Icons 2 - Deine größte Schwäche ist deine größte Stärke

von Margaret Stohl 
3,2 Sterne bei5 Bewertungen
Icons 2 - Deine größte Schwäche ist deine größte Stärke
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Icons 2 - Deine größte Schwäche ist deine größte Stärke"

Der zweite Teil des genialen ICONS-Abenteuers von Bestsellerautorin Margaret Stohl

Dol, Ro, Tima und Lucas sind die vier ICON-Kinder, die einzigen Menschen, die immun gegen die Macht der ICONS sind, den Schlag eines menschlichen Herzens zu stoppen. Nachdem Los Angeles gerettet werden konnte, wird die Lage verzwickter - nicht nur, weil Dol sich zwischen Lucas und Ro entscheiden muss, den beiden großen Lieben ihres Lebens. Als sie zu einer Außenstelle der Rebellen in den Bergen flüchtet, nimmt Dol mit einem fünften ICON-Kind Kontakt auf, wenn auch nur in ihren Visionen. Dol und die anderen entkommen nach Südostasien und machen sich auf die Suche nach diesem fünften Kind. Dols Träume, Gefühle und Ängste stoßen in einem epischen Showdown aufeinander, der mehr als vier Leben verändert - und ein Herz für immer anhält.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841421647
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:FISCHER FJB
Erscheinungsdatum:27.04.2017
Teil 2 der Reihe "Icons"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor 4 Monaten
    Das konnte mich leider nicht fesseln

    Es ist der zweite Band und ich denke, man sollte auch unbedingt den Ersten vorweg gelesen haben, da einem Leser sonst das Wissen des ersten Buches fehlt.
    Im ersten Band fesselte mich zu Beginn dieses Buches das Wort „Projekt Menschheit“. Im anschließenden Prolog, des ersten Bandes, der sehr intensiv geschrieben ist, scheint eine Art Invasion der Erde von statten zu gehen. Ungewöhnlich war hier die Sichtweise des Babys. Nun springt die Geschichte in die Zukunft. Das Mädchen von damals, das Baby ist eine Jugendliche geworden – in einer Welt, die ganz anders ist als damals. Eine Welt, in der die Menschheit nicht mehr allein ist auf der Erde.
    Es scheint eine Invasion von Aliens gegeben zu haben, das erfahre ich als Leser durch die Andeutungen. Im Buch verstreut tauchen auch immer wieder Berichte auf, die mir mehr Licht auf das Geheimnis der „Icons“ bringen. Es ist ein Forschungsbericht, der immer wieder auftaucht. Dol berichtet auch in diesem Buch ihre Geschichte.
    Sie hat Fähigkeiten, ein graues Mal, wer ist sie? Welche Mission hat sie?
    Es ist eine Ich Erzählerin. Ich mag diesen Stil, weil für mich ist es immer toll beim Lesen, da ich das Gefühl habe, so hautnah am Geschehen sein zu können.
    Die Geschichte wird nun in diesem zweiten Band weitererzählt. Auch hier wird der eigentliche Text der Erzählung immer wieder unterbrochen von Berichten, die auch in einer Art Protokollstil verfasst wurden. Es wird der Versuch einer Kontaktaufnahme geschildert zu einer KI in Form eines Körpers, die erst für eine Art Asteroid gehalten wurde, beschrieben.
    Nebenher wird die Geschichte der Flucht der Jugendlichen weitererzählt. Für mich wurde hier viel mit Dialogen gearbeitet. Ich hätte mir da noch mehr Details gewünscht, mehr Hintergrundwissen. Ich hatte ein wenig das Gefühl, ein wenig im Dunkel zu tappen, aber im Laufe des Buches und durch das Lesen dieser „Berichte“ kam dann immer mehr Licht in das Dunkel.
    Die Figuren waren mir ein wenig blass, mir fehlte hier auch mehr Spannung. Es gibt ein wenig Action, aber irgendwie konnte mich diese Geschichte nicht so fesseln. Die Gedanken über die Jungen, das steht schon auch immer wieder im Mittelpunkt. Romantik ist also auch ein wenig Thema.

    Ich denke für Jugendliche, als Einstieg in die SF ist es ein gutes Buch. Es bietet nicht zu viel technische Details, hat einige gute Ideen und auch mit den Protagonisten können Jugendliche gut mitfühlen.
    Aber für mich blieben die Figuren hier zu blass und ich könnte nicht so wirklich eintauchen in die Geschichte.
    Für mich war dieses zweite Buch aber schwächer als der erste Band, da fehlte mir hier doch mehr Spannung und ich fand es manchmal etwas kompliziert zu lesen, in Bezug auf die Zusammenhänge.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Line1984s avatar
    Line1984vor einem Jahr
    Toller zweiter Band mit kleineren Schwächen

    Auf diesen zweiten Band habe ich mich riesig gefreut.
    Schon der erste Band hatte mir gut gefallen und ich wollte natürlich wissen wie es weiter geht.

    Ich kam ohne Probleme in die Story rein.
    Gleich zu Beginn ging es sehr spannend los und so blieb es auch bis zur letzten Seite.
    Man merkte deutlich welche Wandlung die Charaktere durch gemacht haben, die ganzen Ereignisse haben ihre Spuren hinterlassen.

    Leider muss ich aber auch sagen das dieser zweite Band meine Erwartungen nicht ganz erfüllt hat. Das lag zum einen daran das es doch etwas verwirrend wurde und ich manche Stellen noch einmal lesen musste um den Zusammenhang zu erkennen.
    Zum anderen hatte ich mir ehrlich gesagt ein ganz anderes Ende erhofft. Sicherlich mag dieses Ende für einige stimmig sein, aber ich hatte einfach andere Erwartungen.
    Dennoch kann ich sagen das ich hier gut unterhalten wurde.

    Die Handlung war fesselnd und spannend, aber auch emotional. Die Ereignisse überschlugen sich auch hier wieder und ich kam kaum zum Luft holen.
    Der Schreibstil der Autorin war sehr locker und flüssig dadurch liest sich das Buch wie von selbst.

    Das ganze lässt mich jetzt etwas ratlos zurück.
    Auf der einen Seite fand ich das Buch toll auf der anderen Seite gab es aber auch ein paar kleinere Kritikpunkte.
    Ich bin auch unschlüssig ob es vielleicht noch einen dritten Teil geben wird. Das Ende des Buches lässt den Gedanken auf jeden Fall zu.

    Mal schauen was noch kommt.
    Wollt ihr die Reihe gerne lesen, dann kann ich euch diese empfehlen. Ich würde euch aber auch empfehlen vorab die Leseprobe zu lesen, falls ihr etwas unschlüssig seid.

    Fazit:
    Mit "Icons - Deine größte Schwäche ist deine größte Stärke" ist der Autorin ein solider zweiter Teil gelungen, der aber noch einige Fragen offen lässt.
    Der flüssige Schreibstil und die spannende Handlung konnten mich auf jeden Fall überzeugen.
    Dieses Buch bekommt von mir 4 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    sunshine94s avatar
    sunshine94vor einem Monat
    S
    SLovesBooksvor einem Jahr
    gusacas avatar
    gusacavor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks