Mareile Raphael Schicksalhafte Begegnungen: Fateful encounter (Schicksalsreihe 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schicksalhafte Begegnungen: Fateful encounter (Schicksalsreihe 1)“ von Mareile Raphael

Zwei Familien in Los Angeles, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf der einen Seite die Harpers, wohnhaft in Bel Air, Inhaber eines eigenen Krankenhauses und dadurch gut situiert. Auf der anderen Seite die Morgans, die im Valley leben und sich finanziell gerade so über Wasser halten können. Das Leben der Harpers, vor allem das des erstgeborenen Sohnes Vincent, ist regelmäßig Inhalt von Artikeln in den Boulevardmagazinen der Stadt. Vincent genießt als Sohn des Klinikleiters Vorzüge im Krankenhaus, um die ihn einige der anderen Ärzte beneiden. Privat jagt der gut aussehende Endzwanziger den Frauen nach, womit er sich einen Ruf als Frauenheld erworben hat. Die Morgans dagegen leben zurückgezogen in ihrem kleinen Haus. Natessa, erwachsene Tochter des Hauses, verfolgt die Geschichten über Vincent in den Magazinen und träumt davon, ihn einmal persönlich kennenzulernen. Als dies dann wirklich passiert, läuft es ganz anders ab, als Natessa sich das vorgestellt hat. Doch es bleibt nicht bei der einen Begegnung, ihre Wege kreuzen sich erneut. Der Kontakt der beiden ist allerdings nicht der einzige zwischen den Familien. Es gibt mehr Verwicklungen, als es zunächst den Anschein hat. Missverständnisse bauen sich auf, Intrigen werden gestrickt, ein Chaos an Gefühlen entsteht. Dadurch ist mit einem Mal nichts mehr wie es vor der ersten Begegnung von Vincent und Natessa war.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Komplex, spannend und wahnsinnig unterhaltsam!

    Schicksalhafte Begegnungen: Fateful encounter (Schicksalsreihe 1)
    annso24

    annso24

    10. October 2016 um 11:41

     Cover:Das Cover passt auf jeden Fall zum Inhalt, was für mich schon einmal sehr positiv einzuordnen ist. Es ist schön anzusehen mit den hellen Farben. Mich hätte es denke ich in der Buchhandlung nicht absolut angesprochen sodass ich ohne es nicht mehr gehen könnte abergelungen ist es definitiv.Inhalt:Die beste Soap, die ich je gelesen haben. Normalerweise bin ich gar kein Fan von sowas aber Mareile Raphael konnte mich mit ihrem Buch dermaßen begeistern. Am Anfang fehlte mir ein wenig die Spannung, sodass ich nicht wirklich gefesselt wurde aber das änderte sich bald. Intrigen, Verrat, Schmerz, Verzweiflung und ein kleiner Schimmer Hoffnung auf das große Glück. Es passierte wahnsinnig viel, sodass ich mich wirklich zu keiner Zeit gelangweilt fühlte aber auch nicht überrannt. Der Handlungsstrang war sehr kreativ und komplex ausgearbeitet, sodass die mehr als 500 Seiten auf eine gute Weise gefüllt wurden.Zum Inhalt kann ich euch nur sagen, dass ihr das einfach selbst lesen müsst, denn so aufregende Unterhaltung findet man nicht überall. Charaktere:Wir treffen auf zahlreiche Charaktere. Die Geschichte beginnt mit den beiden Protas Natessa und Vincent. Ich mochte Natessa sehr. Sie ist eine sympathische junge Frau mit einem großen Maß an Gutmütigkeit und einem großen Herz. Sie und ihre Familie haben sich sofort in mein Herz geschlichen. Trotz ihrer ärmlichen Verhältnisse sind sie glücklich mit dem was sie haben. Sie arbeiten zusammen und jeder ist für den anderen da. Eine Familie voller Herzlichkeit.Vincent ist meines Erachtens der stärkste Charakter dieses Buches, da er die größte Entwicklung durchmacht. Ein angesehener Arzt mit Frauengeschichten, die man nicht mal an 4 Händen abzählen könnte. Doch dann kommen diese Frauen in sein Leben und alles ist plötzlich ganz anders als es voher war...Alle Charaktere wurden von Mareile Raphael sehr vielseitig und kreativ gestaltet. Jeder verfolgt andere Ziele, er eine mehr und der andere weniger drastisch. Die Figuren sorgen für richtig viel Spannung und die zunehmbar erkennbaren Verhältnisse konnten mich total in irhen Bann ziehen.Schreibstil:Anfänglich fiel mir die Geschichte nicht leicht. Grund dafür waren unter anderem die Sichtwechsel. Die Erzählperspektive ist gewöhnungsbedürftig, da der Fokus immer wechselt und der auktoriale Erzähler viele Personen im Blick hat. Ich hätte es angenehmer gefunden, wenn die Sichtweisen angekündigt beziehungsweise gekennzeichnet wären. Dazu kam hinzu, dass die Geschichte mich am Anfang nicht wirklich fesseln konnte. Irgendwie fehlte mir die Spannung. Aber je mehr ich las, desto mehr kam ich rein bis ich zum Ende hin so mitfieberte, dass ich mich beherrschen musste, die Seiten nicht vor zu bättern. Trotz dem schwierigen Anfang lies sich die Geschichte leicht und fließend lesen. Ich konnte mir alle Orte und Personen sehr gut vorstellen und tauchte immer mehr in die Geschichte ab.Fazit:Liebe Mareile Raphael, was soll ich denn jetzt tun? Ich muss Band 2 so unbedingt haben und kann es nicht erwarten zu erfahren, wie es weitergeht. Ich habe die Charaktere lieben gelernt und all die Spannung, die zwischen den Figuren herrscht. Ich habe mich wirklich gefühlt wie einer Soap und das konnte mich überraschenderweise total begeistern. Ich kann es euch absolut empfehlen, auch wenn der Anfang nicht so leicht war.

    Mehr
  • Leserunde zu "Schicksalhafte Begegnungen: Fateful encounter (Schicksalsreihe)" von Mareile Raphael

    Schicksalhafte Begegnungen: Fateful encounter (Schicksalsreihe)
    MareileRaphael

    MareileRaphael

    Schicksalhafte Begegnungen - Fateful encounter Wenn Du gerne Geschichten von Liebe und Romantik liest, die mit Verwicklungen und Intrigen gewürzt sind, dann ist "Schicksalhafte Begegnungen - Fateful encounter" genau das Richtige für Dich.Im Mittelpunkt des Geschehens stehen zwei sehr unterschiedliche Familien.Die eine ‚reich und berühmt‘ - die andere aus der Mittelschicht, ohne Beachtung in der Öffentlichkeit.Die Harpers leben in Bel Air und sind Inhaber einer Klinik. Die Morgans leben im Valley und halten sich finanziell gerade so über Wasser. Die Familien bekommen Kontakt zueinander, als Vincent Harper und Natessa Morgan sich treffen. Sie kennt ihn aus den Zeitungen und schwärmt heimlich für ihn, er beachtet sie anfangs kaum.Durch das Zusammentreffen der Sprösslinge entstehen Verwicklungen, Verwirrungen sowie ein ziemliches Gefühlschaos. Dabei bleiben die beiden nicht die einzelnen Familienmitglieder, die aufeinander treffen.Ich bin die Autorin dieses Romans, zu dem es mindestens eine Fortsetzung geben wird. Für die Leserunde stelle ich 7 Exemplare (2 Prints und 5 Ebooks) zur Verfügung. Gebt bitte an, falls Ihr nur in den Lostopf mit den beiden Prints möchtet. Bei den Ebooks stelle ich EPub und Mobi zur Verfügung.Es werden LeserInnen gesucht, die Liebesgeschichten mit Herzschmerz mögen, in denen das Geschehen manchmal auch zu Tränen rührt.Eine Leseprobe findet Ihr bei Amazon oder auf meinem Autorenblog (http://blog.mareileraphael.de). Bewerbt Euch, indem Ihr mir mitteilt, ob es in Eurem Leben auch schon eine schicksalhafte Begegnung in Liebesdingen gab. Gerne auch, wie diese ausgegangen ist. Eine paar Worte dazu, was Ihr von dem Buch erwartet, wären schön, sind aber nicht Bedingung. LeserInnen, die das Buch selber erworben haben, sind natürlich auch herzlich in dieser Leserunde willkommen. Die Bewerber sollten mindestens zwei Rezensionen auf ihrem Profil haben. Ersatzweise kann der Bewerbung auch ein Link zum Blog beigefügt werden, auf dem sich mindestens zwei aktuelle Buch-Rezensionen befinden.Mit dem Gewinn eines der sieben zu verlosenden Exemplare ist die zeitnahe Teilnahme an der Leserunde sowie eine Rezension auf Loverlybooks verpflichtend. Das Posten der Rezensionen auf anderen Plattformen ist erwünscht, aber keine Bedingung.Ich behalte mir das Recht vor, erwiesene Nichtleser von der Verlosung auszuschließen!Auf Eure Bewerbungen freue ich mich. Lasst uns gemeinsam ein paar schöne Lesestunden verbringen. Liebe GrüßeMareile Raphael

    Mehr
    • 64