Margaret Dilloway

 4 Sterne bei 32 Bewertungen
Autorenbild von Margaret Dilloway (©)

Lebenslauf von Margaret Dilloway

Margaret Dilloway, die Tochter einer japanischen Mutter und eines amerikanischen Vaters, wuchs im kalifornischen San Diego auf. Obwohl sie sich als Schriftstellerin fühlte, seit sie einen Stift halten konnte, versuchte sie sich auch in anderen Kunstformen, besuchte die Kunsthochschule und hat einen Abschluss in Studio Art. Nach dem College arbeitete sie für zwei Wochenzeitungen und schrieb diverse Internetbeiträge, während sie ihre drei Kinder beaufsichtigte und an ihren schriftstellerischen Fähigkeiten arbeitete. »Die Liebe zu Rosen mit Dornen« ist ihr zweiter Roman. Margaret Dilloway lebt mit ihrer Familie in San Diego.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Margaret Dilloway

Cover des Buches Die Liebe zu Rosen mit Dornen (ISBN: 9783442479023)

Die Liebe zu Rosen mit Dornen

 (31)
Erschienen am 16.09.2013
Cover des Buches How to Be an American Housewife (ISBN: 9781410432766)

How to Be an American Housewife

 (1)
Erschienen am 01.12.2010
Cover des Buches The Care and Handling of Roses With Thorns (ISBN: 9780425260975)

The Care and Handling of Roses With Thorns

 (0)
Erschienen am 06.08.2013
Cover des Buches How to Be an American Housewife (ISBN: 9781400117734)

How to Be an American Housewife

 (0)
Erschienen am 05.08.2010

Neue Rezensionen zu Margaret Dilloway

Cover des Buches Die Liebe zu Rosen mit Dornen (ISBN: 9783442479023)MissNorges avatar

Rezension zu "Die Liebe zu Rosen mit Dornen" von Margaret Dilloway

Die Liebe zu Rosen
MissNorgevor einem Jahr

Galilee Garner ist 36 Jahre alt, lebt Santa Jiminez in Kalifornien, sie arbeitet als Biologie-Lehrerin und züchtet in ihrer Freizeit Rosen. Seit einigen Jahren steht Gal auf der Warteliste für eine neue Niere, nachdem sie schon zwei Transplantationen hinter sich hat, muss sie nun jeden zweiten Tag über Nacht zur Dialyse. Als wäre das noch nicht genug Streß, steht plötzlich ihre 15jährige Nichte Riley völlig unangemeldet vor ihrer Türe. Gal´s Schwester Becky muss beruflich nach Hongkong und stellt ihre Tochter einfach bei Gal ab. Die ist es bisher nur gewohnt für sich alleine zu sorgen und steht nun vor der Aufgabe auf einmal für Riley mit zu sorgen. In der folgenden Zeit nähern sich die beiden an, sie müssen ja miteinander auskommen. In diesen Abschnitten kann die Autorin punkten, denn sie hat die wunderbare Gabe Gefühle sehr detailreich und intensiv auszuschmücken und nicht zu kitschig zu beschreiben. Trotz des ernsten Themas mit der Krankheit steht vor allem im Vordergrund wie sehr man sich an einen Menschen gewöhnen kann, wie schön das Leben sein kann, wenn man es teilt. Margaret Dilloway ist eine Meisterin der Gefühle, aber an einigen Stellen waren mir ein paar Sachen zu eingeschoben und zu langatmig. Hier hätte man ruhig etwas schneller zur Sache kommen können. Der Schluß bleibt der Phantasie des Lesers überlassen. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Liebe zu Rosen mit Dornen (ISBN: 9783442479023)MusicWorlds avatar

Rezension zu "Die Liebe zu Rosen mit Dornen" von Margaret Dilloway

enttäuschend
MusicWorldvor 7 Jahren

Inhaltsangabe
Die 36-jährige Lehrerin Galilee Garner führt ein zurückgezogenes und streng organisiertes Leben. Am wohlsten fühlt sie sich in ihrem Garten, wo sie Rosen züchtet und hofft, eines Tages mit der Kreation einer eigenen Sorte einen Preis zu erringen. Doch dann brechen plötzlich zwei Menschen in ihr Leben ein, die ihren geregelten Alltag aus dem Tritt bringen: der neue Chemielehrer George Morton und ihre pubertierende Nichte Riley, die bei Gal einzieht. Plötzlich muss sich die verschlossene Gal ganz neuen Herausforderungen stellen – und womöglich einige Dornen ablegen, wenn sie sich selbst und andere nicht verletzen will …



Eindruck
Irgendwie klang die Inhaltsangabe total spannend, aber das Buch fand ich monoton. Spannung gab es manchmal und die traten kurz auf und verschwanden auch schnell wieder. Überraschungen haben mir gefehlt. So habe ich mich auch durch das ganze Buch durchgerattert.
Der kick in der Story hat gefehlt. Das hat man sofort gemerkt und dadurch ist es auch zur Langeweile gekommen.

Das Lesen war zäh. Ich bin manchmal über Satzbau gestolpert. Ich hatte auch nicht viel Lust am Lesen, aber ich wollte das Buch nicht abbrechen.

Die Figuren sind komisch. Gal mochte ich nicht. Ich habe sie nicht verstanden. Ihre Nichte hat mich genervt und ihre Freundin ist keine richtige Freundin. Es kam alles falsch rüber. Es hat nicht gepasst.

Das Ende ist scheinheilig. Es ist nicht realistisch. Friede, Freude, Eierkuchen. Das muss nicht sein. Es hätte runder und passender erzählt werden können.


Das Buch hat mich enttäuscht. Ich habe mehr erwartet.



Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Die Liebe zu Rosen mit Dornen (ISBN: 9783442479023)Fitzekfans avatar

Rezension zu "Die Liebe zu Rosen mit Dornen" von Margaret Dilloway

eine ordentliche Geschichte, mehr auch leider nicht
Fitzekfanvor 7 Jahren

Inhalt:
Nur wer mit dem Herzen umgeht wie mit einer kostbaren Rose, kann lieben, ohne zu verletzen ...

Die 36-jährige Lehrerin Galilee Garner führt ein zurückgezogenes und streng organisiertes Leben. Am wohlsten fühlt sie sich in ihrem Garten, wo sie Rosen züchtet und hofft, eines Tages mit der Kreation einer eigenen Sorte einen Preis zu erringen. Doch dann brechen plötzlich zwei Menschen in ihr Leben ein, die ihren geregelten Alltag aus dem Tritt bringen: der neue Chemielehrer George Morton und ihre pubertierende Nichte Riley, die bei Gal einzieht. Plötzlich muss sich die verschlossene Gal ganz neuen Herausforderungen stellen – und womöglich einige Dornen ablegen, wenn sie sich selbst und andere nicht verletzen will …


Meinung:
Die Geschichte ist unterhaltsam. Mehr auch nicht. Ich habe etwas mehr von der Geschichte erwartet, aber leider sind meine Erwartungen nicht gestillt worden.
Die Charaktere sind interessant und auch etwas sympathisch, aber ich konnte keinen ins Herz schließen. Die Jugendlichen haben hier etwas genervt und die Geschichte gestört.
Gal hat ein hartes Leben, aber sie macht sich das selbst schwer. Sie wird nicht tief beleuchtet und kommt oberflächlich rüber.
Interessant waren die Informationen zu den Rosen. Hier hätte man mehr ausbauen können. Sie schwimmen nur an der Oberfläche. Leider.
Der Schreibstil ist flüssig und man kann auch super einfach lesen, aber irgendwie fehlt auch die Spannung.


Fazit:
Potenzial da, aber die Umsetzung noch befriedigend.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Hello,

I’m Margaret Dilloway, the author of two novels. THE CARE AND HANDLING OF ROSES WITH THORNS ("Die Liebe zu Rosen mit Dornen") is my German language debut. It won the Best Women’s Fiction award from the American Library Association. I’m excited to share this story with German readers.

This tells the story of Gal, a high school biology teacher whose passion is breeding roses, hoping to create a brand new kind of rose. The hobby suits her precise personality. Gal is also a dialysis patient, and on the waiting list for a new kidney. Her life consists of work, roses, and dialysis.

Gal believes the world would be a better place if only people did what she says. Her rigid nature gets shaken when Riley, the daughter of her estranged sister, comes to live with Gal. It forces Gal to examine old family dynamics and attitudes. Gal must decide whether she can let people into her heart.

Mehr zum Buch:    

Die 36-jährige Lehrerin Galilee Garner führt ein zurückgezogenes und streng organisiertes Leben. Am wohlsten fühlt sie sich in ihrem Garten, wo sie Rosen züchtet und hofft, eines Tages mit der Kreation einer eigenen Sorte einen Preis zu erringen. Doch dann brechen plötzlich zwei Menschen in ihr Leben ein, die ihren geregelten Alltag aus dem Tritt bringen: der neue Chemielehrer George Morton und ihre pubertierende Nichte Riley, die bei Gal einzieht. Plötzlich muss sich die verschlossene Gal ganz neuen Herausforderungen stellen – und womöglich einige Dornen ablegen, wenn sie sich selbst und andere nicht verletzen will --> Leseprobe


Allgemeines zur Bewerbung und zur Leserunde:
Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit Margaret Dilloway mitzumachen. Margaret spricht kein Deutsch, deshalb stellt die Fragen an die Autorin bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch auf jeden Fall verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich die Autorin sehr freuen! :-)

Unter allen Bewerbern vergibt der Goldmann Verlag 25 Leseexemplare des Buches. Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 15. Oktober 2013 bewerben - dafür gibt es eine kleine Frage zu beantworten:

Welche Blumensorte ist eure liebste und warum?

(Wenn möglich, wäre es toll, wenn ihr auf Englisch antwortet!)

310 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks