Margaret Owen

 4.7 Sterne bei 9 Bewertungen

Lebenslauf von Margaret Owen

Margaret Owen wuchs in Oregon City auf. Sie hat in vielen Bereichen gearbeitet, vom Secondhandladen bis zur Wahlkampagne, und immer etwas dazugelernt. Inzwischen konzentriert sie sich aufs Schreiben und darauf, ihre zwei Monsterkatzen im Zaum zu halten. Sie liebt Reiseziele, vor denen alle warnen, und sammelt mit eigenen Illustrationen Gelder für gemeinnützige soziale Einrichtungen. Margaret Owen lebt zurzeit in Seattle.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Knochendiebin (Die zwölf Kasten von Sabor 1)

 (8)
Neu erschienen am 31.10.2019 als Hardcover bei Carlsen. Es ist der 1. Band der Reihe "Die zwölf Kasten von Sabor".

Knochendiebin: Die zwölf Kasten von Sabor 1

 (1)
Neu erschienen am 31.10.2019 als Hörbuch bei HörbucHHamburg HHV GmbH.

Knochendiebin (Die zwölf Kasten von Sabor 1)

Neu erschienen am 31.10.2019 als Hörbuch bei Silberfisch.

Alle Bücher von Margaret Owen

Neue Rezensionen zu Margaret Owen

Neu

Rezension zu "Knochendiebin (Die zwölf Kasten von Sabor 1)" von Margaret Owen

High Fantasy vom Feinsten!
KleineNeNivor einem Tag

In der Geschichte geht es um die 16-jährige Stur. Sie ist als Krähe geboren und aufgewachsen. Die Krähen haben kein Geburtsrecht und stehen ganz unten in der Ordnung der Kasten. Alle anderen Kasten stehen darüber und beherrschen jeweils eine ganz besondere Macht. Doch die Krähen sind für die anderen Kasten von Nutzen, denn nur sie können sich nicht an der Sündenseuche anstecken und verbrennen daher die Toten, welche an dieser Seuche gestorben sind. Soweit, so gut. Allerdings wird Sturs Rotte zu einer Bestattung in den Königspalast gerufen um dort den verstorbenen Prinzen Jasimir und seinen Beschützer Tavin zu beerdigen. Überraschenderweise stellt sich heraus, dass die beiden gar nicht tot sind. Sie wollen etwas ganz anderes: heimlich das Königshaus stürzen. Doch dabei brauchen sie die Hilfe der Krähen und Stur bzw. ihr Anführer Pah geht einen Eid mit den beiden ein. Ob sie das bereuen werden?

Der Schreibstil von Maragaret Owen ist der Wahnsinn. Ab dem ersten Satz war ich voll und ganz in dieser Geschichte versunken. Teilweise sehr poetisch und voller Gefühl, magisch und bildhaft erleben wir die Geschichte der Protagonistin Stur aus der Erzähl-Perspektive. Diese Perspektive hat einfach wunderbar gepasst und hat der Geschichte zusätzlich etwas märchenhaftes verliehen.

Mit Sturs Zorn war es so eine Sache, manchmal war war er so kühl und hart wie Stahl, manchmal so wild und stürmisch wie Blut, das aus einer verletzten Ader sprudelte.

Mit der 16-jährigen Stur haben wir einen zu Anfang sehr zurückhaltenden, aber auch loyalen Charakter an die Seite gestellt bekommen. Durch ihre schlechten Erfahrungen aufgrund ihres Daseins als Krähe wirkte sie etwas abgestumpft auf mich, denn sie musste bereits viel Leid über sich ergehen lassen, da das Leben als Krähe nicht einfach ist. Allerdings hat Stur während der Geschichte einen starke charakterliche Entwicklung durchgemacht, die mir sehr gefallen hat. Ich habe mit ihr gelitten, geliebt, mich gefreut oder auch geweint. Stur war für mich eine starke Protagonistin mit Ecken und Kanten, die mich komplett von sich überzeugen konnte. Ich habe sie sehr in mein Herz geschlossen.

Sabor ist ein ziemlich faszinierendes Land, allerdings ist es jetzt auch nicht ungewöhnlich beschrieben worden. Ich habe es mir mittelalterlich vorgestellt, da oft von Burgen und ähnlichem die Rede war. Was mich aber wirklich geflasht hat, ist der Weltenaufbau. Die Kaste, die Gaben, die Eigenheiten der Charaktere und der einzelnen Kasten. Ich bin immer noch hin und weg. Wie kann man so tolle Ideen haben? Wow! Ich liebe Welten in denen es für mich viel Neues zu entdecken gibt und genau so war es nun auch in dieser Geschichte. Zum ersten Mal Gänsehaut während des Lesens hatte ich zu Anfang, als die Krähen ihren Mammon-Tanz aufführten. Den Mammon-Tanz führen die Krähen auf, wenn jemand ihnen ihren "Lohn" für die Beerdigungen nicht zahlen will. Sie wollen die Preller so in Angst und Schrecken versetzen. Was für eine grandiose Idee, oder!? Mich hat dies total geflasht. Unter den Krähen gibt es auch besondere Hexer/innen, die sogenannten "Knochendiebe/innen". Solch eine ist natürlich auch Stur. Aufgrund der Zähne der Menschen aus den verschiedenen Kasten kann sie deren Geburtsrechte magisch hervorrufen. Ein Pfau gehört zum Beispiel zu den Hehren Kasten und hat das Geburtsrecht des Glanzes. Stur kann daher die Macht des Pfauenzahnes erwecken und somit das Geburtsrecht der Pfauen für sich nutzen. Sie "klaut" sozusagen das Geburtsrecht. Dies geht auch mit Knochen, egal ob Mensch oder Tier. Cool oder?

Jede Krähe, so hieß es, hatte in einem früheren Leben irgendeinen Riesenmist gebaut, so schlimm, dass sie von der Korona zuerst mit der Seuche geschlagen und danach dazu verdonnert worden war, diese als Buße ein Leben lang einzudämmen.

Auch die Handlung hat mich komplett überzeugt. Sie war komplex, kraftvoll und man musste sich schon sehr konzentrieren, aber es lohnt sich dranzubleiben. Die Geschichte ist halt nichts für Zwischendurch. Zudem ist es teilweise wirklich extrem hart zu Lesen, was den Krähen alles wiederfährt, sodass die Geschichte an manchen Stellen wirklich düster und nichts für schwache Nerven ist. Wie bereits erwähnt, habe ich mit Stur sehr mitgefiebert und konnte vor anhaltender Spannung das Buch kaum zur Seite legen, sodass ich es auch schnell beendet hatte. Apropos Ende: Es war spektakulär! Mehr verrate ich nicht. :)

Die Innen- und Außengestaltung des Buches hat mir ebenfalls gefallen. Es ist schön, dass sich das Cover ans Originalcover hält, aber auch mit der Karte im Inneren und der Kapitelgestaltung wurde sich sehr viel Mühe gegeben. Jedes Kapitel trägt eine eigene Überschrift in einer schönen Schrift und auch die Aufteilung des Buches (ich meine es waren drei Teile) war schön dargestellt.

Fazit

High Fantasy vom Feinsten! Ein gefühlvolles und spannendes Abenteuer mit einer Protagonistin, die über sich hinaus wächst. Stur konnte mich von Anfang an begeistern, genauso wie die komplexe Handlung und der besondere Weltenaufbau. Der Schreibstil war grandios, lies sich schnell lesen und war sehr bildhaft, sodass ich mir alles genau vorstellen konnte. Ein absolutes Must-Read für alle Fans von Leigh Bardugo!

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Knochendiebin (Die zwölf Kasten von Sabor 1)" von Margaret Owen

Fantastisches Debüt
ray_reads_booksvor 2 Tagen

Inhalt: Stur, eine junge Krähenhexe lebt zusammen mit ihrer Rotte in Sabor, wo ihr täglicher Einsatz zur Verbrennung von Leichen gefordert ist. Königreich Sabor wird nämlich von der alles umgreifenden Sündenseuche heimgesucht und nur die Krähen Kaste scheint immun dagegen zu sein. Vom Volk verachtet für ihre abscheuliche Arbeit reisen die Krähen eines Tages zum Königspalast, um ihre Arbeit zu verrichten. Doch die zwei vermeintlichen Leichen entpuppen sich bald, als lebendiger wie zu nächst angenommen. Zusammen mit Phönixprinz Jasimier und seinem Doppelgänger und Leibwache Tavin machen sich die Krähen auf ihr zum Tode verurteiltes Schicksal zu ändern und eine baldige Übernahme im Lande zu stoppen.

Meinung: Die Geschichte wird aus der Erzählender Perspektive erzählt und der lebhafte und bildhafte Schreibstil erlaubt es, schnell durch das Buch zu kommen. Auch die Aufmachen vom Cover bis zum Einband und der detaillierten Karte ist das Buch für mich abgerundet. 

Anfangs ist es etwas schwer der Geschichte zu folgen, da die sehr ungewöhnlichen Namen erst einmal Verwirrung stüften, aber auch die aufkommenden Fragen werden beim Weiterlesen hauptsächlich geklärt und man kommt zunehmenst besser mit der Handlung klar, bis man vollenst in die Welt voller Magie, Verrat und Ungerechtigkeit gefangen ist. Auch das System mit den Vogel Kasten ist einzigartig und lassen einen noch mehr Zauber der Welt Sabors verspüren.

Unsere Protagonistin Stur spielt während der ganzen Intrige eine noch unbekannte Schlüsselrolle. Die sehr sympatische Katzenhalterin ist schon ihr ganzes Leben lang auf der Flucht und kennt die Gefahren und die Verachtung mit der die Krähen konfrontiert werden nur zu gut. Trotzalledem geht ihre Rotte für sie über alles und sie würde sich für jeden aus ihrer Gruppe opfern. Von diesem Grundaufbau entwickelt sich Stur aber noch zu einer viel stärkeren jungen Frau, die lernt was es heißt für ihres gleichen und die die sie liebt zu kämpfen.

Auch der Prinz und sein Bodyguard lernen bald, was es heißt wie eine Krähe zu sein und beide werden mehr oder weniger geschockt mit den Gegebenheiten konfrontiert, während sie ihr wahres Ziel nicht aus den Augen verlieren dürfen. Vorallem Tavin hat mich mit seinem Charm und Witz von sich eingenommen und man muss einfach sagen, wie stark die Charaktere sich während ihrer Reise allesamt entwickelt haben.

Ich kann jedenfalls versprechen, dass mich das Buch oft überrascht hat und die Gewalt und die daran Verbundene abscheuliche Gesellschaft einen wirklich mit Stur mitfühlen lässt. Fantastischer erster Roman der Autorin.


Fazit: Alles in allem hat mich das Buch super unterhalten, es war oft sehr unvorhersehbar und auch die Charaktere haben mich mit ihrer Entwicklung verblüfft. Für mich könnte das Ende eigentlich fast so bleiben, aber ich werde natürlich trotzdem den 2. Band lesen, nur um zu wissen, wie die Geschichte von Stur ausgeht und weil ein zwei Fragen rund zum Hintergrund der Krähen und ihrer Verbindung zur Sündenseuche geklärt werden wollen ;-)

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Knochendiebin (Die zwölf Kasten von Sabor 1)" von Margaret Owen

hat leider nicht wirklich meinen Geschmack getroffen
Letannavor 3 Tagen

Die Magierin Stur aus der Kaste der Krähen und ihre Rotte werden in den Palast des Königs gerufen, um dort jemanden zu bestatten. Nur stellen sich die beiden Toten, Prinz Jasimir und sein Leibwächter Tavin als quicklebendig heraus. Jasimir bietet Stur um Hilfe. Die Versprechungen, die er ihr macht, lassen sie nicht lange zögern und so machen sie sich auf eine gefährliche Reise. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen High Fantasy Reihe, das mich im Vorfeld sehr neugierig gemacht hat. Ich muss gestehen, dass mich das Buch mit gemischten Gefühlten zurück lässt, denn richtig 100 %ig konnte es mich nicht überzeugen, auch wenn es bisher bei vielen anderen Lesern nur gute Bewertungen erhalten hat. Das lag für mich an verschiedenen Punkten.

Anders als erwartet wird die Handlung nicht in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Stur erzählt, sondern in der personalen Erzählperspektive. Das fand ich etwas enttäuschend, der Geschichte hätte die Ich-Perspektive aus meiner Sicht gut getan. Tja und dann wären da die komischen Namen der Charaktere. Auch wenn die Autorin im Laufe der Handlung eine Erklärung dafür abgibt, hat mich das am Anfang doch sehr gestört und mich auch immer wieder verwirrt. Neben Stur gibt es noch Pah oder Galgenstrick, um nur ein paar zu nennen. Ansten hat mir die Grundidee sehr gut gefallen. Es gibt verschiedene Kasten, die verschiedene Funktionen haben. Die Kaste der Krähen hat keinen besonders guten Ruf, was sehr oft thematisiert wird. 

Im Moment bin ich noch unsicher, ob ich die Reihe weiter verfolgen werde. Mich konnte das Buch einfach nicht richtig fesseln und packen. Wenn Teil 2 auch als Hörbuch erscheint, werde ich den 2. Teil als Hörbuch versuchen. Von mir gibt es 3 von 5 Punkte.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Knochendiebin (Die zwölf Kasten von Sabor 1) (ISBN:undefined)C

Lese gemeinsam mit mir, Tina von meinbuchmeinewelt_ (TinaHagel), „Die Knochendiebin“ von Margaret Owen aus dem Carlsen Verlag.

Uns erwartet eine ganz neue Art der Fantasy. So atmosphärisch wie Die rote Königin, so spannend wie Throne of Glass und so eindringlich wie Das Lied der Krähen.

Du hast Lust dich gemeinsam mit Gleichgesinnten in ein spannendes, neuartiges Fantasyabenteuer zu stürzen?

Dann bist Du bei dieser Leserunde genau richtig!

Wir wollen „Die Knochendiebin“ von Margaret Owen aus dem Carlsen Verlag lesen.

Wer wir ist fragst Du dich jetzt? Wir das sind Du, Ich und noch mehr Lesebegeisterte, die sich ebenso auf „Die Knochendiebin“ freuen.

Kommen wir kurz zu mir. Mein Name ist Tina vom Buchblog „Mein Buch, Meine Welt“. Du findest mich natürlich auch auf Instagram: meinbuchmeinewelt_

Ich bin 28 Jahre und komme, ebenso wie der Carlsen Verlag, aus Hamburg. Ich liebe die nähe zum Meer und natürlich liebe ich Fantasybücher. Gerade deswegen freue ich mich auf diese Leserunde und kann es kaum erwarten, mit euch gemeinsam nach Sabor zu reisen.

Uns erwartet eine ganz neue Art der Fantasy. So atmosphärisch wie Die rote Königin, so spannend wie Throne of Glass und so eindringlich wie Das Lied der Krähen.

Das Buch erscheint am 31.10 und bis zum 27.10 hast du die Möglichkeit hier eins von 20 Exemplaren zu gewinnen, um an der Leserunde teilzunehmen.

Noch nicht neugierig genug? Lese den folgenden Klappentext und überzeuge dich selbst von Sturs spannenden Geschichte: 

„Die junge Magierin Stur aus der Krähen-Kaste kennt nur ein Gesetz: Beschütze die Deinen! Denn von den übrigen Kasten werden die Krähen geschmäht. Dabei versorgen sie Sterbende und Tote, ein wichtiger Dienst in einem Land, in dem die Sündenseuche wütet. Als Sturs Familie für eine Bestattung zum Königspalast gerufen wird, geschieht Unerwartetes: Der angeblich tote Prinz Jasimir will ihre Hilfe! Um die böse Herrscherin zu stürzen, müssen er und sein Leibwächter Tavin Verbündete treffen – unter Sturs Obhut. Aber kann sie dem Prinzen und seinem besten Freund wirklich trauen? 
Eine Geschichte über Verlust und Vergeltung, über Verzicht und Veränderung, über den Willen zu überleben – und zu lieben!“

Du willst dabei sein? Dann beantworte mir folgende Frage:

Warum freust du dich auf „Die Knochendiebin“?

Es gelten die „Allgemeinen Teilnahmebedingungen“ des Carlsen Verlags: https://www.carlsen.de/allgemeine-teilnahmebedingungen

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme und zum Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Leseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz verschicken!

Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um einen Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!

772 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 111 Bibliotheken

auf 69 Wunschlisten

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Margaret Owen?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks