Margret Steenfatt

 3,1 Sterne bei 33 Bewertungen
Autor von Haß im Herzen, Nele und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Margret Steenfatt

Margret Steenfatt, geboren 1935, schrieb Romane, Biographien, Drehbücher, Theaterstücke und Hörspiele. Mehrere ihrer Jugendromane entwickelten sich zu Schullektüren. Sie lebte als freie Schriftstellerin in Hamburg, wo sie 2021 starb.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Margret Steenfatt

Cover des Buches Nele (ISBN: 9783499204371)

Nele

 (7)
Erschienen am 06.11.1986
Cover des Buches Haß im Herzen (ISBN: 9783499206481)

Haß im Herzen

 (9)
Erschienen am 01.10.1992
Cover des Buches Mit aller Gewalt (ISBN: 9783499212833)

Mit aller Gewalt

 (6)
Erschienen am 02.01.2007
Cover des Buches Anschi ist doch ’ne Hexe (ISBN: 9783688104314)

Anschi ist doch ’ne Hexe

 (2)
Erschienen am 21.07.2017
Cover des Buches Ich, Paula (ISBN: 9783407788870)

Ich, Paula

 (3)
Erschienen am 19.09.2003
Cover des Buches Auf immer und ewig (ISBN: 9783499215308)

Auf immer und ewig

 (1)
Erschienen am 01.09.2010
Cover des Buches Hass im Spiel (ISBN: 9783499211522)

Hass im Spiel

 (2)
Erschienen am 01.10.2001
Cover des Buches Lila Liebe (ISBN: 9783865203144)

Lila Liebe

 (1)
Erschienen am 01.09.2008

Neue Rezensionen zu Margret Steenfatt

Cover des Buches Haß im Herzen (ISBN: 9783499206481)Holdens avatar

Rezension zu "Haß im Herzen" von Margret Steenfatt

Straight outta Nordstadt
Holdenvor 10 Monaten

Der 13jährige Tono ist in der Nordstadt einer norddeutschen Großstadt gelandet, wo er mit seiner Mutter Anke wohnt, die vom gesellschaftlichen Aufstieg tagträumt und mit Tono durch gediegenere Wohnviertel läuft. Karl-Heinz, ihren aktuellen Lebensabschnitts, kann er absolut nicht leiden, Schule nervt nur noch, da versprechen die "Killing Detectives" Ablenkung, denen er nach einer Mutprobe beitritt. Er ist nur auf Kameradschaftsgefühl und die hübsche Kess aus, mit der Ideologie der Neonazitruppe kann er nichts anfangen. Politiklehrer Wedemeier und Weltkriegsveteran Theo Albers bringen ihn zum Nachdenken, aber der Ausstieg wird nicht einfach sein... Manche der Nebenfiguren sind etwas einfältig geraten, die Argumentationen aus den Schulungspapieren und Flyern kommen einem leider allzu bekannt vor. Würg!

Kommentare: 3
Teilen
Cover des Buches Nele (ISBN: 9783499204371)Torsten_Gruenkes avatar

Rezension zu "Nele" von Margret Steenfatt

Aktuelles, wichtiges Thema zu flach aufgegriffen
Torsten_Gruenkevor einem Jahr

Neles Leben drehte sich bisher weniger um die Liebe, als um ihre Situation mit der Mutter und Freund Matthias. Bei ihm ist die Familie eingezogen, doch die Zwölfjährige fühlt sich dort nicht zuhause, geschweige denn, empfindet Sympathie für den neuen Freund. Selbst mit der Mutter rasselt sie oft aneinander, die viel mit der Arbeit und dem Haushalt beschäftigt ist. Einzig bei Freundin Sabine und Lehrerin Frau Fischer findet Nele Gesprächspartner, die ihr durch die Zeit helfen und kommt durch Sabine in Berühung mit der Liebe. Doch im Gegensatz zu den Gefühlsduseleien der Freundin ergibt sich jemand anderes in Neles Leben: Der Sportfreund von Matthias namens Wolfgang taucht plötzlich auf und freundet sich offensichtlich mit Nele an, ehe die Dinge sich weiterentwickeln...

Die Geschichte findet wie so oft in einer zerrütteten Familie statt, die kaum Zeit und wenig Aufmerksamkeit für die Tochter findet. So schlägt sich Nele durchs Leben, bis sie auf Wolfgang trifft, der als geschickter Pädophiler dargestellt wird. Die Schlüsselszenen sind nicht immer nachvollziehbar dargestellt und doch gelingt es der Autorin klarzustellen, dass der Vertrauensaufbau zu einem Älteren man schnell vonstatten gehen kann, besonders während der unsicheren Pubertät. Hinten heraus stellt sich die Geschichte als etwas flach dar, entfaltet nicht das völlige Potenzial und wird durch viele Nebenausführungen aufgehalten. Das Ende macht Mut, spiegelt jedoch nicht wieder, wie das Mädchen es schafft, an die Öffentlichkeit mit dem Missbrauch zu gelangen. Ein Buch, das man gelesen haben kann, aber nicht muss!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Anschi ist doch ’ne Hexe (ISBN: 9783688104314)Henri3tt3s avatar

Rezension zu "Anschi ist doch ’ne Hexe" von Margret Steenfatt

bezaubernd, nachdenklich und lustig
Henri3tt3vor 3 Jahren

Anschi hat viel Phantasie, eine alleinerziehende Mutter die Schauspielerin ist und Probleme in Mathe. Die Geschichte ist ganz bezaubernd, nachdenklich und lustig zugleich.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks