Neuer Beitrag

Margarete-van-Marvik

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Zwei Schwestern - zwei Schicksale
Dieser Roman schildert durch und durch menschliche Themen wie die brennende Sehnsucht nach Liebe, Liebesentzug, Ungerechtigkeit, Verzweiflung, Gefühllosigkeit, Hass und Rache ganz individuell. Unverblümt und lebensecht, erschütternd und ergreifend. Geeignet ab 17 Jahren.
Abriss

Als Ruths Mutter ein zweites Mal heiratet, erfährt Ruth durch ihren Stiefvater Liebe und Zuneigung. Dann bekommt sie jedoch ein Schwesterchen und von einem Tag auf den anderen verändert sich das Leben der sechsjährigen Ruth drastisch. Ihre Eltern haben nur noch Augen für „Engelchen Christin“, Ruth existiert lediglich am Rande. Ruths seelisches und körperliches Leiden nimmt gefährliche Ausmaße an, sie bekommt Ausschläge, fängt an sich zu ritzen, säuft sich ins Koma … Am Ende der siebten Klasse bricht Ruth die Hauptschule ab und nimmt Gelegenheitsjobs an. Sie fasst einen Entschluss: Sie wird zu ihrer Tante Odette nach Berlin ziehen, die ihr angeboten hat, bei ihr zu wohnen, und ihr dort auch eine Arbeit verschaffen kann. Ruth legt regelmäßig Geld beiseite, um ihren „Rettungsplan“ zu realisieren. Eines Tages ist es so weit: Ihre Flucht gelingt und sie fährt mit dem Zug nach Berlin, wo sie von ihrer Tante herzlich willkommen geheißen wird und mit deren Hilfe Fuß fasst. Mit der Zeit schafft sie es sogar, eine eigene kleine Wohnung zu mieten. Ruth spürt, sie kommt ihrer inneren Mitte immer näher … bis eines Tages die verhasste Halbschwester Christin vor der Tür steht … 

Alter ab 17 Jahre 

Autor: Margarete van Marvik
Buch: Manche Engel sterben früh

Jani182

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde mich freuen an der Leserunde teilnehmen zu dürfen! =)

Vanessa_Saam

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Geschichte klingt sehr sehr interessant! Würde gerne Ruth auf ihren Weg begleiten.

Beiträge danach
16 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

uffi1994

vor 10 Monaten

Plauderecke

mein Buch ist angekommen, vielen Dank :-)

Colibrichen

vor 10 Monaten

Plauderecke

Ich hab meines auch schon bekommen und auch bereits angefangen zu lesen, vielen Dank auch für die beigelegten Sachen. (:

Margarete-van-Marvik

vor 10 Monaten

Plauderecke

Habt ihr alle das Buch erhalten? Würde mich echt freuen von euch ein Feadbak zu bekommen. Bitte lasst es mich wissen, ob euch der Roman gefallen hat.

Gruß Margarete

Colibrichen

vor 9 Monaten

Plauderecke

Hallo Margarete,
ich bin immernoch nicht durch, da es für mich kein Buch ist, dass ich hintereinander weg lesen kann. Ich melde mich dann wenn ich durch bin.

Margarete-van-Marvik

vor 9 Monaten

Plauderecke
@Colibrichen

Vielen lieben Dank für dein Feadbak. Du bist die erste die sich meldet, nachdem ich alle Bücher verschickt habe.
Falls wir uns vorher nicht mehr lesen, wünsche ich dir eine schöne Adventszeit. Herzlichst Margarete

Colibrichen

vor 9 Monaten

wie bewertet ihr diese Lebensgeschichte zweier Schwestern?
Beitrag einblenden

Liebe Margarete,
ich bin nun mit dem Buch durch und wurde zurück gelassen mit sehr gemischten Gefühlen. Ich denke du hast dir sehr viel Mühe geben und eine eindrucksvolle Geschichte festgehalten.
Leider hat diese aber meinen Geschmack nicht getroffen, es war mir zu extrem, zu weit weg und mh wohl einfach nicht mein Roman.
Die Geschichte der Schwestern ist sehr tragisch, der Hass in der Kindheit und dann die Zurückweisung von Ruth als ihre Schwester vor der Tür steht, das war für mich zu viel und nicht nachvollziehbar.

Ich kann dir die Tage gerne noch eine Rezi schreiben, in der ich aber gerne ehrlich sein würde.

Margarete-van-Marvik

vor 9 Monaten

wie bewertet ihr diese Lebensgeschichte zweier Schwestern?
Beitrag einblenden
@Colibrichen

Vielen Dank das du das Buch trotzdem gelesen hast. Leider ist es so, dass Autoren nicht den Geschmack aller Leser treffen. Das ist auch der Grund weshalb Autoren Bücher verschenken, um daraus eine Meinung zu erfahren. Das Problem ist nur, gefällt einem Leser der Inhalt nicht und der Autor bekommt deshalb eine Bewertung, die die positiven Bewertung nach unten ziehen, ist das wiederum schlecht für den Autor. Mir persönlich ist es lieber, wenn du mir persönlich schreibst, was dir nicht gefallen hat. Nur so kann ich in meinen neuen Romanen, die Kritik von Lesern positiv verarbeiten. Würde mich freuen, wenn dies ein Kompromiss für dich wäre. Hast du eigentlich Albtraum gelesen?
Herzliche Grüße und ich wünsche dir angenehme Weihnachtsfeiertage und ein gesundes Jahr 2018

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.