Neuer Beitrag

Margarete-van-Marvik

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

ABRISS

Was der jungen Protagonistin Franziska Schwarz von Kindesbeinen an widerfährt, ist an Brutalität kaum zu überbieten, grenzt an blanken Wahnsinn: Von der eigenen psychisch labilen und alkoholkranken Mutter verstoßen, misshandelt und verleugnet, durchlebt Franziska einen Albtraum nach dem anderen, nur dass diese Albträume drastische Realität sind, und immer wenn der Leser denkt: Jetzt ist der Tiefpunkt erreicht, schlimmer kann es nicht mehr kommen!, dann passiert genau das: Es kommt noch schlimmer!

Nachdem Franziska aus dem Kinderheim geflohen ist, aus Angst, erneut ihrer grausamen Mutter ausgeliefert zu sein, lernt sie das Leben auf der Straße in allen seinen Facetten kennen, wird beim Diebstahl erwischt und wandert in den Jugendknast. Nach ihrer erfolgreichen Flucht führt sie eine schicksalhafte Begegnung mit der Witwe Martha Groß zusammen, für Franziska eine Art Mutterfigur, die sie nie gehabt hat und die ihr eine Zukunftsperspektive verspricht. Der Schock sitzt tief, als herauskommt, dass ausgerechnet Marthas Sohn Horst der gesuchte Totschläger eines barbarischen Mordes ist, den Franziska als Einzige bezeugen kann – der Preis ist hoch und wird ihr Leben für immer verändern: In einem Anflug von Rache und Hass vergewaltigt Horst die ahnungslose Franziska. Franziska fühlt sich von Martha verraten, von Horst beschmutzt, gedemütigt, „wie ausgekotzt“. Sie findet Zuflucht im Johannesstift, einer katholischen Einrichtung, wo sie die Nonne Schwester Gertrud kennenlernt, die im Laufe der Zeit zu ihrer wichtigsten „Verbündeten“ wird, Franziska wie eine Freundin und Schwester begleitet. Franziskas physischer und psychischer Zustand ist mehr als kritisch, da kommt der nächste Schlag: Franziska ist schwanger – von ihrem Vergewaltiger! Es ist das erste Mal, dass sie die Ablehnung ihrer eigenen Mutter ihrem eigenen Kind gegenüber nicht nur versteht, sondern nun auch selbst durchlebt – intensiv und mit aller Härte! Dies ändert sich auch nicht, als der kleine Jakob das Licht der Welt erblickt – bedeutet dies etwa, dass sich Franziskas Lebensgeschichte nun immer und immer wieder fortsetzen wird?

Autor: Margarete van Marvik
Buch: Albtraum

Jeanette_Lube

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde gern an dieser Leserunde teilnehmen. Franziskas Geschichte interessiert mich sehr.

leoseine

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde mich freuen ein Exemplar zu erhalten und Teil nehmen zu können. Es interessiert mich wie es weiter geht.

Beiträge danach
33 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Booky-72

vor 2 Monaten

Wie würdet ihr das Leben der Franziska Schwarz beschreiben?
Beitrag einblenden

man kann wirklich sagen, Franziska hat in ihrem jungen Leben alles schlimme erfahren, was nur geht.
Und doch meine ich, Franziska ist sehr stark und findet immer wieder das gute bei sich und für sich und kämpft sich immer wieder durch.

Booky-72

vor 2 Monaten

Welche Altersempfehlung würdet ihr geben?
Beitrag einblenden

ich denke auch, ab 16 würde gehen, denn in diesem Alter kann man das Gelesene gut verstehen, verarbeiten und werten, so wie Jacky2708 auch schon schrieb.

Booky-72

vor 2 Monaten

Auf eine Rezension auf verschiedenen Bücherplattformen würde ich mich echt freuen. Mein Ziel mit diesem Roman war es, diesen Kindern eine Stimme zu geben

mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn es eine sehr schockierende Lebensgeschichte ist. Hier meine Bewertung:

https://www.lovelybooks.de/autor/Margarete-van-Marvik/Albtraum-1630621180-w/rezension/1661130343/

bei Amazon, wld und lesejury unter Bookstar eingestellt.

Ann-Kathrin1604

vor 2 Monaten

Welche Altersempfehlung würdet ihr geben?

Ich kann mich nur anschließen. 16 Jahre ist ein angemessenes Alter für dieses Buch. Ich bin auch der Meinung, dass die Geschichte ab diesem Alter gut verarbeitet werden kann und die Leser auch super ins Grübeln kommen. Die Geschichte regt definitiv zum Nachdenken an!

Ann-Kathrin1604

vor 2 Monaten

Wie würdet ihr das Leben der Franziska Schwarz beschreiben?

Franziska hat einen so schwierigen und herzlosen Start ins Leben erhalten und dieser scheint kein Ende zu nehmen. Angefangen mit ihrer so abscheulichen Mutter, dann die Situation mit dem Mord, der Aufenthalt im Kinderheim, die Zeit, wo sie auf der Straße war, die Vergewaltigung, die Zeit danach...
Franziska kann sich überhaupt nicht mehr von ihren Erfahrungen erholen und droht zu zerbrechen.
Das Leben, das sie führt, nennt sich für mich nicht "Leben". Wie der Titel super beschreibt, ist es einfach ein Albtraum, aus dem sie hoffentlich erwachen wird.

Ann-Kathrin1604

vor 2 Monaten

Wie grausam kann eine Mutter sein?

Also "grausam" beschreibt Franziskas Mutter sehr gut. Ich finde es erschreckend, dass es wirklich solche Mütter gibt, die ihr Kind so verwarlosen lassen. So kalt und emotionslos, ohne Scham oder Mitgefühl. Die Tatsache, dass dies eine wahre Geschichte ist, lässt mir wirklich einen Schauer über den Rücken laufen.
Selbst vor Gericht behält Anna ihre Meinung und ihre Aussagen haben mich zutiefst schockiert.
So eine Mutter wünsche ich niemandem und ich hoffe, dass Franziska die Mutter für Jakob geworden ist, die sie sich für sich selbst gewünscht hätte.

Ann-Kathrin1604

vor 2 Monaten

Auf eine Rezension auf verschiedenen Bücherplattformen würde ich mich echt freuen. Mein Ziel mit diesem Roman war es, diesen Kindern eine Stimme zu geben

https://www.lovelybooks.de/autor/Margarete-van-Marvik/Albtraum-1630621160-w/rezension/1661736224/?showSocialSharingPopup=true

Vielen Dank für dieses tolle Buch! Ich bin zutiefst von der Geschichte schockiert und von Ihrem Schreibstil beeindruckt!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.