Voller Löcher!

von Margit Auer und Nina Dulleck
4,7 Sterne bei40 Bewertungen
Voller Löcher!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Chiara_Giuliettas avatar

Tolles Buch!

anflixs avatar

Spannende Geschichte mit überraschendem Ende. Am besten gefallen uns die Freundschaften zwischen den Tieren und den Kindern.

Alle 40 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Voller Löcher!"

Wer in der Klasse wird heute ein magisches, sprechendes Tier erhalten? *** Niemand darf von den sprechenden Tieren und dem Geheimnis der magischen Zoohandlung wissen. Trotzdem verplappern sich Ida und ihr Fuchs Rabbat. Was, wenn die Lehrerin Miss Cornfield davon erfährt?
Schoki wünscht sich nichts mehr als sein eigenes magisches Tier. Alles andere ist ihm egal: das Schultheaterstück, der Zickenalarm in der Klasse und erst recht diese merkwürdigen Löcher im Schulgarten … *** DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE Band 2: Diese Schule birgt ein Geheimnis: Wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den es auf der Welt gibt. Ein magisches Tier. Ein Tier, das sprechen kann. Wenn es zu dir gehört ... *** Viele Bilder, viele kurze Kapitel, viel Lesespaß! Der zweite Band der beliebten Bestseller-Reihe!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551314536
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:25.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne29
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Petzi_Mauss avatar
    Petzi_Mausvor 5 Monaten
    Gelungene Fortsetzung! Wer gräbt Löcher im Schulgarten?

    Kurz zum Inhalt:
    In der Klasse von Miss Cornfield auf der Wintersteinschule besitzen bereits einige Kinder ein magisches Tier. Einen Gefährten, mit dem sie eine besondere Verbindung haben. Und nur das jeweilige Kind kann mit seinem eigenen magischen Tier sprechen.
    Schoki wünscht sich auch schon lange sehnlichst ein eigenes magisches Tier, vor allem seit er bei seinem Opa wohnen muss, weil seine Mutter unterwegs ist. Und der ihn dazu drängt, dass er die Hauptrolle im Schul-Theaterstück 'Robin Hood' annehmen soll.
    Außerdem sind da dann noch die mysteriösen Löcher im Schulgarten.
    Und Idas Freundin Miriam kommt für eine Woche zu Besuch, und Ida verplappert sich natürlich, was die magischen Tiere betrifft...
    Wer ist wohl der nächste, der ein magisches Tier bekommt? Und kann der Verursacher der merkwürdigen Löcher gefunden werden?


    Meine Meinung:
    "Voller Löcher" ist der zweite Teil um die Reihe "Die Schule der magischen Tiere". Meine Tochter und ich waren von diesem Band genauso begeistert wie vom Vorgänger!
    Die Geschichte ist liebevoll geschrieben, es ist magisch, spannend, witzig und lehrreich. Die magischen Tiere sind einfach niedlich, man muss sie ins Herz schließen, und sie lassen unsere Phantasie spielen!
    Das Buch ist wirklich toll zu lesen, die Sprache ist kindgerecht, und etliche schwarz-weiß Illustrationen untermalen das Gelesene.
    Meine Tochter hätte jetzt natürlich auch gerne ein eigenes magisches Tier!

    Fazit:
    Gelungene Fortsetzung der Reihe "Die Schule der magischen Tiere", genauso humorvoll und spannend wie der Vorgänger-Band. Diese Buchreihe begeistert nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene! Eindeutige Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Chiara_Giuliettas avatar
    Chiara_Giuliettavor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Buch!
    Tolles Buch-Darum gehts

    In diesem Buch tauchen auf dem Schulhof der Wintersteinschule wunderame Löcher auf.
    Woher diese kommen wissen sie noch nicht.
    Zusätzlich bekommt Jo den Pinguin Juri, von Mr.Morrison.
    Am Ende finden sie heraud dass die Löcher von alten Leuten gegraben wurden, die auf der Suche nach de verbudeltem Medallie gesucht hatten, die in ihrer Kindheit vergraben wurde...

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    saras_bookwonderlands avatar
    saras_bookwonderlandvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Toll! Diese Buchreihe ist nicht nur was für Kinder!
    Dieses Buchreihe ist nicht nur was für Kinder!

    INHALT:

    Wer in der Klasse wird heute ein magisches, sprechendes Tier erhalten? *** Niemand darf von den sprechenden Tieren und dem Geheimnis der magischen Zoohandlung wissen. Trotzdem verplappern sich Ida und ihr Fuchs Rabbat. Was, wenn die Lehrerin Miss Cornfield davon erfährt?
    Schoki wünscht sich nichts mehr als sein eigenes magisches Tier. Alles andere ist ihm egal: das Schultheaterstück, der Zickenalarm in der Klasse und erst recht diese merkwürdigen Löcher im Schulgarten … *** DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE Band 2: Diese Schule birgt ein Geheimnis: Wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den es auf der Welt gibt. Ein magisches Tier. Ein Tier, das sprechen kann. Wenn es zu dir gehört ... *** Viele Bilder, viele kurze Kapitel, viel Lesespaß! Der zweite Band der beliebten Bestseller-Reihe!

    Quelle: Carlsen

    COVER:

    Mir gefällt auch dieses Buchcover und besonders die Farbe wieder wirklich gut.

    MEINE MEINUNG:


    Total begeistert vom ersten Band, musste schnell die Fortsetzung her.
    Die Frage wer als nächstes ein magisches Tier bekommen würde, hat auch mich brennend interessiert.
    Doch nicht nur mit den magischen Tieren geht es spannend weiter. Auch ein Jemand oder ein Etwas treibt sein Unwesen auf dem Schulgelände und hinterlässt riesige Löcher.
    Die Sache nimmt bald Ausmaße an, mit denen niemand gerechnet hätte. Die Schule droht instabil zu werden und ein Täter ist nicht in Sicht.

    Mir hat auch dieser Band der Buchreihe wieder richtig gut gefallen und besonders der Spannungsbogen konnte mich begeistern.
    Ich habe ebenso wie die Schüler gerätselt und bis zum Schluss keine Idee gehabt, woher die Löcher kommen könnten.
    Die Auflösung war schlüssig, aber ich wäre ganz sicher nicht darauf gekommen.

    Neben einer spannenden Handlung kommen aber auch ein paar neue Charaktere hinzu. So rücken zwei der Schüler, die ein Tier erhalten, in den Fokus und auch Idas beste Freundin Miriam lernen wir kennen.
    Diese ist für einige Zeit zu Besuch und bringt dadurch die Schüler und vor allem Ida in eine ungünstige Lage.
    Von den magischen Tieren darf ja niemand wissen...

    Für Kinder ist das Buch wieder eine wunderschöne Geschichte.
    Als erwachsener Leser begreift man vermutlich noch eher, welchen Themen hier angeschnitten werden.
    So geht es zum Beispiel um Selbstvertrauen und Lügen, aber auch um den Druck, den Erwachsene manchmal unbewusst auf ihre Kinder ausüben.

    Die Autorin behandelt die Thematiken sehr realistisch und greift sogar Lösungsvorschläge auf, was ich besonders ansprechend fand.

    Die Geschichte und die tollen Illustrationen konnte mich von der ersten Seite an begeistern und ich tierisch gespannt, wie es weitergehen wird.

    BEWERTUNG:


    Band 2 ist eine gelungene und spannende Fortsetzung, die tolle Thematiken aufgreift und sowohl Kinder, als auch Erwachsene begeistern kann.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Gwendolyn22s avatar
    Gwendolyn22vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine tolle Fortsetzung - lehrreich, witzig und spannend. Dabei ohne erhobenen päd. Zeigefinger.
    Eine süße Fortsetzung

    Inhalt:

    Die Schule der magischen Tiere Teil 2 erzählt wieder kindgerecht eine Geschichte rund um die Wintersteinschule, die Klasse von Miss Cornfield und den magischen Tieren. Wieder bekommen zwei Kinder ein magisches Tier. Schoki ist deprimiert, denn sein Opa ist ziemlich doof zu ihm; Ida bricht den Schwur um die Geheimnhaltung der magischen Zoohandlung - und woher kommen all die riesigen Löcher auf dem Schulhof?


    Die tollen, ergänzenden Zeichnungen stammen wieder aus der Feder von Illustratorin Nina Dulleck.


    Meine Meinung:

    Wieder ist die Geschichte mit einem Hauch von Magie, etwas Spannung und pädagogischen Lehren gewürzt, so dass sie eine prima (Vorlese-)Lektüre für ältere Grundschüler ist. Schön finde ich, dass nie der pädagogische Zeigefinger gehoben wird, sondern alles behutsam in der Geschichte verwoben ist. Alle Charaktere sind nahbar, liebenswert und wirken lebensecht. Stärken, Schwächen und Entwicklungen werden nachvollziehbar beschrieben. Die magischen Tiere sind immer wieder überraschend witzig, niedlich und einfach zum Liebhaben.Wunderschön!


    Fazit:

    Ich liebe diese Reihe jetzt schon, zwar aus Mamasicht, aber seis drum. Die Kinder liebens sowieso! Verkehrt kanns nicht sein. Her mit Band drei! :-)

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Hasenschnutes avatar
    Hasenschnutevor 2 Jahren
    Die Schule der magischen Tiere 2: Voller Löcher!

    Inhalt:
    Wer in der Klasse wird heute ein magisches, sprechendes Tier erhalten? *** Niemand darf von den sprechenden Tieren und dem Geheimnis der magischen Zoohandlung wissen. Trotzdem verplappern sich Ida und ihr Fuchs Rabbat. Was, wenn die Lehrerin Miss Cornfield davon erfährt? Schoki wünscht sich nichts mehr als sein eigenes magisches Tier. Alles andere ist ihm egal: das Schultheaterstück, der Zickenalarm in der Klasse und erst recht diese merkwürdigen Löcher im Schulgarten.


    Meine Meinung:

    Der Schreibstil ist flüssig, locker, leicht, altersgerecht und sehr gut verständlich. Ich konnte das Buch sehr schnell lesen und bin nur so durch die Seiten geflogen. Das Lesen hat mir viel Spaß gemacht. 

    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und mich gefesselt. Sie ist unterhaltsam und spannend, aber auch geheimnisvoll, verständlich und nachvollziehbar. Die Idee mit den magischen Tieren als Begleiter für die Kinder, die helfen und unterstützen, ist sehr gelungen. Sie stehen den Kindern mit Rat und Tat zur Seite. Auch ich hätte gerne so ein Tier als Freund.

    Schule, Freundschaft, Zusammenhalt, Geheimnisse, Magie, Wahrheit und Lüge spielen zusammen und bilden eine fesselnde und unterhaltsame Mischung. Eine spannende Kombination, die zu packen vermag, so dass man das Buch nicht aus der Hand legen mag.


    Aufregung pur. Wer bekommt das nächste Tier, wer die Hauptrolle im Theaterstück Robin Hood und was hat es mir den Löchern auf sich, die überall rund um die Schule auftauchen? Rätsel und offene Fragen von Anfang bis Ende.


    Eine tolle und spannende Geschichte für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren, eine unterhaltsame Reihe für die ganze Familie.


    Fazit:
    Eine faszinierende und magische Geschichte voller Abenteuer und Spannung. Absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LeseratteAnnis avatar
    LeseratteAnnivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Aufregendes, lustiges neues Abenteuer der magischen Tiere!
    Wo kommen nur die ganzen Löcher her?

    Miriam, Idas Schulfreundin aus der alten Schule, ist zu Besuch! Weil Miriam Idas beste Freundin ist, kann Ida nicht anders und erzählt ihr von den magischen Tieren und zeigt ihr ihren Fuchs Rabbat. Doch das war ein Fehler!!! Ida hat den Schwur gebrochen. Miriam ist begeistert und verplappert sich fast. In der Schule plant die Klasse die Aufführung von Robin Hood und der gutmütige Schoki wünscht sich sehr ein magisches Tier, das ihn vor seinem Opa beschützt, denn der will unbedingt dass sein Enkel die Hauptrolle des Robin Hood bekommt und überfällt ihn mit Texten und Proben. Doch ein besonderes Talent hat Anna-Lena, die das Zeug zu Robin Hood hat. Auch sie wünscht sich ein magisches Tier. Aber am meisten beschäftigen die Kinder und Lehrer die merkwürdigen Löcher im Schulgarten, die die Schule fast zum Einstürzen bringt.

    Das Buch  hatte ich  ziemlich ziemlich schnell durch! Es liest sich sehr gut und die Illustration im Buch sind sehr schön! Auch der Inhalt gefiel mir sehr. Meine Lieblingsfigur ist Benni mit seiner abenteuerlustigen Schildkröte Henrietta. Denn Henrietta ist süß und lustig. Toll finde ich auch, dass die Figuren alle am Anfang mit Bild kurz beschrieben werden. Wo die Löcher her kommen musst du selbst herausfinden!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    FAMI_Ankes avatar
    FAMI_Ankevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Leider plätschert es nur so vor sich hin und ich habe die ganze Zeit auf die entscheidende Wendung gewartet - vergeblich!
    Es hätte definitiv mehr daraus gemacht werden können

    Wir haben die ersten drei Bände der "Schule der magischen Tiere" als Geschenk bekommen. Im ersten Moment hab ich mich ja noch gefreut, weil Tiergeschichten immer gut ankommen bei den Kiddies. Deswegen hab ich mir die alle gleich gekrallt und voller Vorfreude angefangen mit lesen. Das erste Buch las sich schon ohne besonderen Vorkommnisse, keine richtige Spannung. Alles plätscherte so vor sich hin. Ich dachte noch, dass es vielleicht am ersten Teil liegen würde. Doch beim zweiten lief es nicht besser.

    Einige Schüler an der Winterseinschule haben durch Mr.Morrison und seiner magischen Zoohandlung schon ein magisches Tier bekommen. Das sind Tiere, die sprechen können, aber nur mit den Kindern für denen sie bestimmt sind. Alle anderen hören sie nicht. Und wer nicht in das Geheimnis eingeweiht ist, sieht das Tier entweder gar nicht oder glaubt ein großes Plüschtier vor sich zu haben. Ida, Benni und Jo sind schon in den Genuss eines Tieres bekommen. Die anderen Schüler warten schon sehnsüchtig auf die Bekanntgabe des nächsten Besitzers.

    Im Großen und Ganzen dreht sich in diesem Buch immer noch alles um Ida und ihren Fuchs. Benni und seine Schildkröte huschen auch mal durchs Bild und Jo und sein Pinguin kommen fast gar nicht zur Sprache. Dafür wird Anna-Lena, die kleine stille graue Maus, ins Geschehen gerückt und auch Schoki muss wohl oder übel daran glauben. Doch die Stränge werden nur so angerissen, alle Probleme lösen sich irgendwie von alleine, mit keinem Charakter konnte ich richtig warm werden. Auch die wurden nur so nebenbei vorgestellt. Und ich glaube, dass es in den anderen Büchern auch nicht besser wird, wenn dann noch mehr Schüler dazukommen, die ein magisches Tier erhalten.

    An sich finde ich die Idee total toll: von sprechenden Tieren, die für Kinder da sind, die Probleme mit den Eltern haben bzw auch so sehr alleine gelassen werden. Ein ständiger Freund, der einen nicht verlässt, ist wunderbar! Nur leider kam keine Spannung beim lesen auf, immer wieder musste ich es weglegen, weil ich es teilweise langweilig fand. Hätte die Autorin sich pro Buch immer nur auf die Kinder konzentriert, die ein Tier bekommen, dann wäre alles überschaubarer gewesen. So hab ich leider das Interesse verloren, weil es mir einfach zu viel war. Ich finde es mehr als Schade, weil es wirklich eine fantastische Reihe hätte werden können, die ich mit Freude für die Bibliothek fortgesetzt hätte.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    black_horses avatar
    black_horsevor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Auch der 2. Teil ist temporeich, spannend und lustig. Eine echt tolle Fortsetzung.
    Rasante Fortsetzung

    Der erste Band der Schule der magischen Tiere hatte Lust auf mehr gemacht und so habe ich für meine Tochter gleich die Fortsetzung gekauft.
    Auch der zweite Band bietet jede Menge Spannung, Spaß und Überraschung.
    Dabei werden Themen, die Kinder bewegen in mehrere Handlungsstränge eingebunden: Idas beste Freundin kommt zu Besuch und Ida kann das Geheimnis der magischen Tiere nicht für sich behalten, obwohl es doch strengstens verboten ist, darüber zu reden. Die Klasse bereitet ein Theaterstück vor - Robin Hood - wer bekommt die Hauptrolle? Und wer das nächste magische Tier? Außerdem gibt es um das Schulgebäude plötzlich immer neue Löcher - ein Geheimnis, das lange offen bleibt. Und dann ist da noch Schoki, der bei seinem Opa wohnen muss, weil seine Mama im Ausland arbeiten muss und der sich sehr allein fühlt deswegen.
    Es ist der Autorin wunderbar gelungen, all diese Themen zusammenzuführen. Die verschiedenen Charaktere der Kinder sind wunderbar beschrieben, so dass man sich gut in deren Situation hineinversetzen kann. Es ist außerdem in meinen Augen sehr positiv, dass die Freundschaft und Hilfsbereitschaft unter den Kindern im Vordergrund steht und nicht Zickenkrieg und Mobbing.
    Wir sind sehr gespannt auf die weiteren Bände - der dritte liegt schon bereit.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Normal-ist-langweiligs avatar
    Normal-ist-langweiligvor 5 Jahren
    Auch der zweite Band ist wirklich toll!

    In Band 2 bekommen noch mehr Kinder aus der Klasse ein magisches Tier. Rund um diese Übergabe gibt es wieder, wie in Band 1,  einen Krimi rund um die Löcher, die auf einmal rund um die Schule auftauchen,  zu lösen. Auch geht es wieder um Freundschaft bzw. falsche Freunde, Alleinesein, Lügen und Wahrheit, Familie und noch so viel. Die Autorin vermag es so viel in diese Geschichte hineinzubringen, dass jede Seite spannend ist und man als Kind und als Erwachsener am liebsten das Buch in einem Rutsch lesen möchte.
    Wir haben auf jeden Fall Band 3 bestellt, der bereits erschienen ist. Band 4 erscheint im April 2014.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Readingcats avatar
    Readingcatvor 5 Jahren
    Auf jeden Fall ein Lieblingsbuch .....

    Im zweiten Band der „Magischen Schule“ von Margit Auer kommt Idas beste Freundin Miriam gleich für einige Wochen zu Besuch und geht mit Ida auch zur Schule. Bei ihrer eigenen Schule ist das Schuldach bei einem Sturm weggeflogen. Ida kann das Geheimnis um ihr magisches Tier dem Fuchs Rabbat nicht länger für sich behalten und erzählt Miriam gleich am Anfang der Geschichte davon.  Natürlich darf die Lehrerin Miss Cornfield nichts davon erfahren. Außerdem geht es um die Aufführung eines Theaterstücks und im Wettbewerb um die Hauptrolle merkt die schüchterne Anna-Lena, dass sie schon länger von Helene benutzt wird. Als ob es nicht schon genug Probleme gäbe, tauchen plötzlich merkwürdige Löcher auf der Schulwiese auf. Um alles zu lösen brauchen die Kinder wieder die Hilfe der magischen Tiere.

    Auch der zweite Band der „Magischen Schule“ gefällt mir total gut, weil Realität und Magie miteinander vermischt werden. Es ist so gut beschrieben, dass ich mir beim Lesen des Buches selbst ein magisches Tier gewünscht habe. Man wird sofort in die Geschichte hinein gezogen und teilt die Gefühle der einzelnen Schüler und Schülerinnen. Das macht es zu einem meiner absoluten Lieblingsbücher.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Magische Tiere sind die allerbesten Freunde!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks