Margaret Mitchell

 4,4 Sterne bei 812 Bewertungen
Autorin von Vom Winde verweht, Gone With The Wind und weiteren Büchern.
Autorenbild von Margaret Mitchell (©)

Lebenslauf von Margaret Mitchell

Die US-amerikanische Autorin Margaret Munnerlyn Mitchell wurde am 8. November 1900 in Atlanta geboren. Sie schrieb neben Romanen auch Kolumnen für das Atlanta Journal. Ab 1940 arbeitete sie hauptsächlich für wohltätige Zwecke, half z.B. während des 2. Weltkriegs in Krankenhäusern mit. Am 11. August 1949 dann verstarb die Schriftstellerin bei einem Autounfall - sie wurde von einem betrunkenen Taxifahrer überfahren und erwachte nicht mehr aus dem dem Unfall folgenden Koma. Wirkliche Berühmtheit sowie den Pulitzer Preis erhielt Margaret Mitchell aber mit ihrem Roman "Vom Winde verweht".

Alle Bücher von Margaret Mitchell

Cover des Buches Vom Winde verweht (ISBN: 5051890268310)

Vom Winde verweht

 (750)
Erschienen am 23.10.2014
Cover des Buches Insel der verlorenen Träume (ISBN: 9783785708200)

Insel der verlorenen Träume

 (11)
Erschienen am 01.09.1999
Cover des Buches Vom Wind verweht (ISBN: 9783956143182)

Vom Wind verweht

 (7)
Erschienen am 02.01.2020
Cover des Buches Vom Winde verweht (ISBN: 9783455305715)

Vom Winde verweht

 (6)
Erschienen am 01.04.2008
Cover des Buches Vom Wind verweht - Die Prissy Edition (ISBN: 9783844544268)

Vom Wind verweht - Die Prissy Edition

 (2)
Erschienen am 14.09.2022
Cover des Buches Vom Winde verweht (ISBN: 9783742412836)

Vom Winde verweht

 (1)
Erschienen am 21.02.2020
Cover des Buches Gone With The Wind (ISBN: 9781447264552)

Gone With The Wind

 (32)
Erschienen am 24.09.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Margaret Mitchell

Cover des Buches Vom Wind verweht - Die Prissy Edition (ISBN: 9783844544268)
walli007s avatar

Rezension zu "Vom Wind verweht - Die Prissy Edition" von Margaret Mitchell

Scarlett und Prissy - neu gehört
walli007vor 21 Tagen

Scarlett könnte jeden haben, außer Ashley Wilkes. Der jedoch verlobt sich mit Melanie Hamilton. Es ist die Zeit kurz vor dem Sezessionskrieg in den USA. Die Jugend auf den Plantagen hat es noch gut und sie genießt das Leben. Doch der Krieg wirft bereits seine Schatten voraus, was die jungen Männer allerdings nicht besorgt. Sie glauben fest an die Südstaaten und sie meinen, nach einem kurzen Krieg könne es nur einen Sieg geben. Nachdem Ashley und Melanie geheiratet haben, schließt Scarlett den Ehebund mit Charlie Hamilton Melanies Bruder. 


Im heutigen Berlin leben die Schwestern Celeste und Connie, Nachfahrinnen von Prissy, die als Dienstmädchen bei Scarlett war. Prissy hat begonnen ihre Sicht auf die Welt in Tagebüchern zu dokumentieren und ihre Kinder und Enkel haben diese Tradition beibehalten. Nun beginnen die Connie, Celeste und ihr Bruder Elias die alten Bücher zu sichten und zu lesen. Natürlich reflektieren sie auch über die Situation der Schwarzen heute und ihre Begegnungen mit Rassismus. Sie wollen etwas verändern und sie sind auch gespannt auf die Entdeckungen, die in den Tagebüchern noch zu machen sind. 


Hier ist das Südstaatenepos schlechthin neu interpretiert. Als bestes Hörspiel ist „Vom Wind verweht - Die Prissy Edition“ für den Deutschen Hörbuchpreis 2023 nominiert. Wenn einem das Hörspiel beim Erscheinen entgangen ist, kann dies durchaus dazu geeignet sein, Aufmerksamkeit und Interesse zu wecken. Das bei dieser neuen Herangehensweise ein besonders Augenmerk auf die ehemalige Sklavin Prissy und ihre Nachfahren gelegt wird, gibt dem ursprünglichen Roman eine eigentlich folgerichtige Weiterentwicklung. Endlich kommt auch Prissy und ihre Familie zu Wort. Dies bildet einen Gegenpol zu Scarlets Geschichte, die weithin bekannt ist. Auf diese Art wird die alte Geschichte nochmal ganz neu und interessant. Und so wird man auch neu angeregt, über die Handlung und ihren Bezug zur Gegenwart nachzudenken. Toll ist die Umsetzung des Ganzen als Hörspiel, dadurch werden Vergangenheit und Gegenwart lebendig, Erinnerungen werden geweckt und neue Gedanken werden angeregt. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Vom Wind verweht - Die Prissy Edition (ISBN: 9783844544268)
ice_flowers avatar

Rezension zu "Vom Wind verweht - Die Prissy Edition" von Margaret Mitchell

Klassische Geschichte mit neuen Blickwinkeln
ice_flowervor 21 Tagen

Scarlett O’Hara ist wohl eine der kompliziertesten, aber auch stärksten Frauenfiguren in der Literatur. Ihre Geschichte sowie die berühmte Liebesgeschichte mit Rhett Butler, die von Margaret Mitchell geschrieben worden ist, wird in dieser Fassung von Amina Eisner aufgegriffen und erweitert. Nun kommen die Sklaven zu Wort, die an Scarletts Seite für die Familie haben arbeiten müssen. So erfahren wir einiges zu ihren Gedanken über die Herrschaften und die Situation des Bürgerkrieges an sich. Zusätzlich gelangen wir zu den Nachfahren der damaligen Sklaven, die mittlerweile in Berlin leben und sich auch heute noch Anfeindungen, Diskriminierungen und Unrecht gefallen lassen müssen.

Dieses Hörbuch ist eine sehr spannende und kurzweilige Fassung geworden. Anfangs war ich sehr gespannt auf die Umsetzung. Außerdem hatte ich Angst, dass sprachlich mehr von der Neuauflage des Romans verwendet wird, da auch dieser Titel „Vom Wind verweht“ heißt und nicht „Vom Winde verweht“ und diese Neuübersetzung einfach ein riesengroßer Quatsch ist (oder verwenden Sie mittlerweile auch den Begriff „Darky“ für eine farbige Person?). Ich halte nichts davon, einen Klassiker umzudichten, weil heute nicht mehr sein darf, was mal war, anstatt sich lieber kritisch mit den Themen im Heute auseinander zu setzen und Lehren daraus zu ziehen. Romane spiegeln eben eine Art Zeitgeist in ihrer Entstehungszeit wider, berichten davon und es ist mittlerweile ein Unding, dass heute alles moralisiert werden muss, deshalb diesbezüglich anfangs eine große Skepsis meinerseits.

Die Geschichte der Scarlett wird allerdings beinahe wie gewohnt erzählt, die Sprache ist ein Stück weit moderner. Die Handlung orientiert sich in den gröbsten Punkten am Film, einige Kleinigkeiten kommen mehr nach dem Buch. Sogar die Sprechtexte sind teilweise fast wie aus der deutschen Synchronisation und da ich den Film auch schon gefühlt 100x gesehen habe, habe ich bereits in Gedanken schon den Text im Kopf vervollständigt. Die Rollen der jeweiligen Figuren werden von verschiedenen Sprechern gesprochen, sodass man sie erstens sehr gut zuordnen kann und zweitens beinahe ein Hörerlebnis entsteht, als ob das Werk vertont worden ist. Die musikalische Umrahmung durch wiederkehrende Jingles, die die Kapitel voneinander trennen und auch Martin Luther King mit Teilen seiner Rede „I have a dream“, der eine jeweils neue Folge einleitet, sind meiner Meinung nach äußerst gelungen. Ursprünglich war das Hörbuch ein Podcast von mehreren Folgen, die aufeinander aufgebaut haben, deshalb immer wieder die Einleitung (worüber ich mich zuerst gewundert habe).

Wie bereits erwähnt, Scarletts Geschichte kennt man eigentlich zur Genüge. Interessant ist nun, was die Sklaven von ihr denken oder von gewissen Situationen und Verhaltensweisen hielten. Ich hatte mir beinahe noch mehr Eindrücke von ihnen versprochen bzw. dass sie die Geschichte komplett aus ihrer Sicht sprechen und umrahmen, aber stellenweise kommen sie ein wenig kurz, da ist die klassische Geschichte doch überragend. Dafür sind natürlich die Kapitel in der Neuzeit bei den Erben der ehemaligen Sklaven dazu gekommen und ihre Geschichte gänzlich neu, aber genauso interessant, mit welchen Dingen sie sich auseinandersetzen müssen. Hier wurden zudem aktuelle Vorfälle (Black Lives Matter) eingearbeitet. Letztendlich zeigen sie uns zum Schluss, dass sich grundsätzlich in den Jahren/Jahrzehnten seit dem Bürgerkrieg nicht viel geändert hat und farbige Menschen heute noch immer für ihre Rechte und gegen Rassismus kämpfen müssen.

Mein Fazit: Ein großes Epos mit einer schillernden Frauenfigur wurde hier neu vertont und mit einer anderen Sichtweise hinterlegt. Die Kombination von alter und neuer Geschichte und Erlebnissen hat mir hervorragend gefallen und ich bin durch das Hörbuch innerhalb von wenigen Tagen „durchgeflogen“. Es hat mir einerseits viel Freude bereitet, wieder die Geschichte von Scarlett und Rhett zu hören, andererseits fand ich den Ansatzpunkt eine andere Perspektive mit ins Spiel zu bringen, sehr gut. Ich kann das Hörbuch daher nur weiterempfehlen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Vom Winde verweht (ISBN: 5051890268310)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Vom Winde verweht" von Margaret Mitchell

Klassiker
Tilman_Schneidervor 2 Monaten

Hier wird die Geschichte der temperamentvollen Scarlett OHara erzählt. Rhett Butler  kämpft um das Herz der eigenwilligen Südstaatenschönheit. Doch bevor sie sich mit ihm einlässt muss sie erst schwere Enttäuschungen einstecken. Sie bricht die Herzen von vielen Herren und sie hat ihren ganz eigenen Plan und will ihrem Vater alles recht machen, aber auch ihrem Kopf und Herz folgen. Es ist ein Klassiker der Weltliteratur und Margaret Mitchell hat hier die Geschichte der Südstaaten großartig niedergeschrieben und eingebettet, in eine der größten Liebesgeschichten der Literaturgeschichte .

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 2 Jahren

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema
Wir lesen ab 1. August 2019 den Klassiker'Vom Winde verweht' / 'Gone with the Wind'. Das kitschige Film-Cover täuscht; dieser Roman liefert eine Menge Diskussionsstoff.
52 Beiträge
Pantoffeltiers avatar
Letzter Beitrag von  Pantoffeltiervor 2 Jahren

Dankeschön. Habe das Gefühl, dass ich schon weit vorangekommen bin, aber von der Seitenzahlen her habe ich doch irgendwie noch einiges vor mir. :D Naja, halt ein längeres Projekt.

Da sich dieser Klassiker schon ewig auf meinem SUB befindet - und ich bis jetzt nur Gutes gehört habe - möchte ich mit euch im Sommer eine Leserunde starten.
Lasst uns die 1.120 Seiten angehen, schmökern, diskutieren und austauschen! :o)

Ich freue mich auf eine schöne Leserunde mit euch!

266 Beiträge
Hikaris avatar
Letzter Beitrag von  Hikarivor 9 Jahren

Zusätzliche Informationen

Margaret Mitchell wurde am 07. November 1900 in Atlanta, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Margaret Mitchell im Netz:

Community-Statistik

in 1.636 Bibliotheken

von 106 Leser*innen aktuell gelesen

von 9 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks