Marek Krajewski Der Kalenderblattmörder

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(3)
(5)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Kalenderblattmörder“ von Marek Krajewski

Ein Kriminalfall aus dem Breslau der zwanziger Jahre. »Krimi des Jahres 2004« in PolenBreslau 1927. Die Damen der Gesellschaft geben sich in ihren eleganten Wohnungen der Leidenschaft für Musik hin und feiern nebenbei gern auch mal eine Orgie. In den Kneipen hocken verkommene Gestalten, in Hinterzimmern wird Kokain geschnupft, und der selbsternannte Prophet Aleksiej von Orloff verkündet in gutbesuchten Vorträgen den Weltuntergang. Da werden in der Stadt mehrere grausame, akribisch geplante Morde verübt. Ein Musiker wird bei lebendigem Leibe eingemauert, ein Schlosserlehrling in Stücke gehackt, ein Stadtrat mit einer Klaviersaite an einem Fuß am Kronleuchter aufgehängt und erstochen. Bei jedem der Opfer findet man ein abgerissenes Kalenderblatt. Kriminalrat Eberhard Mock wird mit den Ermittlungen beauftragt. Er gilt als »Jagdhund« mit unfehlbarem Instinkt, welcher allerdings hin und wieder von seinem Hang zum Alkohol getrübt wird. Obendrein wird Mock ausgerechnet jetzt von seiner Frau verlassen und sein Neffe, für den er sich verantwortlich fühlt, gerät auf die schiefe Bahn. Am liebsten würde sich Mock ganz dem Studium der lateinischen Literatur widmen Doch statt dessen muß er in den Stadtarchiven jahrhundertealte Dokumente studieren, die ihn auf die Spur des Mörders führen sollen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

SOG

Ein neues Meisterwerk von Yrsa: Kühl, kühler, SOG

oberchaot

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Kalenderblattmörder" von Marek Krajewski

    Der Kalenderblattmörder
    PaulTemple

    PaulTemple

    25. September 2012 um 17:10

    Die von mir noch beim Vorgänger weitestgehend vermisste historisch-kulturelle Atmosphäre gelingt Krajewski beim Kalenderblattmörder deutlich (!) besser. Der Kriminalfall, in dem Mock diesmal hinter einem ominösen Serienmörder her ist, bildet nur eine Facette im Buch, welches vor allem durch atmosphärische, historische Schilderungen und dem schier wahnsinnigen Charakter des Hauptprotagonisten punktet. Mock ist gewalttätig, sadistisch, suizidgefährdet, brutal und bisweilen herzlos - doch auch ein begnadeter Polizist. Durch die Untersuchungen der Mordfälle taucht der Leser diesmal auch tief in die Stadtgeschichte Breslaus ein - was beim Vorgänger leider nicht so stark im Fokus stand. Ich habe mich mit dem "Kalenderblattmörder" bestens unterhalten gefühlt und freue mich sehr auf den nächsten Fall!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Kalenderblattmörder" von Marek Krajewski

    Der Kalenderblattmörder
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. October 2011 um 21:20

    Der etwas andere Krimi. Breslau (heute Polen), in den 20er Jahren, Krimalrat Eberhard Mock ermittelt in seinem ersten Buch-Fall. Dieser Mock ist nicht irgendwer, sondern ein selbstsüchtiger, arroganter, korrupter, Selbstjustiz ausübender Kommissar. Er lässt keine Exzesse aus (Alkohol, Frauen, Essen) und muß in seinem Privatleben einen Fehler nach dem anderen ausbügeln. Nebenbei hat er noch eine Mordserie des Kalenderblatt-Mörders, der bei jedem Tatort ein Kalenderblatt hinterlässt, zu klären... Der Roman ist gut geschrieben und in jeder Hinsicht deftig. Dazu kommt eine recht unbekanntes Umfeld, Stadt und Zeit betreffend. Interessant, was es ausmacht, ohne die uns heute bekannten technischen Voraussetzungen (Mobiltelefone, Computer, Labore) ermitteln zu müssen. Dennoch ist die Mordserie nur ein Teil der Geschichte. In jeder Hinsicht unkonventionell, ungewohnt und anders. Und dass sind nicht die schlechtesten Argumente...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Kalenderblattmörder" von Marek Krajewski

    Der Kalenderblattmörder
    Jade

    Jade

    24. November 2008 um 11:18

    Krajewski malt ein wunderbares, frivoles und pikantes Sittengemälde der 20er-Jahre des letzten Jahrhunderts in Breslau. Er beschreibt die Stadt, die Beziehungen und die Charaktere so mitreissend, dass der Plot fast nebensächlich wird. So nebensächlich, dass ich die Auflösung des Falls fast verpasst hätte....