Margaret Atwood

 4,2 Sterne bei 2.006 Bewertungen
Autorin von Der Report der Magd, Die Zeuginnen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Margaret Atwood (©(c) BerlinVerlag)

Lebenslauf von Margaret Atwood

Dystopien aus Kanada: Margaret Eleanor Atwood, geboren am 18. November 1939 in Ottawa, ist eine kanadische Schriftstellerin. Sie studierte Englisch und Literatur am Radcliffe College der Harvard University und an der University of Toronto. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie als Dozentin der Literaturwissenschaft an diversen Universitäten. 

Ihr Debüt als Autorin gab sie mit ihrem Roman „Die Essbare Frau“. Bekannt wurde sie aber vor allem mit ihrem dystopischen „Report der Magd“, in dem aus den USA die Republik Gilead wurde, in der Frauen einen rechtlosen Besitz der Männer darstellen. Hierfür wurde sie mit dem General´s Award for Fiction ausgezeichnet. Die Fernsehadaption ihres Werkes „Der Report der Magd“ („The Handmaid's Tale“) machte die Kanadierin Margaret Atwood weltweit bekannt. 

Darüber hinaus schrieb die Autorin zahlreiche Kurzgeschichten und Gedichte. Ihre Werke wurden in über dreißig Sprachen übersetzt. 

Für ihre herausragenden Arbeiten wurde Atwood bereits mit dem Booker Prize, dem Hammett Prize, dem Prinz-von-Asturien-Preis, dem Nelly-Sachs-Preis, dem National Book Critics Circle Award und dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Zudem bekam sie den Frank-Kafka-Literaturpreis.

Heute lebt die Autorin zusammen mit ihrer Familie in Toronto.

Neue Bücher

Cover des Buches Survival (ISBN: 9783827014016)

Survival

Neu erschienen am 29.07.2021 als Hardcover bei Berlin Verlag.
Cover des Buches Drei drollige Dramen (ISBN: 9783908778875)

Drei drollige Dramen

Erscheint am 15.09.2021 als E-Book bei Dörlemann.
Cover des Buches Drei drollige Dramen (ISBN: 9783038201014)

Drei drollige Dramen

Erscheint am 15.09.2021 als Hardcover bei Dörlemann.
Cover des Buches Die Kunst des Kochens und Auftragens (ISBN: 9783827014467)

Die Kunst des Kochens und Auftragens

Erscheint am 30.09.2021 als Hardcover bei Berlin Verlag.

Alle Bücher von Margaret Atwood

Cover des Buches Der Report der Magd (ISBN: 9783827013842)

Der Report der Magd

 (676)
Erschienen am 17.11.2017
Cover des Buches Die Zeuginnen (ISBN: 9783492316651)

Die Zeuginnen

 (162)
Erschienen am 31.08.2020
Cover des Buches Oryx und Crake (ISBN: 9783492311311)

Oryx und Crake

 (123)
Erschienen am 02.10.2017
Cover des Buches alias Grace (ISBN: 9783492313476)

alias Grace

 (109)
Erschienen am 02.10.2017
Cover des Buches Das Jahr der Flut (ISBN: 9783833309700)

Das Jahr der Flut

 (83)
Erschienen am 10.03.2014
Cover des Buches Hexensaat (ISBN: 9783328103363)

Hexensaat

 (64)
Erschienen am 12.11.2018
Cover des Buches Der blinde Mörder (ISBN: 9783833301728)

Der blinde Mörder

 (54)
Erschienen am 17.10.2009
Cover des Buches Die Geschichte von Zeb (ISBN: 9783833310232)

Die Geschichte von Zeb

 (43)
Erschienen am 13.07.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Margaret Atwood

Cover des Buches Oryx and Crake (ISBN: 9780349004068)Orishas avatar

Rezension zu "Oryx and Crake" von Margaret Atwood

Vom Untergang der Menschheit
Orishavor einem Tag

Eine dystopische Zukunft. Snowman lebt an der Küste in der Nähe von Neu-New York, zusammen mit den Crakers. Sein Tag ist streng getaktet, denn die Natur bestimmt seinen Tagesablauf. Auf einer Plattform, geschützt vor den Wolvogs und Pigoons, die das Gebiet unsicher machen, lebt Snowman in den Tag hinein. 

Dabei verliert er sich in Gedanken, die ihn zurück in seine Vergangenheit bringen, als er noch Jimmy war. In einem Forschungskomplex aufwachsend, lernt er als Teenager Crake kennen. Beide freunden sich an, doch beginnen mit zunehmenden Alter, unterschiedliche Wege einzuschlagen. Jimmy ist der wortgewandte, der einen Faible für alte Begrifflichkeiten hat. Crake ist das Superbrain, der nach dem Abschluss an einer Eliteeinrichtung im Labor "Paradice" zu forschen beginnt und dabei ein Supervirus erschafft, dass die Menschheit ausrottet.

Atwoods Dystopie "Oryx und Crake" ist der erste Teil der Trilogie "MaddAddam", die vom Ende der Menschheit handelt. Nun gibt es viele Untergangsszenarien und Atwood hat bereits mit dem "Report der Jagd" einen Klassiker vorgelegt. Mit "Oryx und Crake" legt sie noch ein Schippe drauf. Sie kombiniert aktuelle Themen - die Überbevölkerung der Erde, den Klimawandel, die genetische Modifikation von Essen und Tieren, den Selbstoptimierungswahn, Kinderpornographie - und verarbeitet diese zu einem komplexen Weltbild, dass unglaublich realistisch ist. Und dieser Realismus macht diesen ersten Band so unglaublich gruselig - denn viele der angeschnittenen Themen sind eben aktueller denn je und unserer Welt entnommen. Damit reiht sich dieser Auftakt in die großen Namen von Orwell, Huxley oder Collins ein und schafft dennoch eine ganz eigene Atmosphäre, der ich so auch noch nicht begegnet bin. 

Kurzum: Ein Lesemuss für alle Liebhaber dystopischer Literatur. Großartig geschrieben, realistisch und trotzdem ganz eigen. Unbedingt lesen!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Report der Magd (ISBN: 9783827013842)Darryl1208s avatar

Rezension zu "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

Erschütternd aber etwas einseitig
Darryl1208vor 3 Tagen

Ein erschütternder Roman, der sehr deutlich aufzeigt, was passiert, wenn Menschen die Macht an sich reissen, die behaupten im Namen eines Gottes zu sprechen.
Nur schade, das vermutlich nur von der weissen Bevölkerung gesprochen wird. Leider erschließt sich aus dem Buch nicht, wie Gilead mit Farbigen oder Native Americans umgegangen ist.
Die Anspielungen auf die Nazis (schwarze Uniformen, das Ausweisen von Juden) zeigen allerdings das die Autorin unfähig ist, die Völkermorde auf dem Nordamerikanischen Kontinent angemessen zu reflektieren.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Report der Magd (ISBN: 9783827013842)buchstabenwalds avatar

Rezension zu "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

Großes Kino!
buchstabenwaldvor 9 Tagen

Was soll man dazu sagen? Fesselnd. Beängstigend. Berührend. Grausam. Spannend. Anregend. Verstörend. 

·

In einer nahen Zukunft ist ein Großteil der Menschheit durch die selbst-verursachten Umweltsünden steril. Eine Gruppe von totalitär religiösen Unterdrückern hat das Regime übernommen. Menschen werden bewertet, verurteilt, entmündigt. Strenge Regeln beherrschen den Alltag. Kein Platz für Diversität, kein Platz für freien Willen. 

·

Wir verbringen die Zeit in Desfreds Kopf. Desfred ist eine Magd, eine Dienerin wider Willen, deren einzige Aufgabe es ist, ein gesundes Kind für ihren Herrn zur Welt zu bringen. Wir lesen ihre Gedanken, ihre Eindrücke, ihre Gefühle. Erfahren dabei mehr über die Welt in der sie lebt. Wie es dazu kam. Wie ihr Leben „vorher“ ausgesehen hat. 

·

Ein für mich extrem spannendes, wenn auch sehr sehr beängstigendes Zukunftsszenario. Desfreds intelligente und berührende Gedanken sind so nüchtern, so resigniert. Sie hat mit der Welt „vorher“ abgeschlossen und fügt sich, hat aufgehört zu hinterfragen. Dennoch ist ein rebellischer Funken Hoffnung in ihr, der nicht erlischt. Ihre Sehnsucht nach Liebe und Berührung, die Isolation, der sie ausgesetzt ist - das ist für mich als Leser die schlimmste Vorstellung. Keine Möglichkeit zu zwischenmenschlicher Interaktion streut Verzweiflung. 

·

Die Welt, die Margaret Atwood erschaffen hat, ist extrem, aber doch nicht gänzlich unrealistisch. Angst ist Macht, Angst lähmt die Menschen und lässt sie alles geschehen lassen. Fast ein leichtes, ein totalitäres religiöses Regelwerk mit harten unmenschlichen Bestrafungen und der vollständigen Entmündigung der Frau einzuführen. 

·

Einzig die Sprünge in den Gedanken der Magd waren ab und an irritierend und schwer nachzuvollziehen. Aber ich schätze, so ist die Gedankenwelt einer Person, die sich hauptsächlich mit sich selbst beschäftigen muss. Sprunghaft, wie ein Grashalm im Wind. 

·

Große Leseempfehlung! Und zu diesem Buch gibt es auch eine großartige Serie auf Amazon, absolut sehenswert und unglaublich gut umgesetzt!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Margaret Atwoods Meisterwerk "Der ­Report der Magd" ist längst ein moderner Klassiker. Jetzt erzählt sie das hochdramatische Finale ihrer Kult gewordenen Geschichte.

Bei unserer Buchverlosung vergeben wir 25 Exemplare der Fortsetzung "Die Zeuginnen".

»Liebe Leserinnen und Leser, die Inspiration zu diesem Buch war all das, was Sie mich zum Staat Gilead und seine Beschaffenheit gefragt haben. Naja, fast jedenfalls. Die andere Inspirationsquelle ist die Welt, in der wir leben.« 

Als am Ende vom »Der Report der Magd« die Tür des Lieferwagens und damit auch die Tür von Desfreds »Report« zuschlug, blieb ihr Schicksal für uns Leser ungewiss. Was erwartete sie: Freiheit? Gefängnis? Der Tod? Das Warten hat ein Ende! Mit »Die Zeuginnen« nimmt Margaret Atwood den Faden der Erzählung fünfzehn Jahre später wieder auf, in Form dreier explosiver Zeugenaussagen von drei Erzählerinnen aus dem totalitären Schreckensstaat Gilead.

Wir verlosen 25 Exemplare an euch und haben uns noch eine besondere Überraschung ausgedacht: Unter allen Gewinnern, die ihre Rezension zu "Die Zeuginnen" bis einschließlich 30.09.2019 veröffentlichen, verlosen wir 5 mal die Graphic Novel zu »Der Report der Magd«!

Wir sind schon sehr gespannt darauf, wie euch der Roman gefallen wird! 

185 BeiträgeVerlosung beendet
🔸Hier gibt es keine Bücher zu gewinnen. Wir lesen mit eigenem Exemplar.🔸 📚 Wenn Ihr besondere Stellen im Buch habt, Zitate, Lebensweisheiten, so könnt ihr diese unter der Rubrik ZITATENSAMMLUNG hinzufügen. Vergesst die Seitenzahl nicht.
381 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Margaret Atwood wurde am 18. November 1939 in Ottawa (Kanada) geboren.

Margaret Atwood im Netz:

Community-Statistik

in 2.303 Bibliotheken

von 958 Lesern aktuell gelesen

von 50 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks