Margarete van Marvik

 4.4 Sterne bei 178 Bewertungen
Autorin von Manche Engel sterben früh, Schatten der Erinnerung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Margarete van Marvik (©Margarete van Marvik)

Lebenslauf von Margarete van Marvik

Margaret van-Marvik wurde 1950 in Görlitz geboren. Seit 1990 lebt sie in Nordrhein- Westfalen zwischen Köln und Düsseldorf. Mit tollen Kindern, einigen Enkeln und reichlich Lebenserfahrung, hat sie sich ständig aufrecht weiterbewegt. Im Mai 2016 hat sie das Diplom des "Literarisches Schreiben" erhalten. Ihre Zeit des Schreibens ist gekommen. Ihre Veröffentlichungen: Das Gedicht " Der Herbst"  wurde von der Frankfurter Bibliothek  " Gedicht und Gesellschaft 2015 - Das Geheimnis - Herbst " im Januar 2015 publiziert. Ihr  erster Thriller "Wie ein Blatt im Wind" erschien am 20.Mai 2015. Es folgte die Lyrik "Sanft und anders". 

Die zeitgenössischen Romane "Albtraum" und "Manche Engel sterben früh" folgten unmittelbar. Auf Wunsch ihrer Enkel veröffentlichte sie im Okt. 2016 das Kinderbuch"Luisas Abenteuer" 

Ihre Bücher sind spannend , unterhaltsam und lesbar. Ihre Lyrik treffend und mittreißend, lebensnah und  nicht immer einfach. Ihre Worte sind wie ihr Leben - aufrecht. Sie schreibt hauptsächlich zeitgenössische, anspruchsvolle Romane. 

Privat macht sie sich  für sozial schwache Menschen stark. 

Persönlichkeit: Diszipliniert, lebensfroh, phantasiereich und hilfsbereit.


Botschaft an meine Leser

Mir ist es wichtig  vor dem inneren Auge Assoziationen hervorzurufen  und Bilder entstehen lassen, die eine Grundstimmung evozieren, welche auf faszinierende Weise die düstere und makabre Atmosphäre widerspiegeln.  Meine Romane sind nicht etwa „hoffnungslos“, „resignativ“, „kapitulierend“ im Sinne von „lebensverneinend“ einzuordnen. Menschen,  über die ich schreibe vermitteln in jeder Phase und zu jedem Zeitpunkt, dass das Leben – nichtsdestotrotz – lebenswert ist, dass es sich dafür zu kämpfen lohnt. 

Herzlichst

Margarete van Marvik

Alle Bücher von Margarete van Marvik

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Manche Engel sterben früh (ISBN: 9783741834097)

Manche Engel sterben früh

 (59)
Erschienen am 01.08.2016
Cover des Buches Schatten der Erinnerung (ISBN: 9783748194279)

Schatten der Erinnerung

 (31)
Erschienen am 04.04.2019
Cover des Buches Albtraum (ISBN: 9783868708707)

Albtraum

 (28)
Erschienen am 23.10.2015
Cover des Buches Luisas Abenteuer (ISBN: 9783752820249)

Luisas Abenteuer

 (23)
Erschienen am 27.11.2018
Cover des Buches Albtraum (ISBN: 9783752806977)

Albtraum

 (14)
Erschienen am 19.06.2018
Cover des Buches Sanft und anders (ISBN: 9783868708189)

Sanft und anders

 (9)
Erschienen am 05.08.2015
Cover des Buches Luisas Abenteuer (ISBN: 9783868708837)

Luisas Abenteuer

 (6)
Erschienen am 13.11.2015
Cover des Buches Wie ein Blatt im Wind (ISBN: 9783748151456)

Wie ein Blatt im Wind

 (7)
Erschienen am 30.10.2018

Neue Rezensionen zu Margarete van Marvik

Neu
S

Rezension zu "Schatten der Erinnerung" von Margarete van Marvik

Sehr spannendes Buch
Selinchen-_-vor 23 Tagen

Sehr spannendes Buch. 

Es geht um eine Frau die 5 Jahre wegen Mordes im Gefängnis wahr. Aber nicht glaubte das sie es wahr aber in der besagten Nacht keinerlei Erinnerung mehr hatte. Und so macht sie sich auf den Weg die Wahrheit raus zu finden ob sie es wahr oder nicht. Sie findet viele Hinweise das in der Nacht noch jemand da wahr. 

Dieses Buch ist von der 1 bis zur letzten Seite sehr spannend und fesselnd. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Manche Engel sterben früh" von Margarete van Marvik

Erschütterndes Schicksal zweier Halbschwestern
Birgit51vor einem Monat

Ruth wächst in den 50er Jahren bei ihrer gefühlskalten Mutter und ihrem Stiefvater auf. Der Stiefvater versucht ihr LIebe und Geborgenheit zu geben. Als dann ihre Halbschwester Christin geboren wird, ist dies für die Mutter das "Engelchen" und Ruth wird für sie gänzlich unwichtig. Ihr Stiefvater ist ab dem Zeitpunkt nicht mehr so präsent, da er für die größer gewordene Familie, Geld verdienen muss und kann sich auch nicht gegen seine Frau durchsetzen. Verzweiflung greift um sich. Die Mutter ist lieblos und scheint überfordert und egoistisch. Ruth scheint ihr jetzt völlig egal zu sein. Ihre Einschulung wird komplett übergangen. Da muss man als liebende Mutter von zwei Kindern schon sehr schlucken, wenn man dies liest. Das ist keine leichte Kost. Ruth erleidet durch ihre Mutter körperliche Schäden und muss so einige Ungerechtigkeiten erleiden. Das lässt ihre Seele nicht umberührt, die sich nach Liebe und Geborgenheit sehnt. Sie fängt an sich zu ritzen. Dann fasst Ruth einen Entschluss, spart und flieht als 16jährige zu ihrer Tante nach Berlin, die sie eingeladen hat, zu ihr zu kommen. Dort kommt sie zur Ruhe, findet Arbeit und fasst dort Fuß und kommt auch seelisch wieder etwas auf die Beine. Bis dann die 14jährige, nunmehr drogenabhängige Halbschwester Christin,, die Ruth seit ihrer Geburt gehasst hat, vor ihrer Tür steht. 

Über das Schicksal von Christin erfährt man durch Tagebucheinträge in der zweiten Hälfte des Buches, das insgesamt 260 Seiten fasst. 

Dieser Roman ist in kurze Kapital unterteilt und lässt sich daher gut lesen.  Er handelt von verzweifelter Sehnsucht nach Liebe, Ungerechtigkeit, Hass, Rache, Gefühlskälte und Liebesentzug und ist nichts für Zartbesaitete. Ich musste beim Lesen oft schlucken und mit den Tränen kämpfen. Vor allem beim Gedanken daran, dass es solche Schicksale im realen Leben mit Sicherheit gibt. Die Handlung spielt von den 50igern bis Mitte der 60er Jahre und über den Alltag dieser Zeit erfährt man auch etwas. Die Erziehung der Mutter wird auch ein Grund für ihre eigene Unfähigkeit ihre Töchter zu lieben, beigetragen haben, dazu war sie ja ein Kriegskind und hatte es wohl selbst im Leben auch nicht leicht. Deshalb ist dieser ganze schreckliche Teufelskreis in diesem Buch, der so viele seelische Schäden nach sich zieht, so grausam und schwer zu verkraften.

Ein lesenwertes Buch, welches bei mir noch lange nachwirken wird.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Schatten der Erinnerung" von Margarete van Marvik

Unschuldig im Gefängnis
Mrs. Dallowayvor einem Monat

Unschuldig in Gefängnis? Ein Albtraum! Doch genau das erlebt die Protagonistin hier gerade. Nach Jahren hinter Gittern will sie ihre Unschuld beweisen. Und da geht die Geschichte los.
Man kann sich diesen Albtraum kaum ausmalen, den Amelie durchlebt. Gerade weil es so unwirklich scheint und gleichzeitig doch so real, ist die Geschichte sehr spannend! Amelie ist trotz Hilfe quasi auf eigene Faust unterwegs und gerät das ein oder andere Mal in eine brenzlige Situation. Ausreichend Stoff für einen spannenden Roman, so wie er hier vorliegt.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Albtraum

Dieser Roman beruht auf wahren Begebenheiten. Schonungslos wird das Leben der Franziska Schwarz beschrieben.  

Franziska wird im September 1957 unter unmenschlichen Voraussetzungen auf der schwäbischen Alb in Münsingen geboren.
Schon im Mutterleib kämpft sie um das nackte Überleben. Alle Versuche sie in der Schwangerschaft zu töten scheitern. Franziska überlebt und wird geboren.
Kaum hat sie sich von den Strapazen und Misshandlungen der Mutter erholt, muss sie um ihr Sein und um ein wenig Zuneigung kämpfen.
Ihr Trauma ist es, ihre Existenz gegenüber sich selbst und den Behörden nicht beweisen zu können.
Es gelingt ihr mit viel Disziplin, starkem Willen und Glück zu überleben.

Dieser Roman beruht auf wahren Begebenheiten. Schonungslos wird das Leben von Franziska Schwarz beschrieben.

5x zu gewinnenendet in 2 Tagen
Letzter Beitrag von  DamarisDyvor 4 Tagen

Ok :)

Cover des Buches Manche Engel sterben früh

Als Ruths Mutter ein zweites Mal heiratet, erfährt Ruth durch ihren Stiefvater Liebe und Zuneigung. Dann bekommt sie jedoch eine kleine Schwester und von einem Tag auf den anderen verändert sich das Leben der sechsjährigen Ruth drastisch.  Ihre Eltern haben nur noch Augen für "Engelchen Christin", Ruths seelisches und körperliches Leiden nimmt gefährliche Ausmaße an. Sie fängt an sich zu ritzen. 

Ruth! 

In den Fünfzigerjahren war es nicht üblich die eigenen Kinder über Sexualität und Geburt aufzuklären. Da kam es vor, dass einem plötzlich ein Schwesterlichen vor die Nase geschoben wird. Wenn man dann als kleines Mädchen nicht mehr beachtet wird und die Mutter durch das Baby überfordert ist , nimmt die Entwicklung des ersten Kindes unter Umständen keinen guten Verlauf. So war es bei Ruth! Sie litt mit der Geburt ihrer Schwester plötzlich unter Nichtbeachtung ihrer Person und  Liebesentzug. Am Ende der siebten Klasse bricht sie die Hauptschule ab und nimmt Gelegenheitsjobs an.  Ruth ritzt sich und säuft sich ins Koma. Sie fasst einen Entschluss: Sie wird zu ihrer Tante Odette nach Berlin ziehen, die ihr angeboten hat, bei ihr zu wohnen, und ihr dort auch eine Arbeit verschaffen kann. Ruth legt regelmäßig Geld beiseite, um ihren „Rettungsplan“ zu realisieren. Eines Tages ist es so weit: Ihre Flucht gelingt und sie fährt mit dem Zug nach Berlin, wo sie von ihrer Tante herzlich willkommen geheißen wird und mit deren Hilfe Fuß fasst. Mit der Zeit schafft sie es sogar, eine eigene kleine Wohnung zu mieten. Ruth spürt, sie kommt ihrer inneren Mitte immer näher … bis eines Tages die verhasste Halbschwester Christin vor der Tür steht …


Anmerkung: Dieser Roman ist nichts für schwache Nerven. Jugendliche unter 16 Jahre sollten es nicht lesen! 


36 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Birgit51vor einem Monat

Hier kommt mein Rezi:

https://www.lovelybooks.de/autor/Margarete-van-Marvik/Manche-Engel-sterben-früh-1261718823-w/rezension/2808017640/

Danke, für dieses lesenswerte, erschütternde Buch.

Ich werde die Bewertung wortgleich bei Amazon, Thalia, Hugendubel, Weltbild, buecher.de, eBook.de, lesejury einstellen, wenn das Buch dort gelistet ist.

Liebe Grüße Birgit

Cover des Buches Schatten der Erinnerung

Die 33-jährige Amelie ist verliebt und glücklich und sie steht kurz vor der Hochzeit. Bei einem Ausflug kommt es zu einer Tragödie und das Leben der jungen Frau verändert sich für immer. Sie wird verurteilt wegen fahrlässiger Tötung mit unterlassener Hilfeleistung zu fünf Jahren Haft. - Als sie nach fünf vollen Jahren entlassen wird, ist sie fest entschlossen ihre Unschuld zu beweisen.  


Schuldig oder nicht schuldig? Das ist ein Thema das mich beschäftigt. Bestimmt hat es jeder mal erlebt, dass er oder sie,  sei es als Kind oder Erwachsene/r  beschuldigst wurde, etwas getan oder gesagt zu haben, was ihr nicht getan habt. Doch niemand glaubt euch. 

Nun, ich gehe davon aus das euer Leben in guten Bahnen läuft. Doch dann geht ihr aus, oder ihr fahrt mit Freundin oder Freund ins Wochenende. Ihr sitzt gemeinsam auf der Terrasse und freut euch über den tollen Sonnenuntergang, den ihr beobachtet. Doch urplötzlich reißt bei dir der Faden ab ... . Du wachst auf ..., öffnest die Tür und du wirst umringt von vielen Polizisten die dir deine Rechte vorlesen und dich beschuldigen, deine beste Freundin oder Freund auf dem Gewissen zu haben Doch deine Erinnerung ist ausgelöscht, das letzte was du noch weisst ist das Glas Bowle das du getrunken hast. 


47 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Margarete van Marvik wurde am 12. Juli 1950 in Görlitz (Deutschland) geboren.

Margarete van Marvik im Netz:

Community-Statistik

in 154 Bibliotheken

auf 20 Wunschzettel

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks