Margit Ruile , Laurence Sartin Mira und die verwunschenen Kugeln

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(16)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mira und die verwunschenen Kugeln“ von Margit Ruile

Dunkle Schatten liegen über der Gemeinschaft der weißen Zauberer: Viele sind wie vom Erdboden verschluckt, andere haben die Seiten gewechselt und sind zu den Schwarzmagiern übergelaufen. Natürlich will die Hexe Miranda helfen! Doch nur die verwunschenen Zauberkugeln, mit denen man durch die Zeit blicken kann, versprechen Rettung. Und die wiederum kann nur Mirandas Menschenfreundin Mira aufspüren.

Und so beginnt für Mira und ihre magischen Freunde wieder ein fantastisches Abenteuer in einer Welt voller Magie und Überraschungen!

Der 2. Teil der magisch-überraschenden Geschichte mit Mira und ihren Zauberfreunden. Richtig, richtig gut!

— elane_eodain

Dieses Buch ist einfach ein sehr schöner 2ter Teil der Mira Reihe und es lohnt sich schon allein wegen den Bildern das Buch sich zu besorgen

— Seelensplitter

Wieso gibt es nur 5 Sterne??? Verdient hätte es mind. 8 ;)

— LeseJulia

Sterne so weit das Auge reicht... soooo ist`s recht :-)))) Das haben Autorin und Buch auch verdient!!!! Wir lieben es♥

— Leselady

Auch wir sind super begeistert!! Das alles ist soooooooooo niedlich:-)

— LiebesLeseohr

Wirklich ein wunderbares Buch! Hier stimmt einfach alles!!!

— J_muhs

Total spannend!!!

— Veilchenmond

Dem kann ich einfach nur zustimmen

— ChattysBuecherblog

Das Buch ist einfach nur schön! ♥

— Büchernische

Stöbern in Kinderbücher

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

Der Weihnachtosaurus

Spannende Weihnachtsgeschichte mit skurrilen Einfällen.

Sabine_Hartmann

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

Die königlichen Kaninchen von London

Ein wunderschönes Kinderbuch, das sich perfekt zum Vor- und Selber lesen eignet!

pantaubooks

Nacht über Frost Hollow Hall

Spannende Geistergeschichte, perfekt für kalte Wintertage!

Tigerkatzi

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Deleted" von Margit Ruile

    Deleted

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    +++Leserunde zu Deleted+++ Wir möchten gerne gemeinsam mit Euch das Buch "Deleted" von Margit Ruile lesen, wissen, wie Euch das Buch gefällt, und mit Euch über den Inhalt sprechen. Die Autorin Margit Ruile nimmt ebenfalls an der Leserunde teil und freut sich auf Eure Fragen. Und darum geht's in "Deleted": Berlin 2035. Die Gesellschaft hat sich mehr und mehr in Richtung Technikabhängigkeit entwickelt. Jeder bekommt von Geburt an einen "Slave" an die Seite gestellt - ein kleines Hologramm im Smartphone des Besitzers. Der Slave regelt nicht nur den Terminkalender, überwacht die körperliche Gesundheit, ist Nachhilfelehrer und Alltagscoach - er bietet auch Zugriff auf zahlreiche Kameras in der Stadt. Als der 14-jährige Ben die ständige Überwachung in Frage stellt, wird ihm von einer geheimen Organisation ein Computerprogramm zugespielt, mit dem er seinen Slave auslöscht. Doch je mehr Ben herausfindet, desto gefährlicher wird es für ihn... Wir vergeben 20 signierte Leseexemplare. Sichert Euch "Deleted" noch vor dem Erscheinungstermin des Buches am 31. März! Wenn Ihr gerne mitlesen möchtet, dann schreibt uns bis Montag, den 9. März, was Euch Euer Handy bedeutet und ob und wie es Euer Leben bestimmt. Die Autorin Margit Ruile freut sich auch auf ihrer Facebookseite unter https://de-de.facebook.com/MargitRuileAutorenseite auf Eure Stimmen zum Buch. Wir sind gespannt auf Eure Posts und freuen uns über jeden einzelnen Teilnehmer! Euer bloomoon-Team

    Mehr
    • 325
  • Mira muss eine Wahrheit erkennen

    Mira und die verwunschenen Kugeln

    Seelensplitter

    15. September 2014 um 17:12

    Inhaltsangabe laut Verlag: Mira und die weiße MagieDunkle Schatten liegen über der Gemeinschaft der weißen Zauberer: Viele sind wie vom Erdboden verschluckt, andere haben die Seiten gewechselt und sind zu den Schwarzmagiern übergelaufen. Natürlich will die Hexe Miranda helfen! Doch nur die verwunschenen Zauberkugeln, mit denen man durch die Zeit blicken kann, versprechen Rettung. Und die wiederum kann nur Mirandas Menschenfreundin Mira aufspüren... Und so beginnt für Mira und ihre magischen Freunde wieder ein fantastisches Abenteuer in einer Welt voller Magie und Überraschungen! Meine Meinung zu diesem Buch: Mira war mir ja schon aus Band 1 bekannt. Dieses Buch ist auch schon ziemlich an mein Herz gewachsen. Aber auch Band 2 ist auf seine Art und Weise ganz besonderst. In diesem Buch bin ich wieder mit Mira unterwegs und erfahre so einiges über die Charaktere in diesem Buch. Vor allem fand ich die Geschichte von Miranda hier ziemlich traurig und hart, und doch sehr gut nachvollziehbar, man sucht sich eben seine Familie nicht aus. Die Charakter sind ziemlich gut verarbeitet, und mir sind alle irgendwie ziemlich lieb geworden, sei es der freche jammernde Zwerg, oder auch das Meerschweinchen, das für meinen Geschmack zu kurz gekommen ist.  Was das ganze für mich aufrundet, sind die kleinen Zeichnungen mit im Buch. So kann ich mir Mira und all die anderen gut vorstellen. Vor allem unter jeder Überschrift des Buches sehe ich eine Kugel auf der ein Drache in immer anderen Positionen auftaucht, mal liegend, mal umrandet, immer wieder anders, erst im letzten Kapitel wird mir klar warum ausgerechnet dieser Drache immer wieder mit der Kugel auftaucht, und die Idee finde ich grandios! In diesem Buch aus der Reihe geht es vor allem  ja um diese verwunschenen Kugeln, die Mira finden muss und sie an Thaddäus Eckling übergeben muss, damit sie endlich erfahren was der weiße Drache für ein Vermächtnis hinterlassen hat. Irgendwie war das ein ziemliches Gefühlschaos dieses mal für Mira. Sie geriet in jegliches Abenteuer was sie größtenteils dann ohne Miranda lösen musste. Denn Miranda war zu erst einmal verschwunden, und Rabeus und Mira wussten nicht wo sie sich herumtreibt, das Miranda mittlerweile davon ausgeht, das Mira etwas im Schilde führte, das wussten sie nicht. Aber Mira wäre nicht Mira wenn sie nicht auch das Problem lösen würde. Letztlich ist am Ende klar, es muss ein drittes Buch geben, denn Mira hat einen Auftrag, den sie noch erfüllen muss. Warum empfehle ich euch die Mira Reihe? 1) Dieses Buch ist einfach total süß geschrieben und es hat einfach einen eigenen, sehr schönen Humor 2) Die Zeichnungen runden das Buch, sehr gut gelungen, ab. 3) Das Buch ist sehr gut umgesetzt und ich merke einfach das Margit´s Herz mit in diesem Buch liegt. 4) Es ist ein schönes Kinder/Mädchenbuch ab 9 Jahren (laut Verlag) ich würde sagen 8 jährige die es sich vorlesen lassen möchte, oder selbst gut schon lesen können, sind hier gut aufgehoben. 4 Sterne gehen an Mira und die verwunschenen Kugeln Danke an ars Edition das ich dieses schöne Buch von euch zum rezensieren erhalten habe.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Stadtpiraten" von Theresia Graw

    Stadtpiraten

    TheresiaGraw

    Heute ist Weltkindertag. (Der erste von zweien im Jahr...) Da möchte ich wieder was verschenken: Ich verlose hier eines meiner Kinderbücher, das vor vielen Jahren erschienen ist. "Stadpiraten" ist die Geschichte eines Jungen, der die Sommerferien unfreiwillig mit seinem ungeliebten Onkel verbringen muss, der nur noch ein Bein hat, sich aber als waschechter Pirat entpuppt. Oder doch nicht?! ... Wer ein signiertes Exemplar dieses spannenden Kinderromans geschenkt haben möchte, beantworte bis zum nächsten Mittwoch einfach folgende Frage: Wer war der Lieblingsheld Eurer Kindheit und warum hat er/sie Euch so begeistert? Ich bin schon sehr gespannt auf Eure Antworten! (Zu gewinnen gibt es übrigens nicht die Taschenbuchausgabe, die hier abgebildet ist, sondern das gebundene Buch!) PS: Auch auf meiner Facebookseite gibt es ab heute wieder eine Verlosung: Da könnt ihr eines meiner Bücher für Leseanfänger gewinnen: "Ein Fahrrad für den Sohn des Häuptlings". https://www.facebook.com/theresia.graw Viel Spaß! :-)

    Mehr
    • 38
  • Mira und die verwunschenen Kugeln von Margit Ruile

    Mira und die verwunschenen Kugeln

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. March 2014 um 15:41

    Mira und die verwunschenen Kugeln íst der zweite Teil der Mira-Trilogie, und hat mich wieder für zwei Tage fesseln können. Diese Trilogie ist meiner Meinung nach nicht nur etwas für Kinder und Jugendliche, sondern genauso auch etwas für im Alter vorangeschrittene Menschen. Es geht zwar um Kinder und ihre Abenteuer, dennoch ist das was sie erleben von der ersten Seite an so spannend geschrieben, dass ich das Buch nicht zur Seite legen konnte, sondern wissen musste, wie es mit den drei Kugeln und den drei Freunden weiter geht. Wie schon der erste Teil ist auch dieser sehr schön geschrieben. Der Leser kommt wunderbar in die Geschichte rein, und findet sich sofort in der Zaubererwelt zurecht. Spezielle Ereignisse werden so genau geschildert, dass sich Bilder vor den Augen formen, und sich die passende Umgebung um einen herum formt. Als Beispiel ist an dieser Stelle der Rummel zu nennen. Mira und ihre Freunde halten sich einige Male auf einem Jahrmarkt auch. Die Autorin schafft es, dem Leser ein genaues Bild zu verschaffen, sodass eine Rummel-Atmosphäre entsteht. In mir hegte sich ein angenehmes Gefühl und ich hatte Spaß Mira und ihre Freunde zu begleiten. Ab der Hälfte ungefähr geschehen sehr viele Dinge, dennoch behält der Leser den Überblick. Geschehnisse werden mit der nötigen Spannung erzählt, sodass einem die Seiten aus der Hand gleiten. Man möge eventuell annehmen, bei solch einem Buch sei das Ende vorhersehbar. Sicherlich ist klar, in welchen Besitz die Kugeln am Ende übergehen werden, auf welche Weise und mit welchen Abenteuer das jedoch verknüpft ist, bleibt mit jeder Seite ein Geheimnis, bis man sie gelesen hat. Alles in allem eine wirklich sehr gut gelungene Fortsetzung der Trilogie, und ich freue mich sehr, den dritten Band jetzt beginnen zu können.

    Mehr
  • Lesemarathon vom 3. bis 6. Oktober 2013 - wer macht mit?

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben! das LovelyBooks-Team ist derzeit in begeisterter Lesestimmung und da dachten wir uns, dass der Feiertag in der kommenden Woche (3.10., Tag der deutschen Einheit) doch die perfekte Gelegenheit für einen großen Lesemarathon bietet. Vom 03.10. bis zum 06.10.2013 wollen wir so viele Bücher verschlingen, wie wir nur können. Seid ihr dabei? Natürlich wird es auch wieder Fragen und kleine Aufgaben geben, die zwischendurch für eine zusätzliche Auflockerung sorgen. Ansonsten darf hier fleißig über gerade Gelesenes und Bücher generell geplaudert werden. Ich übernehme dabei natürlich keine Verantwortung für eventuell wachsende Wunschzettel und platzende Bücherregale ;-) Also, stellt schon mal das passende Buchfutter und natürlich den Naschkram bereit, denn in der nächsten Woche wird hier "Buchsport" gemacht! Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind, was ihr so lest, wird es auch einige Aufgaben geben, die ihr lösen könnt. Wir starten am Donnerstag, dem 03.10. um 0 Uhr und lesen bis zum Sonntag ebenfalls 0 Uhr. Dabei sind Pausen natürlich strengstens erlaubt ;) Es muss also keinesfalls durchgelesen werden. Auch wer nur an einem bestimmten Tag mitmachen kann oder nur ein paar Stunden, der ist hier herzlich willkommen. Denn vor allem geht es doch um den Spaß am gemeinsamen Lesen! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Wisst ihr schon, was ihr lesen werdet? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt, z.B. eine Seitenzahl oder eine bestimmte Anzahl von Büchern, die ihr schaffen möchtet? Warum nehmt ihr teil und wart ihr früher schon mal dabei? :) Wer Lust hast, kann ja auch mal seine Bücherregale fotografieren und hier in einem Beitrag anhängen. Ich gucke mir immer sehr gern Bücherregale von anderen an! Dann können wir einen Blick auf die Auswahl werfen. PS: Unter allen Teilnehmern werden wir auch wieder eine kleine Überraschung verlosen :-) **************************************************** 1. Phase: Vorbereitung / Aufwärmung Zur Vorbereitung auf den großen Lesemarathon müssen wir uns natürlich erstmal aufwärmen. Hierfür werde ich vorab ca. alle 2 Tage bereits kleine Fragen oder Aufgaben stellen, die ich hier liste. Wer Lust hat, kann sie einfach beantworten. Welches Buch liest du gerade und wie gefällt es dir? Würdest du noch mehr von diesem Autor lesen? Auf welches Buch seid ihr schon länger neugierig - vielleicht steht es sogar schon im Regal - aber ihr habt es noch immer nicht gelesen? Wieso eigentlich nicht? Welches Buch hat euch so sehr berührt oder begeistert, dass ihr es am liebsten ganz vielen Menschen schenken oder weiterempfehlen möchtet? Was macht dieses Buch für euch besonders? Gibt es einen Autor, von dem ihr euch unbedingt mal wieder ein neues Buch wünschen würdet? Wenn ja, welcher Autor ist es und in welchem Genre sollte er schreiben? 2. Phase: Lesemarathon Es geht los, die heiße Phase beginnt. Seid ihr auch alle gut vorbereitet? Einige haben ja ganz fleißig beim Warm-Up mitgemacht, sodass Ermüdungserscheinungen nicht so schnell auftreten sollten! Auch jetzt wollen wir natürlich nicht nur lesen, sondern auch die ein oder andere Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten: Mit welchem Buch startet ihr in den Lesemarathon und wie lange wollt ihr jetzt erstmal lesen? Was braucht ihr - neben dem Lesestoff - noch unbedingt für einen gelungenen Lesemarathon? Gebt einem Teilnehmer hier beim Lesemarathon einen Buchtipp aus seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Dazu am besten einfach in der Bibliothek nach den ungelesenen Büchern schauen. Natürlich dürft ihr auch mehreren Teilnehmern Tipps geben und es dürfen auch Bücher sein, die ihr selbst noch gern lesen möchtet. Mit welchem Satz beginnt euer aktuelles Buch? Ändert sich eure Lesestimmung eigentlich mit den unterschiedlichen Jahreszeiten oder könnt ihr immer alles lesen? Welche sind eure persönlichen Top-Empfehlungen für Frühling, Sommer, Herbst und / oder Winter? Wie sehr achtet ihr auf Buchcover? Verleitet euch ein schönes Cover dazu, ein Buch eher zur Hand zu nehmen und näher anzuschauen? Welche Cover findet ihr aktuell besonders gelungen? Wie merkt ihr euch, auf welcher Seite ihr in eurem Buch gerade wart? Nehmt ihr ein Lesezeichen oder irgendetwas, was ihr gerade zur Hand habt? Macht ihr Eselsohren oder legt das Buch umgekehrt offen hin? Habt ihr hier schon bei einer oder mehreren Leserunden mitgemacht? Wenn ja, welche hat euch davon am besten gefallen und wieso? Wenn nicht, wieso? :-) Schreibt ihr euch Lieblingszitate aus Büchern raus oder markiert ihr sie? Verratet doch ein Zitat, das euch besonders gut gefällt! Welches Buch, an das ihr hohe Erwartungen hattet, hat euch dann enttäuscht und wieso? Wenn ihr euch für 3 Bücher entscheiden müsstet, die die einzigen wären, die ihr für den Rest eures Lebens besitzen dürftet, welche wären das? Wie oder durch wen seid ihr zum Lesen gekommen? Was fasziniert euch an Büchern? Was können nur sie im Vergleich zu zum Beispiel zu Musik, Filmen, etc.? In welchem Land könntet ihr ideale Leseferien verbringen? Lest ihr gern anderen Menschen vor oder lasst ihr euch gern vorlesen?

    Mehr
    • 1362
  • Verlosung & Diskussion: Welche Bücher werden die neuen Klassiker?

    muchobooklove

    Wir alle lieben die Klassiker unter den Büchern, die immer wieder von Generation zu Generation weitergegeben werden und die jeder kennt, egal wie alt man ist. Der Ravensburger Verlag hat mit Büchern wie "Die Welle" oder als "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" bewiesen, dass er immer wieder ein Gespür für Geschichten hat, die über Jahrzehnte hinweg Leser begeistern können. Aber welche aktuellen Bücher haben ebenfalls Potential, zu Klassikern zu werden? Wir haben aus dem interessanten Ravensburger Programm drei Bücher ausgewählt, die wir uns in Zukunft als Klassiker vorstellen können: Zebraland von Marlene Röder:  "So wurde „Zebraland“ für mich zu einem echten Leseabenteuer, da ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte, weil mich die Geschichte so fesselte. Gerade weil sie so authentisch wirkt." — Michaela G. Liverpool Street von Anne C. Voorhoeve: "Anne Voorhoeve hat ein bewegendes Mädchenportrait geschrieben und den Überlebenden des Nationalsozialismus eine Stimme verschafft. Großartig, wie sie die widerstreitenden Gefühle eines Kindes schildert."— Buecherstapel Wolfszeit von Nina Blazon: "Ich habe mit den Figuren mitgefiebert, mich in eine fremde Zeit ziehen lassen, der Entwicklung eines jungen Protagonisten zugesehen, einen kriminalistischen Fall mit aufgedeckt und am Ende auch noch eine kleine, aber (fast) kitschfreie Liebesgeschichte verfolgt. Was will das Leserherz mehr?!" — Mausezahn Ihr habt die Möglichkeit, diese Bücher zu gewinnen, denn wir verlosen gemeinsam mit dem Ravensburger Verlag 5 Buchpakete, in denen jeweils diese 3 Titel enthalten sind. Für die Chance auf eines der 5 Buchpakete, müsst ihr nur bis zum 3. Oktober einen Beitrag hier im Thema verfassen und mit den anderen Lesern darüber diskutieren, welche Kinder- oder Jugendbücher eurer Meinung nach zukünftig zu Klassikern werden könnten? Dabei würde uns besonders folgende Frage interessieren: Was macht ein Buch für euch zu einem Klassiker und was braucht dieses Buch, damit ihr es immer wieder in die Hand nehmt? Wir sind schon sehr gespannt auf eure Meinungen!

    Mehr
    • 289
  • Rezension zu "Mira und die verwunschenen Kugeln" von Margit Ruile

    Mira und die verwunschenen Kugeln

    Starlet

    28. December 2012 um 11:06

    Ein halbes Jahr nach Miras Aufenthalt bei ihrer Tante Lisbeth kommen ihr die Erlebnisse wie ein Traum vor. Sie kann keinem von der magischen Welt erzählen, die sie kennengelernt hat und sehnt sich danach, ihre Freude Miranda und Rabeus wiederzusehen. Deswegen ist sie auch nicht unglücklich darüber, dass der geplante Urlaub in der Toskana ausfallen muss – schnell schlägt sie vor, dass sie ihre Tante besuchen möchte. Doch in der Zauberwelt hat sich einiges verändert. Es verschwinden immer mehr weiße Zauberer spurlos und die schwarzen Zauberer planen, alle weißen Zauberer endgültig zu vernichten. Ihre letzte Hoffnung ist der etwas verwirrte Zauberer Thaddäus Eckling. Er gibt Rabeus und Miranda den Auftrag die verwunschenen Kugeln zu suchen. Zum Glück ist Mira schon unterwegs zu Tante Lisbeth, denn nur derjenige kann die Kugeln finden, der schon einmal in sie geblickt hat. Cover: Das Cover ist genauso liebevoll gestaltet wie bereits beim ersten Band. Die verwunschenen Kugeln sind auf dem Cover abgebildet. Die Glitzerpartikel runden das Buch schön ab, hier sieht man gleich, dass es sich um ein Kinderbuch handelt. Und auch im Buch sind wieder sehr schöne und passende Illustrationen zu finden. Fazit: Alle liebenswerten Charaktere, die uns schon im ersten Band begegnet sind, findet man wieder. Das Silbermännchen ist noch immer in Obhut von Mira und arbeitet fleißig an seiner Geschichte. Als Mira bei ihrer Tante Lisbeth ankommt gibt es schlechte Nachrichten. Viele weißen Zauberer sind spurlos verschwunden, manche sind sogar zu den schwarzen Zauberern übergelaufen. Von Rabeus und Miranda erfährt sie, dass nur die verwunschenen Kugeln weiterhelfen können. Doch die sind zusammen mit Hippolyt verschwunden. Die Kinder machen sich gemeinsam auf die Suche nach den verwunschenen Kugeln. In diesem Band wird die Freundschaft auf eine harte Probe gestellt, denn es hat den Anschein, dass man Miranda nicht mehr vertrauen kann. Man spürt deutlich, dass das Buch noch immer ein Kinderbuch ist, es aber mit den Lesern wächst. Nach wie vor ist es in einem guten Schreibstil verfasst, der anspruchsvoll für die empfohlene Altersgruppe von 8 bis 11 Jahren ist. Das ist mir bei Kinderbüchern sehr wichtig, da sie oft zu einfach für Kinder geschrieben sind. Mira und die verwunschenen Kugeln war wieder ein spannendes Abenteuer und ich freue mich schon auf den nächsten Band.

    Mehr
  • Rezension zu "Mira und die verwunschenen Kugeln Bd. 2" von Margit Ruile

    Mira und die verwunschenen Kugeln

    J_muhs

    Mira's erstes Abenteuer bei Tante Lisbeth liegt nun schon einige Zeit zurück,und es war so aufregend und spannend. Doch ist das alles wirklich passiert? Für Mira war es wie ein Traum. Doch ihre dort gewonnen Freunde gehen ihr nicht mehr aus dem Kopf... Aber dann erfährt sie,das eben diese Freunde Rabeus und Miranda in großer Gefahr sind,sowie alle weißen Zauberer,die immer weniger werden. Was ist da los? Wie gut,das die Sommerferien Anliegen,und Mira darf wieder zu Tante Lisbeth fahren,ein Glück,den so kann sie ihren Freunden zu Hilfe eilen. Und diese haben sie auch unbedingt nötig,denn auch Mirandas Oma Fa,die ebenfalls zu den weißen Zauberern gehört,ist weg,und alle machen sich große Sorgen! Aber vor ihrem Verschwinden,hat sie ein Rätsel hinterlassen. Die Freunde sollen unbedingt Thaddäus finden,der unbedingt an die verwunschenen Kugeln kommen muss! Das Abenteuer beginnt,als die Kinder sich auf die Suche nach eben diesen Kugeln machen,und sie sind dabei nicht alleine,den die schwarzen Zauberer sind immer dabei,und machen es den dreien richtig schwer! Und somit wird Miras Ferienort Schwarzburg erneut zu einer atemberaubenden Verfolgungsjagd,die super spannend ist! Unsere Meinung: Ein ganz tolles Kinderbuch,das sehr verständlich und aufregend geschrieben ist! Tolle Bilder und ein wunderschönes Cover schmücken diese Geschichte,und lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen! Es hat so viel Spaß gebracht,dieses Buch zu lesen,und wir freuen uns so sehr,auf den dritten Teil mit Mira,Miranda und den anderen Freunden!

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Mira und die verwunschenen Kugeln Bd. 2" von Margit Ruile

    Mira und die verwunschenen Kugeln

    MargitRuile

    Auf vielfachen Wunsch hin möchte ich die Leserunde zum zweiten Teil der "Mira-Trilogie" "Mira und die verwunschenen Kugeln eröffnen. Ein dreiviertel Jahr ist seit Miras Abenteuern im Herbst vergangen. Da sie seitdem von den Zauberern nichts mehr gehört hat, glaubt sie schon, alle wunderbaren Ereignisse nur geträumt zu haben. Da begegnet ihr ein verwandeltes Meerschwein und erzählt, dass mittlerweile viele weiße Zauberer verschwunden sind. Voller Sorge fährt Mira nach Schwarzburg, um ihren Freunden Miranda und Rabeus beizustehen. Gerne möchte ich von Euch erfahren, wie Euch der zweite Band dieser Trilogie gefällt. Der Verlag arsEdition verlost dazu 20 Leseexemplare. Natürlich könnt ihr auch an der Runde teilnehmen, wenn ihr das Buch bereits besitzt. Auch muss man nicht zwingend den ersten Teil gelesen haben, um den zweiten Band zu verstehen. Um an der Verlosung teilzunehmen, postet bitte bis zum 13.10. Eure Antwort auf folgende Frage: "Gäbe es ein kleines Wesen, das für Euch denken könnte, was würdet Ihr ihm auftragen zu tun?" (Da bin ich selbst sehr gespannt!) Ich freue mich von Euch zu hören und möchte Euch auch auf folgende Facebookseiten hinweisen: www.facebook.com/MargitRuileAutorenseite www.facebook.com/arsEditionVerlag

    Mehr
    • 243
  • Rezension zu "Mira und die verwunschenen Kugeln Bd. 2" von Margit Ruile

    Mira und die verwunschenen Kugeln

    Veilchenmond

    02. December 2012 um 18:17

    So… Willkommen zur Rezension des 2. Bandes der Mira Trilogie! Als meine Mutter und ich die Leserunde fanden, meldeten wir uns sofort an. Das coole war, dass wir beide ein Exemplar gewannen! Aber kommen wir zum Inhalt: Mira sollte in den Sommerferien eigentlich mit ihrer Familie nach Italien Reisen, Miras Mutter hatte aber leider wieder arbeiten müssen. Mira wollte also wieder zu ihrer Tante, da sie schon lange nichts mehr über Miranda, Rabeus, Hexe Fa und so weiter gehört hatte. Dort angekommen, haben diese aber keine guten Nachrichten für Mira. Angeblich verschwinden immer mehr weiße Zauberer! Das hat bestimmt etwas mit den schwarzen Zauberern zu tun! Ihr könnt es euch doch bestimmt denken, oder? Natürlich hatten sie etwas damit zu tun. Aber wofür braucht Thaddäus Eckling die drei „verwunschenen“ Kugeln? Und wie sollte Mira die des Steinzwergs geliebte Najade wiederfinden? Mira stürzt sich mal wieder in eins der größten Abenteuer ihres Lebens! Tja, spannend oder?! Ihr könnt aber nur mehr erfahren wenn ihr dieses superspannende Buch lest! Zitat: „Man hätte denken können, er gehöre seit jeher zu dem dunklen Haus. Nur die Tränen perlten aus seinen Augen wie ein kleines Rinnsal.“ Fazit: Das Cover ist total schön, fühlbar und glitzert! Es ist ein sehr spannendes Buch und ich empfehle es an alle die sich durch die Magie der Worte verzaubern lassen wollen und gerne sehr spannende Bücher lesen! Von mir bekommt es natürlich- wie der erste Band- Fünf Sterne!!! 

    Mehr
  • Rezension zu "Mira und die verwunschenen Kugeln Bd. 2" von Margit Ruile

    Mira und die verwunschenen Kugeln

    LeseJulia

    19. November 2012 um 17:43

    Die weißen Zauberer sind in gefahr, immer mehr von ihnen verschwinden einfach spurlos, so auch die hexe Fa, bei der Miranda lebt. Als Miranda und Rabeus vom mächtigen weißen Zauberer Thadäus Eckling den Auftrag erhalten die drei magischen Kugeln zu finden, kann nur einer bei der Suche helfen: Mira. Mit ihrer Hilfe kann es gelingen die Kugeln ausfindig zu machen und zu Thadäus Eckling zu bringen, denn Mira hat bereist einmal in die Kugeln geschaut und kann sie so wiederfinden. Zum Glück kehrt Mira in den Sommerferien nach Schwarzburg zurück, auch wenn ihre Tante wenig begeistert ist. Somit begeben sich die 3 Freunde auf die Suche nach den Kugeln und damit der wohl einzigen Chance die weißen Zauberer vor dem Untergang zu bewahren. FAZIT Ich bin begeistert...so eine wundervolle Kindergeschichte, die selbst Erwachsene problemlos verzaubert. Margit Ruile erschafft wieder eine tolle magische Welt, gespickt mit vielen kleinen liebevollen Details und Nebenhandlungen, die dieses Buch zu einem wahren Schatz im Bücherregal machen. Dabei ist die Geschichte durchweg spannend, ohne gruselig zu sein oder ängstigend. Daher bestens geeignet für erfahrene Leser(innen) ab 9. Volle 5 Sternen! Und wir erwarten mit Spannung den 3. Band. Vielen Dank an den Verlag und die Autorin für diese tolle Geschichte und die tolle Leserunde.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Himmel so fern" von Kajsa Ingemarsson

    Der Himmel so fern

    DieBuchkolumnistin

    Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und auch im November haben wir für Euch ein neues Buch in der LovelyBooks Lesechallenge: "Der Himmel so fern" von Kajsa Ingemarsson. Wir vergeben für Euch wie immer 50 Exemplare des Romans, für den Ihr Euch mit Eurer Anmeldung bewerben könnt (Gewinnspielteilnahme möglich bis einschl. 07.11.2012). Ausserdem spielt Ihr mit Eurer Teilnahme um weitere tolle Preise wie einen Amazon Kindle sowie große Buchpakete und könnt mit vielen weiteren Lesern Aufgaben zum Buch lösen, zusammen diskutieren und Euch austauschen! Alle Informationen zur Lesechallenge 2012 findet Ihr hier: LeseChallenge 2012 - alle Infos Eine Frau steht allein am Rande eines Abgrunds. Hinter ihr liegen eine Ehe, Karriere, Erfolg und Geld. Vor ihr glitzern die Lichter der Großstadt. Das ist das Ende, doch im Fall zieht ihr Leben noch einmal an ihr vorbei. Rebecka erhält noch einmal die Chance, ihr Leben zu betrachten und zu erkennen, was falsch lief. Warum es für sie so schwer war, Liebe und Nähe zu ertragen, warum sie den Menschen, den sie am meisten liebte, auf Distanz halten musste.  Kajsa Ingemarsson hat einen ungemein berührenden Roman über eine Liebe geschrieben, die über den Tod hinausgeht; er handelt von Reue und Vergebung und von der Aussöhnung mit der eigenen Vergangenheit. Die Autorin Kajsa Ingemarsson war zunächst Übersetzerin und Radiomoderatorin, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Ihre Bücher erscheinen regelmäßig auf den Bestsellerlisten und werden von der Kritik hoch gelobt. Seit Jahren ist sie auch ein gefragter Gast im schwedischen Fernsehen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in einem Vorort südlich von Stockholm. "Der Himmel so fern" ist bereits der neunte Roman von ihr, der in Deutschland veröffentlicht wurde und nimmt den Leser mit auf eine sehr traurige und dennoch auch berührende und Hoffnung bringende Reise.  Weitere Infos zu Buch und Autorin findet Ihr beim Fischer Verlag. Hier ein Interview mit der Autorin:

    Mehr
    • 1249
  • Rezension zu "Mira und die verwunschenen Kugeln Bd. 2" von Margit Ruile

    Mira und die verwunschenen Kugeln

    elane_eodain

    13. November 2012 um 17:36

    >> “Ich glaube, es war wichtig.“ Thaddäus Eckling blickte Hilfe suchend zu den Kindern. „Wenn ich mich recht besinne, ist die Zauberwelt in großer Gefahr?“ << (aus „Mira & die verwunschenen Kugeln“ von M. Ruile) INHALT: Thaddäus Eckling, seines Zeichens mächtiger weißer Zauberer, gibt den Zaubererkindern Miranda und Rabeus den Auftrag drei verwunschene Kugeln zu finden und zu ihm zu bringen. Warum, das weiß er nicht mehr so genau, aber immer mehr weiße Zauberer verschwinden spurlos und es gibt da so ein Lied über die Kugeln und den Drachen … Das Menschenmädchen Mira kehrt nach einem Dreivierteljahr kurzentschlossen in den Sommerferien nach Schwarzburg zurück, denn so langsam zweifelt sie daran, ob die Ereignisse bei ihrem letzten Aufenthalt dort wirklich geschehen sind. Doch schon am ersten Tag trifft sie ihre beiden Freunde wieder und gerät sogleich in ein neues zauberhaftes und gefährliches Abenteuer, denn nur sie hat die Fähigkeit, die Kugeln wiederzufinden. GEDANKEN: Bei „Mira & die verwunschenen Kugeln“ handelt es sich um Band 2 der Abenteuer von Mira und ihren Freunden Miranda und Rabeus. In Band 1 „Mira & der weiße Drache“ begegnet Mira zum ersten Mal Zauberern und einem weißen Drachen, der aus einem Buch steigt. Im zweiten Band geht das Abenteuer nun also weiter und ich denke, es ist sinnvoll, den ersten Band auch zuerst zu lesen, da die Charaktere dort langsam eingeführt und vorgestellt werden und auch die drei Zauberkugeln sind einem dort schon begegnet. Wie Band 1 überzeugt auch der zweite Band mit einer netten Geschichte, mit liebevollen Details und viel Spannung, denn leicht wird den 3 Kindern die Jagd auf die Kugeln natürlich nicht gemacht und dann gibt es zwischen ihnen auch noch Konflikte, die ihre Freundschaft auf die Probe stellen. Doch nur gemeinsam kann die Aufgabe gelöst werden und die drei merken, dass nicht immer alles so ist, wie es zunächst zu sein scheint. Die Geschichte ist in kurze Kapitel unterteilt, in einer sehr angenehmen Sprache geschrieben, anspruchsvoll und dennoch für Kinder gut verständlich. Erwähnenswert sind außerdem wieder die schönen Schwarzweiß-Zeichnungen zur Geschichte und die insgesamt sehr schöne Gestaltung des Buches. Ein Liebhaberstück für Kinder ab 8/9 Jahren, aber auch für Erwachsene! Achja und natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit dem redseligen Silbermännchen und dem grummeligen Gartenzwerg, doch auch neue Charaktere lässt sich die Autorin einfallen, wie den schon erwähnten, sehr zerstreuten Zauberer Thaddäus und ein Basilikum liebendes Meerschweinchen … FAZIT: Margit Ruile ist die Fortsetzung wunderbar gelungen, erneut entführt sie den Leser in eine magisch-überraschende Geschichte, die Freude auf noch mehr macht! Reiheninfo Band 1: Mira & der weiße Drache Band 2: Mira & die verwunschenen Kugeln Band 3: Mira & das Buch der Drachen

    Mehr
  • Rezension zu "Mira und die verwunschenen Kugeln Bd. 2" von Margit Ruile

    Mira und die verwunschenen Kugeln

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    07. November 2012 um 06:31

    Inhalt: Mira ist ein zweites Mal bei ihrer Tante und trifft dort ihre Freunde Miranda und Rabeus wieder. Als diese Mira erklären, dass die weißen Zauberer immer weniger werden und die Kugeln verschwunden sind, begeben sie sich auf die Suche. Auf einen Rummelplatz stoßen sie zufällig auf Hippolyt und einer geheimnisvollen Frau, die auf einem anliegenden Campingplatz einen Campingwagen stehen haben und dort die Kugeln versteckt halten. Doch plötzlich verschwinden diese und für die drei Freunde beginnt ein aufregendes Abenteuer. Werden sie es schaffen die weißen Zauberer zu retten?? Meinung: Die Autorin Margit Ruile hat das Buch sehr gut geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und leicht. Die Einzelheiten sind sehr detailiert und man versteht die ganze Handlung von Anfang an und kann deshalb alles sehr gut mitverfolgen. Man kann sich auch sehr gut in alle Personen hineinversetzen und fühlt jedesmal die Spannung, die im Raum liegt. Am liebsten würde man in das Buch hineinspringen und allen Beteiligten helfen. Charakteren: Die Hauptfiguren sind Mira und Rabeus. Mira ist eine für mich sehr neugieriges und abenteuerlustiges Mädchen, die alles genau wissen will. Rabeus ist ein sehr tapferer und mutiger Junge, der eigentlich vor nix zurück schreckt und jede Herausforderung annimmt. Miranda ist eine sehr geheimnisvolle Figur. Sie trägt sehr viele Geheimnisse mit sich herum, wie zum Beispiel, dass ihr Eltern zu den schwarzen Zauberer gehören. Cover: Das Cover ist wie das vom ersten Teil einfach wunderschön und man will das Buch sofort lesen, wenn man es nur sieht. Vorne befindet sich Mira und hält eine von den drei geheimnisvollen Kugeln in der Hand, um die es sich ja um den Buch dreht. Auf dem Baum sitzt ein schwarzer Vogel mit ein paar weißen Streifen, die darauf hindeuten, dass es Rabeus ist. Und hinter diesem Baum schaut ein schwarzer Kater mit einer weißen Schnauze hervor, die auf Hippolyt deutet. Fazit: Das Buch fand ich echt lesenswert. Vorallem empfehle ich es Jugendlichen im Alter von 10-14 Jahren, die auf Abenteuer und Spannung stehen. Es erhält von mir 4 von 5 Sternen. Ich bedanke mich beim arsEdition Verlag und der Autorin.

    Mehr
  • Rezension zu "Mira und die verwunschenen Kugeln Bd. 2" von Margit Ruile

    Mira und die verwunschenen Kugeln

    Mone80

    03. November 2012 um 16:39

    Inhalt: Es ist ein dreiviertel Jahr her, als Mira ihr erstes Abenteuer mit Miranda und Rabeus bestritten hat. Seit dem hat sie keinen Kontakt mehr zu ihnen und den anderen Fabelwesen. Ihr bleiben nur die zwei Erinnerungsstücke, eine silberne Dose und die Karte des Silbermännchens. Langsam zweifelt Mira daran, dieses Abenteuer erlebt zu haben, bis sie davon hört, daß Miranda und Rabeus in Gefahr sind un mit ihnen alle weißen Zauberer und Fabelwesen. Wird es Mira auch diesmal gelingen, ihnen zu helfen? Das Cover/Buch: Wie beim ersten Band, bin ich wieder begeistert von der Gestaltung des Buches. Diesmal ist das Cover in blau gehalten und passt sich wunderbar an das Cover vom ersten Band an. Umrahmt von einem knorrigen Baum sitzt Mira auf der Lichtung und hält eine glitzernde Kugel in der Hand. Zwei weitere glitzernde Kugeln liegen im Gras neben Mira. Im Hintergrund sind Miranda und Rabeus zu sehen, als Katze und Rabe verwandelt. Im Buch gibt es wieder einige liebevolle Illustrationen, besonders zu Kapitelanfang der Drache mit einer Kugeln. Dieses wunderbare Cover und die liebevollen Details im Buch stammen vom Illustrator Laurence Sartin. Meine Meinung: Schnief...wieder ist ein wunderbares Abenteuer rund um Mira und ihren besonderen Freunden Miranda und Rabeus zu Ende. In einer großartigen Schreibweise entführt uns Margit Ruile in die fantastische Welt der Zauberer Miranda und Rabeus, dem Silbermännchen, dem sprechenden Gartenzwerg und dem Drachen zu denen auch die kleine Mira gehört. Die Mischung aus Spannung und Ruhe ist sehr gelungen und auch für jüngere Leser, wie ich finde, geeignet. Zu jedem Kapitel gibt es eine Überschrift mit einem kleinen Hinweis, was einem in dem Kapitel erwartet. Sie sind schön kurz und eignen sich sehr gut zum Vorlesen. Der Verlag gibt 9-11 Jahre als Lesealter an, aber, vorallem nach oben hin bedarf es keiner Grenze. Auch ältere Leser, die sich gerne auf eine fantasievolle Geschichte einlassen möchten, werden an diesem Buch ihre Freude haben. Fazit: Ein zauberhaftes Buch!!!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks