Margot Käßmann

 3,7 Sterne bei 93 Bewertungen
Autorin von In der Mitte des Lebens, Das Zeitliche segnen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Margot Käßmann

Margot Käßmann, Jahrgang 1958, ist eine der bekanntesten kirchlichen Persönlichkeiten Deutschlands. In und nach ihrer Zeit als Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland gewann sie mit ihrer offenen und geradlinigen Art die Wertschätzung und Sympathien vieler Menschen. Sie ist Mutter von vier erwachsenen Töchtern und Großmutter von sieben Enkelkindern.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Schöne Aussichten auf die besten Jahre (ISBN: 9783963400117)

Schöne Aussichten auf die besten Jahre

 (4)
Neu erschienen am 03.05.2021 als Taschenbuch bei bene!.

Alle Bücher von Margot Käßmann

Cover des Buches In der Mitte des Lebens (ISBN: 9783451302015)

In der Mitte des Lebens

 (17)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Das Zeitliche segnen (ISBN: 9783863340247)

Das Zeitliche segnen

 (11)
Erschienen am 25.09.2014
Cover des Buches Sehnsucht nach Leben (ISBN: 9783942208260)

Sehnsucht nach Leben

 (8)
Erschienen am 14.03.2011
Cover des Buches Sorge dich nicht, Seele (ISBN: 9783863341121)

Sorge dich nicht, Seele

 (8)
Erschienen am 29.08.2016
Cover des Buches Schöne Aussichten auf die besten Jahre (ISBN: 9783963400117)

Schöne Aussichten auf die besten Jahre

 (4)
Erschienen am 03.05.2021
Cover des Buches Mehr als Ja und Amen (ISBN: 9783942208772)

Mehr als Ja und Amen

 (3)
Erschienen am 22.04.2013
Cover des Buches Mit Herzen, Mund und Händen (ISBN: 9783442172887)

Mit Herzen, Mund und Händen

 (3)
Erschienen am 19.12.2011
Cover des Buches Die Bibel für Kinder (ISBN: 9783451713880)

Die Bibel für Kinder

 (3)
Erschienen am 17.03.2017

Neue Rezensionen zu Margot Käßmann

Cover des Buches Was Ostern geschah – ein Bilderbuch für Kinder ab 5 Jahren (ISBN: 9783963401213)knuddelbackes avatar

Rezension zu "Was Ostern geschah – ein Bilderbuch für Kinder ab 5 Jahren" von Margot Käßmann

Sehr realitätsnah, vielleicht etwas zu sehr für Kinder ab 5
knuddelbackevor einem Monat

Ostern ist schon seit Wochen bei uns bzw. meiner 4 1/2 Jährigen Tochter ein Thema und ich bin auf der Suche nach einem Bilderbuch gewesen, in dem die Ostergeschichte möglichst realistisch und doch kindgerecht erzählt wird. Da klang das Bilderbuch der bekannten deutschen Theologin Margot Käßmann vielversprechend.

Im Mittelpunkt des Buches steht die kleine Rebekka, deren Eltern zu Jesus Anhängern gehören. Sie lernt Jesus kennen, als er bei Ihrer Familie zum Essen eingeladen wird. Sie ist beim letzen Abendmahl dabei und sieht ihn am Kreuze hängen. Ihre Mutter erzählt Rebekka von der Auferstehung und so erfahren die jungen Leser ebenfalls durch die Augen eines Kindes wie es zu Zeiten Jesus Leben gewesen ist. Diese Idee fand ich ganz gelungen .

Meiner kleinen Tochter gefällt das Bilderbuch inzwischen ganz gut, allerdings muss ich persönlich immer wieder an den Tag zurück denken, an dem wir das Buch Abends das erste Mal lasen. Schon beim ersten Lesen viel mir auf , dass der Erzählstil zwar kindlich gehalten , allerdings mit vielen negativen Worten und Sätzen bestückt ist. Auf den wunderschön illustrierten Doppenseiten wird zunächst davon berichtet wie großzügig und barmherzig Jesus zu seinen Mitmenschen ist. Doch nach der Verhaftung Jesus schlägt auch die Stimmung im Buch um – verständlich und richtiger Weise, aber für meinen Geschmack doch etwas zu scharf. Auch meiner Tochter fiel diese Stimmung auf und das erste Mal in Ihrem jungen Leben schlief sie weinend nach dem lesen eines Buches ein.

Die Stimmung der Ostertage hat Margot Käßmann für meinen Geschmack etwas ZU realistisch eingefangen. Freud und Leid liegen natürlich bei der Ostergeschichte nah beieinander , dennoch hätte ich mir hier etwas mehr Weichzeichnung gerade in der Ausgestaltung des Textes gewünscht. Die angespannte Stimmung nach Jesus Kreuzigung, von der im Buch die Rede ist, schien sich 1 zu 1 auf meine Tochter zu übertragen. Ich würde daher der Leseempehlung des Verlages ab 5 Jahren auf jeden Fall folgen. Auch die Länge des Textes spricht dafür. Inzwischen wünscht sich meine Tochter aber aus eigenem Abtrieb immer und immer wieder das Buch vorgelesen zu bekommen.

Abschließend kann ich sagen, dass mir persönlich die Illustrationen von Stefanie Scharnberg sehr gut gefallen haben und die Idee, dass die Ostergeschichte aus den Augen eines kleinen Mädchens erzählt wird, welches zu Zeiten von Jesus gelebt und alles hautnah miterlebt hat. Und auch die Worte auf der vorletzten Seite fand ich einfach nur wunderbar :


Wenn Sie an ihn dachte , merkte sie, dass er da war, ganz nah bei ihr. So glücklich war Rebekka noch nie gewesen. Sie konnte zwar nicht alles verstehen, aber sie glaubte daran, dass der Tod einfach nicht das letzte Wort hatte.

Diese haben mich etwas mit der Tatsache versöhnt, dass ich die textliche Ausgestaltung nicht wirklich gelungen fand. Da meiner Tochter das Buch aber sehr gut gefällt kann ich mich immerhin zu einer durchschnittlichen Empfehlung durchringen. Für ältere Kinder oder nicht ganz so sanfte Gemüter ist das Bilderbuch auf jeden Fall eine gute Möglichkeit den Kindern die Ostergeschichte näher zu bringen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ganz viel Segen wünsch ich dir (ISBN: 9783963401350)pukapukas avatar

Rezension zu "Ganz viel Segen wünsch ich dir" von Margot Käßmann

Schönes Taufgeschenk
pukapukavor 3 Monaten

Margot Käßmann hat ein schönes Buch zur Taufe verfasst, welches durch individuelle Botschaften personalisiert werden kann.

Mir gefällt auf den ersten Blick die Farbgebung des Covers sehr gut, weil das türkis hoffnungsvoll ist und hier weder das typische rosa noch das babyblau verwendet wurden, was ich super finde. 

Im Buch findet sich gleich zu Beginn einiges an Platz für persönliche Kommentare, weshalb sich das Buch ideal als Geschenk eignet.

Auf den weiteren Doppelseiten findet sich dann jeweils ein Foto gepaart mit einem passenden, kurzen Text, die alle christliche Werte aufgreifen. 

Insgesamt gefällt mir das kleine Buch gut, nur hätte ich mir zwischendurch immer wieder Platz für persönliche Anmerkungen gewünscht, da diese vom Platz zwar möglich sind, aber ich dies nicht so schön finde, wie wenn es von Beginn an, eingeplant ist.

Daher erhält das Buch 4 von 5 Sternen und ist in meinen Augen gut als Taufgeschenk geeignet. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Nur Mut! - Die Kraft der Besonnenheit in Zeiten der Krise (ISBN: 9783963401671)B

Rezension zu "Nur Mut! - Die Kraft der Besonnenheit in Zeiten der Krise" von Margot Käßmann

Wichtige Denkanstöße, die mir jedoch nicht neu waren
Bastilkartonvor 7 Monaten

Die Corona-Pandemie ist eine waschechte Krise, die uns nicht nur schon seit Monaten fest im Griff hat, sondern auch bei vielen Menschen für Einsamkeit, Angst und Schrecken sorgt. Besonders die Menschen am Rande der Gesellschaft leiden unter der Krise, doch auch jeder Selbstständige, jedes Elternteil und jedes Kind- niemand ist davon ausgenommen. Ein möglicher Ansatz diese Krise zu überstehen: die Kraft der Hoffnung, der Besonnenheit, des Mutes, die Besinnung auf christliche Werte. Diese Stellung bezieht Margot Käßmann in ihrem Buch "Nur Mut!", in dem sie, gegliedert als eine Art alphabetisches Glossar, Denkanstöße und stärkende Gedanken mit den Menschen teilt.


Informationen zum Buch: 

Titel: Nur Mut!- Die Kraft der Besonnenheit in Zeiten der Krise, Autor: Margot Käßmann, Verlag: bene! (Droemer Knaur Verlagsgruppe), Erscheinungstermin: 02.06.2020, Seiten: 128, Genre: Christliche Literatur, ISBN: 978-3-96340-167-1

Klappentext:


Das neue Buch von Bestseller-Autorin Margot Käßmann zur aktuellen Krisen-Situation. Für alle, die sich in Zeiten der Corona-Pandemie aber auch angesichts anderer Herausforderungen nach Mut und Besonnenheit sehnen. Balsam für Sie selbst und das perfekte Geschenk für all Ihre Lieben, die der Angst, Verzweiflung und aufkommender Panik entgegenwirken wollen. »Ich wünsche Ihnen Besonnenheit, viel Kraft und die Gewissheit, dass Sie sich getragen fühlen dürfen, was immer geschieht«, bekräftigt Margot Käßmann. 


(entnommen von: https://www.droemer-knaur.de/buch/margot-kaessmann-nur-mut-die-kraft-der-besonnenheit-in-zeiten-der-krise-9783963401671)


Meinung:


So sehr ich die Idee dieses Buches auch mag, so gibt es dennoch einige Dinge, die mich an dem Buch gestört haben und für mich daher die Aussagekraft geschmälert haben.


Einerseits ist es die Tatsache, dass mir die meisten Gedanken nicht neu waren. Ich empfand es als tröstlich und sehr bestärkend, dass alles noch einmal gesammelt zu lesen und kann mir auch denken, dass es vielen Menschen, die vielleicht noch nicht so viel über die positiven- aber eben auch negativen- Aspekte dieser Pandemie nachgedacht haben, sehr weiterhelfen wird. Bei mir war das jedoch anders, da ich während des ersten Lockdowns so viel Zeit hatte, dass ich mich schon von ganz alleine auf meine Werte besinnt und mich in Dankbarkeit geübt habe. Ich hätte mir einfach gewünscht, innovativere, irgendwie tiefgängigere Gedanken anzutreffen- aber vielleicht waren meine Erwartungen an dieser Stelle einfach zu hoch.


Darüberhinaus empfand ich manche Wertungen als nicht fair oder nicht angebracht, dafür, dass wir uns auf christliche Werte beziehen. Natürlich verstehe ich beispielsweise den Ansatz, dass sie fordert, Lehrer sollten sich nicht so anstellen und, genau wie Ärzte und Pflegekräfte es getan haben, sich zusammenreißen und nicht so tun, als sei es eine Zumutung, der Arbeit weiter nachgehen zu können. Ich verstehe das durchaus, besonders unter dem Aspekt der Nächstenliebe und den Gedanken an unsere Nächsten, dennoch hätte ich mit solchen Wertungen nicht gerechnet- wenn jemand sich nicht damit wohlfühlt, sollte man es akzeptieren. Niemand war auf die Krise vorbereitet, kaum jemand wird keinerlei Angst verspüren, nich auch zu erkranken. Ärzte und Pflegekräfte haben sich dazu entschieden, Kranken Menschen zu helfen, können aber ebenso Angst davor haben zu erkranken. Auch Lehrer haben das Recht dazu- ich würde darüber nicht werten. Natürlich ist ihre Gefahr nicht so groß wie die in anderen Berufsgruppen- doch generell geht es mir an diesem Beispiel einfach darum, dass dieses Buch bei mir nicht nur auf positive Resonanz getroffen ist. 


Dennoch möchte ich dieses Buch nicht schlecht machen. Es ist ein Manifest einer Stimmung während der Pandemie, die niemand so schnell vergessen wird. Margot Käßmann ist mir als Person des öffentlichen Lebens sehr sympathisch, dementsprechend war auch ihr Schreibstil nah am Menschen und authentisch. Man hat sich abgeholt und angesprochen gefühlt, konnte reflektieren, wie man es selbst erlebt hat und dankbar sein für das, was man hat. Der christliche Aspekt war sehr viel kleiner als erwartet tatsächlich, wodurch dieses Buch vielleicht eine breitere Masse erreichen kann- ich persönlich hätte mir aber dann doch vielleicht einen etwas größeren Bezug zu Religion und Bibel gewünscht, denn wenn ich ein Buch von einer Theologin lese, dann sehne ich mich doch nach explizit christlichen Werten- und das habe ich Nur in kleinen Teilen gespürt.




Um es kurz zu machen: ich habe mich auf dieses Buch gefreut, neue Denkanstöße erwartet, doch was ich bekommen habe waren Ratschläge und "Sei doch dankbar für..." Sätze, auf die ich auch schon selbst gekommen bin. Sicherlich eine nette Lektüre für einen Nachmittag zu Hause während der Pandemie, um sich der Infektionsgefahr zu entziehen, aber ich habe leider nichts wirklich aus diesem Buch mitgenommen, das mein Leben und mein Denken im Bezug auf die Krise nun verändert hat.


Bewertung: 2,5/ 3 von 5 Sternen

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Margot Käßmann wurde am 03. Juni 1958 in Marburg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 113 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks