Margie Orford

 3.5 Sterne bei 190 Bewertungen
Autor von Blutsbräute, Blutrose und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Margie Orford

Sortieren:
Buchformat:
Blutsbräute

Blutsbräute

 (127)
Erschienen am 15.02.2008
Blutrose

Blutrose

 (37)
Erschienen am 09.03.2009
Todestanz

Todestanz

 (22)
Erschienen am 20.08.2012
Galgenberg

Galgenberg

 (3)
Erschienen am 17.06.2014
Daddy's Girl

Daddy's Girl

 (1)
Erschienen am 01.08.2011
The Little Red Hen

The Little Red Hen

 (0)
Erschienen am 01.05.2011

Neue Rezensionen zu Margie Orford

Neu
engineerwifes avatar

Rezension zu "Todestanz" von Margie Orford

Gefährliches Pflaster ...
engineerwifevor 10 Monaten

Ich fand es war mal wieder an der Zeit eine Reise nach Südafrika zu unternehmen und habe mir den dritten Teil der Reihe um Riedwaan Faizal und Clare Hart vorgenommen. Nachdem mich die beiden ersten Bände gefesselt hatten, bin ich diesmal leider ein bisschen enttäuscht. Es mag keine richtige Spannung aufkommen und viel Empathie konnte ich beim Lesen weder dem Täter noch den Opfern entgegenbringen. Die Suche nach der kleinen Yasmin ging meiner Meinung nach ziemlich chaotisch zu. Ein System konnte ich darin nicht entdecken. Zudem hatte ich das Gefühl, dass die Autorin diesmal wirklich nur das absolut schlechteste an Südafrika, insbesondere Kapstadt, hervorhebt. An jeder Ecke wird gemordet, gefixt, gefoltert und verprügelt. Das Buch macht eine regelrechte Angst vor der Gegend. Somit hat inzwischen sogar Frau Orford bei mir an Sympathie verloren. Der vierte Band der Reihe scheint – wenn man den Rezensionen Glauben schenkt – wieder besser zu sein, deshalb gibt’s von mir noch eine Chance.

Kommentieren0
16
Teilen
walli007s avatar

Rezension zu "Galgenberg" von Margie Orford

Haute Couture
walli007vor einem Jahr

Eine alte Obdachlose stirbt. Die Baustelle, auf der sie gefunden wird, entpuppt sich als Grabstelle vieler Toter. Wie sich schnell herausstellt, handelt es sich um alte Skelette, vermutlich von Menschen, die vor über 200 Jahren dort hingerichtet wurden. Doch ein Skelett ist deutlich jünger und weist Anzeichen auf, dass die Person gewaltsam zu Tode gekommen ist. Captain Riedwaan Faizal beginnt mit den Ermittlungen. Er zieht seine Freundin, die Profilerin Dr. Clare Hart hinzu, die zunächst herausfinden soll, ob die sterblichen Überreste nach über zwanzig Jahren noch identifiziert werden können. Tatsächlich ergibt sich bald ein Hinweis, der berühmte Griff nach dem Strohhalm.


Es scheint ein Griff ins Wespennest zu sein, denn sowohl Faizals als auch Clares Leben wird bedroht. Ein ehemaliger Kleinkrimineller, der zwar so wirkt als sei er in bessere Kreise aufgestiegen, der aber seine Herkunft nicht verleugnen kann, spricht offene Drohungen aus. Das hält die beiden Ermittler natürlich nicht davon ab, weiter zu machen, eher im Gegenteil. Schon bald gibt es Proteste, weil die Baustelle stillgelegt wurde, und Riedwaan fängt an, nachzubohren, bei großen Bauobjekten ist schließlich viel Geld im Spiel, da liegt der Gedanke an Schmiergeldzahlungen meist nicht fern. Clares Nachforschungen führen zunächst in eine andere Richtung. Das grüne Kleid, von dem Reste an der Toten gefunden wurden, scheint ein Einzelstück gewesen zu sein.


Südafrika nach der Apartheid, werden die Spuren davon jemals verschwinden? Auch in diesem vierten Band um die Profilerin Dr. Clare Hart werden die Nachwirkungen dieser Zeit deutlich geschildert. An der Oberfläche scheint alles eitel Sonnenschein, doch die alten Strukturen bestehen großenteils weiter. Korruption herrscht und besonders durchlässig ist die Gesellschaft nicht. Die Volksgruppen leben eher nebeneinander als miteinander. Politiker, Reiche und andere mit Macht ausgestattete spielen ihre Spielchen um Geld und Macht. Wenn da zum Beispiel ein Obdachloser ins Räderwerk gerät, juckt das eigentlich niemanden. Wenn jemand Teile der Strukturen aufdeckt, ist er eben tot. Es herrscht schon eine große Kälte und die wenigen, die sich dem System entgegenstellen, bringen sich selbst und ihre Familien in Gefahr. 


In einen fesselnden Kriminalroman hat die Autorin ihre Beschreibung der Zustände verpackt. Man fragt sich, ob eine Hoffnung bestehen kann, dass jede weitere Generation den Weg zu einer einheitlichen Gesellschaft ebnen könnte, man befürchtet allerdings, dass die Hoffnung eher als vage anzusehen sein könnte.


Kommentieren0
13
Teilen
Engelmels avatar

Rezension zu "Blutsbräute" von Margie Orford

Für Einsteiger
Engelmelvor einem Jahr

Die Ermittlungen von Profilerin dr. Clare Hart werden anschaulich, für meinen Begriff jedoch nicht spannend dargestellt. Die Beschreibung der Taten und des Täters sind besser gelungen und erzeugen so die nötige Spannung, die dafür sorgt, das Buch nicht nach den ersten Kapiteln fortzulegen. Denn gerade am Anfang konnte mich die Geschichte nur wenig fesseln, sodass ich mit zusammengebissenen Zähnen mich hindurch gequält habe ... erst nach ca der Hälfte wurde es etwas besser zu lesen, auch weil man dann mehr in der Geschichte drin war.

​Das Geschehen umzu hätte ich mir mehr/besser umschrieben gewünscht, gerade im Hinblick auf Menschenhandel, Prostitution - gerade auch aufgrund der Tatsache, dass dies Buch in Kapstadt spielt. Auch eine bessere Umschreibung der Orte wäre schöner gewesen.

​Mein Fazit: Für meinen "Geschmack" zu leichtsinnig geschrieben, keine genaueren Beschreibungen der Umstände, fehlende Spannung - ein Buch welches ich nicht nochmal lesen würde, jedoch für diejenigen, die in dieses Genre einsteigen möchten gut geeignet ist

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 331 Bibliotheken

auf 33 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks