Maren Gottschalk Jenseits von Bullerbü

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jenseits von Bullerbü“ von Maren Gottschalk

Aufgewachsen ist die berühmte Erzählerin auf einem kleinen, idyllischen Bauernhof im südschwedischen Sm land, der durch die Geschichten aus Bullerbü" berühmt geworden ist. Eine Kindheit, die, wie man weiß, von Gefühlen wie Freiheit und Sicherheit bestimmt wurde. Weniger bekannt ist jedoch, wie Astrid Lindgrens Leben weiterging, nachdem sie das Paradies ihrer Kindheit verlassen musste.Maren Gottschalk zeichnet den Weg der großen Autorin sorgfältig und liebevoll nach - von dem einfachen Bauernmädchen aus Bullerbü zur weltberühmten Kinderbuchautorin.

Die Lebensgeschichte von Astrid Lindgren, die ihr ganzes Leben lang für das Kind in ihr Bücher schrieb.

— Waschbaerin

Die Geschichte hinter den Geschichten - da sieht man Astrid Lindgren's Bücher mit ganz anderen Augen.

— IZaubermausI

Stöbern in Kinderbücher

Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

Das Cover spricht für sich, aber der Inhalt ist noch viiieeellll besser. Dieses Buch legt auch der größte Lesemuffel nicht mehr aus der Hand

BeaSurbeck

Petronella Apfelmus - Überraschungsfest für Lucius

Meine Tochter hat eine neue große Liebe in der Kinderliteratur, zum Gluck gibt es noch viel Lesestoff von Petronella Apfelmus.

Nil

Woodwalkers - Hollys Geheimnis

Das tierische Abenteuer geht weiter!

secretworldofbooks

Celfie und die Unvollkommenen

eine kreative Idee mit interessanten Charakteren, deren Plot mich leider nicht zur Gänze mitnehmen konnte.

Siraelia

Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft

Duftig, geheimnisvoll und abenteuerlich - für alle Fans der Glücksbäckerei!

Smilla507

Rotzhase & Schnarchnase - Möhrenklau im Bärenbau

Sehr lustige Geschichte um eine Bärin und einen Köttel essenden Hasen - ungewöhnlich und mal was anderes

Smilla507

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Astrid Lindgren: "Ich schreibe immer für das Kind in mir"

    Jenseits von Bullerbü

    Waschbaerin

    12. November 2017 um 17:48

    Wer kennt sie nicht, die "Mutter" von Pippi Langstrumpf, Karlson und vielen anderen kleinen Persönlichkeiten aus unzähligen Kinderbücheren?In "Jenseits von Bullerbü" wirft Maren Gottschalk einen oder besser mehrere Blicke auf das private Leben von Astrid Lindgren. Geboren und aufgewachsen auf einer schwedischen Insel verlebte sie mit ihrer Familie recht unbeschwerte Kinder- und Jugendjahre. Das Leben war einfach, aber schön. Doch die Unbeschwertheit kann sie nicht mit hinüber ins Erwachsenenalter retten. Während ihrer Ausbildung verliebte sie sich in ihren wesentlich älteren Chef und wurde von ihm schwanger. Ein schockierender Zustand. Diese junge Frau brach damit für alle sichtbar in eine Ehe ein. Die rechtlichen Gegebenheiten waren damals so, dass sie an die betrogene Ehefrau eine hohe Summe als Wiedergutmachung hätte zahlen müssen. Man frage lieber nicht nach der Logik, die dahinter stand. Also entschloss sich Astrid Lindgren, ihren Heimatort zu verlassen und das Kind weit weg zur Welt zu bringen. Es folgten entbehrungsreiche und harte Jahre. Ihren kleinen Sohn musste sie zu Pflegeeltern geben, damit sie genügend Geld für ihn und sich selbst verdienen konnte. Ihr Leben lang wird sie mit dieser Entscheidung hadern. Doch irgendwann wendete sich das Blatt. Astrid lernte einen guten Mann kennen, heiratete und bekam noch eine Tochter. Zur Ablenkung, als diese Tochter erkrankte, erfand sie lustige Geschichten, die sie später auch zu Papier brachte. Ihre Berufung war gefunden. Von nun an schrieb sie, wie sie selbst sagt, immer für das Kind in ihr selbst. Dabei sind es nicht nur lustige Geschichten, auch Krankheit und Tod werden eingearbeitet. Das Glück blieb ihr nicht das ganze Leben lang hold. Ihr Ehemann war weniger stark als es zu Anfang ihrer Verbindung schien und suchte Zuflucht im Alkohol. Am Ende starb er auch daran. Auch ihren Sohn, der mit seinem Leben oft hadert, musste Astrid nach vielen Aufs und Abs beerdigen.Schrieb Astrid gegen die eigene Traurigkeit? Oder bewahrte sie sich ihr ganzes Leben lang im Herzen einen Platz, an dem sie das Kind in sich selbst pflegen und aufheitern konnte?Je älter sie wurde, umso mehr scheute sie die Öffentlichkeit. Sah die Verlogenheit in der Welt - vor allem auch in der Politik und brachte diese Zustände in ihren Erzählungen zur Sprache. Man sagt, sie habe dadurch auch auf Entscheidungen in der Politik Einfluss genommen. Ein leichtes Leben hatte Astrid Lindgren ganz sicher nicht. Doch was dem Leser in Erinnerung bleibt, sind wunderschöne Kinder- und Jugendbücher,  die wohl noch viele Jahre lang ihre Leser in den Bann ziehen werden. 

    Mehr
  • Rezension zu "Jenseits von Bullerbü" von Maren Gottschalk

    Jenseits von Bullerbü

    yoko

    02. February 2008 um 13:17

    Maren Gottschalk hat eine liebevolle Biographie über Astrid Lindgren geschrieben. Man hat das Hörbuch noch gar nicht geöffnet und ahnt schon, wie viel Herz in dem Werk steckt, da die Gestaltung des Covers an eine warme, vertraute Sommerwiese erinnert. Die Autorin erzählt lebendig und in einer wunderbaren Sprache von dem Leben der berühmten Schwedin. Dabei strickt sie an einigen Stellen ganz raffiniert die eigenen Berichte der Schriftstellerin in den Text hinein, so dass man für kurze Momente das Gefühl hat, als spräche Astrid selbst von ihrem Leben. Der Zuhörer lauscht nicht nur den einzelnen Lebensstationen Astrids - ich nenne sie hier auch ohne Nachnamen, da es ja in Schweden normalerweise so üblich ist - sondern er erfährt noch mehr über die Kinderbuchautorin und ihre Bücher, über deren eigene Geschichte der Entstehung und die Bedeutung. Und in alldem lächelt man über diese eigenwillige Frau, die die Stimme der Kinder war. Man möchte tatsächlich zu ihr laufen, sie umarmen und ihr danken, dass es sie gegeben hat und ihr Erbe noch Jahre später in den Kinderzimmern stehen wird. Maren Gottschalk ist es gelungen, ein Bild über Astrid zu malen, das man sich gern an die Wand hängen möchte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks