Margarete van Marvik

 4.4 Sterne bei 142 Bewertungen
Autorin von Manche Engel sterben früh, Albtraum und weiteren Büchern.
Autorenbild von Margarete van Marvik (©Margarete van Marvik)

Lebenslauf von Margarete van Marvik

Margaret van-Marvik wurde 1950 in Görlitz geboren. Seit 1990 lebt sie in Nordrhein- Westfalen zwischen Köln und Düsseldorf. Mit tollen Kindern, einigen Enkeln und reichlich Lebenserfahrung, hat sie sich ständig aufrecht weiterbewegt. Im Mai 2016 hat sie das Diplom des "Literarisches Schreiben" erhalten. Ihre Zeit des Schreibens ist gekommen. Ihre Veröffentlichungen: Das Gedicht " Der Herbst"  wurde von der Frankfurter Bibliothek  " Gedicht und Gesellschaft 2015 - Das Geheimnis - Herbst " im Januar 2015 publiziert. Ihr  erster Thriller "Wie ein Blatt im Wind" erschien am 20.Mai 2015. Es folgte die Lyrik "Sanft und anders". 

Die zeitgenössischen Romane "Albtraum" und "Manche Engel sterben früh" folgten unmittelbar. Auf Wunsch ihrer Enkel veröffentlichte sie im Okt. 2016 das Kinderbuch"Luisas Abenteuer" 

Ihre Bücher sind spannend , unterhaltsam und lesbar. Ihre Lyrik treffend und mittreißend, lebensnah und  nicht immer einfach. Ihre Worte sind wie ihr Leben - aufrecht. Sie schreibt hauptsächlich zeitgenössische, anspruchsvolle Romane. 

Privat macht sie sich  für sozial schwache Menschen stark. 

Persönlichkeit: Diszipliniert, lebensfroh, phantasiereich und hilfsbereit.


Botschaft an meine Leser

Mir ist es wichtig  vor dem inneren Auge Assoziationen hervorzurufen  und Bilder entstehen lassen, die eine Grundstimmung evozieren, welche auf faszinierende Weise die düstere und makabre Atmosphäre widerspiegeln.  Meine Romane sind nicht etwa „hoffnungslos“, „resignativ“, „kapitulierend“ im Sinne von „lebensverneinend“ einzuordnen. Menschen,  über die ich schreibe vermitteln in jeder Phase und zu jedem Zeitpunkt, dass das Leben – nichtsdestotrotz – lebenswert ist, dass es sich dafür zu kämpfen lohnt. 

Herzlichst

Margarete van Marvik

Alle Bücher von Margarete van Marvik

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Manche Engel sterben früh (ISBN:9783741834097)

Manche Engel sterben früh

 (46)
Erschienen am 01.08.2016
Cover des Buches Albtraum (ISBN:9783868708707)

Albtraum

 (25)
Erschienen am 23.10.2015
Cover des Buches Luisas Abenteuer (ISBN:9783752820249)

Luisas Abenteuer

 (19)
Erschienen am 27.11.2018
Cover des Buches Schatten der Erinnerung (ISBN:9783748194279)

Schatten der Erinnerung

 (19)
Erschienen am 04.04.2019
Cover des Buches Albtraum (ISBN:9783752806977)

Albtraum

 (12)
Erschienen am 19.06.2018
Cover des Buches Luisas Abenteuer (ISBN:9783868708837)

Luisas Abenteuer

 (6)
Erschienen am 13.11.2015
Cover des Buches Sanft und anders (ISBN:9783868708189)

Sanft und anders

 (7)
Erschienen am 05.08.2015
Cover des Buches Wie ein Blatt im Wind (ISBN:9783748151456)

Wie ein Blatt im Wind

 (7)
Erschienen am 30.10.2018

Neue Rezensionen zu Margarete van Marvik

Neu

Rezension zu "Schatten der Erinnerung" von Margarete van Marvik

Ein neues Leben
rewarenivor 2 Monaten

Die 33 jährige Amelie ist endlich frei. Fünf lange Jahre hat sie wegen fahrlässiger Tötung mit unterlassener Hilfeleistung und dem Diebstahl eines teuren Diamantringes, im Gefängnis verbracht. Aber sie ist sicher, dass sie unschuldig ist, obwohl sie sich an den Tathergang kaum noch erinnern kann. Nach ihrer Haftentlassung hat Amelie nur ein Ziel- sie will ihre Unschuld beweisen. Zum Glück findet sie schnell Arbeit in einer Anwaltskanzlei, wo ihr Chef Herr Schmidt, sowie ihre beiden Kollegen Harry und Daniel sie bei diesem Vorhaben unterstützen. Amelie tritt dabei einigen Leuten auf die Füße und sie muss immer wieder am eigenen Leib spüren, dass es Menschen gibt, die ihr Vorhaben nicht gutheißen. Selbst als bei Daniel eingebrochen wird und man Harrys Wohnwagen anzündet, stehen ihre Kollegen zu ihr und Amelie kommt der Wahrheit immer näher.

,, Schatten der Erinnerung´´ von Margarete van Marvik ist ein Kriminalroman, wo es nicht zu blutigen Szenen oder extrem brutalen Handlungen kommt, sondern ein Roman, wo es um Gerechtigkeit, Freundschaft und Hoffnung auf ein neues Leben geht. Die Protagonistin Amelie wird als willensstarke und auf Gerechtigkeit hoffende Person beschrieben. Die Autorin zeigt dabei auf wie schwer es für einen Menschen sein kann, wenn er unschuldig verhaftet wird, wenn sich Familie und Freunde von einem abwenden und man als Verbrecher angesehen wird, obwohl man gar keiner ist. Schön war dabei zu lesen, dass es sehr wohl Menschen gibt, die keine Vorurteile haben und so wie hier Amelie unterstützen und zur Seite stehen. Die Autorin hat auch versucht gewisse Eigenheiten und Vorlieben von Amelie hervor zu heben. Dabei ist aber mit der Zeit ein ,,Gewöhnungseffekt´´ eingetreten. Vor allem, dass sehr oft erwähnt wird, dass sie sich ihre Lakritze in den Mund steckt, was mit der Zeit ein wenig nervig war. Ebenso haben sich manche Szenen in ähnlicher Art und Weise immer wieder wiederholt. So ist Amelie verfolgt worten, nieder geschlagen worden, sie hat einen Unfall.... und sie macht sich wieder auf um weiter nach dem wahren Täter zu suchen. Durch diese ähnlichen Wiederholungen, hat sich dann die Geschichte etwas dahin gezogen.

Der Roman lässt sich schnell lesen, auch wenn nicht ganz der Funke übergesprungen ist.  Ich mag die Bücher der Autorin, die sich nicht scheut auch unangenehme und berührende Geschichten zu schreiben.

Kommentieren0
47
Teilen

Rezension zu "Schatten der Erinnerung" von Margarete van Marvik

Schatten der Erinnerung
Sathokinavor 2 Monaten

Klapptext :


Als die 33-jährige Amelie wegen fahrlässiger Tötung mit unterlassener Hilfeleistung zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt wird, ändert sich das Leben der jungen Frau von einem Tag auf den anderen für immer! Das bekommt sie auch nach ihrer Haftentlassung bitter zu spüren. Sie fasst einen Entschluss: Sie will ihre Unschuld beweisen, koste es, was es wolle! Welchen Gefahren sie sich dabei aussetzt, ist ihr zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht bewusst.

Meine Meinung : 

Ich fand das Buch von Anfang an spannend. mit Amelie gehofft, gelitten und gebetet dass sie die Wahrheit herausfindet. 
Ein Kriminalroman der nur eine Frage offen läßt ...was wäre wenn dir das passiert wäre ? Aber daran darf man nicht denken . Ich kann das Buch empfehlen. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Manche Engel sterben früh" von Margarete van Marvik

Unter die Haut gehend
trollchenvor 2 Monaten

Manche Engel sterben früh
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem Neopubli Verlag für das Lesexemplar.
Herausgeber ist Neopubli; Auflage: 6 (1. August 2016) und hat 260 Seiten.
Kurzinhalt: Als Ruths Mutter ein zweites Mal heiratet, erfährt Ruth durch ihren Stiefvater Liebe und Zuneigung. Dann bekommt sie jedoch ein Schwesterchen und von einem Tag auf den anderen verändert sich das Leben der sechsjährigen Ruth drastisch. Ihre Eltern haben nur noch Augen für „Engelchen Christin“, Ruth existiert lediglich am Rande. Ruths seelisches und körperliches Leiden nimmt gefährliche Ausmaße an, sie bekommt Ausschläge, fängt an sich zu ritzen, säuft sich ins Koma …

Am Ende der siebten Klasse bricht Ruth die Hauptschule ab und nimmt Gelegenheitsjobs an. Sie fasst einen Entschluss: Sie wird zu ihrer Tante Odette nach Berlin ziehen, die ihr angeboten hat, bei ihr zu wohnen, und ihr dort auch eine Arbeit verschaffen kann. Ruth legt regelmäßig Geld beiseite, um ihren „Rettungsplan“ zu realisieren. Eines Tages ist es so weit: Ihre Flucht gelingt und sie fährt mit dem Zug nach Berlin, wo sie von ihrer Tante herzlich willkommen geheißen wird und mit deren Hilfe Fuß fasst. Mit der Zeit schafft sie es sogar, eine eigene kleine Wohnung zu mieten. Ruth spürt, sie kommt ihrer inneren Mitte immer näher … bis eines Tages die verhasste Halbschwester Christin vor der Tür steht …
Meine Meinung: Auf jeden Fall wieder sehr spannend und lesenswert geschrieben. Sehr eindringlich und detailreich, emotional so geschrieben, das man mitleidet mit der kleine Ruth. Es ist immer so traurig u sehen, dass man Kinder einfach unterschiedlich behandelt, obwohl sie das höchste Gut für Eltern sind. Aber leider immer wieder wahr. Lebenszerstörung pur und dass alles, warum? Es gibt keine schlüssige Erklärung dafür. Wenn solche Menschen Kinder bekommen, ist das eigentlich der pure Wahnsinn, denn aus dieser angeblichen Liebe wird ganz schnell Hass, Trauer und Wut. Und aus diesen Kindern werden meist auch keine liebenden Mütter, leider, denn es fehte ja die Liebe im Koindesalter. Eigentlich wäre dieses Buch ein wahres Schulbuch in Psychologie, was alles passieren kann, wenn keine Mutterliebe da ist. Ein Must have für alle!
Mein Fazit: Alles in allem sehr beeindruckend geschrieben, Gänsehautfeeling pur, aber von der schlechten Sorte. Ich vergeb 5 tolle Sterne und kann nur sagen, dass die Autorin weiter so machen soll, denn ihre Bücher sind der Hammer! Ich kann es jedem weiter empfehlen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Schatten der Erinnerung (ISBN:undefined)

Ein Justizirrtum: ja oder nein? Dies ist kein reiner Kriminalroman - es geht um die Themen Gerechtigkeit, Mut, Wahrheit und Vorurteile

0 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Schatten der Erinnerung (ISBN:undefined)

Schatten der Erinnerung ist kein reiner Kriminalroman wie Ihr ihn Euch vielleicht vorstellt! Es geht hierin um Gerechtigkeit-Mut- und der Suche nach der Wahrheit. 


44 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Schatten der Erinnerung (ISBN:undefined)
Schatten der Erinnerung ist kein reiner Kriminalroman wie Ihr ihn Euch vielleicht vorstellt! Es geht hierin um Gerechtigkeit-Mut- und der Suche nach der Wahrheit. 

68 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  MeerLebenvor 3 Monaten
Verunsicherung / Nachdenklichkeit /Illusion

Zusätzliche Informationen

Margarete van Marvik wurde am 12. Juli 1950 in Görlitz (Deutschland) geboren.

Margarete van Marvik im Netz:

Community-Statistik

in 123 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks