Margret Rettich

 4.2 Sterne bei 53 Bewertungen

Neue Bücher

Pazifische Austern

Neu erschienen am 07.12.2018 als Geheftet bei Literatur Quickie.

Alle Bücher von Margret Rettich

Sortieren:
Buchformat:
Jan und Julia feiern Weihnachten

Jan und Julia feiern Weihnachten

 (4)
Erschienen am 20.08.2014
Jan und Julia im Kindergarten

Jan und Julia im Kindergarten

 (4)
Erschienen am 20.03.2017
Jan und Julia feiern Geburtstag

Jan und Julia feiern Geburtstag

 (3)
Erschienen am 01.02.1976
Lisa im Kindergarten

Lisa im Kindergarten

 (3)
Erschienen am 01.12.2001
Wirklich wahre Weihnachtsgeschichten

Wirklich wahre Weihnachtsgeschichten

 (2)
Erschienen am 15.09.2017
Das Apfelpony

Das Apfelpony

 (2)
Erschienen am 01.06.2004
Jan und Julia haben einen Garten

Jan und Julia haben einen Garten

 (2)
Erschienen am 01.02.1978
Jan und Julia sind krank

Jan und Julia sind krank

 (2)
Erschienen am 20.03.2017

Neue Rezensionen zu Margret Rettich

Neu
lesebiene27s avatar

Rezension zu "Briefe an Ole" von Margret Rettich

Ein Buch zum Kombinieren
lesebiene27vor 4 Jahren

Ole bekommt eines Tages einen Brief, in dem ihn ein Mädchen bittet ihn zu suchen und zu befreien. Er sucht die Briefe und begibt sich auf in ein Abenteuer.

Das Buch ist für Leseanfänger optimal, da es nicht nur eine große Schrift enthält, sondern auch Bilder innerhalb des Textes, die grade schwierigere Wörter verständlicher machen für Kinder. Darüber hinaus enthält es auch so weitere Illustrationen, wodurch man auch beim Durchblättern oder Vorgelesen bekommen einen Einblick in die Geschichte bekommt, was insbesondere den Jüngeren gut gefällt.

Die Geschichte ist schön geschrieben und man bekommt sogar als Leser Aufgaben, wodurch man mit Ole miträtseln muss, wo sich beispielsweise der nächste Brief versteckt, oder wo das Mädchen gefangen gehalten wird.

Nicht nur dies macht das Buch spannend, sondern auch der rasante Verlauf und die rasche Zuspitzung des Abenteuers.

Kinder, die schon die ersten Fortschritte beim Lesen gemacht haben, werden Gefallen finden an diesem Buch. Eine Lesealter-Empfehlung liegt von mir somit bei ca. 7 Jahren.

„Briefe an Ole“ bekommt daher von mir 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für Leseanfänger.

Kommentieren0
12
Teilen
W

Rezension zu "Jan und Julia feiern Weihnachten" von Margret Rettich

Ein schönes Bilderbuch über eine traditionelle Familie
WinfriedStanzickvor 4 Jahren

 

In diesem Jahr legt der Oetinger Verlag die vor Jahrzehnten schon erfolgreiche Serie um die beiden Geschwisterkinder Jan und Julia wieder neu auf. Nachdem nach ihrem Mann Rolf auch Margret Rettich 2013 verstorben ist, sind diese Neuauflagen eine Würdigung eines Schaffens, das nicht vergessen werden sollte.

 

 

Julia und Jan wachsen in einer Umgebung auf, in der alles in Ordnung ist. Ein anwesender und präsenter Vater, eine liebevollen Mutter und zwei Geschwister, die miteinander und zusammen mit ihren Eltern viel erleben und unternehmen.

 

In diesem schönen Bilderbuch geht es um die Weihnachtszeit mit Plätzchenbacken, dem Besuch des Weihnachtsmarktes, Vorlesen, Baumschmücken, dem Besuch eines Krippenspiels in der Kirche und natürlich der Bescherung am Heiligen Abend.

 

Auch wenn man es nicht glauben mag: es gibt immer noch viele Familien, in denen es in der Advents- und Weihnachtszeit genauso zugeht.

Kommentieren0
8
Teilen
Kiritanis avatar

Rezension zu "Jan und Julia im Kindergarten" von Margret Rettich

Jan und Julia im Kindergarten
Kiritanivor 4 Jahren

Die Geschichten von Jan und Julia kennt man schon lange und sie sind immer wieder schön. Im Oetinger Verlag gibt es eine überarbeitete Version dieser Klassiker.
Mit dem Geschwisterpaar Jan und Julia sind viele von uns aufgewachsen. In diesem Buch geht es um den ersten Tag im Kindergarten.
Viele Kinder in der Kita kennen das, Mama möchte wieder arbeiten - Papa tut es eh, dann muss man in den Kindergarten. Doch was wird dort auf sie zukommen?

Die neue Aufmachung der Bücher passt natürlich zur heutigen Zeit, wenn man sie mit den Büchern von z.B 1981 vergleicht und gefallen mir, mit den neuen Illustrationen natürlich außerordentlich gut.
Die Farben sind weich und warm, sehr angenehm fürs Auge und auf den Seiten gibt es für die Kinder einiges zu entdecken. Sie werden aber nicht durch zu viele Dinge abgelenkt.
Die 16 Seiten beinhalten die perfekte Länge an Text, um eine Gruppe von kleinen Füchsen zu unterhalten und bei Laune zu halten.

Die Seiten und der Inhalt der Geschichte bieten sehr viel Platz für Sprechanlässe. Da es um den ersten Tag im Kindergarten geht, ist es perfekt dafür geeignet in der Anfangsphase eines neuen Kitajahres gelesen zu werden. Da man Vergleiche zwischen der Kita im Buch und der Kita in der man arbeitet ziehen kann - somit entdecken die Kinder spielerisch, was es in der Kita zu entdecken gibt und was man für Tagesabläufe hat.
Das kann man natürlich auch im normalen Alltag machen.

Jan und Julia wirken als Geschwisterpaar sehr realistisch und auch die Geschichte wirkt nicht zu gehetzt. Der Rahmen ist perfekt.


Fazit:
Eine tolle Geschichte mit vielen Sprechanlässen - ideal für die Entdeckung der eigenen Kita und zum Nahebringen der Tagesabläufe. Jan und Julia sind zeitlos und ihre Geschichten sind für alle Lebenslagen und passen gerade in der Kita auch immer zu verschiedenen Themen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 57 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks