Margot Kleinberger Transportnummer VIII/1387 hat überlebt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Transportnummer VIII/1387 hat überlebt“ von Margot Kleinberger

Wie kann ein Kind den Holocaust überleben? Die achtjährige Margot verliert ihr Zuhause, ihre Familie wird von den Nazis ermordet und sie selbst in das KZ Theresienstadt deportiert. Doch anders als viele andere Kinder im Lager übersteht sie Hunger, Elend, schwerste Arbeit – und überlebt. Aus diesem Überleben schöpft sie die Kraft, die Vergangenheit nicht ruhen zu lassen, sondern den Nachgeborenen von ihr zu erzählen. Margot Kleinberger weiß: »Ich habe überlebt, damit diese unfassbare Geschichte und die vielen ermordeten Menschen niemals vergessen werden.«

Stöbern in Sachbuch

Freundinnen

Kein Ratgeber, aber eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden von wertvoll/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu Transportnummer VIII/1387

    Transportnummer VIII/1387 hat überlebt
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    Buchrückseitentext: Wie kann ein Kind den Holocaust überleben?  Die 8-jährige Margot verliert ihr Zuhause, ihre Familie wird von den Nazis ermordet und sie selbst in das KZ Theresienstadt deportiert. Doch anders als vieke Kinder im Lager übersteht sie Hunger, Elend, schwerste Arbeit - und überlebt.  Aus diesem Überleben schöpft sie die Kraft, die Vergangenheit nicht ruhen zu lassen, sondern den Nachgeborenen von ihr zu erzählen,. Margot Kleinberger weiß: "Ich habe überlebt, damut diese unfassbare Geschichte und die vielen ermordeten Menschen niemaks vergessen werden" Ich habe starke Probleme ein solches Buch zu bewerten, die die Lebens- und Leidensgeschichte eines Menschen beschreibt in der grausamsten Zeit der deutschen Geschichte. Die Geschichte hat einen einfachen und klaren kurzen Schreibstil der gut und flüssig zu lesen ist, leider fehlen mir in diesem Buch ein wenig die Emotionen um eine wirkliche Verbindung aufzubauen, es liest sich ein wenig wie ein Sachbericht, was nicht als Makel angesehen werden soll, aber mir den emotionalen Zugang erschwerte. Es ist erschreckend was in dieser Zeit geschehen ist und darf auch niemals in Vergessenheit geraten, deshalb sind solche Bücher nach meiner Meinung wichtig und ein Mahnmahl der Zeitgeschichte.  Wer sich für diese Themen interresiert sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen

    Mehr
    • 8