Margot S. Baumann memento mori! ... bedenke, dass du sterblich bist.

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „memento mori! ... bedenke, dass du sterblich bist.“ von Margot S. Baumann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn der Wahn dich packt

    memento mori! ... bedenke, dass du sterblich bist.

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    04. July 2014 um 08:50

    Während einer Veranstaltung, bei der Peer van Lanten einen Literaturvortrag hält, verschwindet er. Nach einer Pause ist er nicht mehr auffindbar.  Sein Neffe Sven Kocher, mit dem er gemeinsam eine Agentur betreibt, benachrichtigt die Polizei und die Suche läuft an. Er bleibt verschwunden und die Suche konzentriert sich auf die Fragen, ob sein Neffe Sven etwas damit zu tun hat oder es sich um einen Racheakt aus der Literaturszene handelt. Der Thriller spielt sich in mehreren Handlungssträngen ab.  Parallel zu den Ereignissen um Peer van Lanten und seinem Neffen Sven Kocher erfährt der Leser von dem Möchtegernautoren Abbé Kilian. Dieser hatte bei Peers Agentur einen Roman eingereicht und versucht recht massiv, diesen dort unterzubringen. Peer und Sven jedoch halten diesen für Mist und nehmen ihn nicht an. Abbé hält das ganze für einen Scherz, kann er doch nicht verstehen, dass es jemanden gibt, dem seine geistigen Ergüsse nicht gefallen. Er ist so von sich überzeugt, dass man als Leser sehr bald erkennt, dass das ungesund ist. In Rückblenden erfährt der Leser von der verkorksten Kindheit des Abbé Kilian und man fragt sich, wieviel Leid kann der Mensch ertragen. Was wird man für ein Mensch, wenn man solch Grausamkeiten schon als Kind erleben musste? Die Journalistin Laura Seiffert ist ehrgeizig und würde alles für eine wahrhaft große Story geben. Sie sieht in dem Fall des Verschwindens von Peer van Lanten ihre Chance und heftet sich an die Spuren von Sven Kocher, dem Neffen. Wie weit allerdings würde sie wirklich für eine Megastory gehen? Mit diesem Thriller versucht sich die Autorin Margot S. Baumann mal in einem ganz anderen Genre. Anhand von Rückblenden macht sie den Thriller und die gesamte Handlung transparent.  Als Leser ist man interessiert daran zu erfahren, wie alles zusammenhängt, wer der Mörder ist. Man wird in die Geschichte hineingezogen und mitgerissen. Durch die Rückblenden wird man in eine düstere Atmosphäre gezogen, die geprägt ist von Grausamkeiten an einem Kind, die letztendlich auch in Wahnvorstellungen ausarten. Ein Albtraum schlechthin. Die Geschichte ist gut durchdacht und am Ende mit all den Rückblicken in sich stimmig. Mit ihren 159 Seiten ist sie auch sehr schnell gelesen.  Wer mal schnell zwischendurch einen Thriller lesen möchte, dem kann ich dieses Buch empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks