Margaret Weis , Tracy Hickman Der verlorene Stern

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der verlorene Stern“ von Margaret Weis

40 Jahre nach dem Ende des Chaoskriegs: Mächtige Drachen haben Krynn unter ihre Gewalt gebracht. Die Dunkelritter kontrollieren den gesamten Kontinent Ansalon. Und als die letzte Bastion der Elfen besiegt ist, bleibt dem geflohenen König Giltas nur noch der Kampf aus dem Exil. Unterdessen schmiedet die Dunkelritterin Mina Pläne, ihren Herrn Marhom Targonne vom Thron zu stoßen.

Einige Längen, aber auch viel Abwechslung und einen tollen Tolpan...

— ErleseneBuecher
ErleseneBuecher

Stöbern in Fantasy

Falkenmädchen

Eine umwerfende Geschichte. Ich liebe es und bin gespannt wie die anderen teile sein werden!

Black-Bird

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Tolle Geschichte über zwei junge Menschen, aus verfeindeten Lagern, die die Anziehung zwischen sich entdecken und erkunden! Toll! <3

Annabo

Götterlicht

Eine tolle Story mit einem wahnsinns Cover!

Cat_Crawfield

Vier Farben der Magie

Für mich ein absolut toller Fantasyauftakt mit einer nicht vorhandenen Liebesgeschichte (Endlich mal!) und viel Action. Ich mochte es total!

Miia

Wédora – Staub und Blut

Gelungene, spannede Geschichte in einer genialen Wüstenstadt.

Nenatie

Grünes Gold

Bildgewaltig! Berauschend! Das fulminante Finale der atemberaubenden Schwertfeuer-Saga

ZappelndeMuecke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Körperkompass, Grabwürmer & Maisschopf

    Der verlorene Stern
    ErleseneBuecher

    ErleseneBuecher

    02. July 2017 um 00:25

    Es geht weiter mit den Kindern der Drachenlanze. Die ersten vier Bände habe ich vor etlichen Jahren schon einmal gelesen. Ich lese diese zum wiederholten Male, um rein zu kommen, damit ich Band 5 und 6 endlich lesen kann. Das ist aber auch gut, da ich mich an nichts erinnere. Es ist z.B., als ob ich dieses Buch zum ersten Mal lese. Deshalb werde ich wieder eine Inhaltsangabe verfassen, damit ich mich erinnern kann (also Spoilergefahr): Der grüne Drache Beryl will Qualinost angreifen, viele Elfen werden mithilfe der Zwerge evakuiert. Gilthas, der Elfen-König, muss sein Volk begleiten. Laurana und Medan wollen da bleiben und planen eine Falle für Beryl. Die Toten sind weiter unstet. Dalamar und Palin erhalten Besuch von Mina, die sich in dem Turm mit jemand treffen möchte. Tolpan ist geflohen und trifft auf Goldmond und den Gnom. Sie reisen nach Solanthus, dort treffen sie auf Gerard, der sich vor dem Rat der Ritter verantworten muss. Goldmond bestätigt seine Geschichte, aber wegen Tolpan (da er ein Kender ist) wird ihm trotzdem nicht richtig geglaubt, sie wollen erstmal abwarten. Aber Goldmond befreit Gerard, da sie mit seinem Drachen zu Dalamar reisen möchte. Tolpan soll ihr den Weg zeigen, der Gnom begleitet sie ebenfalls. Gerard trifft währenddessen auf Odila, die solamnische Ritterin, welche ihm jetzt seine Geschichte glaubt. Die Stadt wird angegriffen, beide geraten aber erstmal an die Schwarzen Ritter und treffen auf Mina. Diese erzählt von dem einen Gott und lässt Odila eine Offenbarung sehen, welche sie verzweifelt zurücklässt. Beide fliehen und müssen mitansehen, wie Solanthus Mina und ihrem Gefolge in die Hände fällt. Sie wollen nach Sanction reisen um die Stadt zu warnen. Beryl greift Qualinost an, der Plan von Medan und Laurana klappt nicht wie geplant, aber die Elfen können Beryl nach langem Kampf töten. Jedoch wird während des Kampfes die Stadt komplett ausgelöscht, auch die Tunnel der Zwerge und viele ihrer Kämpfer werden vernichtet. Goldmond trifft auf Mina bei Dalamar und erkennt ihr ehemals kleines Waisenkind wieder. Die Freude ist groß, aber nicht von Dauer. Minas Gott entpuppt sich als die Göttin Takhisis. Goldmond ist entsetzt, obwohl Mina meint, sie hätte alles nur für sie getan. Goldmond überlebt dieses Zusammentreffen nicht. Es gab wieder einige Längen, aber das war nicht weiter schlimm. Etwas nerviger war… obwohl ich mich echt bemühe, kann man manchmal nicht mehr alle Schauplätze und Personen überblicken. Spiegel, der blinde Silberdrache, taucht auch ab und an auf. Aus Silvanesti hört man dieses Mal gar nichts, muss es aber wohl noch im Hinterkopf behalten. Oft verwechsel ich Solace, Solanthus und Sanction… etc. Tolpan ist und bleibt super und die Geschichte rund Gerard und Odila gefällt mir auch sehr. Bewertung: 4 von 5 Punkten

    Mehr