Margot S. Baumann

 4,1 Sterne bei 235 Bewertungen
Autorin von Lavendelstürme, Im Licht der Normandie und weiteren Büchern.
Autorenbild von Margot S. Baumann (©Traumstoff)

Lebenslauf von Margot S. Baumann

Margot S. Baumann begann schon während der Schulzeit Gedichte und Erzählungen zu schreiben. Sie erhielt nationale und internationale Preise für ihre Werke. Baumann ist Mitglied des Berner Schriftstellervereins und beim Montségur Autorenforum. Sie lebt und arbeitet in der Schweiz.

Neue Bücher

Cover des Buches Muschelspiel (ISBN: 9782496704891)

Muschelspiel

Erscheint am 18.05.2021 als Taschenbuch bei Tinte & Feder.

Alle Bücher von Margot S. Baumann

Cover des Buches Lavendelstürme (ISBN: 9783548290331)

Lavendelstürme

 (41)
Erschienen am 09.02.2018
Cover des Buches Im Licht der Normandie (ISBN: 9783548291192)

Im Licht der Normandie

 (29)
Erschienen am 08.06.2018
Cover des Buches Das Gut in der Toskana (ISBN: 9781477848562)

Das Gut in der Toskana

 (19)
Erschienen am 07.03.2017
Cover des Buches Die Frau in Rot (ISBN: 9783426509500)

Die Frau in Rot

 (19)
Erschienen am 03.08.2012
Cover des Buches Der Himmel über Positano (ISBN: 9781542047364)

Der Himmel über Positano

 (18)
Erschienen am 26.09.2017
Cover des Buches Spiegelinsel (ISBN: 9782496703511)

Spiegelinsel

 (14)
Erschienen am 27.10.2020
Cover des Buches Auf den Hügeln Roms (ISBN: 9782919803071)

Auf den Hügeln Roms

 (15)
Erschienen am 20.11.2018
Cover des Buches Unter der Sonne Siziliens (ISBN: 9782919801305)

Unter der Sonne Siziliens

 (14)
Erschienen am 05.06.2018

Margot S. Baumann im LovelyBooks Interview

In unserem Interview erzählt Autorin Margot S. Baumann von ihrem neuen Buch "Spiegelinsel" und verrät uns, welche heimliche Leidenschaft sie dazu bringt, ihre Wohnung umstellen zu wollen.

Was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Ich freue mich jeweils riesig darüber, wenn mir gesagt wird, dass sie mein Buch kaum weglegen konnten, weil sie unbedingt wissen mussten, wie es ausgeht. Eine Leserin erzählte mir sogar einmal, dass sie mit der Straßenbahn drei Stationen zu weit gefahren ist, weil sie so vertieft in mein Buch gewesen ist.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Ich würde jetzt natürlich gerne sagen, dass sie mir einfach so zufliegen, aber leider ist dem nicht so. Normalerweise ist die Ideensuche harte Arbeit. Oder anders gesagt, ich spüre sie wie ein Jagdhund auf. Sei das durch Zeitungsmeldungen, Filme, Begebenheiten, Gehörtes etc. Irgendwann setzt sich etwas fest, das kann eine Kleinigkeit sein, an der ich immer wieder herumstudiere und die – im besten Fall – zu einer Romanidee wird.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Gar keine. Ich kann schreiben, wenn der Fernseher läuft, draußen Kinder lärmen oder in einem Café mit lautem Stimmengewirr. Aber mit Musik geht gar nichts. Ich hab’s mal versucht, keine Chance. Ich konzentriere mich dann mehr auf die Töne und den Text und vergesse das Schreiben.

Hast du ein Lieblingswort?

Mein „schlechtes“ Lieblingswort ist „wohl“. Das muss ich beim Überarbeiten gefühlte tausend Mal streichen. „Echauffieren“ mag ich sehr, das klingt so schön altmodisch.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Natürlich immer mein neuestes. Das wäre also „Mondscheintochter“ und bald schon „Spiegelinsel“. Aber genug der Werbung in eigener Sache. Das letzte Buch, das ich verschenkt habe, war „Gute Geister“ von Kathryn Stockett für meine Schwester.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Ich fand es immer schade, dass ich kein Musikinstrument spielen kann. Außer dem obligaten Blockflötenunterricht während meiner Kindheit, den ich jedoch die meiste Zeit geschwänzt habe, beherrsche ich kein Instrument. Deshalb würde ich gern Klavier oder Saxophon spielen können. Wer weiß, vielleicht lerne ich das ja noch mal.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Als Schweizerin natürlich für Schokolade! Und ich schaue gern House-Flipping Serien. Diese Vorher-nachher-Vergleiche finde ich spannend und wecken in mir immer den Wunsch, sofort meine Wohnung umzugestalten.

Ein Satz über dein neues Buch:

Die Recherche dafür hat mich in die faszinierenden Anfänge der Fotografie geführt. Zudem: Isle of Wight! Muss man da noch mehr sagen?

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

»Ich besuche Granny, und anschließend setze ich zur Isle of Wight über und suche nach Spuren von Margaret!«

Zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Als Jane Austen-Fan natürlich Elizabeth Bennet und Fitzwilliam Darcy aus „Stolz und Vorurteil“. Ich würde mit ihnen Tee trinken, im Park von Pemberly spazieren gehen und mit ihnen einen Ball besuchen.

Neue Rezensionen zu Margot S. Baumann

Cover des Buches Unter der Sonne Siziliens (ISBN: 9782919801305)Biblionatios avatar

Rezension zu "Unter der Sonne Siziliens" von Margot S. Baumann

Urlaubsfeeling kommt auf
Biblionatiovor 23 Tagen

Das Cover:

Auf dem Cover erkenne ich eine Bucht. Anscheinend steht der Betrachter auf einer Wiese zwischen Blütensträucher und kann aufs Meer schauen. Die Somme geht gerade auf oder unter. Rechts ist ein großes Gebäude zu erkennen. Die linke obere Ecke zeigt Orange. Das Cover lädt direkt zum Träumen nach Italien ein.

 

Meine Meinung:

Die Autorin entführt mich als Leserin diesmal nach Sizilien. Justin findet einen Brief einer „Ginny“ und versucht in Taormina diese zu finden. Hilfe bekommt er von der Italenerin Romina. Am Anfang entwickelt sich die Geschichte relativ langsam. Sie geht eher auf die Beziehung zwischen den Protagonisten ein, als auf die Suche nach Ginny. In der Mitte der Handlung bekommen beide wichtige Erkenntnisse für die Suche. Der Schluss ist etwas übertrieben, da sich beide ständig verpassen, was mich nach einer Weile nervt. Dennoch gefällt mir Story.

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich. Justin ist eine ruhige und nachdenkliche Person, was mir gefällt. Jedoch hätte ich mehr Emotionen von ihm erwartet. Dies zeigte Romina sehr deutlich und man merkt, dass sie eine typische Sizilieanerin ist. Beide Personen harmonieren sehr gut zusammen. Leider kamen die Nebencharaktere für mich etwas zu kurz. Dennoch gefielen mit die Protagonisten und Nebendarsteller.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich Margots Schreibstil sehr mag. Sie schafft es die Schauplätze in das heimische Wohnzimmer zu bringen. Zudem ist der Stil flüssig und spannend. Insgesamt ist Stil wieder gut gelungen.

 

Das Fazit:

Wer gerne demnächst nach Sizilien fliegt oder generell ein italienisches Urlaubsgefühl haben möchte, der hat mit diesem Buch nichts falsch gemacht. Der Schauplatz mit seiner Geschichte und den Charakteren sind sehr schön ausgearbeitet. Zudem lädt das Cover bereits nach Italien ein.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Mondscheintochter (ISBN: B07YNJH6CC)Anni_Booklovers avatar

Rezension zu "Mondscheintochter" von Margot S. Baumann

Auf ins Dartmoor
Anni_Booklovervor 2 Monaten



Die Fakten:


Titel: Mondscheintochter

 

Autor: Margot S. Baumanns 


Reihe:  

Verlag:  Tinte & Feder 

Seiten: 332


Klappentext:

 „Malerisch, mysteriös und romantisch – ein fesselnder Roman über ein düsteres Familiengeheimnis und eine große Liebe von Bestsellerautorin Margot S. Baumann.

Sie hat eine Schwester namens Undine? Electra ist fassungslos, als sie bei der Testamentsverlesung ihrer Großtante erfährt, dass sie keineswegs ein Einzelkind ist. Aber wo ist Undine? Eine alte Postkarte ist der einzige Hinweis.

Entschlossen, das Familiengeheimnis zu lösen, macht Electra sich auf den Weg nach Devon. Als sie am Rande des Dartmoors strandet, hat sie Glück im Unglück: Sie lernt den jungen Bauunternehmer Nelson kennen, der sich mit ihr auf die Suche begibt.

Aber keine Spur von Undine – bis sie auf ein düsteres Gebäude stoßen. Wie gut, dass Nelson an ihrer Seite ist, als unheimliche Erinnerungen in Electra wach werden



Rezension:


Die Autorin beschreibt ihre Protagonisten lebensnah und facettenreich, so dass der Leser das Gefühl bekommt als würde er sie schon lange kennen.

Das Dartmoor wird in seiner Schönheit äußerst detailliert und liebevoll dargestellt. Der Leser bekommt schnell ein Gefühl für die Landschaft in der die Geschichte spielt.

Das Buch ist eine lockere, leichte Geschichte zum genießen und schwelgen, der Schreibstil der Autorin lässt sich flüssig lesen. Dem Leser wird es leicht gemacht, das Buch in einem Rutsch zu lesen.

Fazit:

Ich kann das Buch allen empfehlen, die einen kurzweiligen Roman lesen wollen, der im Dartmoor spielt.

Ich habe das Buch freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür bedanke ich mich herzlich bei ihm.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Unter der Sonne Siziliens (ISBN: 9782919801305)Anni_Booklovers avatar

Rezension zu "Unter der Sonne Siziliens" von Margot S. Baumann

Ich brauche Urlaub in Sizilien
Anni_Booklovervor 2 Monaten



Die Fakten:


Titel: Unter der Sonne Siziliens

 

Autor: Margot S. Baumann 


Reihe:  

Verlag:  Tinte & Feder 

Seiten: 345


Klappentext:

 „Justin Montague Browne, Spross eines verarmten englischen Adelsgeschlechts, entdeckt durch Zufall auf dem Landsitz seiner Familie einen wunderschönen Liebesbrief. Die poetischen Worte, die sein Großonkel vor über sechzig Jahren schrieb, bewegen ihn so, dass er nach Sizilien fliegt, um die mysteriöse Ginny zu suchen, an die der Brief gerichtet war. Was als Urlaubsreise mit romantischer Mission beginnt, wird unter der Sonne Italiens für den smarten Engländer zu einer persönlichen Herzensangelegenheit ganz anderer Art: Denn Justin lernt die Sizilianerin Romina D’Agostino kennen, die sich für die Suche nach Ginny genauso begeistern kann wie er. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit, die ungeahnte Auswirkungen auf ihr eigenes Leben hat.“

Rezension:



Die Autorin beschreibt ihre Protagonisten lebensnah und facettenreich, so dass der Leser das Gefühl bekommt als würde er sie schon lange kennen.

Sizilien wird in seiner Schönheit äußerst detailliert und liebevoll dargestellt, wodurch dies hat zu folge das der Leser starkes Fernweh bekommt. Beim lese hast du den Duft von Orangenblüten in der Nase.

Das Buch ist eine lockere, leichte Geschichte zum genießen und schwelgen, der Schreibstil der Autorin lässt sich flüssig lesen. Dem Leser wird es leicht gemacht, das Buch in einem Rutsch zu lesen. 




Fazit:


Ich kann das Buch allen empfehlen, die einen kurzweiligen Roman lesen wollen, der auf Sizilien  spielt. Lasst euch auf die Insel entführen und entspannt euch  dort.

Ich habe das Buch freundlicherweise von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür bedanke ich mich herzlich bei ihr.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community


Süßer die Bücher nie klingen!

Die Plätzchen stehen neben dem liebsten Heißgetränk, im Kerzenschein erstrahlt die Leseecke – Und während wir unsere Wohnung winterlich einrichten, sollte das Bücherregal nicht leer ausgehen. Das ruft nach neuen Büchern, oder?

Deswegen freuen wir uns, euch beim LovelyBooks Advent buchige Geschenke machen zu können!

Vom 01.12. bis zum 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für euch und ihr habt die Chance euch selbst zu beschenken.

Am 13.12.2017 haben wir folgendes Buch für euch:

Der Himmel über Positano von Margot S. Baumann

Mehr zum Buch:
Die Liebe steckt voller Geheimnisse. Aber die Geheimnisse stecken nicht immer voller Liebe …

Die Nachricht kommt für Lara überraschend: Ihre italienische Freundin Celia will in vier Wochen heiraten und sie soll ihre Trauzeugin werden! Die Hamburgerin sieht darin eine wunderbare Gelegenheit für einen Spontanurlaub, sie liebt das Städtchen Positano, aus dem Celia stammt. Und erst recht das Hotel an der Amalfiküste, das schon seit vielen Jahren im Besitz der Familie Marconi ist.
Als Lara in Italien eintrifft und Celias charmantem Bruder Romeo begegnet, beginnt ihr Herz höher zu schlagen – ein romantischer Urlaubsflirt wäre jetzt genau das richtige! Es könnte so schön sein, wäre da nicht ein lang gehütetes Familiengeheimnis und Romeos katastrophale Beziehung zu seinem Vater. Als der Bruder der Braut nicht einmal mehr zur Hochzeit kommen will, scheint die Situation aus den Fugen zu geraten …
Margot S. Baumanns Geschichten sind wie die Orte, von denen sie erzählt. An Italiens Amalfiküste findet die Liebe ihren Weg voller Leidenschaft und Temperament, auch wenn sie dabei manche Klippe bewältigen muss.

Ihr möchtet eines von 5 Exemplaren von "Der Himmel über Positano" gewinnen?

Dann bewerbt euch heute am 13.12.2017 direkt über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns, warum ihr das buchige Geschenk gerne hättet! Und morgen wird direkt ausgelost!

Mitmachen lohnt sich! 
Wer an mindestens 10 Verlosungen im LovelyBooks Advent teilnimmt, hat die Chance auf ein riesiges Buchpaket mit allen 24 Büchern aus dem LovelyBooks Advent

Auf der Suche nach Geschenken? Dann guckt direkt bei unserem Geschenkefinder vorbei, um das richtige Geschenk für eure Liebsten zu finden! 

Bitte beachte vor deine Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
951 BeiträgeVerlosung beendet

Liebe Lovelybooker

Mein neuster Roman „Im Licht der Normandie“ ist soeben erschienen und gerne würde ich mit euch eine Leserunde starten.

Der Inhalt:

Florence Galabert ist wütend! Ihr Freund hat den gemeinsamen Urlaub abgesagt und anstatt mit ihm in die Karibik zu reisen, muss sie nun im regnerischen Paris den Haushalt ihrer verstorbenen Großmutter auflösen. Dabei findet sie in einer alten Holztruhe handgeschriebene Briefe in einer seltsamen Sprache. Was hat es mit diesen Briefen aus dem Jahr 1863 auf sich und woher stammen sie?

Alle Hinweise führen in die Normandie. Kurz entschlossen reist Florence in die malerische Kleinstadt Lisieux und gerät dort mitten in eine Demonstration gegen die geplante Bebauung einer historischen Ausgrabungsstätte. Dabei lernt sie den attraktiven Lehrer Alexandre Dubois kennen. Kann er bei ihren Nachforschungen helfen? Oder ist er, wie behauptet wird, ein militanter Aktivist?

Auf der Suche nach dem Verfasser der sonderbaren Schriftstücke kommt Florence einem Verbrechen auf die Spur, das die Beteiligten bis ins Heute verfolgt und sie selbst in große Gefahr bringt.

Über mich:

Meine Laufbahn als Geschichtenerzählerin begann in der zweiten Klasse, als ich meiner damaligen Lehrerin erklärte, meine Eltern hätten mich Fahrenden abgekauft.

Heute schreibe ich klassische Lyrik, Psychothriller und Romane über Liebe, Verrat, Geheimnisse und Sehnsuchtsorte. Für meine Werke erhielt ich nationale und internationale Preise. Ich mag raue Küsten, schroffe Felswände, Musik, Hunde, das Leben im Allgemeinen, meine Familie und träume von einem Cottage am Meer. Ich bin Mitglied des Berner Schriftstellervereins und lebe im Kanton Bern (Schweiz). Mehr Infos findet ihr auf meiner Website www.margotsbaumann.com.

Eine Lesprobe findet ihr auf Amazon „Blick ins Buch“

###YOUTUBE-ID=Rwy63FlO-e8###

Ich werde versuchen, so oft wie möglich reinzuschauen, um eure Fragen zu beantworten. Ich bin gespannt und freue mich auf euch!

Liebe Grüße

Margot

P.S. Das ist meine erste Leserunde und ich hoffe, dass ich nicht allzu viel falsch mache.

 

Teilnahmebedingungen:

  •  Es gibt 15 E-Books zu gewinnen. Achtung: Diese sind „nur“ downloadbar über Amazon Whispercast für Kindle oder Kindle App.
  • Bewirb dich jetzt bis Donnerstag 06.08.15 bis 24.00 Uhr, einfach einen Kommentar hinterlassen
  • Die Gewinner werden im Anschluss bekannt gegeben und erhalten von mir per Mail einen Downloadlink
  • Die Leserunde startet, wenn ihr bereit seid. Legt einfach los. :-)
  • Bei mehreren Interessenten entscheidet das Los
  • Mit der Teilnahme verpflichtet man sich im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Leserunde.
  • Nach Beendigung der Leserunde stell ihr eine Rezension auf Lovelybooks ein. Natürlich gerne auch auf anderen Plattformen wie eurem Blog, Facebook und Amazon etc.
  • Der Rechtsweg ist bei der Verlosung ausgeschlossen

 

... habe ich auch nichts vergessen? ^^

241 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Margot S. Baumann wurde am 28. Oktober 1964 in Aargau (Schweiz) geboren.

Margot S. Baumann im Netz:

Community-Statistik

in 301 Bibliotheken

auf 125 Wunschzettel

von 102 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks