Margot Berger Hände weg von Gamasche

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hände weg von Gamasche“ von Margot Berger

Der ganz normale Wahnsinn...§Karo Spielberg, ihre beste Freundin Jenny Niewald und Jochen Förster, ein gutaussehender Junge aus der Reitschule, sind neben Dr. Schlumberger die Protagonisten in diesem witzigen, amüsanten und spannenden Roman für junge und junggebliebene Pferdefreunde.§Gamasche, eine Fuchsstute hannoveranerischer Abstammung, ist das absolute Lieblingspferd im Reitstall. Sie hat vier weiße Fesseln, die wie Gamaschen aussehen - daher der Name. Zum Leidwesen der fröhlichen Reitschüler ist Schlumberger, reitender Schulrat, mit der Figur (und dem Charme) eines Pferdetransporters, hinter der Stute her. In rasantem Tempo wird erzählt, wie Karo Spielberg und ihre Freunde Gamasche vor Schlumberger retten.§Lesevergnügen pur! Für Jugendliche von 10 bis 100 Jahren.

Lustiges Buch, für alle Reiter die auch mal über sich selbst lachen können, alle Klischees werden bedient. Könnte auch eine Kolumne sein.

— Sandra_Kathrin_Hirschmann
Sandra_Kathrin_Hirschmann

Ich hab's Geschenkt bekommen und gelesen, aber Geld würd ich dafür nicht ausgeben, ist aber immer noch ein nettes Kinderbuch. 3 Sterne

— Guenhwyvar
Guenhwyvar

Stöbern in Sachbuch

Freundinnen

Kein Ratgeber, aber eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden von wertvoll/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • der ganz normale Wahnsinn

    Hände weg von Gamasche
    Sandra_Kathrin_Hirschmann

    Sandra_Kathrin_Hirschmann

    17. July 2017 um 23:20

    Hier findet wirklich jeder der mal eine Weile in einem Reitverein oder einer klassischen Reitschule war jemanden wieder den er kennt. Es sind absolut alle Klischees vorhanden. Die Handlung selbst ist nicht so extrem spannend, aber es ist einfach lustig und locker zu lesen und lebt durch seine Personen. Ich habe das Buch super günstig auf der Messe gekauft und verstehe nicht warum es so billig verkauft wurde, also das Preis Leistungs Verhältnis könnte nicht besser sein. Für ganz junge Kinder ist es denke ich nicht geeignet weil es auch eine sehr traurige Stelle gibt als ein Pferd stirbt. Für alle anderen auf jeden Fall lesen, man kommt aus dem schmunzeln nicht heraus.

    Mehr
  • Naja 'nem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul

    Hände weg von Gamasche
    Guenhwyvar

    Guenhwyvar

    19. June 2013 um 20:48

    Klappentext: "Karo Spielberg, ihre beste Freundin Jenny und Jochen, ein unheimlich gutaussehender Junge aus der Reitschule, sind die Akteure in diesem witzigen, amüsanten und zugleich höchst spannenden Roman für junge und junggebliebene Pferdeliebhaber zwischen 10 und ungefähr 100 Jahren.Karos Lieblingspferd im Stall des Reitlehrers Renneisen ist "Gamasche". Die Fuchsstute hat vier weiße Fesseln, die wie Gamaschen aussehen - daher der Name. Zum Leidwesen der fröhlichen Reitschüler will Dr. Schlumberger, ein reitender Schulrat mit der Figur und dem Charme eines Mehlsacks, die Stute für seine Tochter kaufen." Ich habe dieses Buch wie gesagt geschenkt bekommen, als ich auf der Equitana das Buch "Westernreiten-Aber bitte klassisch" von Ute Holm gekauft hab. So dacht ich mir dann auch zunächst mal, dass kann ja was sein, wenn die's schon verschenken müssen um es los zu werden. Schließlich hab ich es an einem Nachmittag mal durchgelesen, ich mein es war ja da. Nunja, es ist ja ein ganz nettes kleines Kinderbuch, aber ehrlich, da können sie bessere "Pferdgeschichten" für ihre lieben kleinen finden als diese. Die ist nicht nur offengesagt an vielen Stellen recht langweilig, sondern auch aus pädagogischer Sicht recht fraglich. Für ein geschenktes Buch nicht schlecht, aber kaufen würde ich es nicht!

    Mehr