Margaret Weis Der Stein der Könige - Quell der Finsternis

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(6)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Stein der Könige - Quell der Finsternis“ von Margaret Weis

Zauberkräfte, Romantik und Intrigen in einer magischen Welt voller Elfen, Zwergen und Orks. - Der Auftakt zu einer sagenhaften Fantasy-Trilogie! Prinz Dagnarus ist ein verwöhnter Hitzkopf, besessen von unbändigem Machthunger – der junge Gareth ist sein Prügelknabe. Doch allmählich entwickelt sich zwischen den beiden ungleichen Heranwachsenden so etwas wie Freundschaft. Und als Gareth sein Talent zur Magie entdeckt, setzt er alles daran, Dagnarus den Weg zum Thron zu ebnen …

Ein wunderschöner high Fantasy Roman, der eine besondere Note dadurch erlangt, dass man dem Antagonisten folgt.

— AnonymerWombat

So muss High Fantasy. Besonders gefiel mir, dass Zwerge und Orks vom Klischee abwichen und zu Reitern bzw. abergläubischen Seefahrern wurden

— Nightfox

Stöbern in Fantasy

Der Wortschatz

Ein durch und durch gelungenes Debüt, das Sprachliebhaber und die, die es noch werden wollen, in seinen Bann ziehen wird.

seschat

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Phantastisch, magisch, spannend. Ein toller Fantasy-Schmöker.

tonks

Die Spiegel von Kettlewood Hall

Interessante und spannende Geschichte die langsam immer schauriger wird und dann ein toller Gaslicht-Roman wird.

Nenatie

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

In der Mitte sehr lang

Jess_S

Die Gabe der Könige

virtuos, wunderbar einfach lesen!!

mesu

Das Erbe der Macht - Allmacht

Diese Serie ist toll. Lest sie!

Fuexchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • High Fantasy vom Feinsten

    Der Stein der Könige - Quell der Finsternis

    AnonymerWombat

    07. May 2017 um 17:39
  • High Fantasy vom Feinsten

    Der Stein der Könige - Quell der Finsternis

    Nightfox

    23. September 2013 um 16:47

    Ich dachte mir nicht viel, als ich dieses Buch als reduziertes Mängelexemplar kaufte, doch schon nach den ersten Seiten hielt es mich in seinem Bann. Der junge Gareth soll der Prügelknabe des verwöhnten Prinzen Dagnarus werden, so könnte man die Handlung zunächst beschreiben, doch da ist noch so viel mehr. Schon bald wird klar, dass Dagnarus mit seinem Los als jüngerer Sohn des Königs Tamaros nicht zufrieden ist und voller Neid auf den älteren Halbbruder Helmos blickt. Er schmiedet finstere Pläne und sucht sich Verbündete, einer davon ist Gareth, der für ihn die verpönte, verbotene Magie der Leere erlernen soll. Die Welt, die hier gezeichnet wurde, weiß zu überzeugen. Vier Völker gibt es und jedes ist auf seine Art und Weise einzigartig. Besonders auffällig sind hier Zwerge und Orks, die von den Klischees abweichen. Die Zwerge leben in Reiter-Clans zusammen, Orks sind abergläubische Seefahrer, die überall gute und schlechte Vorzeichen sehen. Die Elfen sind auch hier naturverbunden, spinnen hier aber auch große Intrigen. Für den Frieden sollen sogenannte Paladine sorgen, die sorgfältig ausgewählt werden. Auch die Charaktere wissen zu überzeugen. Jeder Charakter ist anders, jeder bringt seine eigenen Motive und Ziele mit und keine zwei sind gleich. Dadurch, dass aus vielen Perspektiven erzählt wird, erhält man immer wieder Einblicke in eigentlich alle wichtigen Charaktere, sodass man ihre Beweggründe nachvollziehen kann, sie aber nicht unbedingt für gut befinden muss. Alles in allem bietet Der Quell der Finsternis einen gelungenen Auftakt einer ganzen Trilogie. Das Ende ist zwar etwas drastisch, tut aber dem Rest keinen Abbruch, sondern sorgt eher dafür, dass man den zweiten Teil lesen will, um zu wissen, woran man denn nun ist. Charaktere und Setting werden gut eingeführt und man bekommt gleich von Anfang an ein gutes Gefühl für die Welt. Diese wirkt zwar einfach gebaut, ist aber genauso vielschichtig wie der Rest des Buchs. Wer ein Faible für Intrigen und andere Machtspielchen hat, wird hier sehr gut bedient.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks