Neuer Beitrag

Mahebe

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Lovelybooks-Leseratten!

Wieder einmal lade ich euch herzlich ein zu einer Leserunde. Diesmal ist es ein Kriminalroman, zu dem ich euch verführen möchte. Der Verlag Isensee in Oldenburg hat mir zehn Exemplare zur Verfügung gestellt, die ich signieren und verlosen werde.

Lest ihr gerne Krimis? Und lest ihr gerne Krimis, die von dem üblichen Schema etwas abweichen? Dann wird euch vielleicht mein Kriminalroman gefallen, denn hier ist es nicht der Kommissar (oder die Kommissarin, soviel Zeit muss sein :-) ) , der den Fall löst, sondern es ist seine Mutter!
Hanna Morgenroth ist Anfang sechzig, pensioniert, hat Arthrose im Knie, weswegen sie regelmäßig Walken geht, und sie liebt ihren Sohn, den Kriminalhauptkommissar, seine Frau Inga und die sechsjährigen Zwillinge Isabell und Jannik heiß und innig. Sie fährt einen Kleinstwagen, hält regelmäßig Kaffeeekränzchen mit ihren Freundinnen ab, ist liebenswert, neugierig, mitfühlend und klug. Krimis sind ihre Leidenschaft, angefangen bei Agatha Christie bis Henning Mankell.
 Als nun in der kleinen Stadt Cloppenburg (es könnte auch jede andere Kleinstadt im Norden Deutschlands sein) ein brutaler Mord geschieht, entwickelt sie sich zu einer modernen Miss Marple, sehr zum Leidwesen ihres Sohnes. Hanna recherchiert auf eigene Faust und muss dabei Findigkeit, Tatkraft und Mut beweisen ...

Autor: Margarete Bertschik
Buch: Die Mutter des Kommissars und das französische Mädchen

orfe1975

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Dann mache ich mal den Anfang. In "Zeit der Kornblumen" gefiel mir Dein Schreibstil ungemein gut, ich bin gespannt, wie Du Dich in einem Krimi verwirklich hast! Manchmal ist der Genrewechsel ja gar nicht so einfach :-)
Die Geschichte klingt gut, ich mag "rüstige Rentner" als Ermittler, habe zuletzt "Alte Schule" gelesen, in dem eben ein Gentleman der alten Schule mit Witz, Humor und Gehstock charmant ein paar Morde aufklärt und ich mag natürlich die Grande Dame Agatha Christie! Also bin ich sehr gespannt auf Deinen Krimi!

nancyhett

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Klingt sehr spannend, da würde ich mich gern für ein Exemplar dieses Buches bewerben.
LG

Beiträge danach
137 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

angi_stumpf

vor 10 Monaten

Kap. 41-49

Eori schreibt:
Das Ende hat mich wirklich begeistert! Allerdings muss ich sagen, mir fehlt die Nacht, in der Yvette und Etienne miteinander gesprochen haben.. Klar, beide sind tot, wie soll es rauskommen können, aber interessant fände ich es dennoch. Und: Warum hat Etienne dann zu Hause zu seinen Eltern gesagt, dass er sie nie mehr wiedersehen wird? Sie konnte ja schwerlich von ihrer eigenen Ermordung gewusst haben. Hat sie einfach nur Schluss gemacht? Sie wusste ja, das der Brief noch ankommen muss. Aber wieso fährt er dann trotzdem nochmal nach Deutschland, wenn sie die Beziehung beendet haben sollte?

Ja, diese Auflösung fehlt mir auch irgendwie. Denn das Verhalten, das sie ihm gegenüber gezeigt hat, war ja sehr seltsam und anscheinend total abweisend. Dazu passt dann aber nicht, dass sie ausgerechnet ihm den Brief geschickt hat. Das ist noch etwas komisch ...

angi_stumpf

vor 10 Monaten

Kap. 41-49
@Mahebe

Ja, kann man sich so denken, aber das wäre wirklich noch einen erhellenden Epilog wert gewesen. :)

angi_stumpf

vor 10 Monaten

Kap. 41-49
Beitrag einblenden

Ok, bin jetzt auch durch und ich hab mich doch nicht blamiert. :) Meine Vermutungen waren richtig und ich wundere mich nur, dass hier so viele Leser davon überrascht wurden, dass es zwei Täter gab?! Das stand doch schon auf Seite 176, dass sie ihm bei Yvette helfen musste und ihm von Etienne gar nichts erzählt hat. Also war sie das alleine.

Insgesamt fand ich die Story gut durchdacht, aber für den Leser wurden einfach zu viele Hinweise eingebaut, was dann letztendlich Spannung kostete. Bei mir persönlich führt das dann immer zu Ungeduld und etwas Frust über die Ermittler, die Offensichtliches nicht erkennen.

An manchen Stellen war mir der Schreibstil einen Tick zu detailliert bzw. es haben sich für meinen Geschmack Wiederholungen eingeschlichen.

Hanna war mir am Ende etwas zu forsch, aber das ist in den Krimis ja oft der Fall, dass es sich die Ermittler nicht nehmen lassen, den Täter offen mit ihrem Wissen zu konfrontieren. Insofern also durchaus passend, aber gefährlich. :)

Rezension folgt, jetzt muss ich doch langsam mal schlafen! Gute Nacht!

Mahebe

vor 10 Monaten

Kap. 41-49
@angi_stumpf

Liebe angi!

Hab vielen Dank für deine kritischen Anmerkungen, die ich zumeist nachvollziehen kann und die ich beherzigen werde, wenn ich den nächsten Hanna-Morgenroth-Krimi schreibe. :)
Ich bin gespannt auf deine Rezension!

Herzlichst, Margarete

angi_stumpf

vor 10 Monaten

Rezensionen

Bin leider zur Zeit nicht so der große Schreiber, weshalb die Rezension eher kurz ausgefallen ist. Aber ich danke nochmals herzlich für das schöne Buch und die interessante Leserunde. :)
Ganz liebe Grüße,
Angi

https://www.lovelybooks.de/autor/Margarete-Bertschik/Die-Mutter-des-Kommissars-und-das-franz%C3%B6sische-M%C3%A4dchen-1360600782-w/rezension/1415379200/rezension/1415379200/

http://blog.beastybabe.de/?p=3536

Mahebe

vor 10 Monaten

Rezensionen

Liebe angi!

Herzlichen Dank für deine fundierte und wohlwollende Rezension, die trotz der berechtigten Kritik an Ausführlichkeit und Spannungsaufbau genau das erfasst, was ich mit diesem Buch gewollt habe.

Viele liebe Grüße,
Margarete

Mahebe

vor 9 Monaten

Plauderecke

Liebe Teilnehmerinnen an der Leserunde!

Ich bedanke mich sehr herzlich für euer Interesse und die engagierte Diskussion. Für mich waren eure Kommentare äußerst hilfreich, besonders auch die kritischen Anmerkungen. Über das vielfältige Lob und die insgesamt sehr positive Beurteilung habe ich mich riesig gefreut.
Ich hoffe, wieder von euch zu hören, wenn Band 2 der Hanna-Morgenroth-Reihe fertig ist. Bis dahin wünsche ich euch viele vergnügliche und spannende Lesestunden,
eure Margarete Bertschik

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks