Margarete Graf , Reinhard Tiburzy DuMont direkt Reiseführer Flandern

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DuMont direkt Reiseführer Flandern“ von Margarete Graf

Flaches grünes Land unter hohem Himmel, Kanäle und immer wieder geschichtsträchtige alte Handelsstädte, randvoll mit historischen Bauten, wertvoller Kunst und vielleicht den Klängen eines kunstvollen Glockenspiels: In Flandern muss man von einem Highlight zum nächsten nicht weit fahren. Und irgendwann gelangt man dann ans Meer und genießt Wind, Sand und Wellen. In 15 »Direkt-Kapiteln« führen die Autoren Margarete Graf und Reinhard Tiburzy den Besucher direkt zu den Schönheiten der Region und hilft bei der Planung für einen unvergesslichen Urlaub oder ein gelungenes Wochenende: Antwerpens Zentrum; neues Hafenviertel Het Eilandje; Glockenspiel in Mechelen; der Genter Altar; die Malerlandschaft Leiestreek; im Herzen von Brügge; das Memlingmuseum; Beginenhof Brügge; Radtour von Brügge nach Sluis; Tuchhalle in Ieper; Wiesenlandschaft Bachten de Kupe; Naturschutzgebiet Het Zwin; von De Panne nach Knokke; am Hafen in Oostende; aktiv in De Panne. Handverlesene Adressen für alle wichtigen Orte, zu Übernachten, Essen und Trinken sowie Einkaufen und Ausgehen, lassen die Reise zum Erlebnis werden. Jede Adresse ist mit einem Schlagwort versehen - das erleichtert die schnelle Orientierung. Im großen separaten Faltplan (Maßstab 1:210.000) mit Ortsregister und Entfernungstabelle sind alle im Buch genannten Orte eingetragen und anhand der Verweise im Text einfach zu finden. Die Übersichtskarte hebt alle Highlights hervor. Stadt- und Detailpläne im Buch erlauben die präzise Orientierung in Antwerpen, Gent, Brügge, Oostende und in allen in den 15 »Direkt-Kapiteln« beschriebenen Orten.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein guter, aber nicht der beste Flandern-Reiseführer

    DuMont direkt Reiseführer Flandern
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    09. August 2016 um 11:56

    Gestern habe ich euch den Flandern - Antwerpen, Brügge, Gent-Reiseführer von Marco Polo vorgestellt, heute ist die Ausgabe von Dumont direkt dran. Warum ausgerechnet diese Region? Auch ich konnte bislang nicht viel damit anfangen. Mit Flandern befasst habe ich mich das letzte Mal zu Zeiten meines Abiturs, als wir Goethes Don Karlos im Deutsch-LK besprochen haben. Antwerpen habe ich bislang nur auf einem Autobahnschild gesehen, auf dem Weg zum TW Classic Musikfestival in Werchter. Mit Brügge assoziere ich nichts weiter als den Film Brügge sehen und sterben - den ich nicht einmal gesehen habe. Nicht sonderlich viele Anhaltspunkte, wie man sieht. Also warum ausgerechnet ein Reiseführer über diese Region? Weil ich vor einiger Zeit eine Reisedokumentation über Gent gesehen habe. Und mich verliebt habe. Der Führer beginnt mit einer ersten Orientierung, mit Schlaglichtern und Impressionen, Daten und Fakten wie Größe und Bevölkerung, historischen Fakten, Tipps für Übernachtungsmöglichkeiten verschiedener Preisklassen, mit einem kleinen kulinarischen Führer und Reiseinfos von A bis Z. Ich muss unbedingt das Kriek probieren, wenn ich da bin; ein Bier, das wie Limonade sein soll, versetzt mit Kirschen. Im Anhang finden sich ein ausführlicher niederländischer Sprachführer und ein kulinarisches Lexikon.  Nach dieser Übersicht folgen die Städteinformationen, zusammengefasst als Unterwegs in Flandern und Flandern 15x direkt erleben. Es beginnt bei Antwerpen & Umgebunng über Gent & Ostflandern nach Brügge & Westflandern bis hin zur Küste. Die einzelnen Oberkapitel sind noch einmal unterteilt, sodass sich Brügge & Westflandern auch mit Damme, Lissewege, Kortrijk, Ypern, Poperinge, Diksmuide und Veurne befasst, meist mit ein bis fünf Seiten pro Ort.  Der Dumont direkt Reiseführer ist etwas minimalistischer: weniger Bilder, weniger Texthighlights durch farbige Kästen oder Markierungen. Für meinen Geschmack könnten es deutlich mehr visuelle Impressionen sein. Einen praktischen Faltplan gibt es aber auch hier. Wie auch im Marco Polo Reiseführer finden sich hier sehr viele nützliche Informationen, mir ist er aber etwas zu rar bebildert und durch die Mischung aus Unterwegs in Flandern und Flandern 15x direkt erleben wirkt er auf mich auf den ersten Blick etwas unübersichtlich. Das System, das dahintersteckt, habe ich nicht sofort durchschaut, obwohl es auf den zweiten Blick durchaus sinnvoll ist.  Der Dumont direkt Reiseführer zu ist ein guter Reiseführer, aber nicht mein Favorit. Die Ausgabe von Marco Polo hat mich mehr überzeugen können und ist für meine Bedürfnisse besser geeignet. Wer es allerdings weniger bunt und bebildert mag, sondern mehr Text bevorzugt, der ist bei dem Dumont direkt Reiseführer genau richtig.  (c) Books and Biscuit

    Mehr