Margrit Schriber

(109)

Lovelybooks Bewertung

  • 143 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 0 Leser
  • 53 Rezensionen
(61)
(29)
(14)
(3)
(2)

Lebenslauf von Margrit Schriber

Lebt und schreibt in Zofingen/Schweiz und in der Dordogne

Bekannteste Bücher

Glänzende Aussichten

Bei diesen Partnern bestellen:

Schwestern wie Tag und Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Syra die Stripperin

Bei diesen Partnern bestellen:

Die hässlichste Frau der Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Das zweitbeste Glück

Bei diesen Partnern bestellen:

Aussicht gerahmt

Bei diesen Partnern bestellen:

Von Zeit zu Zeit klingelt ein Fisch

Bei diesen Partnern bestellen:

Schneefessel

Bei diesen Partnern bestellen:

Kartenhaus

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Lachen der Hexe

Bei diesen Partnern bestellen:

Vogel flieg

Bei diesen Partnern bestellen:

Die falsche Herrin

Bei diesen Partnern bestellen:

Rauchrichter

Bei diesen Partnern bestellen:

Muschelgarten

Bei diesen Partnern bestellen:

Tresorschatten

Bei diesen Partnern bestellen:

AugenWeiden

Bei diesen Partnern bestellen:

Luftwurzeln

Bei diesen Partnern bestellen:

Vogel flieg

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Margrit Schriber
  • Die "Freakshow"

    Die hässlichste Frau der Welt

    dicketilla

    02. March 2014 um 12:42 Rezension zu "Die hässlichste Frau der Welt" von Margrit Schriber

    Röslie kehrt als alte Frau in ihr Schweizer Bergdorf zurück um Julia Pastrana die letzte Ehre zu erweisen . Ihr Versprechen einlösen ,denn für sie war sie keine Kreatur , sondern Mutter die sie nie hatte , eine Freundin , der liebste Mensch .Sie wird in einem Armenhaus untergebracht und sie erzählt dem Armenvogt deren und ihre Geschichte . Als Verdingkind kommt die kleine Röslie mit einem Auswanderzug nach Amerika . Vom Fairchild Lent , einem Schausteller wird sie als Dienerin seiner Attraktion Julia Pastrana zu sich genommen .Er ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die hässlichste Frau der Welt" von Margrit Schriber

    Die hässlichste Frau der Welt

    glanzente

    Rezension zu "Die hässlichste Frau der Welt" von Margrit Schriber

    Das Buch erzählt das Schicksal und die Freundschaft zweier jungen Frauen die am Rande der Gesellschaft leben. Julia Pastrana gekennzeichnet durch ihr Aussehen und Rosi fortgeschickt von ihren Waiseneltern. Beide Frauen werden von einem skrupellosen Menschen in einer Freakshow ausgebeutet. Da die Sensationsgier des Volkes bald gestillt ist, versucht der Abenteurer durch die Hochzeit mit dem Affenwesen und die Zeugung eines haarigen Kindes die Senasitionsgier der Menschen wieder zu wecken. Eine beeindruckende Geschichte die mich ...

    Mehr
    • 2

    wandablue

    16. August 2013 um 09:37
  • Rezension zu "Die falsche Herrin" von Margrit Schriber

    Die falsche Herrin

    Stirbelwurm

    04. February 2013 um 13:46 Rezension zu "Die falsche Herrin" von Margrit Schriber

    Ein historischer Roman aus Schweizer Feder Frankreich im Jahr 1724: In Lumpen gehüllt und des Französischen nicht mächtig, klopft die achtzehnjährige, wegen Diebstahls verurteilte Waise Anna Maria Inderbitzin bei einer wohlhabenden Adelsfamilie an. Und sie gibt, durch genaue Beobachtung geschult, eine wahrhaft meisterliche Vorstellung: Sie wird als verirrte Tochter aus angesehenem Haus aufgenommen, gepflegt und in die besten Kreise eingeführt. Aber die ehrgeizige junge Frau will mehr: ins Zentrum der Welt, an den Hof von ...

    Mehr
  • Rezension zu "Syra Die Stripperin" von Margrit Schriber

    Syra die Stripperin

    LEXI

    Rezension zu "Syra die Stripperin" von Margrit Schriber

    Die Schweizer Autorin Margrit Schriber gibt durch ihren Roman „Syra. Die Stripperin“ tiefe Einblicke in die Lebensgeschichte dieser außergewöhnlichen Frau. Josefina Magdalena Marty, geboren 1924, wächst als Kind einer armen Familie in der Innerschweiz auf. Ihr Aufstieg zum glamourösen Star, zu einer der begehrtesten und schönsten Frauen der Welt, ist kometenhaft. Und Margrit Schriber hilft dem Leser, sie dabei zu begleiten. Sie erzählt von der Begegnung mit einem Artisten, der ihr Förderer, ihr Agent – und schließlich sogar ihr ...

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Die hässlichste Frau der Welt" von Margrit Schriber

    Die hässlichste Frau der Welt

    Buecherdiebin

    31. August 2012 um 15:49 Rezension zu "Die hässlichste Frau der Welt" von Margrit Schriber

    Julia Pastrana ist die hässlichste Frau der Welt. Sie leidet an Hypertrichose, an unkontrolliertem Haarwuchs und wird deswegen als Affenfrau von ihrem "Manager" in Freakshows vorgeführt. Im 19. Jahrhundert wird sie verspottet, angespuckt, gefürchtet und als Tier bezeichnet. Dabei ist Julia eine normale Frau, die ihren Manager liebt, gerne kocht und häkelt. Im Hafen von London gabelt der Impesario ein blutjunges Mädchen auf, Röslein, die ihr Schiff nach Amerika verpasst hat. Sie wird erst zum Dienstmädchen, dann zu einem Teil der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die hässlichste Frau der Welt" von Margrit Schriber

    Die hässlichste Frau der Welt

    libri

    08. August 2012 um 15:37 Rezension zu "Die hässlichste Frau der Welt" von Margrit Schriber

    Der Schreib- bzw. Erzählstil fand ich von Anfang an schwierig. Ich denke auch, das ich bei mehr Seiten sehr schnell aufgegeben hätte. So habe ich nun die Geshichte der hässlichsten Frau der Welt gelesen und finde das Buch sehr bedrückend. Diese Zurschaustellungen gab es ja tatsächlich und man kann sich durch dieses Buch ein wenig vorstellen, wie unglaublich herabwürdigend diese Shows damals waren.

  • Rezension zu "Das zweitbeste Glück" von Margrit Schriber

    Das zweitbeste Glück

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. May 2012 um 19:56 Rezension zu "Das zweitbeste Glück" von Margrit Schriber

    Am 7.Juli 1919 erschießt sich in einem Zürcher Nobelhotel die 24jährige Schauspielerin Julie Helene Bider. Stunden zuvor ist ihr Bruder, der berühmte Pilot Oskar Bider, mit dem Flugzeug zu Tode gestürzt. Julie Helene, genannt Leny, hat wohl den Tod ihres über alles geliebten Bruders nicht verkraftet. Ein Weile lang hatten die Abenteuer des glamourösen Geschwisterpaares, der femme fatale(war sie das wirklich???) und des Fliegerhelden, eine ganze nation in Atem gehalten. Margrit Schriber erzählt in dem ihr eigenen, klaren Stil von ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die hässlichste Frau der Welt" von Margrit Schriber

    Die hässlichste Frau der Welt

    KerstinnI

    30. May 2012 um 17:12 Rezension zu "Die hässlichste Frau der Welt" von Margrit Schriber

    Wow, ich finde die Grausamkeit die dieses Buch beinhaltet ist so erschreckend! Inhalt: Julia Pastrana lebte im 19 Jh. und ist eine "Affenfrau" -sie ist am ganzen Körper behaart und wird von ihrem Ehemann in einer Freakshow durch Europa geführt. Rosie la Belle wird im Kontrast dazu als burlesque Schönheit gezeigt. Die beiden Frauen mit den starken Gegensätzen lernen sich kennen und haben eine besondere Beziehung zueinander die bis über den Tod hinausgeht. Meine Ansicht: Die ersten Seiten waren sehr schwierig für mich, der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das zweitbeste Glück" von Margrit Schriber

    Das zweitbeste Glück

    Daphne1962

    17. February 2012 um 20:07 Rezension zu "Das zweitbeste Glück" von Margrit Schriber

    Kann man Glück in bestes und zweitbestes einteilen? Dieses Buch handelt von Julie Helene Bider, genannt Leny, einer Schauspielerin und ihrem Bruder Oskar Bider, der ein Flugpionier war. Er hat als 1. Flieger die Alpen überquert Es war zu einer Zeit der Stummfilme und hier werden so schöne Begriffe, wie Musselin, Gabardine, Organdy benutzt. Die Automobile haben noch Messinglampen, die geputzt werden müssen. Es gab noch Berufe, wie Zwirner, Wickler und Tuchmacher. In dieser Zeit haben Frauen noch Haushaltsführung gelernt und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das zweitbeste Glück" von Margrit Schriber

    Das zweitbeste Glück

    Delphine

    21. December 2011 um 18:00 Rezension zu "Das zweitbeste Glück" von Margrit Schriber

    Hier meine Rezension auf Französisch: http://www.goethe.de/ins/fr/bor/prj/lit/211/aad/shi/frindex.htm

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks