Margarete Bertschik Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht“ von Margarete Bertschik

In achtzehn spannenden, oft tragischen oder skurrilen Geschichten schildert die Autorin Ereignisse mitten aus dem Leben, und dies stets mit einem empathischen, ja liebevollen Blick auf ihre Figuren. Ihre originellen Erzählungen nehmen häufig den Charakter eines klassischen Krimis an, ohne dabei jedoch in das bekannte "Who has done it?"-Schema abzugleiten. In schicksalhaften Geschehnissen, die gelegentlich in extremen Handlungen wie Mord, Betrug oder anderen kriminellen Taten gipfeln, offenbaren sich Motive, die einen tiefen Einblick in die menschliche Seele gewähren. Da ist zum Beispiel die Frau, die mit dem Tod ihrer ermordeten Tochter nicht fertig wird, der Heiratsschwindler, der sich vor Gericht verantworten muss, aber da ist auch der trauernde Mann, der unerwartet Trost durch ein fremdes Kind erfährt, oder das junge Mädchen, das durch die Geburt seines eigenen Kindes überrascht wird. Margarete Bertschik versteht es, in immer neuen Variationen die Tragik, aber auch die unfreiwillige Komik des menschlichen Lebens vor den Augen des Lesers lebendig werden zu lassen.

Nachdenkliche und schöne Kurzgeschichten wie aus dem alltäglichen Leben gefriffen!

— Eori
Eori

Genau das richtige Buch für zwischendurch. Mit sehr viel stoff zum nachdenken und schmunzeln. Ein sehr gelungenes Kurzgeschichten Buch.

— funny1
funny1

Wunderbare , kurze Geschichten welche jeden Tag passieren

— marpije
marpije

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Was für ein Buch - die nächsten Tage wird jede Zimmerecke genau kontrolliert ;-)

Lissy77

Kalte Seele, dunkles Herz

Spannende Story - musste immer weiter lesen...

Sunshine29

Das stumme Mädchen

Eine gute Story die immer mehr Spannung aufbait

Lyreen

Du sollst nicht leben

interessant zu lesen, aber so richtig gepackt hat mich dieser Thriller nicht.

Ekcnew

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abwechlungsreiche Geschichten

    Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht
    cupcakeprincess

    cupcakeprincess

    Das Leben ist nicht fair beschreibt in zahlreichen Kurzgeschichten von den Höhen und Tiefen des Lebens. Man erfährt von Menschen, die einen Neuanfang wagen. Man erfährt von traurigen Schicksalen, vor allem zeigen die Geschichte wie abwechslungsreich und vielfältig das Leben ist.   Jede einzelne Geschichte regt zum Nachdenken an. Die Geschichten sind kurz gehalten, bleiben aber aufgrund ihrer Impulse lange im Gedächtnis. Mir hat die Mischung wirklich sehr gut gefallen. Schade fand ich nur die etwas zu kleine Schrift.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht" von Margarete Bertschik

    Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht
    Mahebe

    Mahebe

    Hallo, liebe loveleyBooks-Leseratten!Geht es euch nicht manchmal auch so? Ihr habt gerade einen langen Roman zuende gelesen und braucht eine kleine Pause, bevor ihr den nächsten in Angriff nehmt? Und für die Zeiti dazwischen hättet ihr gern einen kleinen Lesesnack, sozusagen den Schmöker-Schokoriegel oder -Apfel zwischendurch?Oder ihr braucht etwas, um Wartezeiten zu überbrücken, im Bus, in der Straßenbahn oder beim Zahnarzt?Dann schaut doch einmal in mein kleines Kurzgeschichten-Buch hinein. Achtzehn Erzählungen, manche spannende kleine Krimis, manche zartbittere Liebesgeschichten, einige todtraurige oder rührende Stories, keine länger als 25 Seiten, bieten euch die passende Lektüre für zwischendurch.Wenn ihr also gerne wissen wollt, was es mit den ominösen Fotos auf sich hat, die Saskia zugeschickt bekommt, oder warum der Detektiv die ganz und gar harmlose Claudia beschattet, oder was eine werdende Mutter dazu veranlasst, minutiös einen Mord zu planen, oder was einen erklärten Atheisten in den Beichtstuhl führt, dann macht mit bei meiner Leserunde zu dem Kurzgeschichtenband "Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht" Ich verlose vier signierte Exemplare (mehr stehen mir leider nicht zur Verfügung) und würde mich sehr über eine große Beteiligung freuen.(Bei Amazon könnt ihr einen Blick ins Buch werfen, als Leseprobe). 

    Mehr
    • 141
  • Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht

    Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht
    Eori

    Eori

    06. April 2016 um 23:44

    Klappentext In achtzehn spannenden, oft dramatischen oder skurrilen Geschichten schildert die Autorin Ereignisse mitten aus dem Leben, und dies stets mit einem empathischen, ja liebevollen Blick auf ihre Figuren. Ihre originellen Erzählungen nehmen häufig den Charakter eines klassischen Krimis an, ohne dabei jedoch in das bekannte "Who has done it?"Schema abzugleiten. In schicksalshaften Geschehnissen, die gelegentlich in extremen Handlungen wie Mord, Betrug oder Erpressung gipfeln, offenbaren sich Motive, die dem Leser einen tieferen Einblick in die menschliche Seele offenbaren. Da ist zum Beispiel die Frau, die mit dem Tod ihrer ermordeten Tochter nicht fertig wird, der Heiratsschwindler, der sich vor Gericht verantworten muss, aber da ist auch der trauernde Mann, der unerwartet Trost durch ein fremdes Kind findet, oder das junge Mädchen, das durch die Geburt seines eigenen Kindes überrascht wird. Margarete Bertschick versteht es, des Leser in immer neuen Variationen an der Tragik, aber auch an der oft unfreiwilligen Komik des menschlichen Lebens teilhaben zu lassen. Inhaltsangabe 18 sehr unterschiedliche Kurzgeschichten wie Mitten aus dem Leben gegriffen. Den Inhalt jeder einzelnen Story hier aufzulisten, würde aber zu weit führen und vor allem die Spannung nehmen. Erster Eindruck / Cover Ich muss gestehen, für 18 Kurzgeschichten schien mir das Büchlein zunächst etwas umfangreich. Der Titel gefällt mir sehr, und weckt das Interesse auf die Geschichten. Mit dem Engel auf dem Cover wirkt das Buch nachdenklich, was viele Geschichten besonders auf den zweiten Blick auch sind. Mein Fazit Ich bin positiv überrascht worden! Jede Geschichte ist einzigartig, die Personen so komplett unterschiedlich! Allerdings muss ich leider einen Stern (halbe Sterne gibt es ja leider nicht) abziehen, da sich sehr viele Rechtschreibfehler in das Buch eingeschlichen haben.. Stört beim Lesen zwar nicht sonderlich, finde ich aber trotzdem ewas schade. Ich habe den Titel in jeder enthaltenen Geschichte irgendwie wiederentdeckt, und daran gedacht, wie wahr es doch ist. Aber man muss, wie viele der Protagonisten, einfach irgendwie das Beste daraus machen. Alles in allem empfehle ich dieses wunderbare Buch sehr gerne weiter! Lieblingszitat "Meine Mama hat gesagt, man darf ruhig weinen, wenn man traurig ist. Da ist nichts dabei." "Ja, da hat deine Mama sicher Recht."

    Mehr
  • Rezension

    Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht
    funny1

    funny1

    Um was geht es:Es sind 18 Kurzgeschichten die alle ein wenig vom Wahren Leben haben. Es gibt zum beispiel den Ehebruch, die Demenz, den Betrüger und noch viele mehr.Das Cover:Der Engel und der Titel stechen sofort ins Auge. Der Engel ist auch ein teil aus einer Geschichte und macht neugierig was sich dahinter verbirgt, echt sehr gelungen.Meine Meinung:Das Buch hat einen sehr guten Schreibstiel und die Geschichten spiegeln das Wahre Leben wieder. Es ist für jeden etwas dabei, egal ob Krimi oder Darama mann kommt immer auf seine kosten. Viele dieser Geschichten haben mich sehr berührt und über das ein oder andere denkt man doch nach. Die Autorin schafft es immer jede Geschichte sei sie noch so kurz immer auf den Punkt zu bringen.Ein sehr gelungenes Buch, ideal für zwischen durch deshalb gebe ich 5 Sterne. Ich bin richtig begeistert.Fazit: Wer gerne Kurzgeschichten ließt die das wahre Leben wieder spiegeln ist hier genau richtig. Und es läßt den Leser genug spielraum sich das ein oder andere auszumahlen. Ich kann dieses Buch nur weiteremphelen, es ist genau das richtige für zwischen durch da keiner der Geschichten länger ist als 25 Seiten.

    Mehr
    • 2
  • Kurze Geschichten aus Leben

    Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht
    marpije

    marpije

    04. April 2016 um 14:47

    18 kurzen Geschichten, 18 Geschehnissen welche jeden Tag passieren. Die Autorin ist gelungen in jedem Erzählung große Gefühle verstecken : das ist Einsamkeit welche führt junge Frau zum verkleiden sich , das ist große Eifersucht um eigene Bruder, das ist Freundschaft welche ist größer als eigene Freiheit , das ist unendliche Traurigkheit welche führt jemanden immer auf die gleiche Stelle zum trauern, das ist schmerz nach dem Verlust von eigenem Kind, das ist große Liebe welche macht blind, das ist die süße Rache und traurige Erkenntnis zum welchen Taten ist Mensch fähig. Manche Geschichten sind traurig, manche sind lustig aber alle brauchen der Leser zum nachdenken, jede einzelne bliebt tief im Kopf, jede einzelne zeigt die Menschen  im alltäglichen Situationen, jede einzelne kann im Nachbarschaft statt finden. Die Schreibstill ist sehr leicht der Leser ist sofort im Bahn gezogen, durch das die Geschichten kurz und spannend sind ist das Buch kaum von Hand zu legen. Sehr empfehlenswert!

    Mehr