Margaret Atwood

(821)

Lovelybooks Bewertung

  • 948 Bibliotheken
  • 26 Follower
  • 26 Leser
  • 153 Rezensionen
(330)
(319)
(133)
(26)
(13)
Margaret Atwood

Lebenslauf von Margaret Atwood

Die kanadische Autorin Margaret Atwood schreibt Romane, Essays, Kurzgeschichten und Lyrik. Atwood verbrachte ihre frühe Kindheit in Ottawa, Quebec und Ontario. Sie studierte die englische Sprache und Literatur an der University of Toronto und der Harvard University, und hat danach als Literaturwissenschaftlerin an verschiedenen Universitäten gearbeitet. Parallel zu ihrer Lehrtätigkeit begann sie ihre literarischen Arbeitenzu veröffentlichten, im Jahr 1969 veröffentlichte sie dann ihren ersten Roman, Die essbare Frau (The Edible Woman). Bekannt geworden ist sie vor allem durch die Veröffentlichung von Der Report der Magd (The Handmaid's Tale), und durch zahlreiche Kurzgeschichten. Sie beschäftigt sich viel mit der Stellung der Frau in der Gesellschaft, aber auch mit anderen aktuellen gesellschaftlichen Problemen und Umweltfragen. Dazu kommt ihr Interesse für kanadische Geschichte und Literatur. Ihre Arbeiten wurden in mehr als dreißig Sprachen übersetzt, darunter Persisch, Japanisch und Türkisch. Für ihren Roman Der blinde Mörder (The Blind Assassin) erhielt Atwood im Jahr 2000 den Booker-Preis und den Hammett Prize der North American Branch of the International Association of Crime Writers (IACW/NA); 2008 wurde sie in Spanien für ihr Lebenswerk mit dem Prinz-von-Asturien-Preis ausgezeichnet. 2009 erhielt sie für ihr Gesamtwerk den Nelly-Sachs-Preis der Stadt Dortmund.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine außergewöhnlich aktuelle Dystopie

    Der Report der Magd
    TanjaMaFi

    TanjaMaFi

    28. May 2017 um 11:20 Rezension zu "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

    "Der Report der Magd" stand schon länger auf meiner Leseliste, aber irgendwie habe ich es doch nie so wirklich geschafft, dass Buch zu lesen. Jetzt, da ich es aber endlich doch gelesen habe, weiß ich nicht, warum es so lange gedauert hat. Dieses Buch muss man gelesen haben!Margaret Atwood skizziert eine Gesellschaft, die scheinbar schleichend und heimlich aus den heutigen USA entsteht. Aufgrund verschiedener, vor allem nuklearer, Katastrophen, sind nur noch sehr wenige Frauen in der Lage, Kinder zu bekommen. Aus dieser Prämisse ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

    Der Report der Magd
    Piper_Verlag

    Piper_Verlag

    zu Buchtitel "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

    Piper liest Atwood – lest mit! #LiesAtwood Margaret Atwoods »Report der Magd« wurde zum Kultbuch einer ganzen Generation. Die Dystopie erfährt in Zeiten von Trump und der Diskussion um Fake News neue Aktualität. Atwoods Roman wird momentan online und offline so viel diskutiert wie kaum ein anderes Buch. Zusätzliche Aufmerksamkeit erhielt das Buch durch den US-Serienstart von The Handmaid’s Tale, der Verfilmung des dystopischen Romans, mit Elisabeth Moss und Alexis Bledel in den Hauptrollen.Gründe genug, um den Klassiker selbst ...

    Mehr
    • 123
  • LovelyBooks Challenge Buchpreise 2017

    Widerfahrnis
    Ginevra

    Ginevra

    zu Buchtitel "Widerfahrnis" von Bodo Kirchhoff

    Challenge Buchpreise Liebe Lovelybookerinnen und Lovelybooker, lest auch Ihr gerne anspruchsvolle, womöglich sogar preisgekrönte Bücher? Interessiert Ihr Euch für die Long- und Shortlists diverser Buchpreise? Habt Ihr Lust, gemeinsam unterschiedliche Literatur- Preisträger kennenzulernen und sich hier darüber auszutauschen? Dann ist diese Challenge genau das Richtige für Dich! Hier die Regeln: Es gelten Bücher, die mindestens einmal auf einer Long- oder Shortlist für einen renommierten Buchpreis aufgetaucht sind, oder diesen ...

    Mehr
    • 239
  • Margaret Atwood - The Handmaid's Tale

    The Handmaid's Tale (Vintage Classics)
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    28. May 2017 um 06:14 Rezension zu "The Handmaid's Tale (Vintage Classics)" von Margaret Atwood

    Irgendwann in einer unbestimmten Zukunft, in der Republik Gilead. Offred kommt in das Haus des Commanders Fred und seiner Frau Serena Joy. Offred ist eine sogenannte „Handmaid“, ihre einzige Chance zu überleben nachdem ihre Hochzeit mit Luke für ungültig erklärt wurde und ihre einzige Alternative die Kolonien gewesen wären. Die Aufgaben der Handmaids sind ebenso wie die der anderen Gruppen, etwa der Marthas oder Aunts, genau definiert und ihre Kleidung lässt sie schon von weitem als zugehörig erkennen: ein roter Mantel, der alle ...

    Mehr
  • Shakespeare reloaded

    Hexensaat: Roman
    Doryzz

    Doryzz

    24. May 2017 um 23:13 Rezension zu "Hexensaat: Roman" von Margaret Atwood

    Dem Theaterregisseur Felix wird auf ziemlich unkollegiale Weise ohne Vorankündigung und mit fragwürdigem Grund die Stellung gekündigt. Er ist zutiefst verletzt und zieht sich daraufhin in fast einsiedlerischer Manier in eine abgelegene Hütte zurück. Lediglich seine verstorbene Tochter Miranda leistet ihm in seiner Fantasie Gesellschaft. Nach etwa zwölf Jahren erfährt Felix von einem Job als Bildungsbeauftragter an der örtlichen Justizvollzugsanstalt, bewirbt sich und bekommt die Stelle. Nun kann er wieder als Regisseur tätig sein ...

    Mehr
  • Klassiker neu interpretiert, was hier super gelungen ist.

    Hexensaat: Roman
    YvisLeseecke

    YvisLeseecke

    22. May 2017 um 21:27 Rezension zu "Hexensaat: Roman" von Margaret Atwood

    Meine Meinung:Ich muss tatsächlich sagen, dass ich schon immer etwas von der Autorin lesen wollte. Daher habe ich die Gunst der Stunde genutzt und dieses Buch angefragt. Was soll ich sagen, das Buch konnte mich zu 100% überzeugen. Es fängt mit dem tollen Schreibstil an. Die Autorin schafft es, in kurzen knappen Sätzen und Kapiteln, Emotionen und Bilder zu schaffen. Das Buch war an keiner Stelle langatmig oder langweilig. Die Spannungsbögen sind perfekt gesetzt. Unsere Hauptcharaktere war sehr gut ausgearbeitet und man konnte sich ...

    Mehr
  • Zwillingsstadt

    Das Herz kommt zuletzt
    miro76

    miro76

    21. May 2017 um 18:19 Rezension zu "Das Herz kommt zuletzt" von Margaret Atwood

    Margaret Atwood hat mit „Das Herz kommt zuletzt“ eine Dystopie geschaffen, die gar nicht so weit entfernt sein könnte. Wir finden uns in den USA nach der Wirtschaftskrise, mit dem Unterschied, dass die Menschheit nicht ganz so glimpflich davongekommen ist. Die Schere zwischen Arm und Reich scheint unüberwindbar. Viele Menschen sind Obdachlos und auf den Straßen lebt Anarchie. Plündernde Banden beherrschen das Straßenbild. Charmaine und Stan hatten quasi noch Glück. Sie konnten ihr Auto behalten und in dem leben sie nun. Für Stan ...

    Mehr
  • Tiefgründig, vielschichtig, schwierig und nicht zuletzt spannend

    Der Report der Magd
    Federfee

    Federfee

    21. May 2017 um 13:40 Rezension zu "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

    Atwoods Roman geht unter die Haut: die Unterdrückung von Frauen in einem totalitären Staat, die Entmenschlichung, die die gesamte Gesellschaft erfasst, Gewalt, Verluste - und das alles in einer wunderschönen bildhaften und detailreichen Sprache, voller kluger Gedanken, voller versteckter Hinweise, voller Anregungen, nachzudenken. Kurz und gut: ein schöner, aber schwieriger Roman, den man mit 'einmal lesen' kaum erfassen kann.Wir erfahren die Geschichte aus der Sicht von Desfred, die ihren richtigen Namen nicht benutzen darf. Sie ...

    Mehr
  • Ein aufrüttelndes Gedankenexperiment

    Der Report der Magd
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    21. May 2017 um 13:11 Rezension zu "Der Report der Magd" von Margaret Atwood

    „Da Rahel sah, daß sie dem Jakob kein Kind gebar, beneidete sie ihre Schwester und sprach zu Jakob: Schaffe mir Kinder, wo nicht, so sterbe ich.Jakob aber ward sehr zornig auf Rahel und sprach: Bin ich doch nicht Gott, der dir deines Leibes Frucht nicht geben will.Sie aber sprach: siehe, da ist meine Magd Bilha: gehe zu ihr, daß sie auf meinem Schoß gebäre, und ich durch sie aufgebaut werde.“ – 1. MOSE, 30, 1-3In Gilead nimmt man so eine Bibelstelle wörtlich. Die Gesellschaftsstruktur richtet sich streng nach Gottes Wort, was in ...

    Mehr
    • 2
  • Unsterblicher Shakespeare

    Hexensaat: Roman
    Ulrike55

    Ulrike55

    21. May 2017 um 01:08 Rezension zu "Hexensaat: Roman" von Margaret Atwood

    Das Hogarth Shakespeare Projekt wurde im Jahr 2016 anlässlich des 400sten Todestages des großen Dichters ins Leben gerufen und gibt namhaften Autoren die Möglichkeit, unterschiedliche Shakespeare-Stücke, die jeder frei wählen kann, neu zu interpretieren.Die kanadische Autorin Margaret Atwood, der man schon lange den Literatur Nobelpreis wünscht, nimmt sich des Alterswerk des Barden "Der Sturm" an und bringt es dem Leser von heute auf ihre einzigartige, unnachahmliche Art nahe!Wir begegnen Felix, einem ebenso leidenschaftlichen ...

    Mehr
  • weitere