Blau Türkis Grün

von Mareike Guhr 
4,7 Sterne bei28 Bewertungen
Blau Türkis Grün
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

B

Vitamin Sea - was braucht man mehr!

S

Fernweh vom Feinsten - Zum Träumen schön

Alle 28 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Blau Türkis Grün"

Auf zu Orten, an denen das Blau des Meeres am schönsten ist ...

Den Wind in den Segeln, das tiefblaue Wasser unter dem Kiel und endlose Weite am Horizont ... für viele Segler ist das der Inbegriff der Freiheit. Die Sehnsucht nach dem Ozean treibt sie immer wieder hinaus in die Welt und zu fernen Küsten. Mit dem Segelboot einmal um den Globus – Seglerin Mareike Guhr hat diesen Traum gelebt.
Schon als Kind war das Meer und seine Küsten ihr zweites Zuhause. Heute ist die Leidenschaft ihr Beruf: Als Segelsportexpertin berät sie Neulinge, schreibt über das Thema Segeln, bildet Anfänger aus und nimmt als eine der wenigen Skipperinnen auch Gäste mit auf ihre aussergewöhnlichen Törns. Anfang 2012 machte sich die passionierte Seglerin mit dem Katamaran La Medianoche auf zu ihrer Weltumseglung, von der sie 2016 in ihren Heimathafen Hamburg zurückkehrte.

Im 50-Fuß-Katamaran zu den schönsten Ecken der Welt

In Blau Türkis Grün nimmt die Segelsportjournalistin, die unter anderem für die YACHT schrieb, die Leser mit auf einen Törn zu den schönsten und exotischsten Orten auf den sieben Weltmeeren. In einzigartigen Fotos wandert der Blick nicht nur über, sondern auch unter Wasser. Die Erzählungen dazu verdeutlichen die Liebe zum Blauwassersegeln mit allen Höhen und Tiefen und auch die Faszination die von den besuchten Inseln ausgeht.
• Erzählung und Bildband über die leidenschaftliche Liebe zum Meer• mit ca. 80 Farbfotos, die zum Träumen einladen und die Sehnsucht nach dem Reisen entfachen• Spaß am Blauwassersegeln und anstrengende Wahrheiten – Mareike Guhr bringt beides auf den Punkt
Machen Sie sich gemeinsam mit der Autorin und dem 50-Fuß-Katamaran auf die Reise und träumen Sie von den Orten, an denen das Blau des Meeres am schönsten ist!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783667114242
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:168 Seiten
Verlag:Delius Klasing
Erscheinungsdatum:10.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    B
    buchstabensuechtigvor 5 Stunden
    Kurzmeinung: Vitamin Sea - was braucht man mehr!
    Fernweh ab der ersten Seite

              Jeder Segler träumt irgendwann von der großen Auszeit, der Weltumsegelung. Dennoch schaffen es nur wenige, diesen Traum zu verwirklichen. 
    Mareike Guhr hat es getan - und berichtet in diesem traumhaft schönen Buch, auch stellvertretend für alle, die es nicht schaffen, von den Facetten von Blau-Türkis-Grün, ihre Liebe zu den Wellen und der Schönheit des Wassers. Das Buch ist eine Liebeserklärung an die Ozeane, an die Natur. Und Mareike Guhr schafft es, diese Faszination zu transportieren, ohne dabei andauernd sich selbst, ihre großartige Leistung (die es vorbehaltslos verdient, bewundert und gefeiert zu werden - denn als Frau alleine um die Welt zu segeln ist sicherlich kein Honigschlecken) in den Vordergrund zu spielen. Natürlich gibt es auch Unfälle, Probleme, Schwierigkeiten - doch mit Eigeninitiave und gesundem Menschenverstand werden diese gelöst und nur als Anekdoten erwähnt. Eine ordentliche Dosis "Vitamin Sea", ein Sehnsuchtsbuch, ein Buch für Meerliebhaber, ein Buch, um Fernweh zu heilen und gut tut! 

            

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    M
    Marzena_Bokvor 2 Tagen
    Gefühlt als wäre ich dabei...

    In dem Buch erzählt die Autorin von ihren persönlichen Erlebnissen und berichtet auch über die Menschen, die sie in den verschiedenen Ländern trifft und besucht. Dieses autobiografische Buch hat sich wie auch schon die Leseprobe sehr schön gelesen, schon bei der Leseprobe habe ich mich gefühlt als wäre ich dabei...
    Jedes der von der Autorin bereisten Ziele wird in einem sehr interessanten Text dargestellt und mit vielen schönen Fotos vorgestellt, man meint wirklich auch grade vor Ort zu sein und die Exotik hautnah mit zu erleben.
    Auch das Buchcover ist ein echter Hingucker und macht Lust auf Meer/mehr.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    N
    Nela77vor 6 Tagen
    Weckt das Fernweh

    Mareike Guhr hat in mehreren Etappen und mit wechselnden Begleitern einmal die Welt umsegelt. In diesem Buch teilt sie ihre Gedanken und Erlebnisse, wodurch zum einen ein Reisebericht entsteht, sie uns aber auch an ihrem Leben richtig teilhaben lässt. Ganz nebenbei macht das Buch Frauen Mut, einfach mal etwas zu wagen. Es muss ja nicht gleich die Weltumsegelung sein. Die Autorin geht ihren Weg und lässt sich dabei nicht von Unwegsamkeiten aufhalten.

    In einem angenehmen, bildhaften Erzählstil schildert sie Erlebnisse und Erfahrungen an bestimmten Orten, vermittelt ein Gefühl für die dortigen Menschen und Landschaften. Das Ganze wird von wunderschönen Bildern unterstrichen. Die Berichte zu den einzelnen Orten werden immer wieder von Anekdoten bzw. „Gedankensplittern“ unterbrochen.

    Dieses Buch eignet sich sicherlich für Segelbegeisterte, aber genauso für jeden, der an der Welt und den Menschen interessiert ist und an einem Reisebericht Freude hat. Ich würde am liebsten sofort für eine Etappe mit auf den Katamaran steigen, um wenigstens ein kleines bisschen an diesem Abenteuer teilzunehmen.  

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    sternenstaubhhvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Fernweh vom Feinsten - Zum Träumen schön
    Fernweh vom Feinsten - Zum Träumen schön

    Das Buch "Blau Türkis Grün" von Mareike Guhr beschreibt nicht nur die Farben des Wassers, sondern nimmt den Leser geradewegs mit. Kaum ein Buch kann den Wunsch des Fernwehs so stillen. Frau Guhr selbst ist begeisterte Seglerin und versteht es diese Begeisterung und Freude an den Leser weiterzugeben, auch Landratten werden mit diesem Buch glücklich. Seien es die einmalig hinreißenden Bilder oder die ansprechenden Beschreibungen. Mit Frau Guhr würde jeder gerne mitsegeln und neue Länder entdecken. Das Cover des Buches wurde passend aufgewählt und ist an für sich schon ein absoluter Hingucker. Für mich ist das Buch "Blau Türkis Grün" ein Buch, in dem man immer wieder einmal blättern kann und nicht nur fürs Bücherregal.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Aqua__s avatar
    Aqua__vor 9 Tagen
    Starker Bildband

    Blau, Türkis, Grün. Segeln, Horizont, Freiheit. Genau das hat Seglerin Mareike Guhr erlebt. Sie ist mit einem Segelboot einmal um die Welt gesegelt, wortwörtlich durch Höhen und Tiefen und hat dabei wünderschöne Orte wie auch Menschen gesehen, gelernt, wie man ein Boot repariert und vieles mehr.
    Eine unglaubliche Reise, die inspiriert und uns zeigt, dass alles möglich ist. Ein Buch nicht nur für Segler, sondern auch für Reiselustige oder auch nur für diejenigen, die davon träumen und den Alltag für einen Moment verlassen wollen.
    Es ist ein wirklich schönes Abenteuerbuch aus dem echten Leben. Die Bilder sind sehr schön gewählt und die Qualität lässt keine wünsche offen. Es ist ein echtes Buch, über die Reise einer starken Frau!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    kruemelmonster798s avatar
    kruemelmonster798vor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Fernweh! Ganz schlimm... Und Respekt vor den Touren!
    Fernweh und Bewunderung auslösend

    Schon der erste Eindruck des Buches des fast quadratischen Buches ist beeindruckend, in Hochglanz und die Farbe des Meeres lässt schon hier ahnen, dass der Buchtitel nicht zu viel verspricht.

    Blau, Grün, Türkis und Hellblau, Schwarzblau, Blaugrün..so wird die Farbverliebtheit auch schon im Klappentext angekündigt.

    Mit hat der Bildband samt seiner Erzählungen sehr gut gefallen, es war genau die richtige Mischung aus wunderschönen, manchmal auch beängstigenden Fotos und dazu passenden "Gedankensplitter" (so von der Autorin genannt) und Reiseerzählungen, garniert von Muschelzeichnungen.

    Das Layout ist genau mein Fall, abwechslungsreich - die Gedankensplitter sehen beispielsweise aus, als ob sie mit einer alten mechanischen Schreibmaschine geschrieben wären - und doch klar und übersichtlich strukturiert.

    Die Fotos und Geschichten lassen einen Einblick in die beeindruckende Reise zu.

    Gerade Details fand ich interessant, z. B. dass man - bevor man an Deck Wäsche zum Trocknen aufhängen kann - erst mal die Salzschicht entfernen muss (wegen der Wasserbindung des Salzes).
    Oder das Foto einer Werkstatt unter freiem Himmel, für Industriestandortgewöhnte schon exotisch. Und welch bürokratischer Aufwand manchmal erforderlich ist.

    Am schönsten waren aber tatsächlich die Fotos vom Meer samt seiner vielen Bewohner. Wobei ich einer Coconut Crab nicht wirklich "in echt" begegnen möchte, ich hätte nicht gedacht, dass ein Krebs so riesig sein kann.

    Gerade weil ich wohl nie in all die wunderschönen Ecken der Erde kommen werde, die Mareike Guhr besegelt hat, ist das Buch umso beeindruckender für mich. Man muss kein Segler sein, um hier Fernweh zu bekommen.

    Kommentieren0
    76
    Teilen
    StSchWHVs avatar
    StSchWHVvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Mehr Bildband als "Buch" aber eben auch ein richtiges schöner Bildband.
    Mareike Guhr - Blau Türkis Grün

    Ein schönes Fernweh-Buch voller wundervoller Fotos und cooler Geschichten. Vor allem die Kürze der geschriebenen Beiträge ist hier ein echter Pluspunkt. Die Texte lesen sich wie ein Blog und sind perfekt für kleine Sehnsuchtsausflüge mitten im Alltag. Da die Autorin selbst seit Jahren für Segelmagazine schreibt, ist nicht zu verwundern, dass sie ihr Metier und ihre Leserschaft kennt.

    Allerdings: so richtig viel Einblick in die Autorin und ihr Schiff erhält man nicht. In die zahlreichen Mitsegler, die diese Reise begleitet haben, und die in einem abschließend Interview noch einmal genannt werden, auch nicht. Schadet aber nichts. Immer noch ein schöner Band zum Verschenken oder hin und wieder selbst drin schmöckern und von fernen Horizonten träumen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Arachn0phobiAs avatar
    Arachn0phobiAvor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Knappe fünf Sterne: Tolles Fernwehbuch, das aber gerne noch ausführlicher hätte sein können, da es sich wunderbar leicht weglesen ließ.
    Fernweh

    Dies ist ein Buch, bei dem ich fast zum reinen Coverkäufer geworden wäre. Glücklicherweise klang auch der Inhalt durchaus passend und interessant, von daher war die Entscheidung absolut vertretbar für mich. Und gleich vorweg: Ja, im Großen und Ganzen hält auch der Inhalt, was Cover und Titel versprechen. Für Menschen mit der ewigen Sehnsucht nach dem Meer, nach dem Geruch des Salzes in der Luft… für diese Menschen ist dieses Buch dahingehend geeignet, dass sich nach der Lektüre vermutlich ein paar neue Pins auf der mentalen „Da muss ich hin!“-Weltkarte befinden.

    Aber ich fange lieber von vorne an. Das Buch ist in kurze Kapitel gegliedert, die immer einen auf irgendeine Weise bemerkenswerten Ankerpunkt der Weltumsegelung der Autorin beinhalten. Mal ist es das Land, mal die Menschen, mal Phänomene der Natur… Insgesamt sind die Kapitel angenehm kurz und stets mit mindestens einem, meist mehreren farbenprächtigen Bildern garniert. Die Qualität der Bilder kommt dabei allerdings nicht an die eines professionellen Bildbands heran (was ich im Vorfeld fälschlicherweise gedacht hatte), sondern sind eigentlich eher sehr gute Urlaubsschnappschüsse und Illustrationen der Reise. Aber zusammen mit dem eher lockeren, leichten Schreibstil passt das alles sehr gut zusammen.

    Dazwischen eingestreut ist immer mal eine Doppelseite, auf der die Autorin ihre Gedanken zur Reise, zu ihrer Intention oder auch zum Thema Heimweh ein wenig erläutert. Aufgrund der Kürze empfand ich auch diese kleinen Unterbrechungen nicht als störend, sie fügten sich doch recht gut ins Gesamtbild ein.

    Die Kapitel selbst schildern wie erwähnt ja nur einige der Stops. Diese sind zwar – bis auf das quasi einleitende Kapitel – in chronologischer Reihenfolge, geben aber natürlich nicht jedes einzelne Detail der Reise wieder. Und das hätte ich persönlich auch nicht gebraucht! Es kamen so schon teilweise recht viele Fachbegriffe aus dem Bereich des Segelns und der Schiffsbestandteile vor, und wer wie ich vielleicht noch den Bug vom Heck auseinanderhalten kann, es danach aber schon aufhört, der hätte sich vielleicht doch noch ein kleines Glossar gewünscht. Zumindest sind das Details, die ich gar nicht ausführlicher brauche, von daher passt das Buch in seiner Gesamtheit einfach sehr gut. Ich denke, es dient in erster Linie dazu, die Sehnsucht nach fernen Inseln, nach dem Meer zu wecken und veranschaulicht, warum die Autorin am Ende jahrelang auf ihre Heimat, Freunde und Familie verzichtete und sich dafür entschied, Urlauber um die Welt zu segeln. Ich hätte jetzt auf jedenfalls wirklich Lust, sie auf einer Etappe zu begleiten – und somit ist doch das Ziel erfüllt, denke ich.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Leseratte83s avatar
    Leseratte83vor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Mit einem Katamaran um die Welt. Fast wie ein Bildband.
    Tolles Segelbuch

    Ein schönes Segelbuch zum Verschenken mit tollen Geschichten und Bildern. Am liebsten will man gleich eine Koffer packen und einen schönen Urlaub auf den Segelboot verbringen. Dabei viele neue Länder kennenlernen und Selgelabenteuer erleben.

    "Den Wind in den Segeln, das tiefblaue Wasser unter dem Kiel und endlose Weite am Horizont ... für viele Segler ist das der Inbegriff der Freiheit. Mit dem Segelboot einmal um den Globus – Seglerin Mareike Guhr hat diesen Traum gelebt." (Teil der Kurzbeschreibung vom Buchrücken)

    Wir dürfen mit der Autorin auf dem 50-Fuß-Katamaran zu den schönsten Ecken der Welt von Panama bis nach Südafrika und Fiji.
    Besonder sie Bilder sind sehr beeindruckend. Aber auch die Texte haben mir gut gefallen. Ich bin eigentlich nur segel Leihe, war bisher nur als Gast auf Segelbooten dabei. Aber durch dieses Buch habe ich Lust bekommen, doch noch einmal einen längeren Segelurlaub zu machen.
    Auch die Texte waren für mich sehr interessant. Besonders weil der Schreibstil auch sehr gut zu lesen ist.

    Zwar kenne ich nicht so viele Segel-Bücher, aber dieses hat mir sehr gut gefallen und man bekommt Lust auf mehr.



    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Marakkarams avatar
    Marakkaramvor 15 Tagen
    Sehnsuchtsorte

    Dies ist die Geschichte einer Frau, die sich im Laufe ihres Lebens immer wieder verliebt. Immer wieder neu. Einmal verliebt sie sich in die Farbe Blau, dann in die Farbe Grün, auch in Türkis, Hellblau, Schwarzblau, Blaugrün und natürlich in die kristallklare Schönheit des Wassers verliebt sie sich.

    "Blau Türkis Grün" sind Momentaufnahmen. Kein klassischer Reisebericht, sondern eine recht gelungene Mischung aus Fotos, Tagebuch-Gedankensplitter und Reisebericht.

    Dabei geht die Skipperin Mareike Guhr, die insgesamt 4,5 Jahre unterwegs war, auch nicht chronologisch vor. Es sind jeweils kurze Einblicke, die sie dem Leser vermittelt - mal mehr, mal weniger tief.

    Ich persönlich hätte gern mehr über das tägliche Leben auf dem Wasser, das Miteinander sowie Land und Leute gelesen. Das hat mir in anderen Büchern schon besser gefallen.

    "Blau Türkis Grün" besticht in erster Linie mit qualitativ hochwertigen, traumhaften Fotos, auch Unterwasseraufnahmen und den Gedankensplittern, die sich textlich durch Schreibmaschinenstil abheben.

    Selbstredend unterhalten auch die Reiseberichte, aber da hab ich mir halt manchmal mehr gewünscht. Vor allem auch, weil es keine Chronologie gibt, sondern nur Stationen und Situationen hervorgehoben werden.

    Fazit: Wen traumhafte Bildaufnahmen begeistern und wer sich an Sehnsuchtsorte wegträumen möchte, der ist hier genau richtig. Wer dazu noch mehr über Land und Leute erfahren möchte, dem sind die Texte evtl. das ein oder andere Mal zu dürftig.
    Mich hat es trotzdem großartig unterhalten und ich blättere gerne immer wieder mal durch und träume mich weg.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    KerstinThs avatar
    KerstinThvor 2 Monaten
    Ich bin gesapnnt, wie es Mareike Guhr auf ihrem Katamaran während der Weltreise ergangen ist und was sie zu berichten hat. Ich hoffe es sind auch schöne Fotos enthalten. :)
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks