Margit Schreiner Das menschliche Gleichgewicht

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das menschliche Gleichgewicht“ von Margit Schreiner

Endlich einmal ohne Kinder Urlaub machen, diesen Wunsch will sich ein Ehepaar erfüllen, doch kurz vor der Abreise steht Sarah vor der Tür. Die Erzählerin und ihr Mann, die sich mit ein paar Freunden in der kargen Landschaft einer einsamen Insel auf die einfachen, wesentlichen Dinge des Daseins zu besinnen hofften, werden unversehens zum Familienersatz für die junge Frau. Mit ihrem Hund Habibi und einer tragischen Vergangenheit im Gepäck schließt Sarah sich ihnen an.
Als Sarah der Erzählerin überraschend ihr Tagebuch anvertraut, muss diese sich mit dem Schicksal von Sarahs deutsch-israelischer Familie auseinandersetzen, die sie von früher kennt. Während die Freunde im Inselalltag so manche brenzlige Situation erleben, merken sie, wie leicht jeder Einzelne aus dem Gleichgewicht geraten kann. Am Ende verändert der Inselaufenthalt nicht nur Sarahs Leben.

Für mich das Beste Buch dieses Jahres! - unbedingt lesen!

— miro76

Stöbern in Romane

Nackt über Berlin

Ein Buch mit Überraschungseffekt

minnie133

Mein Herz in zwei Welten

Herzzerreißend und wunderschön! Wenn ich doch nur nicht so dicht am Wasser gebaut wäre *snief*

dominique_kreimeyer

All die Jahre

eine feinfühlig erzählte Familiengeschichte, die sehr tief berührt, weil sie sich so wahr und bekannt anfühlt!

MoWilliams

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Eine ganz große Erzählerin mit dem Anspruch auf absolute Ehrlichkeit hat die Beschreibung einer Freundschaft über Jahrzehnte festgehalten.

Edelstella

Die Summe aller Möglichkeiten

Adam beschreibt Männer, als wäre er eine Frau. Und er schreibt über die kleinen Leute so, dass sie lebensgroß vor dem inneren Auge stehen.

alasca

Im Herzen der Gewalt

Tief berührender Roman, der den Leser durch schleudert. Édouard Louis ist ein grandioser Autor, obwohl mich der Erzählstil verwirrt hat.

Das_Leseleben

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Inselleben

    Das menschliche Gleichgewicht

    miro76

    Die Erzählerin und ihr Mann verbringen seit mehreren Jahren den September gemeinsam mit einer befreundeten Familie auf einer einsamen kroatischen Insel. Zum ersten Mal haben ihre Kinder eigene Urlaubspläne und so freut sich das Ehepaar auf eine erholsame Zeit. Am Tag der Abreise steht Sarah vor ihrer Tür. Sie möchte eine Weile bleiben. Jede andere würden sie wegschicken. Aber bei Sarah ist das nicht möglich. Sarah musste mitansehen, wie ihr Halbbruder Daniel vor einigen Jahren ihre Eltern erstach und dann von einem Polizisten erschossen wurde. Jetzt muss sie auch noch den Selbstmord ihres kleinen Bruders verkraften. Sarahs Mutter war die ehemals beste Freundin der Erzählerin. Sie teilten sich eine Wohnung während ihrer Studienzeit und hielten auch später engen Kontakt. Ihre Kinder wuchsen gemeinsam auf, bis Sarahs Familie nach Israel auswanderte. Kurzerhand wird beschlossen, dass Sarah auf die Insel mitkommt. Sarahs Geschichte beherrscht die Gedanken unserer Erzählerin und in kleinen Schritten schafft es Sarah, immer mehr von sich preiszugeben. Außerdem überlässt sie ihr das Tagebuch aus der ersten Zeit nach den Morden. Die Stimmung könnte trübe sein, doch die Insel bietet einige Überraschungen und immer wieder müssen die Freunde feststellen, wie schnell man aus dem Gleichgewicht geraten kann. „Ich habe keinen Kontakt mehr zu Sarah, seit sie nach unserem Inselaufenthalt im September 2013 über Nacht verschwunden ist. Ich weiß nicht einmal, ob sie nach Israel zurückgekehrt ist. Ich habe nur ihr Tagebuch, das sie zurückgelassen hat. Noch wage ich nicht, die letzten Eintragungen zu lesen.“ (Prolog) Margit Schreiner hat hier einen wunderschönen Roman vorgelegt. Sie schafft es in diesem Buch von der ersten Seite an Inselstimmung heraufzubeschwören. Beim Lesen hatte ich das Gefühl ich stecke mitten in dieser Gruppe Menschen und gleichzeitig kann ich mit einem distanzierten Blick von außen zusehen. Was sich hier zu widersprechen scheint, ist dieser Autorin perfekt gelungen und genau das macht dieses Buch so besonders. Eine klare Leseempfehlung für alle, die sich auf einen tiefgründigen und nachdenklichen Roman einlassen wollen!

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks