte ich, dass es wieder eine ganz normale Liebesgeschichte mit vorhersehbarem Ende sein wird. Das ist jedoch nicht der Fall! Die Geschichte hat viele unerwartete Wendungen, ohne unrealistisch zu sein. Im Gegenteil, gerade diese Ereignisse machen diesen Roman so realistisch und spannend. Der Leser fiebert mit den Personen mit und hofft, dass sich die zwei an dieser Stelle endlich treffen werden, doch dann schlägt der Krieg zu und nichts ist mehr wie es war. Das Buch ist vor allem erfrischend, da nicht (wie so oft ) Deutschland im Fokus des zweiten Weltkriegs ist, sondern Japan und Singapur. Das Buch nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die Zeit und durch die Grenzen hinweg, es zeigt, wie Menschen sich verändern, insbesondere wie Marina wächst und aus einem naiven Mädchen aus gutem Hause eine starke Frau wird, die immer wieder die Scherben ihres Lebens zu einem neuen Mosaik zusammensetzt.

    Mehr
  • Schön, aber nicht perfekt

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    AddictedToBooks

    15. March 2015 um 15:14

    Stead, ein Matrose, lernt Marina kennen und lieben, während er in Sydney lebt. Jedoch haben die beiden nicht lange Zeit, denn Stead muss wieder zurück auf sein Schiff. Sie verbringen drei wundervolle Tage miteinander und geben sich das Versprechen, sich wieder zu treffen, und zwar in London, wo Marina eine Musikschule besuchen wird. Doch leider kommt nicht immer alles wie geplant: Marina erfährt, dass sie schwanger ist und kann deshalb nicht nach London reisen. Ihre Träume fallen ins Wasser. Stead ist währenddessen auf hoher See, als auch noch der Krieg ausbricht. Jahre später machen sich beide auf die Suche, um sich wieder zu finden. Werden ihre Wege wieder zueinander führen? Das Buch ist in Abschnitten aufgebaut, die das Leben von Marina und Stead erzählen. Jedoch springen diese von der Gegenwart in die Vergangenheit und wieder zurück, wodurch man einige Probleme bekommt, sich richtig in das Geschehen hineinzuversetzen. Jedoch ist das nicht schlecht. Man muss sich nur etwas beim Lesen konzentrieren. Obwohl Stead der zweite Protagonist ist, erfährt man nicht so viel über ihn, als über Marina. Bei ihr wird auf die Schwangerschaft, ihre Ängste und Gefühle eingegangen - diese können wir bei Stead nur erraten. Was mir jedoch sehr gefallen hat, war, dass die Musik eine so große Rolle im Buch gespielt hat. Es wird immer wieder darauf eingegangen, dass Marina gerne Klavier spielt und sich Stead an dieses Klavierspiel, und somit an Marina, erinnert. Der Schreibstil ist toll, manchmal fehlt zwar etwas Spannung, er ist jedoch nicht langatmig oder langweilig. Obwohl einige Leser diese Geschichte als Hollywood-like sehen, bin ich nicht dieser Meinung. Das Buch ist nicht kitschig und nicht übertrieben. Ich fand es ganz schön. Deshalb erhält das Buch von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Zu weit hergeholt

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    Barbara62

    19. February 2015 um 13:15

    Diese Liebesgeschichte ist mir sehr fremd geblieben, denn die beiden Protagonisten sind einfach zu unterschiedlich, und dem Autor gelingt es nicht, zu vermitteln, was sie verbindet. Auf der einen Seite Marina, das begnadete Klaviertalent, auf der anderen Seite Stead, der Seemann, die nach nur drei gemeinsam verbrachten verliebten Tagen jahrelang auf der ganzen Welt nacheinander suchen, ist mir als Story einfach zu weit hergeholt. Gut gefallen hat mir der Teil, in dem Marinas Aufenthalt in einem Heim für ledige Mütter in England und der Verlust ihres Kindes geschildert werden, ein Schicksal, das sie damals mit vielen Frauen teilte. Dieser Teil der Geschichte ist sehr gut erzählt und geht unter die Haut. Alles andere hat mich wenig berührt.

    Mehr
  • Bahnbrechende Liebe im Krieg

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. October 2014 um 14:52

    Der Roman "Wenn das Meer die Liebe trägt" von Mardi McConnochie erzählt von einer starken Liebe zwischen der australischen Klavierspielerin Marina und dem heimatlosen, amerikanischen Seemann Stead im 20. Jahrhundert zur Zeit des 2. Weltkrieges. Bei einem dreitagigen Landurlaub vor Kriegsausbruch in Australien trifft Stead Marina und sie verlieben sich ineinander. Doch danach trennen sich ihre Wege. Marina fährt nach London um auf ein Musikcollege zu gehen, aber ihr Schicksal scheint unter einem bösen Stern zu stehen. Und in den Wirren des Krieges entkommen Stead und Marina nur knapp dem Tod. Ihre Liebe hält all dem stand und beide verfolgen verzweifelt den Wunsch einander "endlich" wiederzusehen. Mardi McConnochie hat eine sehr gut gepflegten Aussprache, die leicht verständlich und angenehm zu lesen ist. Sie passt auch gut zu der Liebesgeschichte, die sie schreibt. Außerdem baut McConnochie Spannung auf und löst beim Lese eine Vielzahl an Gefühlen aus. Hier ein schönes Zitat auf Seite 187: "Und was würde er tun, wenn seine Aufgabe erledigt war? Wieder aufs Meer fahren oder darin untergehen?" Das Hintergrundthema zweiter Weltkrieg in Verbindung mit der Liebesgeschichte ist außergewöhnlich spannend. Leider sind die Haupthandlungen der Charaktere und Geschehnisse sehr stark hervorsehbar. Trotzdem nimmt dies nicht vollkommen die Spannung; der Leser eifert ständig mit den Personen mit. Wenige Passagen, meist innere Monologe der Hauptpersonen sind oberflächlich geschrieben und lösen Langeweile aus. In der Gesamtheit des Buches fallen sie jedoch kaum auf. Weiterhin ist der Wechsel in den Jahreszahlen etwas verwirrend, trägt aber auch einen großen Teil zur Spannung bei. Ein letzter Kritikpunkt ist das Ende des Romans. Es ist sehr stumpf und gibt den Anschein die Autorin hätte die Lust am schreiben verloren. Ich finde ein letzter überraschender oder tief berührender Satz hätte das Ende abgerundet. Der deutsche Titel "Wenn das Meer die Liebe trägt" ist sehr gut ausgewählt und zieht zusammen mit dem Cover, auf dem sich ein Mann und eine Frau leidenschaftlich küssen viele Leser an. Mir dem englischen Titel "The Voyagers" (Die Reisenden) nicht zu vergleichen. Jedoch sieht die Frau auf dem Cover nicht aus wie Marina (kastanienbraunes, langes Haar, meerblaues Kleid). Generell erzählt der Roman eine wunderschöne, bewegende Liebesgeschichte, die einen zu Tränen rührt.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Wenn das Meer die Liebe trägt" von Mardi McConnochie

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    Yagmur

    26. May 2014 um 15:31

    Hallo :)

    auf Facebook habe ich ein Gewinnspiel veranstaltet. Ich verlose das Buch "Wenn das Meer die Liebe trägt" von Mardi McConnochie.

    Teilnahmebedingungen und Regeln findet ihr unter dem folgenden Link:
    https://www.facebook.com/228507743995904/photos/a.239738829539462.1073741828.228507743995904/266005446912800/?type=1&theater


    Viel Glück ♥

     

  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 5 austauschen!

    • 49
  • Die Geschichte von Stead und Marina

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    HarIequin

    25. February 2014 um 18:29

    „Wie würde sie nach all den Jahren aussehen? Wie war für sie der Krieg? Er versuchte, sich vorzustellen, wie sie in einer Fabrik arbeitete oder Signale für die Armee entschlüsselte - das würde sie können, sie war schlau -, doch es gelang ihm nicht. In seinen Gedanken war sie in jenem goldenen Moment in den letzten Tagen vor dem Krieg eingeschlossen wie ein Insekt in Bernstein.“ (Seite 9) Als der Matrose Stead 1943 wieder in Sidney an Land kommt, möchte er sofort Marina sehen. Fünf Jahre zuvor verbrachten die beiden drei gemeinsame Tage, die ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen. Doch angekommen, erfährt er von ihrer Mutter, dass Marina seit Jahren spurlos verschwunden sei. Damals brach Marina für ein Stipendium nach London auf und meldete sich nie wieder. Stead begibt sich auf die Suche nach ihr, ohne zu wissen, dass Marina ihn ebenfalls nie vergessen hat und auf ihn wartet. Der Roman wird jeweils aus Marinas und Steads Perspektive geschildert. Dabei sind die Kapitel nicht chronologisch geschrieben, sondern wechseln immer zwischen den Jahren. Durch die Angaben in den Überschriften lassen sie sich gut unterscheiden und fließen nahtlos ineinander über. Der Schreibstil ist angenehm leicht zu lesen und sehr bildlich, man hat die Personen und fremden Länder direkt vor Augen. Marina ist anfangs eher zurückhaltend und ruhig, gewinnt aber im Laufe der Handlung immer mehr an Stärke. Sie hat viele Schicksalsschläge zu bewältigen und entwickelt sich von einem unerfahrenen Mädchen zu einer starken Frau. Von Stead erfährt man leider nicht so viel, im Rückblick würde ich auch sagen, dass Marina viel mehr Seiten und Story hatte als er. Der Titel und der Klappentext ließen mich anfänglich an eine eher kitschige Liebesgeschichte denken, aber dem war überhaupt nicht so. Auch der Klappentext war etwas irreführend, denn es klingt, als würde Marina ihrem Stead jahrelang verträumt hinterher fahren, was nicht der Fall ist. Vielmehr ist sie durch Zufall in der Nähe von Stead; zwar denkt sie an ihn und möchte ihn auch finden, aber ihr Leben beschränkt sich nicht darauf. Ein Baby ist da auch nicht dabei.Die Liebesgeschichte der beiden war zwar nicht so tiefgehend wie erhofft, aber trotzdem schön zu lesen.Ein nette Buch für zwischendurch, das sich zügig lesen lässt und berührt.

    Mehr
  • Musik und Liebe im Herzen tragend

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    dicketilla

    19. February 2014 um 15:13

    “Wenn er an sie dachte, saß sie immer im Vorzimmer und spielte Klavier.” (S.7) Diese Gedanken trägt der Seemann Stead in sich, als er 1943 während eines Landurlaubs in Sydney von Bord geht. Und sein Wunsch ist es Marina wieder zu treffen, seitdem 5 Jahre verstrichen waren. Damals war er von ihrem Spiel magisch angezogen, dieser zurückhaltenden, aber sehr wissenshungrigen jungen Frau, die ihm zeigte, dass es noch andere Dinge in fremden Ländern zu entdecken galt, als unterschiedliche Biersorten. Sie verbrachten drei Tage, an denen sie die Liebe entdeckten. Als er das Haus erreicht, erzählt ihm Marinas Mutter, dass sie 1939, kurz vor Ausbruch des Krieges, nach London ging, um zu studieren, sie hatte als erste Frau ein Stipendium zugeteilt bekommen.. Seitdem aber nichts mehr von ihr gehört hatte. Sie vermutete, dass etwas passiert sein musste, wodurch ihre Tochter als vermisst galt. Stead erfährt von der inzwischen verheirateten Freundin, Roma, dass es Vermutungen gab, dass sie in Schwierigkeiten geraten war, und dadurch verschwunden sei. Stead deutet diese Schwierigkeiten sofort als eine Schwangerschaft, und Vorwürfe plagen ihn. In weiteren Kapiteln liest man Briefe, die Marina an Stead schrieb, in denen sie ihm über ihre Überfahrt nach London berichtete, aber auch ihre Sehnsucht nach ihm Ausdruck verleiht. Sich auf ihr Studium am Konservatorium, und ihre späteren Konzerte freute. Man erlebt sie, wie sie erst an eine Seekrankheit glaubt, bis der Schiffsarzt ihr die Schwangerschaft verächtlich bestätigt. Er gibt ihr eine Adresse in London, wo sie bis zur Geburt bleiben konnte, um ihr Kind zur Adoption frei zu geben. “Ihr Kind, Steads Kind, hätte als Bastard ein Leben in Schande zu erwarten.” (S.53 ) Sie schreibt Stead und wartet sehnsüchtig auf eine Antwort, sie möchte ihr gemeinsames Kind behalten. Doch ihre Schwester Bea, eine Künstlerin, bei der sie in London lebt, redet es ihr aus. Stead erlebt inzwischen die immer währenden Kämpfe des Krieges, ohne Sinn und Ziele zu erfahren, schwitzend im Maschinenraum seines Schiffes. Landgänge im Pazifik, stinkend, voller Berge von Nachschub oder Müll , den keiner entsorgt. Weit im Inneren der Insel hört er Musik, Musik, die ihn sofort an das Spiel von Martina erinnert. Er schreibt an Martinas Mutter, und diese gibt ihm die Adresse von Bea. Wird er Martina finden? Anfangs fragt man sich, warum Stead plötzlich diese Sehnsucht nach Marina in sich trug, war er doch zum verabredeten Treffpunkt in London nicht erschienen. Doch dann wird dieser Drang sie zu finden immer stärker, und er entdeckt die Liebe in sich, die er lange nicht erfahren hatte. Mardi McConnochie trägt uns mit einer Sprache durch die Geschichte, die niemals dem Kitsch verfällt. Ich konnte Marinas Verzweiflung , Steads Sehnsucht nachempfinden, die mich wie ein Sog in die Geschichte weiter hinein trieb. Eine Geschichte, die nicht nur von einer großen Liebe erzählte, sondern auch einer Zeit des Krieges, von zerbombten Städten, Menschen die um ihr Überleben rangen. Bilder entstanden , die den Atem anhielten ließen, Teil eines Zeitzeugnisses wurden. Ein sehr bemerkenswertes Buch! Wer „Léon und Louise“ von Alex Capus mochte, wird auch von diesem Buch begeistert sein.

    Mehr
  • Liebe in Kriegswirren

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    Mar

    01. February 2014 um 22:08

    Marina und Stead verbringen 3 wunderbare Tage miteinander, doch dann muss Stead zurück auf sein Schiff, das ihn fort bringt. Der Plan, sich Silvester in London zu treffen, scheitert, weil Marina aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht ihr Musikstipendium wahrnimmt. Stattdessen begibt sie sich auf die Suche nach ihm, was durch den Ausbruch des 2. Weltkriegs erschwert wird. Sie verpasst ihn immer knapp. Jahre später, als er nach ihr sucht, verpasst auch er sie, aber tatsächlich finden sie letztlich wieder zu einander. Die Geschichte wird in Episoden erzählt, was ich etwas schade finde, da die Kontinuität der Geschichte gestört wird. Ausserdem bleiben für mich am Ende viele Fragen offen. Trotzdem ist es ein sehr schönes Buch, eine Liebesgeschichte, in der ein Paar trotz der Kriegswirren wieder zu einander findet.

    Mehr
  • Stead & Marina

    Wenn das Meer die Liebe trägt

    Buecherbaer

    24. January 2014 um 17:47

    Die Geschichte über Stead und Marina. Stead ist Seefahrer und lernt bei einem seiner Landurlaube auf Sidney Marina kennen. Besonders angetan fühlt er sich von Marianas Leidenschaft fürs Klavier spielen. Sie verbringen nur 3 Tage zusammen, doch können sie einander nicht vergessen. Nach Jahren kehrt er zurück – doch Marina ist nicht mehr in Sidney. Nachdem sie auf eine Musikschule nach London sollte ist sie plötzlich spurlos verschwunden. So macht sich Stead auf die Suche nach ihr… Dieses kleine Büchlein ist eine nette Liebesgeschichte über das Leben. Ich hatte es ziemlich schnell gelesen. Wir erfahren die Geschichte aus Sicht von Stead und Marina im Wechsel, wobei Stead bereits fünf Jahre voraus ist. Doch das macht nichts, da wir so erfahren was Marina in der Zwischenzeit gemacht hat. Leider waren mir die Figuren insgesamt zu blass und teilweise auch zu unglaubwürdig. Vor allem bei Stead heißt es zuerst, dass er die gesamten fünf Jahre nie an Marina gedacht hat und plötzlich möchte er sie unbedingt ausfindig machen. Irgendwie hätte ich mir ein wenig mehr Gefühle und Tiefe der Personen gewünscht. Fazit: Abgesehen von den leider etwas blassen Personen, handelt es sich hier um nette und leichte Unterhaltung für Zwischendurch

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks