Margaret Atwood

(974)

Lovelybooks Bewertung

  • 1153 Bibliotheken
  • 27 Follower
  • 45 Leser
  • 200 Rezensionen
(422)
(358)
(149)
(32)
(13)
Margaret Atwood

Lebenslauf von Margaret Atwood

Die kanadische Autorin Margaret Atwood schreibt Romane, Essays, Kurzgeschichten und Lyrik. Atwood verbrachte ihre frühe Kindheit in Ottawa, Quebec und Ontario. Sie studierte die englische Sprache und Literatur an der University of Toronto und der Harvard University, und hat danach als Literaturwissenschaftlerin an verschiedenen Universitäten gearbeitet. Parallel zu ihrer Lehrtätigkeit begann sie ihre literarischen Arbeitenzu veröffentlichten, im Jahr 1969 veröffentlichte sie dann ihren ersten Roman, Die essbare Frau (The Edible Woman). Bekannt geworden ist sie vor allem durch die Veröffentlichung von Der Report der Magd (The Handmaid's Tale), und durch zahlreiche Kurzgeschichten. Sie beschäftigt sich viel mit der Stellung der Frau in der Gesellschaft, aber auch mit anderen aktuellen gesellschaftlichen Problemen und Umweltfragen. Dazu kommt ihr Interesse für kanadische Geschichte und Literatur. Ihre Arbeiten wurden in mehr als dreißig Sprachen übersetzt, darunter Persisch, Japanisch und Türkisch. Für ihren Roman Der blinde Mörder (The Blind Assassin) erhielt Atwood im Jahr 2000 den Booker-Preis und den Hammett Prize der North American Branch of the International Association of Crime Writers (IACW/NA); 2008 wurde sie in Spanien für ihr Lebenswerk mit dem Prinz-von-Asturien-Preis ausgezeichnet. 2009 erhielt sie für ihr Gesamtwerk den Nelly-Sachs-Preis der Stadt Dortmund.

Bekannteste Bücher

Der Report der Magd

Bei diesen Partnern bestellen:

Aus Neugier und Leidenschaft

Bei diesen Partnern bestellen:

Payback

Bei diesen Partnern bestellen:

Oryx und Crake

Bei diesen Partnern bestellen:

alias Grace

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Salzgarten

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Herz kommt zuletzt

Bei diesen Partnern bestellen:

Hexensaat

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Herz kommt zuletzt

Bei diesen Partnern bestellen:

Tipps für die Wildnis

Bei diesen Partnern bestellen:

Die steinerne Matratze: Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Report der Magd

Bei diesen Partnern bestellen:

Lady Orakel

Bei diesen Partnern bestellen:

Katzenauge

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Geschichte von Zeb

Bei diesen Partnern bestellen:

Moralische Unordnung

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Tür

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Jahr der Flut

Bei diesen Partnern bestellen:

Oryx und Crake

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der blinde Mörder

    Der blinde Mörder

    BluevanMeer

    14. December 2017 um 12:21 Rezension zu "Der blinde Mörder" von Margaret Atwood

    Laura Chase ist eine fantastische Autorin. Leider fuhr sie mit einem Auto von einer Brücke und verstarb mit Anfang 20. Ihr Roman "Der blinde Mörder" wird zum Kultobjekt für Fans und ihrer Schwester Iris kommt die nicht ganz leichte Aufgabe zu, den Nachlass ihrer Schwester zu verwalten. Iris blickt nun mit Mitte 80 auf ihr Leben zurück und erinnert sich an die gemeinsame Kindheit mit ihrer Schwester, die immer schon eine besondere Person war. Iris hat nie an einen Unfall geglaubt, stattdessen geht sie davon aus, dass ihre ...

    Mehr
  • Eine große Dystopie

    Der Report der Magd

    NiWa

    08. December 2017 um 10:27 Rezension zu "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

    Dienerin Desfred ist in einem totalitären Staat gefangen. Menschen - vor allem Frauen - sind ihrer Persönlichkeit beraubt und siechen im Leben in Staatsgewalt dahin. Doch es gibt eines, was der Magd Desfred niemand nehmen kann: ihre Hoffnung.In „Der Report der Magd“ geht Margaret Atwood nicht nur eine beängstigende Zukunftsvision sondern ernste, ergreifende Themen an. Es geht um Feminismus, um die Freiheit, eine Persönlichkeit zu werden, und um das Recht darauf, ein eigenständiger Mensch zu sein.Desfred ist eine Magd und wird ...

    Mehr
    • 11
  • Eine Geschichte, die unter die Haut geht!

    Der Report der Magd

    monerl

    Rezension zu "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

    Die Originalausgabe erschien 1985 und hat an Aktualität bis heute nicht verloren!Das Buch ist erschreckend real, da man sich, gerade in der heutigen Welt, sehr gut vorstellen kann, wie im Untergrund schleichend ein Putsch vorbereitet wird, den man zwar irgendwie spürt, aber nicht wahrhaben will und dann ist plötzlich von heute auf morgen das Grauen die neue Wirklichkeit. Ein Grauen, so wie Gilead! Ein totalitärer und auf religiös fantatische Grundlage gegründeter Staat, in dem Frauen wieder zu ihrer "ursprünglichen" Aufgabe ...

    Mehr
    • 9
  • Frauen - Die Monster der Gesellschaft ...

    Der Report der Magd

    klaudia96

    21. November 2017 um 13:37 Rezension zu "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

    InhaltKinder kriegen oder nicht – Desfred bleibt diese Wahl nicht. In einem totalitären Staat, der durch die „Augen“, seine Spione, jede Ungehorsamkeit mitbekommt, wird sie als Magd zur Gebärmaschine eines Kommandanten. In ihrem neuen Zuhause hat keine der Frauen, egal ob Ehefrau, Martha oder Magd, eine Wahl. Jegliche Rechte sind ihnen entsagt – so wie im gesamten Staat Gilead. Doch Desfred erzählt ihre Geschichte in der Hoffnung auf ein besseres Leben – ein freies Leben.Meine BewertungWas für ein Kracher! Ich bin immer wieder ...

    Mehr
  • Nordamerika vs. Nordkorea

    Der Report der Magd

    Nespavanje

    18. November 2017 um 10:57 Rezension zu "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

     ist die neue Magd im Haushalt des Kommandanten. Sie ist nicht die einzige Frau in seinem Haushalt. Es gibt hier noch die Frau des Kommandanten, Serena Joy. Dann gibt es auch noch Martha, die für den Haushalt, das Putzen und Kochen zuständig ist. Desfred ist für das Einkaufen verantwortlich, alleine darf sie es nicht tun. Sie wird von einer anderen Magd, Desglen begleitet und von beiden wird erwartet ein Auge auf die jeweilig andere zu haben, damit sie nichts tun, was gegen die Regeln ist, in dem theokratisch geführten Republik ...

    Mehr
  • Beeindruckendes Werk,,,

    Hexensaat

    Angie*

    15. November 2017 um 12:07 Rezension zu "Hexensaat" von Margaret Atwood

    REZENSION INHALT: Felix, eine etwas exzentrischer, älterer Theaterregisseur wird von seinen Kollegen gemobbt und verliert seinen Job am Stück *Der Sturm* . Seine Adaption an das gleichnamige Drama von William Shakespeare wird ihm rücksichtslos genommen. Er leidet darunter sehr, zieht sich in das Privatleben zurück, lebt  sehr lange abgeschieden, einsam und ärmlich in einer Hütte. Er ändert sogar seinen Namen. Nach einigen Jahren des Dahinsiechen ohne Lebensperspektive nimmt er einen Job als Theatermacher in einem Gefängnis an. ...

    Mehr
  • Packend echt

    Der Report der Magd

    LolitaBuettner

    12. November 2017 um 12:18 Rezension zu "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

    DER REPORT DER MAGD ist ein überaus packendes Buch, In gerade mal zwei Tagen habe ich es gelesen und nur deswegen, weil ich zwischendurch schlafen und essen musste. Es ist lange her, dass mich eine fiktive Geschichte so gefesselt hat. Vielleicht liegt es zum einen daran, wie dieses Buch aufgebaut ist. Ein Tagebuch, fragmentarisch, mit tiefen Einblicken in die Seelenwelt einer Frau, die einzig wegen ihres Körpers und dem Vermögen, Kinder zu gebären, lebt. Beeindruckend ist die Art und Weise, wie die Erzählerin mit ihrem Schicksal ...

    Mehr
  • Rache wird am besten kalt genossen

    Hexensaat

    miro76

    07. November 2017 um 21:17 Rezension zu "Hexensaat" von Margaret Atwood

    Felix Phillips ist ein begnadeter Regisseur und Leiter der Makeshiweg –Festspiele. Er inszeniert Shakespeare Stücke auf revolutionäre Weise und sein nächstes Meisterwerk, „Der Sturm“ soll ihn noch berühmter machen. Außerdem soll es ihn von seiner privaten Tragödie ablenken. Doch es kommt alles anders. Sein engster Mitarbeiter hat ihn schwer hintergangen und nimmt seinen Platz ein. Phillips zieht sich entthront in ein selbstgeschaffenes Exil zurück und versteckt sich hinter einer erfundenen Identität. Aber er behält seine Feinde ...

    Mehr
  • War sie es oder war sie es nicht?

    Alias Grace

    Sturmherz

    06. November 2017 um 14:10 Rezension zu "Alias Grace" von Margaret Atwood

    Alias Grace von Margaret Atwood liegt schon lange auf meinem "ich will es lesen" - Stapel. Jetzt endlich habe ich das Buch zur Hand genommen und konnte nicht mehr damit aufhören. Grace Marks, ein junge Irin wandert mit ihren Eltern, der Armut wegen, von Irland nach Kanada aus. Dort aber ist es nicht besser und leichter, im Gegenteil, alles ist noch schwerer und zudem ist Grace, nach dem Tod der Mutter nicht nur dem gewalttätigen Vater alleine ausgesetzt sondern ist auch noch für ihre kleinen Geschwister verantwortlich. Ein ...

    Mehr
  • Literarischer Leckerbissen

    Aus Neugier und Leidenschaft

    yellowdog

    01. November 2017 um 22:37 Rezension zu "Aus Neugier und Leidenschaft" von Margaret Atwood

    Für Fans der kanadischen Schriftstellerin Margaret Atwood sind ihre gesammelten Essays ein Leckerbissen. Sie bestehen aus Artikeln, Rezensionen und Vor- bzw. Nachwörter etc. und sind chronologisch geordnet. Aufgeteilt sind die Essays in folgender stimmiger Weise:Teil 1: 1970 - 1985Teil 2: 1990 - 1999Teil 3: 2000 - 2005Aber selbst die alten Texte haben neben einem gewissen Zeitbezug immer noch eine Frische, die kennzeichnend für die diesjährige Friedenspreisträgerin des deutschen Buchhandels. Viele Texte sind autobiografisch ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks