Margit Ruile God's Kitchen

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(1)
(5)
(7)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „God's Kitchen“ von Margit Ruile

Chi sieht aus wie ein Kind. Blass und schmal. Die Züge so bleich. Die Haut zart und durchscheinend. Lange Wimpern an den Lidern der mandelförmigen Augen.

Fast echt.

Denn Chi ist ein Roboter, an dessen Programmierung die 19jährige Celine während ihres Praktikums am Institut für neuronale Informatik mitarbeiten soll. Obwohl Celine weiß, dass Chi nur eine Maschine ist, baut sie eine Beziehung zu ihr auf. Aber als es zu ungeklärten Todesfällen am Institut kommt, ist klar, dass das Projekt gestoppt werden muss.

Ein atmosphärischer Thriller über künstliche Intelligenz, computerdatenbasierte Zukunftsprognosen versehen mit einem Schuss Westworld.

Ich fand es zwischendurch echt unheimlich....

— Brunhildi

Ich fürchte ich hab mich da nie reingefunden und kann es deshalb auch nicht weiterempfehlen.

— MaraTa57

Ein Buch, dass in mir keinerlei Emotionen regen konnte. Trotz toller Grundidee.

— BloodyTodd

Gute Ansätze im Berei KI, insgesamt aber wenig technisch und wissenschaftlich. Etwas kantige Dialoge und kühle Charaktere.

— DisasterRecovery

Spannende Geschichte um einen "Kind-Roboter", die mich nicht mitreisen konnte.

— Shellan16

Das Thema der Künstlichen Intelligenz fasziniert die Menschheit seit sie sie sich vorstellen kann.

— Lieblingsleseplatz

Wer mit kleinen Einbußen im Lesefluss leben kann, Spannung liebt und neuen Technologien gegenüber aufgeschlossen ist= lesen ;)

— StMoonlight

Stöbern in Jugendbücher

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Nichts neues, aber der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Nur das ständige Kaugummiploppen von Riley ging mir auf die Nerven.

Glasschuh

Oblivion - Lichtflackern

Die Reihe ist einfach der Hammer aber bin schon sehr traurig das es zu Ende ist 😿😻❤️

helinsssss

Vertrauen und Verrat

Sechs Sterne für dieses bombastische Buch!!!

Buchverrueggt

Nichts ist gut. Ohne dich.

Ein gelungenes Debüt von Lea Coplin. Zwei Menschen und ein Schicksal. Ich empfehle es gern!

nicole78

Ein kleines Wunder würde reichen

Unbedingt lesen! Bitte, bitte lesen! Zum lachen, weinen, mitfühlen schön!

buecherfee_ella

Spiegelherz

Gute Story, spannend und toll geschrieben! Für Hexen-Fans ein Muss.

buecherfee_ella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absoluter Pageturner

    God's Kitchen

    Aurora

    15. May 2018 um 07:06

    Bevor ich mit dem Lesen des Buches begonnen habe, musste ich feststellen, dass es auf allen Plattformen, die ich besucht habe, lediglich mit drei Sternen bewertet wurde. Da war ich von Anfang an sehr gespannt auf das Buch, weil es sich einfach nach einer Geschichte genau für mich gemacht klang. Beim Lesen hatte ich immer wieder die negativen bis mittelprächtigen Bewertungen im Kopf (die Rezensionen an sich hatte ich bis dahin noch nicht gelesen) und fragte mich immer wieder, wie es dazu kommen konnte. Denn mir gefiel das Buch von Anfang an sehr gut. Es war durchweg spannend, sodass ich meinen Kindle am liebsten gar nicht mehr weglegen wollte. Der Schreibstil der Autorin war super, sodass ich nur so durch die (digitaln in meinem Fall) Seiten flog. Der Leser reist quasi durch ein Wechselbad der Gefühle - gerade das Kapitel aus Celines Kindheit war sehr emotional. Hin und wieder stockte mir regelrecht der Atem, weil so unfassbare Dinge geschahen und ich irgendwann nicht mehr wusste, wem Celine eigentlich trauen darf und wem nicht. Das Ende kam mir persönlich allerdings ein wenig zu abrupt und dort fehlte mir die Spannung. Ich hatte einen großen Knall erwartet, der jedoch ausblieb. Alles in allem hat mir das Buch dennoch wirklich sehr gut gefallen und ich kann es jedem empfehlen, der sich auch ein wenig für künstliche Intelligenz interessiert. Und keine Angst, es ist auch nicht zu techniklastig geschrieben und es wird auch nicht nur so mit Fachbegriffen um sich geworfen.

    Mehr
  • Eine interessante Geschichte mit unheimlichen Momenten

    God's Kitchen

    Brunhildi

    22. April 2018 um 18:06

    Meine Meinung:Das Cover finde ich sehr speziell, fast schon außergewöhnlich. Die Gestaltung gefällt mir sehr gut und hat mich direkt neugierig auf den Inhalt gemacht. Im Nachhinein würde ich sagen, dass das Cover auch sehr gut zur Story passt.Mit dem Schreibstil von Margit Ruile hatte ich zu Beginn meine Probleme. Er wirkte sehr distanziert und besonders in der Anfangsphase wurde der Leser oft direkt angesprochen. Trotzdem ist er gut und flüssig zu lesen, war gleichzeitig auch sehr bildgewaltig. Nach etwa 20-30 % wurde es aber zunehmend besser und ich war in meinem gewohnten Lesefluss.Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht der 19-jährigen Psychologiestudentin Celine geschrieben, welche uns ihre Geschichte erzählt. Es hat lange gedauert, bis ich mit Celine warm geworden bin, weil sie auf mich immer sehr distanziert und emotionslos gewirkt hat. Sie hatte es bisher nicht leicht in ihrem Leben, hat immer wieder Visionen, die ihr die Zukunft zeigen. Ihre Eltern leben nicht mehr und sie hat auch keine richtigen Freunde. Auf mich wirkte sie immer in sich gekehrt und ein wenig traurig. Nach einer ganzen Weile hatte ich mich aber an ihre Art gewöhnt und zum Schluss mochte ich sie sogar.Die Handlung hat mich nach den anfänglichen Schwierigkeiten immer mehr in seinen Bann gezogen. Es wird an Chi gearbeitet, einem Roboter, der immer menschlicher werden und sich selbst weiterentwickeln soll. Ich empfand die Begegnungen und Gespräche mit ihr immer als etwas unheimlich, fast schon gruselig. Immer wieder tauchen Fragen auf, die nicht so schnell beantwortet werden sollen und ich empfand den Spannungsbogen als sehr gut gelungen. Die Spannung steigt immer weiter und am Ende kommt es zum großen Showdown.Fazit:Margit Ruile hat mit "God's kitchen" ein Buch geschaffen, welches mich nach anfänglichen Startschwierigkeiten aufgrund der Protagonistin und des Schreibstils doch noch in seinen Bann ziehen konnte. Die Spannung steigert sich immer weiter und es gab so einige Momente, die ich selbst als düster und gruselig empfand. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.4/5 Punkte(Sehr gut)Vielen Dank an den Verlag Loewe zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

    Mehr
  • Gods Kitchen

    God's Kitchen

    MaraTa57

    19. April 2018 um 10:07

    Ich habe es gestern endlich geschafft mich durch God’s Kitchens restliche Seiten zu quälen. Puh, das Buch war so anstrengend zu lesen… Die Art und Weise wie die Autorn schreibt (Margit Ruile) hat mir überhaupt nicht gelegen. Auch der Charakter der Protagonistin Celine, ich fürchte ich fand das Buch einfach nur anstrengend. Worum geht es überhaupt? Celine, Psychologiestudentin in Berlin bekommt von einer Freundin das Angebot bei der Entwicklung einer KI zu helfen. Dabei soll Celines Gabe, Auschnitte der Zukunft sehen zu können, hilfreich sein. Dass Pandora (das ist die Freundin) von Celines Gabe weiß, ist dieser allerdings unbekannt. Chi, das Robotermädchen, das entwickelt werden soll sieht aus wie ein echter Mensch, sie spricht auch wie ein echter Mensch und bald kommt sie Celine auch vor wie ein Mensch und nicht mehr wie ein Roboter. So viel zum Inhalt. Mir hat damals der Klappentext sehr gut zugesagt (https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/god_s_kitchen/margit_ruile/EAN9783732011599/ID91688351.html), weswegen ich das Buch dann auch gekauft habe. Allerdings habe ich schnell gemerkt das es nicht mein Buch ist. Celines Beziehungen zu den anderen Charakteren wird nicht beschrieben, ihre Gedanken sind wie Sprünge zwischen verschiedenen Welten, die ganze Geschichte ist seltsam. Ich fürchte ich hab mich da nie reingefunden und kann es deshalb auch nicht weiterempfehlen.

    Mehr
  • Spannung, Aktualität und Übersinnlichkeit…super!

    God's Kitchen

    Normal-ist-langweilig

    09. April 2018 um 18:47

    eine Meinung: Das letze Buch der Autorin „Dark Noise“ (Rezension) konnte mich nicht komplett überzeugen. Aus diesem Grund bin ich dieses Mal mit einem etwas abgespeckteren Anspruch an das neue Buch herangegangen. Auch hier hat sich die Autorin wieder ein sehr aktuelles Thema ausgesucht. Künstliche Intelligenz ist sehr spannend und leider auch teilweise sehr erschreckend. Beides hat die Autorin hier in dieser Geschichte rund um Celine verarbeitet und hat dieser noch einen Schuss Übersinnlichkeit mitgegeben. Mir hat diese Mischung sehr gut gefallen. Celine war für mich sehr greifbar und ich habe mir ihr dieses Abenteuer erlebt. Auch die anderen Figuren sind der Geschichte angemessen und passen von der Tiefe her gut dazu! Super fand ich auch, dass mich das Buch von der ersten Seite an wirklich packen konnte. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen und habe mir überall Zeit abgezwackt, um weiterlesen zu können. Denn ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Chi weitergeht, die mir regelrecht unheimlich war, was es mit den ungeklärten Todesfällen auf sich hat und wie sich Celine letzten Endes tatsächlich entscheiden wird. Chi ist für mich wirklich schwierig gewesen. Einerseits ist es wahnsinnig, was KI kann und bzw. könnte, aber ich sehe immer wieder auch Terminator vor mir, wenn die Maschinen die Erde übernehmen. Geht es euch auch so? Diese hochintelligenten Maschinen sind so leistungsstark und perfekt, doch ohne Gefühl. Das, was Chi hier im Buch zeigt, ist erstaunlich und doch gleichzeitig so angsteinflößend. Sehr erfrischend dagegen ist es auch mal, dass in dieser Geschichte keine „große“ Liebesgeschichte Raum einnimmt, sondern der Fokus auf andere Dinge gelegt wird. Um viele Fragen zu beantworten, hat die Autorin, wie ich finde, einen perfekten Weg gefunden, der die Geschichte in sich abgerundet hat. Das Ende hat mich trotzdem ruhelos und nachdenklich zurückgelassen. Aber das denke ich, ist auch die Absicht der Autorin gewesen sein. Fazit: Spannend und aktuell mit einem Hauch an Übersinnlichkeit. Toller, kurzweiliger Lesegenuss, der am besten in Einem durchgelesen werden muss!

    Mehr
  • Die Büchse der Pandora

    God's Kitchen

    R_Manthey

    29. March 2018 um 09:20

    Aus der griechischen Mythologie weiß man, dass Zeus seine Schöpfung Pandora zu den Menschen schickte und ihr eine Büchse mitgab, die sie ihnen schenken sollte. Allerdings mit dem Hinweis, sie unter keinen Umständen zu öffnen. Doch Pandora konnte dem nicht widerstehen und öffnete sie dennoch. Seitdem wird die Menschheit vom Unheil verfolgt.Nicht umsonst nennt die Autorin ihre negative Hauptfigur Pandora, denn auch sie ist dabei, eine unheilvolle Büchse zu öffnen, nämlich die der künstlichen Intelligenz. Von den meisten Menschen völlig unbeachtet ist diese Entwicklung tatsächlich schon weiter fortgeschritten als viele glauben. Was uns als Segen verkauft wird, ist jedoch auch ein Fluch und eine Gefahr für das Fortbestehen der Menschheit. Wem das zu dramatisch erscheint, der sollte sich einmal mit den Gedanken des kürzlich verstorbenen Physikers Stephen Hawking befassen. Künstliche Intelligenz lernt von selbst, vernetzt sich von selbst und entscheidet irgendwann von selbst. Was sich dabei wirklich abspielt, wird ab einer gewissen Entwicklungsstufe von außen nicht mehr nachvollziehbar sein.Als die Psychologie-Studentin Celine plötzlich von ihrer scheinbaren Freundin Pandora einen Praktikumsplatz in einem KI-Institut angeboten bekommt, ist ihr weder klar, was sie erwartet, noch dass ihre Wahl keineswegs ein Zufall war. Celine ist hellsichtig, soll heißen, sie hat plötzlich Bilder im Kopf, die künftige Ereignisse genau voraussehen. Der bereits weit entwickelte Roboter Chi (oder eben KI) soll mit Celines Hilfe herausfinden, wie diese Hellsichtigkeit funktioniert und diese Erkenntnisse dann für sich weiterentwickeln.Natürlich gibt es weder solche hellsichtigen Menschen, noch gegenwärtig Roboter auf diesem Niveau. Doch der Weg, auf den dieser Thriller unsere Gedanken schicken soll, ist durchaus bereits relativ gut erforscht. Bereits heute erstellen Computer aus unseren Daten Profile und verschicken personalisierte Werbung. Wenn die Autorin mit ihrem Buch eine Warnung vor dieser unaufhaltsamen Entwicklung aussprechen wollte, so ist ihr das wohl durch aus gelungen, wenngleich sich wohl viele Leser der Zielgruppe nicht wirklich bewusst sind, was vielleicht in ihrem Leben noch in dieser Hinsicht auf sie zukommen wird.Das Buch liest sich sehr gut. Da es in ihm vorwiegend um die Gefahren der Künstlichen Intelligenz geht, bleiben die menschlichen Charaktere etwas im Hintergrund. Das erschien mir jedenfalls nicht das Problem zu sein. Vielmehr störte mich die Verbindung einer angeblichen Hellsichtigkeit mit einer wie auch immer gearteten künstlichen Intelligenz. Das passt nicht wirklich und versteckt die tatsächlichen Gefahren. Dessen ungeachtet fand ich das Buch sehr unterhaltsam.

    Mehr
  • God's Kitchen

    God's Kitchen

    DisasterRecovery

    23. March 2018 um 08:52

         "Ich sehe ihr Gesicht und weiß nicht mehr, ob sie nicht tatsächlich von einer Seele getrieben wird, statt von einer unfassbar komplexen Verbindung aus Nullen und Einsen." (S. 82)Der Einstieg in die Geschichte beginnt mit dem Vorspann "Gedankengewitter". Hier geht es um eine außergewöhnliche Fähigkeit, die Celine besitzt. Diese geschilderte Voraussetzung kam für mich völlig unerwartet. Leider hat mich der Erzählstil im Vorspann völlig kalt gelassen. Ich empfand ihn sogar anstrengend, was mir etwas Angst gemacht hat, was den Rest des Buches angeht.Im weiteren Verlauf des Buches, wirkten die Dialoge auf mich sehr gewöhnungsbedürftig und irgendwie nicht rund, sondern eher nüchtern und kantig. Sie haben bei mir nur vereinzelt Emotionen ausgelöst. Mit ihren Charakteren hat mich die Autorin ebenso vor eine Herausforderung gestellt. Sie wirken auf mich kühl, distanziert und irgendwie steif. Das trifft sowohl auf die Protagonistin Celine als auch auf den Programmierer Kim und weitere wissenschaftliche Mitarbeiter wie Pandora zu. Die einzige Ausnahme bildet der Leiter Hector, der zugegebenermaßen ein gewisses Charisma besitzt. Er spielt im Buch aber keine entscheidende Rolle. Witzigerweise ist es Roboter Chi, die mich hier am ehesten aus der Reserve locken konnte.Als ich in der Mitte des Buches ankam, habe ich mir nochmal den Klappentext durchgelesen und war erneut überrascht, dass es bis hierhin im Grunde nur um Celine und ihre Gabe bzw. ihre Befindlichkeiten geht. Chi hatte zwar bereits einen Auftritt, aber auf Basis des Klappentextes hatte ich eine wesentlich stärkere Präsenz erwartet. Oder sagen wir besser: Einen anderen Fokus.Die Idee, die sich im Laufe der Geschichte entwickelt, also das Ziel, mit dem Celine mit Chi trainieren soll, fand ich wiederum sehr spannend. Bis zum Ende hin, war es mir aber einfach zu wenig technisch und wissenschaftlich.Einerseits ist es gut, dass der Klappentext hier nicht alles verrät. Andererseits hat das bei mir im Vorfeld aber auch andere Erwartungen geschürt. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass ein Teil der Personen mit übersinnlichen Fähigkeiten ausgestattet ist. Die Tatsache blieb für mich auch eher unspektakulär.Chi scheint mit dem erlangten Wissen sehr clever im Hintergrund zu agieren. Das fand ich absolut genial und spannend, doch leider führt die Autorin dieses Geschehen nur sehr wenig aus. Vieles davon überlässt sie der Fantasie des Lesers.Fazit: God's Kitchen bietet interessante Ansätze zum Thema künstliche Intelligenz und neuronale Netze, doch leider bleibt es für mich bei diesen Ansätzen. Stattdessen dreht sich ein Hauptteil der Geschichte um die übersinnlichen Fähigkeiten der involvierten Personen. Für mich war es somit zu wenig technisch mögliche Realität als eher eine Fantasie-Geschichte. Mit ihren Charakteren und dem Verlauf konnte mich die Autorin leider nicht ganz so packen wie ich es mir erhofft hatte. Insgesamt hätte ich gerne viel mehr Präsenz des Robotors Chi gehabt.

    Mehr
  • Gute Grundidee, aber leider in der Umsetzung nicht ganz mein Fall

    God's Kitchen

    Kanya

    14. March 2018 um 20:40

    InhaltDie 19-jährige Celine hat eine Fähigkeit, die sie vor anderen Menschen geheim hält. Denn sie kann zeitweise in die Zukunft schauen. So plätschert ihr Leben vor sich hin, bis zu dem Tag als ihre Freundin Pandora ihr einen Praktikumsplatz am Institut für neuronale Informatik anbietet. Ab dem Moment arbeitet sie eng bei der Weiterentwicklung des Roboters Chi mit. Celine baut eine Beziehung zu Chi auf, doch irgendwann wird alles immer merkwürdiger und es kommt zu seltsamen Ereignissen.Meine MeinungDank einer Leserunde bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und der Anfang gefiel mir sogar. Ich mag die Grundidee von Chi, was mit ihr zusammenhängt und nach meiner anfänglichen Skepsis fand ich auch das Thema rund um Celines Fähigkeit spannend. Doch leider konnte mich das Buch nicht ganz überzeugen.Es fing schon beim Schreibstil an, denn vieles wirkte auf mich zu umständlich geschrieben und bei mir kamen wenige Emotionen an, so dass ich auch Celines Handlungen nicht immer nachvollziehen konnte. Dazu hatte ich das Gefühl, dass alles recht distanziert dargestellt wurde und das obwohl alles aus Celines Ich-Perspektive geschrieben ist. Dennoch konnte ich mir alles sehr gut vorstellen und besonders die Erklärungen rund um Chi fand ich schlüssig.Die Figuren blieben insgesamt zu blass, auch wenn man Celine nach und nach besser versteht, weil man mehr über ihre Vergangenheit erfährt. Zu den anderen Figuren erfährt man nur wenig und ihre Handlungen waren teils einfach nur seltsam. Auch gibt es eine Art Liebesgeschichte in diesem Buch, deren Entwicklung leider ziemlich an mir vorbeigegangen ist. Aber mehr kann ich dazu nicht sagen, um nicht zu viel zu verraten.Der Plot an sich ist aber nicht schlecht, vor allem weil das Thema rund um die Künstliche Intelligenz im Mittelpunkt steht. Das Thema finde ich einfach mega spannend und hochaktuell. Es würde mich nicht wundern, wenn es nicht mehr lange dauern würde, bis es Maschinen wie Chi gibt. Und wie Chi dargestellt wurde hat mir oft die Haare zu Bergen stehen lassen. Das war wirklich sehr gut dargestellt.Die Entwicklung des Plots ist recht vorhersehbar, aber es gibt auch manche überraschende Wendungen und viel Dramatik bis es in einem Finale gipfelt, das mir teils zu einfach erschien. Auch war ich mit dem wirklichen Ende des Buches nicht ganz zufrieden, weil vieles noch offen blieb und ich mit dem wie alles endet einfach nicht glücklich war.Dennoch war es für mich noch ein mittelmäßiges Buch.Fazit"God's Kitchen" gehört leider zu den Büchern, die mich nicht ganz überzeugen konnten. Vieles gefiel mir nicht und es bekommt viel Kritik von mir, so dass ich es nur gerade so mit drei Sternen bewerten kann. Dabei fand ich die Grundidee gut, aber mein Fall war es dennoch nicht.

    Mehr
  • Farblose Geschichte um eine KI

    God's Kitchen

    Shellan16

    14. March 2018 um 04:57

    Inhalt: Die 19-jährige Psychologiestudentin Celine ist eher der schüchterne zurückhaltende Typ. Sie lebt allein in einem ziemlich heruntergekommenen schmucklosen Zuhause, nur die Treffen mit ihrer Freundin Pandora bieten Abwechslung in ihrem Leben. Als Pandora ihr ein Praktikum am Institut für neuronale Informatik verschafft, nimmt Celine ohne zu zögern an. Sie wird an der Entwicklung eines "Kind-Roboters" namens Chi arbeiten. Was Celine nicht weiss, das Praktikum wurde ihr nicht zufällig angeboten. Meine Meinung: Ein sehr schöner Schreibstil und eine interessante Geschichte, aber trotzdem konnte das Buch mich nicht überzeugen. Die Charaktere blieben das ganze Buch lang insgesamt farblos. Selbst zu der Hauptprotagonistin Celine konnte ich keinen Bezug aufbauen. Beim Lesen blieb ich durchgehend wie ein "Aussenstehender" am Rande. Die Problematik der eigenständigen Weiterentwicklung einer künstlichen Intelligenz und die Interaktion mit dem Menschen wurde nur angerissen aber nicht weit genug in die Tiefe weiterentwickelt. Die wenigen Szenen mit Chi selbst waren durchaus spannend. Alleine durch die äussere Form als Kind kamen bei mir leichte Beklemmungen auf. Leider kamen mir diese Szenen im Buch zu kurz. Hierfür hätte ich mir mehr Raum erhofft. Auch das Ende des Buches blieb wie die Charaktere farblos und weitestgehend nichtssagend.Insgesamt ist "Gods Kitchen" ein gut zu lesendes Buch, das bei mir, unter anderem wegen des nicht nachhallenden Endes, allerdings keinen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

    Mehr
  • Wenn Künstliche Intelligenz sich zu weit entwickelt ….

    God's Kitchen

    JanaBabsi

    13. March 2018 um 22:45

    Die 19jährige Celine studiert Psychologie an der Universität in München. Zur Zeit sind Semesterferien und außer einer langweiligen Hausarbeit steht nix an. Da Celine ihre Familie vor langer Zeit bei einem Zugunglück verloren hat, bleibt ihr nichts anderes übrig, als die Semesterferien in ihrem 12qm-Studenten-Bungalow im Olympischen Dorf zu verbringen, während ihre Kommilitonen nach Hause zu ihren Familien fahren. Die Tage plätschern so vor sich hin und sind ausgefüllt mit dem Schreiben der Hausarbeit oder mit „vor Langeweile aus dem Fenster schauen“ und dem Beobachten ihres Nachbarn Robert, der Celine seit einem Zwischenfall vor wenigen Tagen aus dem Weg geht. Da kommt ihr der Anruf ihrer neuen Freundin Pandora gerade recht. Pandora scheint irgendwie anders zu sein als alle anderen Menschen, die Celine bisher kennengelernt hat. Sie fühlt sich in Pandoras Nähe ausnahmsweise nicht „andersartig“ und so wundert es nicht, dass die Beiden sehr viel Zeit miteinander verbringen. Pandora arbeitet als wissenschaftliche Assistentin am Institut für neuronale Informatik und für die Arbeit mit Chi, einem Roboter mit Künstlicher Intelligenz, wird gerade eine Praktikantin aus dem Bereich der Psychologie gesucht. Celine sagt zu und so darf sie - in einem speziellen Raum im Institut, der God's Kitchen genannt wird – verschiedene Tests durchführen, mit deren Hilfe Chi lernen und sich weiterentwickeln soll. Die Tests werden immer merkwürdiger und je mehr Chi lernt, desto mehr entwickelt sie ein Eigenleben. Celine gerät mehr und mehr in Gefahr … und irgendwann gibt es nur noch eine Option: Das Selbstzerstörungsprogramm von Chi muss eingeleitet werden. Aber lässt sich eine Künstliche Intelligenz an einem bestimmten Punkt noch abschalten oder hat sie den Menschen die Kontrolle über sich selbst schon lange aus der Hand genommen?Ich denke ich spoilere nicht zu viel wenn ich erwähne, dass Celine eine außergewöhnliche Gabe hat (das Thema wird gleich auf den ersten 3 Seiten im Buch angesprochen). Sie kann in die Zukunft sehen – nicht Wochen vorher sondern ganz kurze Zeit, bevor etwas passiert. Aufgrund dieser Einzigartigkeit ist Celine ein Einzelgänger. „Ich hatte noch niemanden getroffen, der so war wie ich, und daher fühlte ich mich auf eine seltsame Art heimatlos …...Durch den frühen Tod ihrer Eltern hat sie einen großen Teil ihres Lebens in Kinderheimen und/oder Pflegefamilien verbracht, aber niemand hat es geschafft, ihr die Familie zu ersetzen oder ihr ein wirkliches Zuhause zu geben. Celine ist recht einfach gestrickt, zumindest was das Alltägliche betrifft, denn sie hat viele Dinge nach ihrer eigenen Aussage nicht gelernt. „Ich habe jedenfalls nie gelernt, mich einzurichten und aus einem Platz ein Zuhause zu machen, indem ich Wände strich, Bilder aufhängte, Vorhänge aussuchte, all die Dinge, die meine Nachbarn wunderbarerweise beherrschten und die aus ihren Bungalows kleine heimelige Hütten machten. ….. ich hatte nicht gelernt mich zu beklagen. Beklagen können sich nur die, die von jemandem gehört werden.Celine erzählt ihre Geschichte in der Ich-Form und das rückwirkend über 1 Jahr. Im Vordergrund steht natürlich das Thema der „Künstlichen Intelligenz (KI)“. Chi ist ein Roboter in Kindergestalt, was auf der einen Seite durch das „Kindchenschema“ sicherlich die Akzeptanz der Menschen gegenüber einem Roboter erhöhen könnte, andererseits könnte ich persönlich mir einen Kinder-Roboter weder als Haushaltshilfe noch als Pflegekraft vorstellen. Generell ist es für mich schwer vorstellbar, dass Roboter in Zukunft mehr und mehr in unser Leben vordringen, aber vor 20 Jahren war der Gedanke an ein Handy/Smartphone auch noch ziemlich utopisch. Heute sind sogar die „sprachgesteuerten internetbasierten persönlichen Assistenten“ aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken, und auch diese entwickeln manchmal ein unerwünschtes Eigenleben. Das Thema KI ist ziemlich faszinierend und wird von der Autorin hier auch sehr gut umgesetzt. Chi ist für einen ganz besonderen Einsatz vorgesehen und so analysiert diese auch immer die Körperhaltung sowie Mimik und Gestik der Menschen die mit ihr arbeiten, um diese bei sich selbst aufzunehmen und anzuwenden. Ebenso wird sie mit Emotionen „gefüttert“ und kann sogar echte Tränen weinen – bis sie dann anfängt Dinge zu tun, die nicht ihrer Programmierung entsprechen und jemand die Reißleine ziehen muss. Ein durchaus gruseliger Gedanke ….Die Charaktere Celine, Kim und Pandora sowie im späteren Verlauf auch Kairos, bleiben für mein Befinden jedoch alle eher blass und unscheinbar. Ich schaffe es nicht, mich mit einem von ihnen wirklich zu identifizieren, was ich sehr schade finde. Auch untereinander ist die Beziehung der Protagonisten eher kühl – weswegen es mich erstaunt hat, dass da bei einer Person scheinbar doch mehr Gefühle im Spiel sind, als nach außen sichtbar wurde. Die Autorin hat einen ruhigen Schreibstil und die Beschreibungen sind teilweise sehr bildhaft:„Pandora neben mir schwimmt durch die Gänge wie ein Fisch im Wasser. Ich bin die zappelnde Kaulquappe daneben“. Das Buch selbst lebt nicht von großartiger Spannung; trotzdem konnte ich nicht aufhören zu lesen, bis ich wusste wie die Geschichte endet. Das Ende war für mich dann aber anders als erwartet, überraschend, trotzdem blieben noch Fragen offen bzw. hatte ich das Gefühl, dass ich zu der ein oder anderen Sache die Vorgeschichte verpasst hatte. Was die Entwicklung von Chi betrifft, so hätte das alles für mich gerne noch viel mehr Drama haben können. Ein Roboter der sich verselbständigt, das Thema birgt unglaublich viel Potential. „God's Kitchen“ ist ein Buch, das sich flüssig lesen lässt. Für meine Begriffe hätte es aber sowohl in Punkto Charaktere als auch was die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz betrifft, gerne mehr in die Tiefe gehen können.

    Mehr
  • Hellsichtigkeit & künstliche Intelligenz

    God's Kitchen

    Zank

    13. March 2018 um 11:36

    Die 19jährige hellsichtige Münchener Psychologiestudentin Celine hat keine Familie und keine engen Freunde. In den Semesterferien freut sie sich deshalb umso mehr über ein Praktikumsangebot ihrer einzigen guten Bekannten Pandora, die sie einläd, mit ihr an einem Robotikprojekt zu arbeiten. Doch wie ähnlich sollte eine künstliche Intelligenz dem Menschen werden?   Ich bin sofort gut in das Buch hineingekommen und habe gespannt angefangen zu lesen. Der Schreibstil der Autorin hat es mir dabei leicht gemacht, mir die Umgebung (von den bunten Studentenbungalows bis zu den verlassenen morgendlichen Straßen Münchens) lebhaft vorzustellen. Teilweise wirkte die Sprache poetisch und die gewählten Vergleiche haben mir außerordentlich gut gefallen. So erklärt Celine dem Leser beispielsweise nach Beginn ihres Praktikums: „Ich treibe nicht wie vorher wie eine einsame Scholle im Eismeer“.   Die Geschichte ist (wie in dem Zitat schon erkennbar), aus Celines Ich-Perspektive geschrieben. Leider führt das auch dazu, dass alle anderen Personen extrem blass und eindimensional bleiben. Aber auch mit Celine selbst konnte ich mich nicht anfreunden. Zu naiv geht sie an viele Dinge heran und zu kalt wirken eigentlich emotionale Szenen. Ob es nun um einen ersten Kuss, einen Einbruch oder einen Abschied geht - mich hat leider nichts berührt.   Nachdem ich vom Anfang des Buches schnell mitgenommen wurde, machte sich in der zweiten Hälfte Langeweile breit und ich musste mich davon abhalten, das Buch stellenweise nur zu überfliegen, in der Hoffnung, dass der Schluss mich überzeugt. Zur Geschichte hätte ein großer Showdown Mensch gegen Maschine oder zumindest eine Eskalation der Ereignisse gepasst, doch irgendwie plätscherte das Ende so vor sich hin.   Ich hatte mehr erwartet und wurde enttäuscht. Trotz des angenehmen Schreibstils wurde das Potential der Grundidee leider nicht annähernd ausgeschöpft. So regt das Buch auch kaum weiter zum Nachdenken an. Trotzdem kann man "God's Kitchen" ganz gut zwischendurch lesen. Der äußere Klappentext bzw. die Beschreibung des Buches im Internet verschweigen leider, dass auch übersinnliche Fähigkeiten eine Rolle in der Geschichte spielen.

    Mehr
  • Seid ihr Westworld Fan oder mögt ihr Black Mirror?

    God's Kitchen

    Lieblingsleseplatz

    12. March 2018 um 07:29

    God’s Kitchen von Margit Ruile ist ein düsterer Mystery-Science Fiction-Thriller in dem die Thematik der Künstlichen Intelligenz mal ganz neu beleuchtet wird, nämlich in Kombination mit der Hellsichtigkeit mancher Menschen. Das macht es nicht unbedingter zu leichter Kost. Die Stimmung in diesem Buch ist ruhig, fast ein wenig gruselig – aber guter Grusel – gepaart mit Neugier. Zu Beginn habe ich ein wenig mit diesem leisen, unaufgeregten Stil von Margit Ruile gehadert. Dann war ich unheimlich fasziniert, wie ruhig man solch einen aufregenden Plot erzählen kann…. Celine ist 19 und hellsichtig, sie lebt daher sehr einsiedlerisch. Sobald sie versucht mit einer Person näher in Kontakt zu kommen, steht ihr ihre „Begabung“ im Weg. Ganz anders ist es jedoch mit Pandora – Celine fühlt sich sofort zu der geheimnisvollen Wissenschaftlerin hingezogen und verbunden. Als diese sie bittet ein Praktikum an ihrem Institut zu machen ist Celine ganz aufgeregt …hätte sie nur auch hier schon vorher gesehen was die Zukunft für sie vorbereitet hat… „Du kannst diese Fähigkeit nutzen oder du kannst dich dein ganzes Leben lang davor fürchten.“ Celine ist sicher keine Protagonistin mir der man schnell warm wird oder sich identifizieren kann. Über die ganze Geschichte hinweg erscheint sie mir unnahbar und sonderbar. Das Cover spiegelt diese Stimmung perfekt wider – ein großes Lob an die Designer! Der dunkle Schattenriss eines Mädchens – Chi? – ist anders geprägt als der Rest. Die Schaltkreise sind ebenfalls erhaben gedruckt. Nachdem ich nun den Inhalt kenne bekomme ich richtig Gänsehaut, wenn ich das Cover betrachte. Das Thema der Künstlichen Intelligenz fasziniert die Menschheit seit sie sie sich vorstellen kann. Überlegen wir mal – einen C-3PO oder BB-8 hätten wir alle gern daheim – aber wie schaut es mit einem menschlich aussehenden Roboter aus, der selbständig denken kann? Habt ihr Westworld gesehen? Dann wisst ihr was ich meine…. (und ich habe bereits schon den Film mit Yul Brunner geliebt und jedes Mal eine Woche schlecht hernach geschlafen…). Und nichts Anderes, nur in Form von kleinen Lautsprechern haben bereits viele von uns daheim. Die ethische Beleuchtung der Künstlichen Intelligenz und der Computerbasierten Zukunftsprognosen ist schon nicht einfach. Und hier ist das Ganze ja auch noch mit mysteriösen Mordfällen gepaart … Ich sehe daher die Altersempfehlung ab 14 Jahren kritisch. Ich hätte sie von vornherein auf 16 hinauf gesetzt, nicht wegen Grausamkeiten sondern wegen der Komplexität des schwierigen Themas. Oder man liest dieses Buch gemeinsam. Ich zum Beispiel kenne nun den Inhalt und habe mir ausgiebig Gedanken darüber gemacht. Ich würde das Buch meiner fast 14 jährigen Tochter zum lesen geben mit der Bedingung, dass wir hinterher darüber diskutieren. Ich vergebe für God’s Kitchen 4 von 5 Lieblingslesesesseln – einen ziehe ich ab, weil mich die düstere Stimmung nicht über die ganze Länge des Buches immer hundertprozentig fesseln konnte und weil ich mich aufgrund der Rückblicke und Zukunftsvisionen eher im Lesefluss gestört fühlte.

    Mehr
  • Die Schattenseite der Technik

    God's Kitchen

    StMoonlight

    10. March 2018 um 06:34

    Celine ist eine Studentin, die allerdings eher unter sich bleibt. Dieses liegt nicht daran, dass die 19jährige das so möchte, sondern ist einem Fluch geschuldet. Denn genau das ist ihre „Gabe“ für Celine: Sie kann Dinge sehen, die in der Zukunft passieren. So hat sie auch den Tod ihrer Familie vorausgesehen, doch niemand glaubt ihr. Irgendwann hat Celine sich dann in sich selbst zurückgezogen und verschweigt ihre Fähigkeit nun. Doch dann findet sie endlich eine Freundin: Pandora. Die beiden gehen zusammen Kaffee trinken, Eis essen und im Park spazieren. Celine freut sich, endlich jemanden gefunden zu haben, so dass sie sich nicht mehr ganz so einsam fühlt. Pandora bittet Celine zu ihr ans Institut für neurale Informatik zu kommen und sie bei einem Forschungsprojekt zu unterstützen. Die Semesterferien sind lang und so entschließt sich die junge Frau, sich darauf einzulassen - nicht wissend welch eine weitreichende Entscheidung sie trifft: Im Fachbereich Robotik arbeitet Celine mit Pandora und dem jungen Kim daran einem Roboter namens Chi, so etwas wie Menschlichkeit zu verleihen. Das klappt auch wunderbar, doch dann kommt es zu ungeklärten Todesfällen am Institut. Schnell wird Celine klar, dass Chi gestoppt werden muss - und zwar schnell, doch wieder glaubt ihr niemand… „God’s Kitchen“ ist ein wunderbarer SciFi-Roman, der gut abwägt zwischen dem Nutzen und den Gefahren von Künstlicher Intelligenz. Die Autorin regt zum Nachdenken an, auch dadurch dass sie manche, besonders ethische, Fragen ein wenig philosophisch verpackt sind. Die Geschichte ist spannend und wer weiß, vielleicht passiert sie gerade so oder so ähnlich jetzt in diesem Moment, irgendwo dort draußen. So toll die Geschichte jedoch ist, so anstrengend war ab und an der Schreibstil. Celines ständige Rückblicke in die Vergangenheit lasen sich einfach anders, als das gegenwärtige. Ich hätte mir hier einen einheitlichen Verlauf gewünscht. So war es teils  leider etwas wirr. Die Altersempfehlung wird so etwa bei 14 - 17 Jahren liegen. Ich würde da ein „ab“ vorsetzen, denn ich habe an keiner Stelle gemerkt, dass es sich um ein Jugendbuch handelt. Hier gibt es genauso Intrigen, Verfehlungen und brutale Morde, wie in einem Kriminalroman. ~°~ Fazit ~°~ Einziges Manko sind, wie bereits erwähnt, die Rückblicke. Dieses aber auch nur dadurch, dass der Schreibstil abweicht. Wer mit kleinen Einbußen im Lesefluss leben kann, Spannung liebt und neuen Technologien gegenüber aufgeschlossen ist, dem kann ich nur empfehlen „God’s Kitchen“ zu besuchen.

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 Bücher (SuB oder Neuheit) vor, die er nächsten Monat lesen will (= Long List). Dann wird 3 Mal abgestimmt und die Bücher mit den meisten Punkten gewinnen (= Short List bzw. Top 10). Gelesen wird eines oder alle Top-3-Gewinner-Bücher und man tauscht sich darüber in kleinen Leserunden oder im Chat aus. Der Fun-Faktor dabei ist hier v.a. die geheime Abstimmung und die Spannung bis zum Monatsende, wenn die Top-3-Gewinner-Bücher bekannt gegeben werden.Was unterscheidet dieses Challenge von anderen?1. Neue Bücher entdecken: Da alle Teilnehmer Bücher vorschlagen und entscheiden, welche Bücher gelesen werden, entdeckt und liest man Bücher, die man sonst nie lesen würde!2. Gemeinsamkeit: Das Feedback der Gruppe und der Austausch untereinander erhöhen den Lesespaß und machen uns zu einer Community innerhalb der LB-Community.3. Neuheiten-Listen: Hier werden jeden Monat die Neuheiten für den Folgemonat veröffentlicht und das sogar nach Genres getrennt. Das gibt es bei LB zurzeit in keiner anderen Challenge! Wie funktioniert die Challenge? (kleiner Überblick)1. Genre-Gruppen: Es gibt 6 verschiedene Gruppen nach Genres sortiert und eine Sonder-Gruppe "Neuheiten" mit gesonderter Verlosung. Man kann in einer oder allen Gruppen teilnehmen, d.h. die 12 benötigten Lose für die Challenge können aus verschiedenen Gruppen stammen.2. Das Voting:Es wird jede Woche abgestimmt und es gibt entsprechende Deadlines, d.h. diese enden immer an den gleichen Tagen im Monat: am 7., 14., 21. und 28. eines Monats (im Feb. am 25.!). Danach werden im Laufe des nächsten Tages die Ergebnisse von mir gepostet.Es gibt keine Voting-Pflicht, aber regelmäßiges Abstimmen wird mit grünen Zusatz-Losen belohnt. Die Abstimmung läuft in zwei Phasen ab: in der ersten Phase (1. Woche) werden in jeder Gruppe 3 Bücher vorgeschlagen, die nach Priorität sortiert werden (3 Punkte fürs 1., 2 Punkte fürs 2. und 1 Punkt fürs 3. Buch). Diese Liste wird (wie beim dt. Buchpreis) "Long List" genannt.In der zweiten Phase (Woche 2-4) wird nur noch aus der Long List ausgewählt; dabei schrumpft die Liste von Woche zu Woche, weil alle Bücher, die keine weiteren Punkte erhalten, rausfallen. Übrig bleibt die "Short List" bzw. die Top 10.Gelesen wird dann ein Buch (oder alle) der Top-3-Gewinner-Bücher.Außerdem muss ab der 2. Woche immer mind. 1 "fremdes" Buch dabei sein, also ein Buch, das man nicht selbst vorgeschlagen hatte. Sobald ein fremdes Buch in Woche 2 gewählt wurde, ist es in den nächsten Wochen nicht mehr fremd/neu, d.h. es müssen im Monat insg. mind. 3 Mal ein Buch vorgeschlagen werden, das nicht zur eigenen Auswahl der ersten Woche gehörte.3. Lose: Für jedes gelesene und v.a. auch rezensierte Buch gibt es ein Los. Für Bücher mit Überlänge (ab 700 Seiten) gibt es entsprechend mehr Lose. Außerdem gibt es grüne Zusatz-Lose als Anreiz für Vielleser (3 Lose/Monat) oder als Belohnung für regelmäßiges Voten.4. Joker: Er kann eingesetzt werden, wenn die Top 3 nicht zusagen sollte und man ein Buch aus der Top 10 (Short List) lesen möchte. Ein zweiter Joker wird ab 12 Losen erworben.5. Gewinne: Es gibt 3 Verlosungen: Gesamt-Gewinner (15 Euro), Gewinner "Zusatz-Lose" (10 Euro) und Gewinner der Gruppe S "Neuheiten" (5 Euro). Man kann immer nur einen Lostopf knacken.Noch nicht alles verstanden?Das ist nicht schlimm, also BITTE nicht in Panik ausbrechen: die Challenge ist in der Praxis leichter als sie auf den ersten Blick erscheint. Der obige Überblick sollte nur einen kurzen Eindruck vermitteln, um was es geht - wie ein Klappentext bei einem Buch.Wenn du die Idee der Challenge interessant findest und du Lust hast, mitzumachen (Ein- und Ausstieg ist ja jederzeit möglich!), dann melde dich einfach gleich an. Die Details kannst du dann später in Ruhe beim Untermenü "Regeln (im Detail)" als auch bei "Fragen & Antworten" nachschauen bzw. das "FAQ" lesen oder noch offene Fragen posten. Die Fragen werden umgehend beantwortet, entweder von mir oder einem der "alten Hasen" der Challenge. Wir freuen uns immer SEHR über Neuzugänge und werden alles tun, damit sich diese in unserer kleinen Community wohl fühlen!Du möchtest mitmachen? Super! Gehe zum Untermenü "Anmeldungen" oder klicke hier: "Anmeldung" und lies die 3 Schritte dazu! Dort gibt es auch ein Muster "Sammelbeitrag".Also nicht mehr lange überlegen, sondern gleich anmelden!2017 fand die Challenge zum ersten Mal statt. Ich freue mich SEHR, dass sie so viel Anklang fand und viele bisherige Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder dabei sein wollen. Gemeinsam haben wir die Challenge regelmäßig verbessert; dieser Testlauf hat somit alle "Kinderkrankheiten" beseitigt.Im neuen Jahr freue ich mich SEHR darauf, hoffentlich viele neue Leute begrüßen zu können und gemeinsam mit euch eine neue "Insider-Top-3-Voting-Challenge" einzuläuten.HIER GEHT ES LOS ...Seite aktualisiert: 26.5.2018 - 5:05 Uhr (☆)  = Anzahl Abstimmungen pro aktuellem (!) Monat ★ = Anzahl Lose 2018;  ★ = Anzahl Zusatz-Lose 2018 ✔ = Anzahl Monatsabstimmungen (für grünes Zusatz-Los)¶  = Joker verwendet TEILNEHMER (Sammelbeiträge):Gruppe A: Romaneban-aislingeach  ✔5  ★1    (  )   => Riley 4 / Honeyman ( abgebrochen!) black_horse  ✔6  ★6 (  )  => Was man von hier ... (****) / Die Geschichte ... (*****) BookfantasyXY  ✔6  ★0 (  )   =>  Ich, Eleanor Oliphant Caro_Lesemaus  ✔6 ★5 (  )   => Ein mögliches Leben Elke  ✔5  ★2 (00☆ )   =>  PAUSE Finesty22  ✔2  ★0 (0000)  => PAUSE hannelore259  ✔4  ★0  (0000)  => PAUSE histeriker  ✔5  ★2 (☆☆☆)   =>  PAUSE  Hortensia13  ✔5  ★10 (  )  =>  Die Geschichte ... (***) / Ein mögliches Leben (**) Insider2199  ¶ ✔6  ★8 (  )  =>  Die Geschichte ... / ( Was man von hier ...?) jenvo82  ✔6  ★4 (  )  =>  Ein mögliches Leben (****) killerprincess  ✔4  ★0 (☆☆☆)   => Ich, Eleanor Oliphant kokardkale  ✔1  ★0 (0 ☆0 )  =>  Ich, Eleanor Oliphant   LadySamira091062  ✔4  ★3 (☆☆☆)   =>  Die Perlenschwester (*****)      Lesenodernicht  ✔3 ★2 (  )  =>  PAUSE   Luthien_Tinuviel  ✔4 ★2 (  )   =>  Ich, Eleanor Oliphant (****)    mareike91   ✔5  ★0 (☆☆☆)   =>  Ich, Eleanor Oliphant  marpije  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSE Nelebooks  ✔4  ★3 (0000)   =>  Ich, Eleanor ... /  Was man von hier ... papaverorosso  ✔2  ★1 (0000)  => PAUSE rainbowly  ✔6  ★1 (  )  =>  PAUSE Ro_Ke  ¶ ✔5  ★15 (☆☆☆)   =>  Die Geschichte ... (*****)  /                                                 =>  Ein mögliches Leben / Riley4 (****) stebec  ✔5 ★0 (  )  =>  PAUSE StefanieFreigericht  ✔6  ★6 (  )  =>  Was man von hier ... / ( Die Geschichte ...?) suppenfee  ✔3  ★0 (0000)  => PAUSE Wolly  ✔4  ★1 (  )  =>  Was man von hier aus sehen kann Yolande  ✔6 ★6 (  )   =>  Die Geschichte der Baltimores (*****) YvetteH  ✔6 ★5 (  )  =>  Was man von hier aus sehen kann (****) Zalira  ✔4  ★1  (0☆☆)  => PAUSE  Gruppe B: Krimi/Thriller ban-aislingeach  ✔5  ★4 (  )   => Castillo 3 (*****) / Die Chirurgin black_horse  ✔6  ★3  (  )  =>  Castillo 3 BookfantasyXY  ✔5 ★0 (  )   => Die Blutschule  Caro_Lesemaus  ✔6 ★5 (  )   => Woman in Cabin 10 ChattysBuecherblog  ✔3  ★6 (  )  => Woman ... (****) / Die Blutschule (*****)                                                             => Die Chirurgin (*****) Elke  ✔5  ★0 (0000)  => PAUSE  Finesty22  ✔2  ★0 (0000)  => PAUSE hannelore259  ✔4  ★0  (0000)  => PAUSE histeriker  ✔5  ★1 (☆☆☆)   => PAUSE  Hortensia13  ✔5  ★7 (  )  =>  Castillo 3 (****) / Woman ... (****) /                                           =>   Die Blutschule (***) Insider2199  ✔6  ★10 (  )  =>  Castillo 3 (*****) jenvo82  ✔6  ★4 (  )  =>  Woman ... (****) / Castillo 3 (****) killerprincess  ✔4  ★0 (☆☆☆)   =>  Die Chirurgin /  Woman in Cabin 10 kokardkale  ✔1  ★1 (0☆0 )   =>  Die Blutschule / Woman ... / (Die Chirurgin?) Lesenodernicht  ✔3 ★1 (  )  =>  PAUSE   Luthien_Tinuviel  ✔6 ★6 (  )   =>  Castillo 3 (****) / Die Chirurgin (****) mareike91   ✔5  ★3 (☆☆☆)   =>  Castillo 3 marpije  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSE Ro_Ke  ✔5  ★12 (☆☆☆)   =>  Die Chirurgin (*****) /  Castillo 3 (*****) StefanieFreigericht  ✔6  ★4 (  )  =>  Die Blutschule Wolly  ✔4  ★4 (  )  =>  Castillo 3 (***) Yolande  ✔6 ★6 (  )   =>  Die Chirurgin (***) Gruppe C: Fantasy, Jugend ban-aislingeach  ✔4  ★6 (  )   => Die Seiten ... (*****) / Plötzlich Fee (*****) Bandelo  ✔4 ★2  (  )  =>  Die Seiten der Welt /  Plötzlich Fee / Evolution 2 BookfantasyXY  ✔5 ★1 (  )   =>  PAUSE cecilyherondale9  ✔0  ★3 (0000)  => PAUSE Elke  ✔2  ★1 (0000)  =>  PAUSE (Die  Seiten der Welt?) Ellethiel  ✔2  ★4 (0000)  => PAUSE Finesty22  ✔2  ★0 (0000)  => PAUSE   hannelore259  ✔4  ★0  (0000)  => PAUSE Hortensia13  ✔5  ★2 (  )  => PAUSE  Insider2199  ✔3  ★2 (  )   => Evolution 2 (*****) julezzz96  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSE killerprincess  ✔4  ★3 (☆☆☆)   =>  Die Seiten der Welt   kokardkale  ✔1  ★3 (0☆0 )   =>  Die Seiten der Welt / Plötzlich Fee   LadySamira091062  ✔3  ★5 (☆☆☆)   =>  Die Seiten der Welt Lesenodernicht  ¶ ✔3 ★1 (  )  =>  PAUSE   Luthien_Tinuviel  ✔6 ★4 (  )   => PAUSE  mareike91   ✔5  ★2 (☆☆☆)   =>  54 Minuten Nelebooks  ✔4 ★1 (0000)   =>  Die Seiten der Welt /  Plötzlich Fee rainbowly  ✔6  ★4 (  )  => 54 Minuten (***) /  Plötzlich Fee (***) Ro_Ke  ✔5  ★17 (☆☆☆)   =>  Die Seiten der Welt (*****) /  Evolution 2  (*****) stebec  ✔6 ★1 (  )  =>  Die Seiten der Welt   suppenfee  ✔3  ★1 (0000)  => PAUSE Wolly  ✔4  ★5 (  )  => (P lötzlich Fee?) Zalira  ✔5  ★0  (0☆☆)   => PAUSE  Gruppe D: History, Klassiker ban-aislingeach  ✔5 ★2 (  )   => Weigand / Die Schwester ... (abgebrochen!) Bandelo   ✔0  ★1 (0000)  => PAUSE black_horse  ✔6  ★6  (  )  => 1984 (*****) Caro_Lesemaus  ✔6 ★6 (  )   => Die drei Musketiere / Weigand  ChattysBuecherblog  ✔3  ★8 (  )   => Imperium (**)     Elke  ✔5  ★0 (0000)  => (Die Brücken der Freiheit?)  Finesty22  ✔2  ★0  (0000)  => PAUSE hannelore259  ✔4  ★0  (0000)  => PAUSE histeriker  ✔5  ★4 (☆☆☆)   => 1984 Hortensia13  ✔5  ★3 (  )  => Die Schwester ... / Follett (****) Insider2199   ✔6  ★3 (  )   => Hitlers Prophet  kokardkale  ✔1  ★1 (0☆0 )   => ( Die Schwester ... / Hitlers Prophet?) LadySamira091062  ✔4  ★9 (☆☆☆)   =>  Die Brücken der Freiheit Lesenodernicht  ✔1 ★0 (  )  =>  PAUSE Luthien_Tinuviel  ✔2 ★0 (  )   => 1984 /  Imperium mareike91   ✔5  ★0 (☆☆☆)   =>  PAUSE marpije  ✔1  ★1 (0000)  => PAUSE Nelebooks  ✔4  ★5 (0000)   => 1984 /  Die drei Musketiere / Weigand  papaverorosso  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSE Ro_Ke  ✔5  ★11 (☆☆☆)   =>  Imperium (*****) / Follett (***) StefanieFreigericht  ✔6  ★1 (  )  =>  Die drei Musketiere / (1984?) Wolly  ✔4  ★2 (  )  => ( Die drei Musketiere / Follett?) Yolande  ✔6 ★5 (  )   =>  Hitlers Prophet  YvetteH  ✔6 ★6 (  )  =>  Die Schwester des Tänzers Zalira  ✔1  ★0  (0☆☆)   =>  1984 /  Die Schwester des Tänzers   Gruppe E: Liebe, Erotik ban-aislingeach  ✔5 ★5 (  )   =>  Ein Sommergarten in Manhattan (*****) Bandelo  ✔3 ★2  (  )  =>  PAUSE BookfantasyXY  ✔6 ★3 (  )   =>  PAUSE Elke  ✔5  ★0 (0000)  => Die Achse meiner Welt  Ellethiel  ✔1  ★2 (0000)  => PAUSE Finesty22  ✔2  ★0 (0000)  => PAUSE Hortensia13  ✔5  ★1 (  )  => Ein Sommergarten in Manhattan (****) killerprincess  ✔4  ★2 (☆☆☆)   => PAUSE  kokardkale  ✔1  ★2 (0☆0 )   =>  Wie die Luft zum Atmen   LadySamira091062  ✔4  ★4 (☆☆☆)   =>  Ein Sommergarten in Manhattan (*****) mareike91   ✔5  ★2 (☆☆☆)   =>  Wie die Luft zum Atmen Nelebooks  ✔4  ★4 (0000)   =>  Ein Sommergarten in Manhattan  rainbowly  ✔6  ★4 (  )  =>  Die Achse meiner Welt (****) Ro_Ke  ✔5  ★8 (☆☆☆)   => Wie die Luft zum Atmen (****) stebec  ✔6 ★4 (  )  =>  Ein Sommergarten in Manhattan  YvetteH  ✔6 ★3 (  )  =>  Wie die Luft zum Atmen Gruppe F: Biografien, Sachbücher,  Sci-Fi ban-aislingeach  ✔5 ★3 (  )   => Zwischen zwei Sternen (****) /  Weir (**)   Bandelo  ✔0  ★1 (0000)  =>  PAUSE black_horse  ✔6 ★0  (  )  =>  PAUSE  (Dark Canopy?) Caro_Lesemaus  ✔4 ★3 (0000)  =>  PAUSE Elke  ✔4  ★1 (0000)  =>  PAUSE Finesty22  ✔2  ★0 (0000)  => PAUSE hannelore259  ✔4  ★0  (0000)  => PAUSE histeriker  ✔5  ★4 (☆☆☆)   => Ready Player One (*****)  Hortensia13  ✔5  ★0 (  )  => PAUSE  Insider2199   ✔6  ★3 (  )   => Die Abormen (*****) / Weir (abgebrochen!)  killerprincess  ✔4  ★0 (☆☆☆)   =>  Dark Canopy / (Re ady Player One?)    kokardkale  ✔1  ★0 (0☆0 )   =>  Der Marsianer    Luthien_Tinuviel  ✔5 ★1 (  )   => Der Marsianer (****) Nelebooks  ✔4  ★1 (0000)   => Ready Player One / Der Marsianer  papaverorosso  ✔2  ★1 (0000)  => PAUSE Ro_Ke  ✔5  ★8 (☆☆☆)   =>  Die Abormen (****) / Der Marsianer (****)  StefanieFreigericht  ✔6  ★2 (  )  => (D er Marsianer?)   Wolly  ✔4  ★1 (0000)   =>  Dark Canopy Yolande  ✔6 ★3 (  )   =>  Ready Player One (****)    Zalira  ✔4  ★2 (0000) =>  Ready Player One / Chambers / De r Marsianer Gruppe S: Neuheiten Caro_Lesemaus  ✔6 ★4 (  )   => Der Gott jenes Sommers  Elke  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSE Ellethiel  ✔0  ★1 (0000)  => PAUSE Hortensia13  ✔5  ★1 (  )  =>  PAUSE Insider2199   ✔6  ★5  (  )   =>  Slade  House / Die  Schachspieler ... jenvo82  ✔6  ★7 (  )  =>  Der Gott jenes Sommers (****) killerprincess  ✔4  ★2 (☆☆☆)   => Das Mädchen, das in der Metro las LadySamira091062  ✔4  ★1 (☆☆☆)   => Save You  Luthien_Tinuviel  ✔6 ★0 (  )   =>  Slade  House   mareike91   ✔5  ★1 (☆☆☆)   =>  Save You  marpije  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSE Ro_Ke  ✔5  ★11 (☆☆☆)   =>  Slade  House /  Save You  StefanieFreigericht  ✔5  ★0 (0000)  => PAUSE  suppenfee  ✔3  ★3 (0000)  => PAUSE Yolande  ✔6 ★3 (  )   =>  Die Schachspieler von Buenos Aires   Zalira  ✔5  ★0 (0000) => PAUSE Summary LOSE inkl. grüne Zusatz-Lose ¶1 ✔35 RoK ¶A★15 - B★12 - C★17 - D★11 - E★08 - F★08 - S★11 = 82 + ★29¶1 ✔33 Insider ¶A★08 - B★10 - C★02 - D★03 - F★03 - S★05 = 31 + ★12 ¶2 ✔35 Horten A★10 - B★07 - C★02 - D★03 - E★01 - F★00 - S★01 = 24 + ★10 ¶2 ✔30 Yolande A★06 - B★06 - D★05 - F★03 - S★03 = 23 + ★09 ¶2 ✔28 Caro_Lesemaus A★05 - B★05 - D★06 - F★03 - S★04 = 23 + ★09 ¶2 ✔19 LadySamira A★03 - C★05 - D★09 - E★04 - S★01 = 22 + ★07 ¶2 ✔29 ban-ais A★01 - B★04 - C★06 - D★02 - E★05 - F★03 = 21 + ★08 ¶2 ✔24 black A★06 - B★03 - D★06 - F★00 = 15 + ★06 ¶2 ✔18 jenvo A★04 - B★04 - S★07 = 15 + ★04 ¶2 ✔20 Nelebooks A★03 - C★01 - D★05 - E★04 - F★01 = 14 + ★05 ¶1 ✔18 Yvette A★05 - D★06 - ¶  E★03 = 14 + ★04 ¶2 ✔06 ChattysBuecherblog B★06 - D★08 = 14 + ★03 ¶2 ✔29 Luthien A★02 - B★06 - C★04 -   D★00 -   F★01 - S★00 = 13 + ★05 ¶2 ✔28 Stefanie A★06 - B★04 - D★01 - F★02 - S★00 = 13 + ★05 ¶2 ✔20 Wolly A★01 - B★04 - C★05 - D★02 - F★01 = 13 + ★04 Noch nicht im Lostopf ... ¶1 ✔20 histeriker A★02 - B★01 - D★04 - F★04 = 11 + ★04 ¶1 ✔19 rainbowly A★01 - C★04 - E★04 = 09 +   ★03  ¶1 ✔30 mareike A★00 - B★03 - C★02 - D★00 - E★02 - S★01 = 08 +  ★05  ¶1 ✔06 kokardkale A★00 - B★01 - C★03 - D★01 - E★02 - F★00 = 07 +  ★02 ¶1 ✔03 Ellethiel C★04 - E★02 - S★01 = 07 + ★02 ¶1 ✔07 Bandelo C★02 - D★01 - E★02  - F★01  = 06 + ★01 ¶1 ✔24 killerprincess A★00 - B★00 - C★01 - E★02 - F★00 - S★02 = 05 + ★02   ¶1 ✔17 stebec A★00 - C★01 - E★04 = 05 + ★01 ¶1 ✔26 Elke A★02 - B★00 - C★01 - D★00 - E★00 - F★01 - S★00 = 04 + ★02  ¶1 ✔23 Bookfantasy A★00 - B★00 - C★01 - E★03 = 04 + ★02 ¶0 ✔10 Lesenodernicht A★02 - B★01 -  ¶ C★01   - D★00   = 04 +   ★01¶1 ✔09 suppenfee A★00 - C★01 - S★03 = 04 + ★01 ¶1 ✔19 Zalira A★01 - C★00 -  D★00 -   F★02 - S★00 = 03 +  ★01      ¶1 ✔00 cecilyherondale C★03 = 03 + ★00 ¶1 ✔05 papaverorosso A★01 - D★00 - F★01 = 02 +  ★00 ¶1 ✔04 marpije A★00 - B★00 - D★01 - S★00 = 01 +  ★00 ¶1 ✔20 hannelore A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - F★00 = 00 +  ★02 ¶1 ✔12 Finesty A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 = 00 +  ★01 ¶1 ✔00 julezzz96 C★00 = 00 +  ★00 ¶1 ✔00 katrin297 A★00 = 00 +  ★00 => ausgeschieden! für die Profile oben auf die Namen klicken ...

    Mehr
    • 2529
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.