Marga Berck Sommer in Lesmona

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(3)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sommer in Lesmona“ von Marga Berck

Diese Briefe der Jahrhundertwende, geschrieben von einem jungen Mädchen aus reichem Hanseatenhaus, fügt sich zu einem vom Leben verfaßten Roman, der an die Welt Fontanes und seiner Frauengestalten erinnert.

Ein kleines (Lebens-) Meisterwerk!

— MyriamErich
MyriamErich

Stöbern in Romane

Zeit der Schwalben

Einer toller, berührender Roman ... ein Ereignis, das man keinem Mädchen wünscht!

engineerwife

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Aufgrund des Schreibstil und der komplexen Geschichten Angolas nicht mein Buch.

Hortensia13

Damals

Jahrzehntelanges Über-die-Schulter-Schauen. Trotz des gekonnten Stils empfand ich dieses Buch als überaus anstrengend.

TochterAlice

Töte mich

Ein leichtes und doch doppelbödiges Kabinettstück, unterhaltsam und grazil-heftig.

Trishen77

Drei Tage und ein Leben

Mitreisend und grausam

dartmaus

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Briefe erzählen Geschichten

    Sommer in Lesmona
    MyriamErich

    MyriamErich

    04. August 2015 um 09:34

    Briefe, die Geheimnisse eines ganzen Lebens verraten. Briefe über eine kurze Sommerromanze in Lesmona, die an gesellschaftlichen Konventionen zerbricht. Adelig zu sein, ist ein großes Privileg, doch auch sie haben Pflichten. In ihren Briefen an ihre Schwester Bertha, lässt Martha ihre Schwester an ihrem Leben teilhaben. Sie schreibt von ihrer Liebe zu dem Engländer Percy. Was zu Beginn als kurze, launenhafte Liebschaft erscheint, zieht folgenschwere Ereignisse mit sich. Kaum zu glauben, dass diese Briefe, auf die man noch nicht einmal die Antworten erhält, eine ganze Geschichte erzählen können. Und doch ist es so. Diese Briefe lassen den Leser einfach nicht mehr los. Es ist faszinierend, dass sie der Feder einer damals 17-jährigen Adeligen entsprangen und dennoch eine solche Aussagekraft haben. Sie zeigen, was gesellschaftliche Konventionen bewirken können. Eine Pflichtlektüre für alle Bremer!

    Mehr
  • Frage zu "Sommer in Lesmona" von Marga Berck

    Sommer in Lesmona
    NiMe

    NiMe

    Hallo zusammen,
    ist denn jemandem bekannt, ob es eine englische Übersetzung/Ausgabe von Marga Bercks "Sommer in Lesmona" gibt?

    Vielen Dank vorab.

    • 3
  • Rezension zu "Sommer in Lesmona" von Marga Berck

    Sommer in Lesmona
    Etoile

    Etoile

    10. February 2009 um 15:10

    Dieses Buch hat mich wirklich sehr überrascht. Als ich damit anfing, hätte ich es fast gleich wieder weggelegt, so schnulzig erschien es mir. Aber da es sich um echte Briefe handelt, las ich weiter. Die Geschichte nimmt daraufhin eine Dynamik an, die Tolstoi nicht hätte besser konstruieren können. Am Ende war ich schockiert über die Abgründe, die sich über die damalige Zeit und Gesellschaft auftun. Emfpehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Sommer in Lesmona" von Marga Berck

    Sommer in Lesmona
    nati1981

    nati1981

    13. June 2007 um 22:43

    Gut zu lesen. Hinterlässt aber eine traurige Grundstimmung. Es wird einem bewusst, dass vor nur 100 Jahren ein solcher gesellschaftlicher Druck herrschte, dass sie es lieber in Kauf nimmt, ihr Leben lang unglücklich zu sein, als sich der Gesellschaft und den Eltern zu stellen. Tragisch...