Margaret Atwood Gute Knochen

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(6)
(5)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gute Knochen“ von Margaret Atwood

Hamlets Mutter, eine reinkarnierte Fledermaus, ein menschenerforschender Falter oder eine männerbastelnde Heimwerkerin - Margaret Atwood schlüpft als Erzählerin in jede erdenkliche Rolle. Dabei geht es nicht um verborgene Botschaften, sondern darum, die Dinge und ihre Gesetzmäßigkeiten auf den Kopf zu stellen. Denn: Nichts ist so bizarr wie der Mensch selbst!

Viele unterschiedliche Kurzgeschichten,mit einer sehr gelungenen Art,die Welt zu zeigen. Satirisch, ironisch, zynisch - alles dabei! Toll!

— LadyOfTheBooks

Stöbern in Romane

Mudbound – Die Tränen von Mississippi

Mitreißendes Buch über Rassismus.

EmmaBunny

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Zutiefst menschlich sind diese tollen Erzählungen, die einen inne halten lassen.

talisha

Lied der Weite

Was ist ein gelingendes Leben? Warmherziger Roman um diese Frage; Figuren, die man mit nach Hause nehmen möchte. Großartig!

alasca

Die Hauptstadt

Geistreich, ja, stellenweise amüsant, aber zu großen Teilen zäh und verzettelt. 3-4 Sterne.

Apfelgruen

Der verbotene Liebesbrief

Kein klassisches Buch von Lucinda Riley aber dennoch unglaublich fesselnd!

Miii

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eindrückliche Biografie über einer Kindheit zwischen Alkoholismus, Gewalt, Vernachlässigung, Geschwisterliebe, Freiheit und Träumen.

black_horse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Knochen

    Gute Knochen

    Finesty22

    10. February 2017 um 20:19

    Gute Knochen ist eine Kurzgeschichtensammlung, wobei Minigeschichten wohl der bessere Ausdruck wäre, da sie meist nicht länger als 2-3 Seiten sind (kleine nicht eng bedruckte Seiten). Trotzdem kann man viel aus ihnen mitnehmen. ich habe mehr als einmal  laut Lachen müssen und es kommen auch viele Dinge vor die zum nachdenken anregen. es wird auch mal ein anderer Blickwinkel auf bestimmte Dinge/ Situationen angewendet. Zum Beispiel schreibt Atwood in einer Geschichte darüber das "Sie" im frühren Leben eine Fledermaus war und das es nicht unbedingt als Belohnung angesehen werden muss in dieser Reinkanationsschleife als Mensch wiedergeboren zu werden. Eventuell ist es ja auch eine Strafe? An sich hat mir die Sammlung, wie "Das Zelt" davor auch schon, gut gefallen nur bei so vielen Geschichten/Denkanstößen (mir fällt es schwer ein passendes Wort dafür zu finden) sind eben nicht nur solche dabei die einem gefallen, oder die man nachvollziehen kann. Daher gebe ich im Gesamtpacket sehr gute 3 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks