Margaret Weis Die Legenden der Drachenlanze 4. Die Königin der Finsternis

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(8)
(5)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Legenden der Drachenlanze 4. Die Königin der Finsternis“ von Margaret Weis

Der große Magier Raistlin kennt nur ein Ziel: das Portal des Turms der Erzmagier zu durchschreiten und der Königin der Finsternis die Herrschaft zu entreißen. Aber zu spät entdeckt er, daß er in einer Zeitschleife gefangen ist, die, wie es scheint, seine eigene Vernichtung herbeiführt. Wird es für ihn und seine Gefährten ein Entrinnen geben ?

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich liebe diese Reihe einfach.

michelle_loves_books

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Kommt nicht an Band 1 ran.

michelle_loves_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Königin der Finsternis" von Margaret Weis

    Die Legenden der Drachenlanze 4. Die Königin der Finsternis
    darkchylde

    darkchylde

    02. January 2011 um 19:53

    „Die Königin der Finsternis“ ist das vierte Buch des „Legenden der Drachenlanze“ – Zyklus, der zeitlich zwei Jahre nach den Ereignissen aus den sechs Büchern der „Chronik der Drachenlanze“ spielt. ------- Die neuformierte Söldnerarmee um den zwielichtigen Magier Raistlin, seinen Zwillingsbruder Caramon und der Klerikerin Crysania marschiert unaufhaltsam Richtung Süden, um zusammen mit den Hügelzwergen das Bergzwergenreich Thorbardin einzunehmen. Dort liegt das Portal zur Hölle versteckt, das Raistlin unbedingt durchschreiten möchte, um die Königin der Finsternis herauszufordern. Zu spät erkennen die Gefährten, dass sie sich in einer Zeitschleife befinden und die Geschichte bereits einmal so verlaufen ist. Beim Öffnen des Portals wurde beim ersten Mal der gesamte Landstrich verwüstet, weil ein Gnom gleichzeitig ein Zeitreisegerät bedient hatte. Als der totgeglaubte Kender Tolpan plötzlich vor Raistlin mit Par-Salians Zeitreisestab materialisiert – in Begleitung eines Gnoms – sieht Raistlin die Chance gekommen, den Lauf der Geschichte zu verändern. Wieder einmal verrät er seine Gefährten und ergreift sie… ------- Obwohl der Titel des Buches etwas irreführend ist, da die Königin der Finsternis, Takisis, in diesem Roman gar nicht selbst vorkommt, ist Hickman und Weis eine gute Fortsetzung des Abenteuers gelungen. Der endgültige Bruch zwischen den Zwillingen zeichnet sich ab, da Raistlins Bösartigkeit und Egoismus immer offensichtlicher werden. Spannend bis zur letzten Seite und einem guten Cliffhanger macht „Die Königin der Finsternis“ Lust auf die Fortsetzung des Abenteuers.

    Mehr