Margaret Mazzantini

(105)

Lovelybooks Bewertung

  • 159 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 28 Rezensionen
(52)
(28)
(17)
(6)
(2)

Lebenslauf von Margaret Mazzantini

Margaret Mazzantini wird am 27.10.1961 in Dublin geboren. Sie ist die Tochter des Schriftstellers Carlo Mattantini und einer irischen Malerin. Als Schauspielerin ist sie an verschiedenen Theater und Fernsehproduktionen beteiligt. Die größte Aufmerksamkeit aber erreicht sie mit der Veröffentlichung ihrer Roman. Ihr erster Roman Il catino di zinco (dt.: Die Zinkwanne) schafft es 1994 unter die Finalisten des Premio Campiello. Non ti muovere (dt.: Geh nicht fort) gewinnt 2002 den Premio Strega und wird 2004 von ihrem Mann verfilmt. Mit ihrem Mann, den sie 1987 heiratete, und vier Kindern lebt sie heute in Rom.

Bekannteste Bücher

Herrlichkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Niemand rettet sich allein

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Meer am Morgen: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Meer am Morgen

Bei diesen Partnern bestellen:

Das schönste Wort der Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Geh nicht fort

Bei diesen Partnern bestellen:

Am Ende der Straße

Bei diesen Partnern bestellen:

Manola

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Zinkwanne

Bei diesen Partnern bestellen:

Ga niet weg / druk 8

Bei diesen Partnern bestellen:

Venuto al mondo

Bei diesen Partnern bestellen:

Non ti muovere

Bei diesen Partnern bestellen:

Nessuno si salva da solo

Bei diesen Partnern bestellen:

Splendore

Bei diesen Partnern bestellen:

Splendore

Bei diesen Partnern bestellen:

Morning Sea

Bei diesen Partnern bestellen:

Twice Born. Movie Tie-In

Bei diesen Partnern bestellen:

Niemand overleeft alleen / druk 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Mare al mattino (Italian Edition)

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterdrückte Liebe

    Herrlichkeit
    serendipity3012

    serendipity3012

    20. May 2017 um 18:32 Rezension zu "Herrlichkeit" von Margaret Mazzantini

    Unterdrückte Liebe „Splendore“, so der Originaltitel des vorliegenden Romans von Margaret Mazzantini, lässt sich wie hier geschehen übersetzen mit „Herrlichkeit“, ebenso mit Glanz, Pracht oder Strahlen. Starke Worte, die ebenso starke Bilder schaffen, Bilder, die sich zunächst nicht so einfach mit der Geschichte, die ich gelesen habe, in Einklang bringen lassen.Es ist die Geschichte von Guido, die dieser selbst erzählt, aus der Perspektive des Erwachsenen, der an der Schwelle zum Alter steht, als er sein Leben Revue passieren ...

    Mehr
  • Bedrückend, traurig, mit politischem Hintergrund

    Das Meer am Morgen
    Federfee

    Federfee

    31. March 2017 um 12:06 Rezension zu "Das Meer am Morgen" von Margaret Mazzantini

    Ein unglaubliches Buch, denn auf gerade mal 128 Seiten steckt so viel an Geschichte, an politischen Einsichten, an menschlicher Tragödie, dass man es mindestens zweimal lesen muss, um auch nur annähernd alles mitzubekommen.Es geht um die Geschichte Libyens, die koloniale Schuld Italiens, Flüchtlinge auf dem Mittelmeer, Heimatlosigkeit, Entwurzelung, Schuld …Geht das überhaupt in dieser Kürze? Doch, das geht. Es gibt wenig Handlung, mehr skizzenhafte Bilder, eindringliche Szenen vom Leben der Nomaden in der libyschen Wüste, ihrem ...

    Mehr
  • Bedingungslose Obsession

    Herrlichkeit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. November 2016 um 17:53 Rezension zu "Herrlichkeit" von Margaret Mazzantini

    Protagonist Guido und seine Liebe Costantino wachsen gemeinsam auf, jedoch in unterschiedlichen Milleus. Costantinos Familie ist bei Guidos Familie angestellt, sie lebt unten im Palazzo, während Guido ein scheinbar gut behütetes Kind des Bildungsbürgertums ist. Guido selbst sehnt sich nach der Liebe seiner Mutter, die keine Zeit für ihn hat, gleichzeitig reicht es ihm, sie nur kurz am Abend um sich zu haben. Während einer Abschlussfahrt der Schule entdecken beide ihre Gefühle zueinander, jedoch trennen sich ihre Wege kurz darauf. ...

    Mehr
  • Die Kraft der Liebe - ganz ohne Kitsch

    Das schönste Wort der Welt
    Federfee

    Federfee

    31. August 2016 um 11:58 Rezension zu "Das schönste Wort der Welt" von Margaret Mazzantini

    Es gibt Romane, die es einem tagelang unmöglich machen, etwas anderes zu lesen, so sehr hängt man noch in der Gedankenwelt des Buches fest. Etwas über dieses Buch zu schreiben ist schwierig, die Wiedergabe des Inhalts klingt nach einem billigen Roman, aber das ist es ganz und gar nicht.Es geht um die verrückte und unverbrüchliche Liebe zweier Menschen zueinander, um die Belagerung Sarajewos im Balkankrieg und um die Frage, was eine Liebe alles aushalten kann und um mehr ...An meiner Faszination wesentlich beteiligt ist die ...

    Mehr
  • Eine etwas andere Liebesgeschichte

    Herrlichkeit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. January 2016 um 18:16 Rezension zu "Herrlichkeit" von Margaret Mazzantini

    Protagonist Guido und seine Liebe Costantino wachsen gemeinsam auf, jedoch in unterschiedlichen Milleus. Costantinos Familie ist bei Guidos Familie angestellt, sie lebt unten im Palazzo, während Guido ein scheinbar gut behütetes Kind des Bildungsbürgertums ist. Guido selbst sehnt sich nach der Liebe seiner Mutter, die keine Zeit für ihn hat, gleichzeitig reicht es ihm, sie nur kurz am Abend um sich zu haben. Während einer Abschlussfahrt der Schule entdecken beide ihre Gefühle zueinander, jedoch trennen sich ihre Wege kurz darauf. ...

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2015: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Ein ganz neues Leben
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Ein ganz neues Leben" von Jojo Moyes

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015? Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten! PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest! Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen! Unsere große Verlosung für euch! Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz ...

    Mehr
    • 1599
  • Romeo und Romeo

    Herrlichkeit
    Nespavanje

    Nespavanje

    02. October 2015 um 11:35 Rezension zu "Herrlichkeit" von Margaret Mazzantini

    Guido und Costantino wachsen im selben herrschaftlichen Haus in Rom auf und leben doch in verschiedenen Welten. Guido wächst in einer gut situierten Familie auf und wartet jeden Tag sehnsüchtig auf seine geliebte Mutter, und Costantino der Sohn des Hausmeisters, wohnt im Souterrain. Herrlichkeit ist der erste Roman, den ich von Margaret Mazzantini gelesen habe und er hat mir auf Anhieb gut gefallen. Die Schriftstellerin bedient sich einer sehr poetischen Ausdrucksweise und dabei spart sie schreckliche oder negative Erlebnisse ...

    Mehr
  • Eine unmögliche Liebe

    Herrlichkeit
    Koriko

    Koriko

    10. September 2015 um 12:38 Rezension zu "Herrlichkeit" von Margaret Mazzantini

    Story: Guido und Costantino wachsen im selben Palazzo, jedoch in unterschiedlichen Milieus auf. Während Guidos Leben von Einsamkeit und einem gewissen Standard geprägt ist, ist gleichaltrige Costantino der Sohn des Hausmeisters des gutbürgerlichen Wohnhauses. Ihre kindliche Abneigung ändert sich während einer Klassenfahrt nach Griechenland und schnell entwickeln die beiden Gefühle füreinander – ein Unding in Italien der 70er/80er Jahre. Keiner der beiden wagt ihre Liebe offen auszuleben: Guido verschlägt es nach London, wo er ...

    Mehr
  • Es ist was es ist, sagt die Liebe

    Herrlichkeit
    Lupus

    Lupus

    22. August 2015 um 12:52 Rezension zu "Herrlichkeit" von Margaret Mazzantini

    Guido und Costantino wachsen in Rom auf. Ihre Kindheit und Jugend fällt in die 70er und 80er Jahre des letzten Jahrunderts. Sie wohnen im selben Haus, besuchen die gleichen Schulen, freunden sich aber erst im letzten Schuljahr miteinander an. Den gesellschaftlichen Erwartungen folgend, ergreifen Sie Berufe und Gründen Familien. Costantino in Italien, Guido in England. Selten begegnen sie sich. Ihre gelegentlichen Treffen sind kurz exzessiv und geheim. Als sie nach Jahrzehnten verstehen, dass Ihre Beziehnung die Bezeichnung ...

    Mehr
  • berührend, ehrlich & bittersüß

    Das schönste Wort der Welt
    liyah40

    liyah40

    Rezension zu "Das schönste Wort der Welt" von Margaret Mazzantini

    "Wie kommt es nur, dass wir im Leben auf die besten Menschen verzichten und uns anderen zuwenden, die uns nichts angehen, die uns nicht gut tun, die uns einfach über den Weg laufen, uns mit ihren Lügen bestechen und uns daran gewöhnen, Angsthasen zu werden?" "Das schönste Wort der Welt" ist eine Geschichte über eine große Liebe, über Hoffnungen, Enttäuschungen und den Krieg. Gemma lernt auf einer Geschäftsreise während der Olympischen Winterspiele in Sarajevo 1984 Gojko kennen, anfangs noch skeptisch und vielleicht ein klein ...

    Mehr
    • 4
  • weitere