Margit Grabolle Lena und die Geistermönche

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lena und die Geistermönche“ von Margit Grabolle

Lenas Vater will wieder heiraten. Maren, die Freundin ihres Vaters, hat einen Sohn in Lenas Alter. Überrascht muss Lena jedoch feststellen, dass Kolja behindert ist. Er hat das Down-Syndrom und liebt silberne Schlüssel. Als Lena mit ihrem Vater, Maren und Kolja ihren ersten gemeinsamen Urlaub bei Marens Tante in einem kleinen Dorf verbringt, hört sie von den Geistermönchen. Diese spuken nachts im alten Schloss herum. Gemeinsam mit einigen Dorfkindern will sie dem Spuk ein Ende bereiten. Auch Kolja ist dabei. Zum Glück. Denn ohne ihn würde das Abenteuer für Lena und ihre Freunde vielleicht ein böses Ende nehmen.

Stöbern in Kinderbücher

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Eine traumhafte Geschichte über Freundschaft aus zwei verschiedenen Welten. So voller Leidenschaft und Kampfgeist.

LilithSnow

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lena und die Geistermönche" von Margit Grabolle

    Lena und die Geistermönche

    Book-Blogger

    23. June 2012 um 16:49

    Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, da es der Autorin gelingt, eine spannende Atmosphäre zu erzeugen und sich der Leser durch die anschaulichen Beschreibungen alles bildlich vorstellen kann. Man fühlt mit Lena und es fällt leicht ihr Verhalten und ihre Probleme nach zuvollziehen. Dadurch entsteht das Gefühl, mit im Geschehen dabei zu sein. Man fiebert bis zum Schluss mit ihr mit und möchte wissen, wie das Abenteuer ausgeht. Besonders interessant ist Lenas Entwicklung. Anfangs war die neue Situation noch sehr schwer für sie. Lena hatte sich schon lange auf ihren Stiefbruder gefreut und erfährt dann, dass er geistig behindert ist und sich nicht normal mit ihr unterhalten kann. Doch als Lena beginnt Kolja in ihr Herz zu schließen, lernt sie mit seiner Behinderung umzugehen. Damit spricht die Autorin auch dieses kritische Thema an, nämlich den Stand und die Probleme behinderter Menschen in unserer Gesellschaft. Wer eine spannende Geschichte über Geistermönche, Freundschaft und außergewöhnliche Menschen lesen möchte, für den ist dieses Buch nur zu empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks