Margret Greiner

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 43 Rezensionen
(38)
(12)
(3)
(1)
(0)
Margret Greiner

Lebenslauf von Margret Greiner

Studium der Germanistik und Geschichte an den Universitäten Freiburg/Brsg. und München, theaterpädagogische Zusatzausbildung. Viele Jahre Unterrichtstätigkeit in den Fächern Deutsch, Geschichte und Ethik an deutschen Schulen, am Schmidt’s Girls College in Jerusalem und an der Renmin Universität in Beijing. Zahlreiche Medienbeiträge über Israel und Palästina, über Else Lasker-Schüler, Paul Celan, Frank Wedekind und die Literatur des Expressionismus. Buchpublikationen: „Miss, wie buchstabiert man Zukunft?“ (Malik 2003), „Jefra heißt Palästina“ (Piper 2005). Zuletzt: "Auf Freiheit zugeschnitten" Romanbiografie über Emilie Flöge (Kremayr und Scheriau 2014, TB: btb 2016). Margret Greiner lebt in München.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Margret Greiner
  • LovelyBooks Challenge 2018 - Sachbücher und Ratgeber

    Meinungsfreiheit!

    Sikal

    zu Buchtitel "Meinungsfreiheit!" von Volker Kitz

    LovelyBooks Challenge 2018 „Sachbücher & Ratgeber“ Du interessierst dich für historische Zeitreisen? Du entdeckst immer wieder spannende, naturwissenschaftliche Publikationen?  Du stöberst gerne wahre Schätze zu politischen oder skurrilen Themen auf?  Oder bevorzugst du Bücher über Tiere, genussvolles Erleben, Kreativität? Dann lass uns doch an deinen Entdeckungen teilhaben! Wir freuen uns auf deine Vorstellungen und Tipps, tauschen uns gerne mit dir aus. Stelle dich der Herausforderung und mach einfach mit! Und so bist du ...

    Mehr
    • 882
    • 31. December 2018 um 23:59
  • Die Lebensgeschichte einer außergwöhnlichen Frau

    Margaret Stonborough-Wittgenstein

    Durga108

    29. March 2018 um 19:28 Rezension zu "Margaret Stonborough-Wittgenstein" von Margret Greiner

    Margret Greiner, ist mit "Margaret Stonborough-Wittgenstein - Grande Dame der Wiener Moderne" ein wunderschönes und besonderes Buch gelungen. Das Cover besticht durch ein Klimt-Porträt, der Titel ist in goldenen Buchstaben geprägt. Inhaltlich erzählt sie spannend wie ein Krimi das Leben dieser außergewöhnlichen Frau, nicht nur Schwester des berühmten Philosophen Ludwig Wittgensteins, sondern auch Bauherrin, Mäzenin, Intellektuelle und vieles mehr. 1882 geboren wuchs sie in einem großbürgerlichen Milieu auf und prägte ihre Zeit um ...

    Mehr
  • Eine Frau mit Charakter

    Margaret Stonborough-Wittgenstein

    Bibliomarie

    18. March 2018 um 14:29 Rezension zu "Margaret Stonborough-Wittgenstein" von Margret Greiner

    Margaret war eine Tochter des österreichischen Industriemagnaten Karl Wittgenstein. Zu ihren Geschwistern gehören auch der berühmte Philosoph Ludwig Wittgenstein und der Pianist Paul Wittgenstein. Der Vater zog sich schon früh aus dem aktiven Wirtschaftsleben zurück und war fortan als Mäzen der bildenden Kunst und der Musik engagiert.Gretl wächst in großbürgerlichem Luxus in Wien auf, elterliche Liebe oder Nähe war für die Geschwister ein eher seltenes Gut. Erzogen wurden sie hauptsächlich von Kindermädchen und Hauslehrern. Gretl ...

    Mehr
    • 2
  • "Qui vivra, verra." Wer leben wird, wird sehen. Die Zukunft wird es zeigen.“

    Margaret Stonborough-Wittgenstein

    Tine13

    Rezension zu "Margaret Stonborough-Wittgenstein" von Margret Greiner

    Die Lebensgeschichte der Wiener „Gretl“ Margaret Wittgenstein, verheiratete Stonborough beginnt im Jahre 1882 als siebtgeborenes Kind von Karl und Leopoldine Wittgenstein. Die Kindheit bietet den acht Geschwistern zwar wenig Fürsorge und Geborgenheit, da das Aufziehen der Kinder in diesen Kreisen mit Dienstpersonal vonstatten ging, dafür aber Kunstgenuss und Salonkultur. Der schwerreiche Großindustrielle Vater Karl, legte als großer Mäzen Wert auf Kultur und Kunst, doch auch auf Bildung und stellte hohe Ansprüche an seine Kinder, ...

    Mehr
    • 3
  • LovelyBooks-Challenge Historische Romane 2018

    LovelyBooks Spezial

    Buecherwurm1973

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2018 statt. Da die selben Kategorien, aber mit neuem Ziel. Neu müssen nur 15 Bücher gelesen werden. Damit mehr Teilnehmer das Ziel erreichen.  Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 13 Bücher müssen rezensiert werden und 2 dürfen mit einem Leserkommentar ...

    Mehr
    • 113

    Tine13

    15. March 2018 um 16:31
  • Leserunde zu "Margaret Stonborough-Wittgenstein" von Margret Greiner

    Margaret Stonborough-Wittgenstein

    Verlag_Kremayr-Scheriau

    zu Buchtitel "Margaret Stonborough-Wittgenstein" von Margret Greiner

    Worum geht's? Margaret Stonborough-Wittgenstein (1882–1958), Schwester des Philosophen Ludwig und des einhändigen Pianisten Paul, verkörperte wie kaum eine andere Frau aus dem großbürgerlichen Milieu der Jahrhundertwende den Aufbruch in eine Zeit selbstbestimmter und selbstgewisser Frauen. Der immense Reichtum der Familie Wittgenstein war für sie Verpflichtung, die neue Kunst, wie sie ihr in der Secession und der Wiener Werkstätte entgegentrat, zu fördern. Klimt porträtierte sie. Sie war Bauherrin, Intellektuelle, Salonière: ...

    Mehr
    • 280
  • Mäzenin, Philantropin und Kupplerin

    Margaret Stonborough-Wittgenstein

    Aischa

    13. March 2018 um 18:57 Rezension zu "Margaret Stonborough-Wittgenstein" von Margret Greiner

    "Ich werde gebraucht, also bin ich." Dieses Lebensmotto spiegelt sicher gut wieder, was Margaret Stonborough-Wittgenstein Zeit ihres Lebens wichtig war.Die jüngste Tochter des reichen Stahlmagnaten Karl Wittgenstein auf ihre Hilfsbereitschaft zu reduzieren würde ihrer starken und vielfältigen Persönlichkeit jedoch nicht gerecht.Margret Greiner zeichnet in der vorliegenden Biografie ein umfassendes Psychogramm, von der schon als Kind nicht auf den Mund gefallenen "Gretl", über die junge Kunstmäzenin, Studentin der Mathematik bis ...

    Mehr
    • 2
  • Eine Frau der Tat

    Margaret Stonborough-Wittgenstein

    TochterAlice

    05. March 2018 um 09:01 Rezension zu "Margaret Stonborough-Wittgenstein" von Margret Greiner

    ist Margaret Stonborough-Wittgenstein, die ältere Schwester des Philosophen Ludwig Wittgenstein, schon in jungen Jahren. Und selbstbewusst - schon als Kind lässt sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen und äußerst sich ihrer Mutter gegenüber despektierlich über den berühmten Komponisten Brahms, der sie bei einem Empfang in ihrem Elternhaus zwecks stärkeren Haarwuchses mit Champagner bespritzt hat. Das "so nicht", das ihre Mutter ihr entgegenhält, wird sie in ihrem weiteren Leben eher selten erfahren - meist hat sie das Heft in ...

    Mehr
  • Ein gelebtes Leben

    Margaret Stonborough-Wittgenstein

    Giselle74

    04. March 2018 um 15:34 Rezension zu "Margaret Stonborough-Wittgenstein" von Margret Greiner

    Margaret Stonborough-Wittgenstein, sechstes von acht Geschwistern, darunter die bekannten Brüder Paul und Ludwig, Tochter des Wiener Großunternehmers Karl Wittgenstein, Mäzenin, Kunstsammlerin, Intellektuelle. Eine interessante Frau mit einem wechselvollen Leben zwischen Kaiserreich, zwei Kriegen und Neuanfang in der Nachkriegszeit. Margret Greiner ist es gelungen, eine genauso charmante, wie informative Biographie zu schreiben, die einen Blick wirft auf Charakter, Familie und Ehe, aber auch Zeitströmungen und politische ...

    Mehr
  • Lebendig geschriebene Biografie mit zeitgeschichtlichem Hintergrund

    Margaret Stonborough-Wittgenstein

    Federfee

    04. March 2018 um 10:57 Rezension zu "Margaret Stonborough-Wittgenstein" von Margret Greiner

    Was für eine Frau, was für eine Familie: die Wittgensteins im Wien des ausgehenden 19. Jahrhunderts und die titelgebende Hauptperson Margret Stonborough-Wittgenstein. Erstaunt hat mich der Kontrast, der sich durch ihr Leben und somit durch das ganze Buch zog: Reichtum und Luxus einerseits, soziales Engagement andererseits, familiärer Zusammenhalt einerseits und Mangel an Liebe und Zärtlichkeit andererseits.Aber - auch hier stimmt mal wieder der Spruch: Geld allein macht nicht glücklich. Der Großindustrielle Wittgenstein, Margrets ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks