Die Schule der magischen Tiere 3: Licht aus!

von Margit Auer und Nina Dulleck
4,7 Sterne bei33 Bewertungen
Die Schule der magischen Tiere 3: Licht aus!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

P

gutes buch

saras_bookwonderlands avatar

Obwohl ich eigentlich gar nicht mehr in die Altersklasse für diese Bücher gehöre, hat es mich mal wieder sehr begeistern können.

Alle 33 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Schule der magischen Tiere 3: Licht aus!"

Als Eddie die witzige Fledermaus Eugenia bekommt, wären alle aus der Klasse gern an seiner Stelle. Außer der zickigen Helene, die will nämlich gar kein magisches Tier haben. Pech gehabt! Die Lehrerin Miss Cornfield und Mr. Morrison, der Inhaber der magischen Zoohandlung, überreichen Helene den sprechenden Kater Karajan. Dann steht die große Lesenacht an. Doch für einige Kinder wird es gruselig: Sie finden sich im »Keller des Grauens« wieder – gefangen tief unter der Schule. Können die magischen Tiere ihnen helfen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551316769
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:31.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne23
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    saras_bookwonderlands avatar
    saras_bookwonderlandvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Obwohl ich eigentlich gar nicht mehr in die Altersklasse für diese Bücher gehöre, hat es mich mal wieder sehr begeistern können.
    Wieder sehr spannend

    INHALT:

    Wer in der Klasse wird heute ein magisches, sprechendes Tier erhalten?
    *** Als Eddie die witzige Fledermaus Eugenia bekommt, wären alle aus der Klasse gern an seiner Stelle. Fast alle. Ein Mädchen nämlich will gar kein magisches Tier haben. Ob die Lehrerin Miss Cornfield damit einverstanden ist? Die große Lesenacht steht an. Doch für einige Kinder nimmt der Abend eine gefährliche Wendung: Sie finden sich im gruseligen „Keller des Grauens“ wieder – gefangen tief unter der Schule. Können die magischen Tiere ihnen helfen? ***
    DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE Band 3: Diese Schule birgt ein Geheimnis: Wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den es auf der Welt gibt. Ein magisches Tier. Ein Tier, das sprechen kann. Wenn es zu dir gehört ...

    Quelle: Carlsen**

    COVER:

    Mir gefällt das Cover wieder richtig gut und ich finde die Illustrationen von Nina Dulleck sehr gelungen und ansprechend.

    MEINE MEINUNG:

    Mittlerweile bin ich zum richtigen Fan der Schule der magischen Tiere geworden.
    Und so konnte mich auch dieses Buch wieder von der ersten Seite an fesseln.
    Im Vordergrund des Buches stehen dieses Mal Eddie und Helene. Beide haben Probleme, mit denen sie zu kämpfen haben und beide könnten einen tierischen Freund wirklich gut gebrauchen.
    Doch nicht nur das bereitet der Lehrerin Miss Cornfield Kopfzerbrechen.
    Auch der ständige Stromausfall an der Wintersteinschule beschäftigt sie sehr.
    Ida dagegen hat ganz andere Sorgen, denn die Stadt will den wunderschönen Kastanienbaum vor ihrem Haus fällen und dafür Parkplätze anlegen. Kann Ida die Kastanie und somit das Zuhause von Leonardo, dem Streifenhörnchen, retten?

    Inhaltlich passieren wieder einige Dinge gleichzeitig. So geht es also dieses Mal um die ominösen Stromausfälle, um Idas Kampf für die Kastanie, um Eddie und Helene und um eine spannende und teilweise auch gruselige Lesenacht in der Schule.
    Mich hat die Story wieder richtig packen und fesseln können und ich war direkt vom flüssigen und leicht verständlichen Schreibstil eingenommen.
    Besonders gefallen hat mir, dass die Geschichte dieses Mal nicht nur geheimnisvoll, sondern sogar ein klein wenig gruselig war.
    Margit Auer hat die Szenen der Lesenacht wirklich toll umgesetzt und dabei das perfekte Feeling einer solchen Szenerie übermittelt.
    Dennoch ist alles recht harmlos, sodass Kinder der entsprechenden Altersgruppe diesen Handlungsstrang sicher mit Freude und Aufregung verfolgen werden.
    Ich selber habe mich beim Lesen aber in meine Kindheit zurückversetzt gefühlt und war ebenso aufgeregt und begeistert, wie die Kinder im Buch.

    Doch wenn mal als erwachsener Leser mal etwas genauer hinschaut, wird man auch dieses Mal nicht enttäuscht.
    Margit Auer greift spielend leicht wichtige Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt, Wahrheit und Lüge auf.
    Dabei ist in diesem Teil der Buchreihe das Augenmerk vor allem auf Wahrheiten und Lügen, sowie Eingeständnisse und Ehrlichkeit gerichtet.
    Ich mag diese Mischung aus lehrreichem Hintergrund und der tollen kindlichen Vermittlung wirklich gerne.
    Doch vor allem habe ich Spaß an der Geschichte gehabt. Mich hat das Buch wirklich gefesselt und ich war bis zum Ende tierisch gespannt, was es nun mit den Stromausfällen auf sich hat. Die Autorin hat aber auch wirklich ein Talent dafür, dass ihre Handlungsstränge nicht zu durchschaubar sind und selbst ich als erwachsener Leser das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.

    Die Charaktere und die magischen Tiere sind mir weiterhin sehr sympathisch und schon fast wie alte Bekannte für mich geworden.
    Mittlerweile bin ich sogar ein klein wenig neidisch. Wer von uns hätte nicht auch gerne ein magisches Tier?
    Besonders überrascht hat mich dieses Mal die Klassenzicke Helene, in der doch mehr zu stecken scheint, als man vorerst ahnt.
    Und Eddies magisches Tier, eine Fledermausdame mit Sprachfehler, ist absolut niedlich und sehr unterhaltsam.

    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf die Fortsetzung und kann es kaum erwarten zu erfahren, wer wohl als nächstes sein magisches Tier bekommt.

    BEWERTUNG:

    Wieder einmal eine tolle und fesselnde Geschichte für Jung und Alt, die besonders durch den tieferen Blick auf die Charaktere Eddie und Helene überzeugen kann. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Steffi_the_bookworms avatar
    Steffi_the_bookwormvor 9 Monaten
    Es bleibt interessant

    Licht aus! ist der dritte Teil in der Reihe "Die Schule der magischen Tiere" und auch in diesem Buch werden die Kinder mit neuen Tieren versorgt.
    Insgesamt fand ich das Buch zwar einen kleinen Tick schwächer als die Vorgänger, aber insgesamt noch immer sehr unterhaltsam. Schön war es auch wie sich die Kinder für einander und ihre Umwelt eingesetzt haben. Solche Aspekte finde ich in Kinderbüchern immer sehr wichtig, denn so lernen die Kinder noch wichtige Dinge beim Lesen.
    Gut finde ich auch wie immer wieder andere Kinder und andere Probleme im Fokus der Geschichte stehen und man so verschiedene Einblicke bekommt.
    Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig zu lesen und für die Zielgruppe passend.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Gwendolyn22s avatar
    Gwendolyn22vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wieder soooo süß und pädagogisch wertvoll!
    Gelungener dritter Teil!

    Wer die Schule der magischen Tiere für sich entdeckt, der kann nicht genug bekommen. So geht es jedenfalls mir. Immer gibt es etwas Neues zu entdecken.



    Auch der dritte Teil der "Schule der magischen Tiere" wartet mit etwas Spannung, interessanten "Tierzugängen" und natürlich pädagogisch wertvollen Aussagen auf, die Margit Auer aber - wie gehabt - nicht mit dem erhobenen pädagogischen Zeigefinger präsentiert, sondern implizit in die Handlung einflechtet. Toleranz, Andersartigkeit und Inklusion werden hier so selbstverständlich als Themen behandelt und gelebt, dass sich eigentlich jeder hier etwas abgucken kann. Zusätzlich gibt es in diesem Band auch das Thema Umweltschutz.

    Das neue Tier im ersten Teil des Bandes ist zuckersüß und mit einem kleinen Sprachfehler ausgestattet, außerdem bekommt ein zweites Kind ein etwas spezielleres Tier.

    Einziger Wermutstropfen: Bezogen auf Helene wurde etwas übertrieben, das hätte nicht sein müssen. Aber überspitzte Darstellungen wirken vielleicht drastischer und länger nach als normale Beschreibungen. ;-)



    Mein Fazit:

    Wieder ein schöner Teil der Reihe, ich werde auch die Folgebände lesen.

    Klare Empfehlung!


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Hasenschnutes avatar
    Hasenschnutevor 2 Jahren
    Die Schule der magischen Tiere - Licht aus!

    Inhalt:

    Diese Schule birgt ein Geheimnis: Wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den es auf der Welt gibt. Ein magisches Tier. Ein Tier, das sprechen kann. Wenn es zu dir gehört ... Als Eddie die witzige Fledermaus Eugenia bekommt, wären alle aus der Klasse gern an seiner Stelle. Fast alle. Ein Mädchen nämlich will gar kein magisches Tier haben. Ob die Lehrerin Miss Cornfield damit einverstanden ist? Die große Lesenacht steht an. Doch für einige Kinder nimmt der Abend eine gefährliche Wendung: Sie finden sich im gruseligen „Keller des Grauens“ wieder – gefangen tief unter der Schule. Können die magischen Tiere ihnen helfen?

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil ist flüssig, locker, leicht, altersgerecht und sehr gut verständlich. Ich konnte das Buch sehr schnell lesen und bin nur so durch die Seiten geflogen. Das Lesen hat mir viel Spaß gemacht. 

    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und mich gefesselt. Sie ist unterhaltsam und spannend, aber auch geheimnisvoll, verständlich und nachvollziehbar. Die Idee mit den magischen Tieren als Begleiter für die Kinder, die helfen und unterstützen, ist sehr gelungen. Sie stehen den Kindern mit Rat und Tat zur Seite. Auch ich hätte gerne so ein Tier als Freund.

    Schule, Freundschaft, Zusammenhalt, Durchhaltevermögen, Geheimnisse, Magie, Wahrheit und Lüge spielen zusammen und bilden eine fesselnde und unterhaltsame Mischung. Eine spannende Kombination, die zu packen vermag, so dass man das Buch nicht aus der Hand legen mag. Der dritte Teil vermag genauso zu fesseln wie die ersten beiden.

    Wer bekommt das nächste Tier und wie wird die Nachtwanderung ausgehen? Diesmal gab es 2 neue magische Tierfreunde und ein Baum, der Rettung brauchte. Und warum geht immer das Licht aus? Viele Fragen und ein spannendes Abenteuer erwartet die Leser.

    Eine tolle und spannende Geschichte für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren, eine unterhaltsame Reihe für die ganze Familie.

    Fazit:

    Eine faszinierende und magische Geschichte voller Abenteuer und Spannung. Absolute Leseempfehlung!

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Normal-ist-langweiligs avatar
    Normal-ist-langweiligvor 4 Jahren
    Einmal in der magischen Schule angekommen, möchte man immer wieder hin...

    Band 3 ist genauso toll und lesenswert wie die beiden Bände davor! Eugenia, das neue magische Tier, ist so süß und liebenswert und auch die Geschichte, bzw. das Rätsel, das es zu lösen gilt, sind wieder sehr kindgerecht, spannend und toll zu lesen! Es macht einfach Spaß und vermittelt dabei noch Werte wie Zusammenhalt, Freundschaft, Ehrlichkeit, Durchsetzungsvermögen, Verschwiegenheit, und vieles mehr. Selten so viele wichtige Dinge ohne erhobenen Zeigefinger vereint gesehen! Band 4 erscheint am 25.4. und flattert dann direkt mit der Post bei uns ins Haus! :-)

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Stjamas avatar
    Stjamavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein gelungener Folgeband in einer kindgerechten und spannenden Reihe!
    Ein gelungener Folgeband!

    Auch der dritte Band der "Schule der magischen Tiere" kam bei uns sehr gut an. Wieder werden zwei magische Tiere in Miss Cornfields Klasse abgegeben und wieder gilt es spannende Abenteuer zu erleben. Diesmal braucht ein Baum Rettung. In der Schule geht aus unerfindlichen Gründen immer wieder das Licht aus. Und Helene hat ein Geheimnis, das sie um keinen Preis erzählen möchte, aber trotzdem nicht mehr lange geheimhalten kann...

    "Die Schule der magischen Tiere" ist perfekt für alle Kinder, die Tiere mögen. Wer hätte nicht gerne ein magisches Tier, mit dem er sprechen kann und das ein Freund auf ewig ist? Wie auch schon die vorhergehenden Bände kann ich "Licht aus" uneingeschränkt empfehlen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    P
    piepstierliebvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: gutes buch
    Kommentieren0
    anflixs avatar
    anflixvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Wieder mal eine spannende Geschichte diesmal hat uns besonderes Helene gut gefallen.
    Kommentieren0
    _Sophia_s avatar
    _Sophia_vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Toller Band!
    Kommentieren0
    Plushs avatar
    Plushvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wenn mit ein bisschen Magie selbst die zickigsten Kinder freundlich und hilfsbereit werden.... Schöne Geschichte!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Rettung aus dem Dunkel!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks