Margot Käßmann , Heinrich Bedford-Strohm Die Welt verändern

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Welt verändern“ von Margot Käßmann

500 Jahre Reformation: Das Buch zum Jubiläum.

Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche und begründete damit einen Prozess, der die Welt veränderte. In diesem Buch findet der Leser alles Wissenswerte über die Reformation, ihre Ideen, Ziele und wichtigsten Vertreter. Vor allem aber geht es um die Frage, inwieweit der Glaube heute noch Antwort auf die drängenden Fragen der Gegenwart sein kann. Darüber sprechen Margot Käßmann und Heinrich Bedford-Strohm mit Dunja Hayali, Jakob Augstein, Gregor Gysi, Mouhanad Khorchide und Walter Homolka.

Mit zahlreichen farbigen Abbildungen.

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Glaube heute

    Die Welt verändern

    Arwen10

    19. November 2016 um 19:12

    Ja, wie es heute mit dem Glauben bestellt ist, kann man in diesem Buch gut nachlesen. Der Untertitel "Was uns der Glaube heute zu sagen hat" stimmt genau. Bei den beiden Autoren Margot Käßmann und Heinrich Bedford- Strohm  habe ich das Gefühl, dass von der Reformation Luthers nicht mehr viel übriggeblieben ist. Das Buch ist hochwertig gebunden, mit Lesebändchen. Zuerst gibt es eine Einleitung, die auch einen geschichtlichen Überblick bietet. Im Hauptteil gibt es mehrere Gespräche der zwei Autoren mit mehreren wichtigen Persönlichkeiten: Karl Augstein, Mouhanad Khorchide, Walter Homolka, Dunja Hayali und Gregor Gysi. Nach den Gesprächen gibt es noch  Kurzportraits einiger Protestanten, die die Welt verändert haben und zum Schluß im Anhang einen geschichtlichen Zeitstrahl mit den wichtigsten Daten von 1330 bis heute.Sehr gut gefällt mir die Einleitung , die Portraits und der Anhang. Hier habe ich viele Infos erhalten, die ich noch nicht wußte und die Zeittafel im Anhang ist für die Übersicht sehr gut. Die Gespräche sind interessant zu lesen, vom Stil her sind sie ähnlich Interviews. In den gemachten Aussagen der Autoren habe ich festgestellt, dass sich der Glaube heute sehr verändert hat. Es gibt keine klare Richtung mehr. Man lässt sich von den Umständen und anderem leiten. Mir sind viele Aussagen zu verwaschen oder gar ausweichend. Es wird zu wenig klare Stellung für den Glauben an Jesus bezogen. Das erwarte ich eigentlich von zwei der höchsten Repräsentanten der Evangelischen Kirche.Der Leser weiß nun auch ein wenig über die Interviewpartner. Ich denke, dass es weniger ein Buch über die Reformation ist, sondern es zeigt, was gerade in der Evangelischen Kirche los ist. Es werden viele aktuelle Themen und Diskussionen angesprochen, Dinge, die die Menschen gerade interessieren. Für einen Überblick finde ich das Buch gut.  Wenn man das Buch liest, hat man allerdings den Eindruck, dass nichts mehr von der Reformation übriggeblieben ist. Kann der Glaube heute noch Antwort auf die drängenden Fragen der Gegenwart sein ? Diese Frage möchte das Buch beantworten. Wenn es nach den Autoren geht, ja und sie sehen vielfältige Perspektiven.  Ich denke, dass der Glaube auch heute noch wichtig ist. Allerdings ist vieles, was hier im Buch angesprochen wird, eher unwichtig und die wichtigen Dinge werden nicht beim Namen genannt. So wird sich auch nach dem Jubiläumsjahr 2017 nicht viel ändern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks