Margriet de Moor

(197)

Lovelybooks Bewertung

  • 288 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 4 Leser
  • 42 Rezensionen
(39)
(64)
(60)
(20)
(14)

Lebenslauf von Margriet de Moor

Der Literaturstar der Niederlande: Die Niederländerin Margriet de Moor gehört zu den bekanntesten Autoren der Gegenwart ihrer Heimat. Ihre Romane und Erzählungen sind in alle Weltsprachen übersetzt und erreichen auch in Deutschland stets hohe Auflagen. Margriet de Moor wurde 1941 im niederländischen Badeort Noordwijk als viertes von zehn Kindern einer katholischen Lehrerfamilie geboren; die Mutter war ebenfalls Schriftstellerin. De Moor studierte am königlichen Konservatorium Den Haag Piano und Gesang, ehe sie sich dem Studium der Kunstgeschichte und Archäologie in Amsterdam zuwandte. 1988 veröffentlichte sie den Erzählband „Op de Rug gezien“, der mit dem niederländischen Literaturpreis „Goldenes Eselsohr“ für das meistverkaufte Debütwerk ausgezeichnet wurde. Einem weiteren Erzählband („Doppelporträt“) folgte 1991 der erste Roman „Eerst grijs dan wit dan blauw“, der zwei Jahre später auch in Deutschland unter dem Titel „Erst grau, dann weiß, dann blau“ veröffentlicht wurde und in den Niederlanden den prestigeträchtigen AKO-Literatur gewann. Weitere Bestseller gelangen ihr mit „Der Virtuose“ (1993) und „Kreutzersonate“, die die Affäre eines blinden Musikkritikers und einer Geigerin schildert. 2011 erschien „Der Maler und das Mädchen“. Geschildert wird eine Liebesaffäre im Amsterdam des 17. Jahrhunderts, dessen Hauptfigur deutlich an Rembrandt angelehnt ist. 2018 erschien der Roman „Von Vögeln und Menschen“.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Buch der Schuld

    Von Vögeln und Menschen

    TochterAlice

    21. March 2018 um 11:34 Rezension zu "Von Vögeln und Menschen" von Margriet de Moor

    In Margriet de Moors Roman "Von Vögeln und Menschen" geht es klar um Schuld: um echte, um nicht eingestandene und um solche, die anderen angehängt wurde. Es geht um schuldige und unschuldige Männer und Frauen. Vor allem um Frauen. Ich sehe das Buch als einen Familienroman, gewissermaßen aber auch als Krimi, einer, der quasi rückwärts erzählt wird. Denn die Geschichte beginnt in der Gegenwart mit Rinus Caspers, der als Vogelvertreiber am Amsterdamer Flughafen arbeitet - und zwar mit Begeisterung - und mit seiner Frau Lina, einer ...

    Mehr
  • Eine melancholische, ergreifende Erzählung über Gier, Hass und Vergebung!

    Von Vögeln und Menschen

    DieBuchkolumnistin

    11. March 2018 um 13:08 Rezension zu "Von Vögeln und Menschen" von Margriet de Moor

    „Sie blieb stehen, noch erschreckend ruhig, versperrte der Frau den Weg und packte sie an den Oberarmen in der Absicht, ihr in die Augen zu blicken, sie durchzuschütteln und danach wieder so lange anzuschauen, bis die andere realisierte, wen sie hier vor sich hatte. Dann wollte sie ihr ein paar Fakten ins Gesicht schreien, ihr die Augen auskratzen und sich dem Rausch eines Moments hingeben, der vor vielen Jahren seinen Ursprung hatte.“ Vor dem Amsterdamer Hauptbahnhof begegnen sich zwei Frauen – die eine wird der anderen das ...

    Mehr
  • Schlaflose Nacht | Buchbesprechung

    Schlaflose Nacht

    vivreavecdeslivres

    04. February 2018 um 18:52 Rezension zu "Schlaflose Nacht" von Margriet de Moor

    Dieses dünne Buch habe ich schnell durch gelesen, auf einer Zugfahrt durch die Toscana. Margriet de Moor schreibt über eine junge Frau, dessen Mann sich das Leben nach eineinhalb Jahren Ehe genommen hat und das tut sie sehr atmosphärisch. Es geht in 'Schlaflose Nacht' um Trauer, die Verarbeitung eines Todes, Zweifel, Schlafproblemen, Angewohnheiten, und Neuanfängen. Auf dem Buchumschlag beschreibt Sigrid Löffler Margriet de Moors Schreibstil wie folgt: "Sie psychologisiert nicht, sie pathologisiert nicht, sie erklärt nicht, sie ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 2247
  • in eine melancholische Watte gepackt

    Erst grau dann weiß dann blau

    kassandra1010

    10. August 2017 um 23:30 Rezension zu "Erst grau dann weiß dann blau" von Margriet de Moor

    Magda verschwindet. Sie verlässt einfach alles, einfach ihr Leben. Ihr Ehemann bleibt genauso zurück wie ihr Zuhause und ihr Leben.Ihre Rückkehr findet genauso plötzlich wie ihr Verschwinden statt. Aber was hat Magda dazu getrieben, alles in ihrem Leben einfach stehen zu lassen und dann einfach so wieder in ihre altes Leben zurückzukehren?Magriet de Moor erzählt von einer jungen Frau, die ihr Leben einfach selbst in die Hand nimmt und aus ihrem wohlbehüteten Alltag in eine offene Welt flieht. Ihre Rückkehr stellt sich allerdings ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    • 1586
  • Eine uralte Geschichte...

    Kreutzersonate

    parden

    Rezension zu "Kreutzersonate" von Margriet de Moor

    EINE URALTE GESCHICHTE...Eine uralte Geschichte erzählt Margriet de Moor mit ihrer "Kreutzersonate". Nämlich die Geschichte einer Liebe. Und die Geschichte einer Eifersucht. Seit einer verhängnisvoll verlaufenden Beziehung in jungen Jahren hat der blinde Musikkritiker Marius van Vlooten nie mehr wirklich geliebt. Viele Jahre später reist er zu einem Meisterkurs in Bordeaux in der zufälligen Gesellschaft eines jungen Musikologen, der ihm ein lebendiges Porträt der Geigerin Suzanna Flier zeichnet und die beiden miteinander bekannt ...

    Mehr
    • 6

    KruemelGizmo

    13. July 2017 um 10:43
  • Eine leise Novelle

    Schlaflose Nacht

    PaulaAbigail

    21. February 2017 um 17:39 Rezension zu "Schlaflose Nacht" von Margriet de Moor

    Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine Frau; seit jeher verbringt sie die schlaflose Zeit nicht mehr im Bett, sondern beim Backen – diese Tätigkeit umrahmt die Novelle, gibt einen bestimmten Takt vor. Nach nur vierzehn Monaten Ehe, brachte sich ihr Mann Ton um, ohne einen Abschiedsbrief zu hinterlassen; seither leidet sie unter Schlaflosigkeit und sie erinnert sich, wie sie das immer und immer wieder getan hat. Es ist eine leise Novelle über den Schmerz und das Erinnern, aber auch eine Hymne an die Veränderung und den Mut zu ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Tulpenfieber" von Deborah Moggach

    Tulpenfieber

    Insel_Verlag

    zu Buchtitel "Tulpenfieber" von Deborah Moggach

    Die betörende Wirkung der Schönheit Wir befinden uns in Amsterdam – im Jahre 1636. Die Stadt ist im Tulpenfieber: Aus dem Fernen Osten stammt die neue Blumenart, deren kostbare Zwiebeln bald mehr wert sind als Diamanten. Die Spekulanten an der Amsterdamer Börse, ob Bürger, Kaufmann oder einfacher Knecht, sind bereit, alles zu riskieren. Allen voran für die Schönste von ihnen: die Semper Augustus.Dies ist das Setting von Deborah Moggachs Roman Tulpenfieber, den wir gerade neu aufgelegt haben und von dem wir hier 20 Exemplare ...

    Mehr
    • 266
  • Backen gegen die Schlaflosigkeit

    Schlaflose Nacht

    Buecherschmaus

    03. October 2016 um 12:42 Rezension zu "Schlaflose Nacht" von Margriet de Moor

    Die erzählte Zeit in Margrit de Moors bereits 1989 im Original und 1994 in deutscher Übersetzung unter dem Titel „Auf den ersten Blick“ nun in neuer Übersetzung erscheinenden Novelle umfasst, ganz wie der Titel verrät, nur eine Nacht. Es sind sogar nur einige wenige dieser Nachtstunden, genau so lange, wie die Zubereitung von Herrnhuter Sandküchlein, Apfelkuchen, Bretonischer Schinkenquiche und, in dieser Nacht, noch Russischem Napfkuchen dauert.Denn die bis zum Ende der Novelle unbenannte Ich-Erzählerin leidet in dieser Nacht ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks