Mareike Giesen Liebe 2.0

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe 2.0“ von Mareike Giesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Volltreffer - mitten ins Herz!

    Liebe 2.0
    Queenelyza

    Queenelyza

    12. February 2014 um 23:59

    Drei Tage vor der schon komplett organisierten Hochzeit haben sich Julia und Jonas getrennt. Dabei hätte jeder geschworen, dass die beiden zusammen alt werden. Doch nun muss Julia ihr Leben neu ordnen. Ihr Job beim Radio nervt sie auch, sie fühlt sich wie in einer Sackgasse. Doch auf einmal schlägt Amor wieder zu, allerdings sind es gleich zwei Männer, die um Julia werben. Der eine zu jung, der andere zu alt. Oder etwa nicht? Julia muss sich entscheiden...   Der Roman "Liebe 2.0" hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Zu komisch waren die Szenen in der Radioredaktion mit den treffend charakterisierten Kollegen. Und auch Julias amouröse Erlebnisse lesen sich wunderbar. Man kann so vieles nachvollziehen, die Zweifel, die Sorgen, die Ängste - und die Hoffnung, sich eines Tages wieder zu verlieben.    Das Buch ist dabei so humorvoll geschrieben, dass ich mehrere Male schmunzeln und einmal sogar laut lachen musste. Und als wir Julia an Weihnachten zu ihren Eltern begleiten, gibt es auch eine, wie ich finde,  ziemlich rührende und bewegende Szene. Ich liebe Bücher, die einem so ein warmes Gefühl in der Magengegend machen - und dieses gehört definitiv dazu. Einfach nur schön und nicht einfach nur seicht - für mich einer der ersten Volltreffer im Jahre 2014!

    Mehr
  • Ein gefühlvoller Liebesroman mit Tiefgang

    Liebe 2.0
    SiaWolf

    SiaWolf

    21. July 2013 um 12:06

    Es geht um Julia. Sie hat eine abgesagte Hochzeit hinter sich, einen Job, der sie völlig nervt und sie lernt zwei Typen kennen - der eine zu jung, der andere zu alt für eine ernst zu nehmende Beziehung. Oder? Es gibt ein Leben vor diesem aktuellen Dasein, und es gibt Dinge, die Julias Leben noch immer beeinflussen. Nachhaltig beeinflussen, und die sich erst im Verlauf der Geschichte erschließen. Die Geschichte hat Humor, sie hat Gefühl und die Autorin schafft es, einem das Gefühlschaos nahe zu bringen, in dem sich Julia befindet. Die Autorin hat einen erzählerischen Fluss, der mich begeistert hat. Sätze, die sich schön anhören und sich noch schöner lesen lassen. Die Protagonistin Julia sagt über einen Schriftsteller: „ ... hat einen unerwartet unkomplizierten Schreibstil. Es macht schlichtweg Spass, ihn zu lesen. Und ehrlich gesagt, vermisse ich genau das bei vielen zeitgenössischen Büchern.“ Und dieser Satz beschreibt ziemlich genau mein Gefühl beim Lesen dieses Buches. Zwischendurch habe ich ganz schön geheult, weil ich so manches so gut mitfühlen konnte. Aber so muss ein gutes Buch sein: es muss einen mitnehmen in die Welt des/der Protagonisten. Wer gern Liebesromane liest, die sich jenseits von Chicklit-Klischees und Heftchen-Romantik bewegen, ist hier gut aufgehoben.

    Mehr