Margaux Navara

 4.1 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor von Love Me - The Hard Way, Hot and Spicy und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Margaux Navara

Sortieren:
Buchformat:
Margaux NavaraLove Me - The Hard Way
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Love Me - The Hard Way
Love Me - The Hard Way
 (16)
Erschienen am 03.11.2016
Margaux NavaraHot and Spicy
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hot and Spicy
Hot and Spicy
 (4)
Erschienen am 03.11.2017
Margaux NavaraBenutzBar: Eine BDSM-Story (Club Cuffs and Whips 4)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
BenutzBar: Eine BDSM-Story (Club Cuffs and Whips 4)
Margaux NavaraCMNF-Party: Eine BDSM-Story (Club Cuffs And Whips)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
CMNF-Party: Eine BDSM-Story (Club Cuffs And Whips)
Margaux NavaraHot and Dirty: BDSM Romance
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hot and Dirty: BDSM Romance
Hot and Dirty: BDSM Romance
 (4)
Erschienen am 17.11.2015
Margaux NavaraLove Me - The Hard Way
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Love Me - The Hard Way
Love Me - The Hard Way
 (2)
Erschienen am 07.07.2017
Margaux NavaraUnterweisung im Herrenhaus - Eine Magd für Alle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unterweisung im Herrenhaus - Eine Magd für Alle
Margaux NavaraSex on Board - Kink-Trip im Mittelmeer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sex on Board - Kink-Trip im Mittelmeer
Sex on Board - Kink-Trip im Mittelmeer
 (1)
Erschienen am 06.07.2018

Neue Rezensionen zu Margaux Navara

Neu
Elenas-ZeilenZaubers avatar

Rezension zu "Sex on Board - Kink-Trip im Mittelmeer" von Margaux Navara

Sex on Board - Kink-Trip im Mittelmeer
Elenas-ZeilenZaubervor 2 Monaten

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Endlich mal ein Buch, in dem das junge, unerfahrene Häschen nicht den super-gut-aussehenden Millionär anschmachtet und die beiden dann am Ende händchenhaltend in den Sonnenaufgang reiten.
Nein, hier geht es um drei junge Frauen, die ihre Vorlieben für Kink und BDSM entdecken und ihre Sexualität ausleben. Auch wenn ich nicht auf BDSM stehe, fand ich die Schilderungen stellenweise äußerst anregend und vor allem interessant.
Endlich geht es hier mal primär um Sex und nicht um irgendwelche Gefühlsduseleien. Dabei wählt die Autorin klare Worte und keine Chichi-Umschreibungen für die Geschlechtsteile oder den Sex an sich.
Dass die Frauen nach und nach entdecken, dass sie Spaß am Benutztwerden haben, ist evtl. nicht jedermanns Sache. Aber mir hat der Einblick in diese Spielarten sehr gut gefallen und man merkt, dass die Autorin Ahnung von der Materie hat und weiß, wovon sie schreibt.
Sehr gut wurde auch auf die Verantwortung, die diese Spielarten mit sich bringen, eingegangen. Und dass die Verantwortung nicht nur bei dem dominanten Part, sondern vor allem bei dem submissiven Part liegt, kommt sehr gut zur Geltung.
Die Figuren wurden lebendig geschaffen. Die Gefühle und Gedanken der Frauen nehmen einen großen Raum ein, was das Verstehen der für mich unbekannten Situationen erleichtert.
Auch wenn es für mich keine Sexspielart ist, finde ich das Buch hervorragend und vergebe gern heiße 5 Kink-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Drei Frauen auf der Suche nach Abenteuern
Sabine nimmt das Angebot an, zwei reiche Männer auf ihrer Kreuzfahrt zu begleiten. Spielen wollen sie. Keine Kartenspiele. Zum Glück findet sie diese Art von Spielen sehr viel geiler als jedes Brettspiel. Da darf es ruhig hart zugehen.
Liliana möchte raus aus dem engen Kaff Portofino, das nur Touristen schön finden. Da kommt Brandons Vorschlag gerade recht. Ein paar Tage auf seiner Yacht, dazu Sex mit diesem tollen Mann, der sich genauso gerne unterwerfen lässt wie er unterwirft. Doch wie soll es weitergehen?
Zuheyra ist geflohen. Vor einer ungewollten Ehe, vor einer von anderen bestimmten Zukunft. Sex war für sie ein Fremdwort, aber das ändert sich schnell an Bord. Sie steht ganz unten in der Hierarchie, also muss sie sich den Männern über ihr unterwerfen. Dass sie an Demütigungen und am Benutztwerden Spaß findet, ist eine überraschende Erkenntnis.
BDSM im Mittelmeer, Kink an Bord.
Nur eines nicht: Romantik. Dafür eine Menge Sex …

Kommentieren0
26
Teilen
Kikis_Buecherkistes avatar

Rezension zu "Hot and Spicy" von Margaux Navara

Hot and Spicy Rezension
Kikis_Buecherkistevor 6 Monaten

Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, das aber in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.

Inhalt:
Darleen muss kochen lernen, und zwar schnell, sonst geht der Foodtruck bankrott.

Tom hat die Nase voll von seinem Job als Koch. Lieber führt er Touristen auf Segways durch Heidelberg, als 16 Stunden am Tag in der Küche zu stehen. Seine frühere Sub und Chefin tanzte ihm nur auf der Nase herum. Nie wieder. Er bestimmt, sonst niemand.

Beim Anblick der unfähigen Köchin kocht nicht nur die Wut hoch, dass wirklich jeder glaubt, eine Küche führen zu können, sondern vor allem die Lust, sie sich zu unterwerfen.

Darleen spielt ihm in die Hand, als sie ihn um Hilfe bittet. Klar hilft er ihr. Dafür darf er mit ihr spielen. Nach seinen Regeln. Dabei geht er genauso einfallsreich zu Werke wie beim Kochen. Nicht nur Kochlöffel und Schneidebretter kommen zum Einsatz, auch das ein oder andere Gemüse muss daran glauben.

Mein Eindruck:

Nina, die Miteigentümerin des Foodtrucks ist, möchte nun eigene Wege gehen und somit muss Darleen den Foodtruck entweder alleine übernehmen oder ihn verkaufen. Da sie aber leider überhaupt nicht kochen kann, benötigt sie dringende Hilfe, die sie bei Tom findet. Allerdings verlangt Tom eine Gegenleistung, die es in sich hat.

Für mich ist es das erste Buch der Autorin und ich war gespannt, was mich hier wohl erwarten würde. Margaux Navaras Schreibstil ist leicht und flüssig und lässt sich daher gut und zügig lesen. Durch den bildlichen Schreibstil konnte man sich die Orte und Geschehnisse sehr gut vorstellen. Auch die Darstellung der intimen Szenen war gut geschildert, ohne auf irgendeine Weise vulgär zu wirken.

Doreen fand ich zwar sympathisch, aber auch etwas naiv. Sie scheint ein gutes Herz zu haben und ist am Anfang nicht gerade selbstbewusst, was sich dann aber im Laufe der Geschichte ändert. Doreens Entwicklung von einer unsicheren jungen Frau zu einer Frau, die weiß, was sie will und ihre Pläne durchziehen möchte, ist authentisch und gut beschrieben.

Tom ein selbstbewusster Mann, der mitten im Leben steht, sympathisch ist und doch ein wenig geheimnisvoll wirkt, weiß von Anfang an genau, was er will. Doreen. Bis auf ein Mal fand ich Tom doch ziemlich authentisch. Das war die Szene, in der er kurz erwähnte, dass er sich vor eventuellen Krankheiten schützen möchte, aber als es dann das erste Mal zur Sache geht, wird in keiner Form irgendein Schutz erwähnt. Was ist passiert in der Zwischenzeit? Konnte sie ihn irgendwie überzeugen oder war das dann doch nicht mehr so wichtig. Hier hätte ich mir irgendeine Erklärung gewünscht.

Fazit:
Ein kurzweiliger Roman über zwei sympathische Protagonisten, die nicht nur der Leidenschaft des Kochens verfallen sind. Leseempfehlung für all jene, die gerne Bücher aus diesem Genre lesen.  

Kommentieren0
51
Teilen
Sweetybeanies avatar

Rezension zu "Hot and Spicy" von Margaux Navara

Hot and Spicy
Sweetybeanievor 9 Monaten

Zum Inhalt: Darleen musste in ihrem Leben niemals wirklich arbeiten, Doch nach dem Tod ihrer geliebten Tante möchte sie unbedingt auf eigenen Beinen stehen und investiert mit einer Bekannten zusammen in einen „Food Truck“. Doch Darleen hat keine Ahnung vom Kochen. Ihre Geschäftspartnerin Nina entpuppt sich als egozentrisches Miststück, dass ihr nur das Geld aus der Tasche ziehen will. Darleen ist verzweifelt. Sollte ihr Traum von Selbständigkeit gleich wieder zerplatzen?

Da begegnet ihr Tom. Tom, der in der Küche mit seinen Händen wahre Wunder bewirken kann. Tom, der seinen Job als Koch kurz vor seinem ersten Stern an den Nagel gehängt hat und sich jetzt eine Auszeit nimmt und sein Geld mit Segway-Touren durch Heidelberg verdient. Tom, der so unglaublich maskulin und dominant wirkt und bestimmt supergut küssen kann…

Obwohl Tom erst überhaupt keine Lust hat, hat Darleen irgendetwas an sich, das ihn reizt. Und so willigt er schließlich ein, ihr Nachhilfe in der Küche zu geben. Die Gegenleistung: Sie wird seine Sub – ohne Wenn und Aber. Darleen willigt ein….

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Margaux Navara gefällt mir ziemlich gut. Die Geschichte hat mich ziemlich schnell in ihren Bann gezogen.

Tom hat sich nach dem desaströsen Ende mit seiner Chefin und Sub Lucy geschworen, dass er sich nur noch mit unverbindliche Bettgeschichten beschäftigt. Auf keinen Fall die große Liebe. Doch dann begegnet im ihm Darleen und plötzlich gerät sein Entschluss ins Wanken. Sie ist aber auch zu niedlich… und so lernwillig… und so hingebungsvoll. Aber er will doch keine Beziehung. Er will sich nicht verlieben. Er will nur eine Sub, die ihm zu Willen ist.

Darleen fand ich sehr niedlich, sehr sympathisch, aber manchmal auch unglaublich naiv. Sie sehnt sich nach der großen Liebe und gleichzeitig nach jemandem, der sie im Bett dominiert. Als sie Tom begegnet, hofft sie, dass er der Mensch ist, der beides für sie sein kann: ein gleichwertiger Partner im Leben und ihr Dom im Schlafzimmer (oder in der Küche … je nachdem…).

Doch Darleen, die mich in manchen Momenten mit ihrer Naivität zum Kopfschütteln gebracht hat, schießt oftmals übers Ziel hinaus. Und so verliert sie Tom fast. Ich hätte sie ab und gerne an die Hand genommen und ihr geholfen, den Blick auf das Wesentliche zu lenken. Aber sie hat das Herz am rechten Fleck und versucht nur, das Richtige zu tun.

FAZIT: Eine sehr unterhaltsame, gut geschriebene BDSM-Liebesgeschichte mit sympathischen Protagonisten. Bis auf Lucy und Nina natürlich. Mann, gingen die beiden mir beim Lesen auf die Nerven. So etwas von unsympathisch und egoistisch und manipulativ.

Am Ende des Buches findet Ihr einige Rezepte, die im Buch beschrieben sind, zum nachkochen. Ob Ihr sie auf die gleiche Art zubereitet, wie Tom und Darleen das im Buch getan haben, bleibt Euch überlassen…

Meine Rezension findet Ihr auch unter www.buchspinat.wordpress.com

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
BeatesLovelyBookss avatar

Wer hat Lust auf einen sehr heißen BDSM- Roman?

Ich lade euch herzlich zur Leserunde "Love ME - The Hard Way" von Margaux Navara ein.



Emma hat nach ihrer fatalen Ehe feste Pläne, und ein Mann spielt darin keine Rolle. Doch dem nackten Kerl, den sie gefesselt vorfindet, kann sie nicht widerstehen. Entgegen dem ersten Anschein ist er keinesfalls devot, sondern sehr dominant, doch bisher war ihm das Glück nicht hold bei der Suche nach der passenden Spielgefährtin. Weshalb Luke es eben immer wieder versucht, mit jeder Frau. Diese hier fängt sein Herz ein, nicht seinen Schwanz.
Doch dann taucht Emmas Ex auf, der seine Noch-Ehefrau zurückhaben will. Wo findet er sonst so leicht eine, die er nach Belieben misshandeln und demütigen kann?
Luke ist nicht sehr geschickt bei der Überbringung seiner Liebesbotschaft und Emma wird der Boden unter den Füßen weggezogen, und das nicht nur beim Bondage.
Können sich Luke und Emma gegen den Ex durchsetzen?

                                                                      Leseprobe 

Zum Autor: 


Margaux lebt BDSM. Kein 24/7, aber mit jedem Jahr, das vergeht, schleicht sich das Machtgefälle tiefer in alle Aspekte ihres Lebens.
Margaux schreibt über BDSM. Schon die frühesten Geschichten beinhalteten dominante Männer und Frauen, die sich unterwarfen oder unterworfen wurden. Sie wechselt zwischen historischen und modernen Frauen - die einen gezwungen, sich zu unterwerfen, die anderen freiwillige submissive Alpha Females.
Margaux veröffentlicht Geschichten, in die viel selbst Erlebtes, eine Menge Fantasie und Anregungen ihres Partners einfließen, der sich Mühe gibt, nicht nur ihren Körper mit immer neuen Ideen zu verwöhnen, sondern ihren Geist anregt mit Gesprächen, Mindfucks und viel dominanter Liebe.
Mehr Geschichten, Wissen und Gedanken über BDSM finden Sie auf ihrer Webseite margauxnavara.com.

Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 15 E-Books im mobi Format zu gewinnen. 
Außerdem gibt es zusätzlich 5 Printbücher von der Autorin. 




Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Alle Bewerbungen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können.
Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst.


Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und bin gespannt auf die Leserunde.

Eure Beate 


Dieser Roman ist nicht jugendfrei. Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein 



Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches.




 
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks