Marguerite Duras

 3,6 Sterne bei 260 Bewertungen
Autor von Der Liebhaber, Der Schmerz und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Marguerite Duras

Marguerite Duras wurde am 4. April 1914 in der ehemaligen französischen Kolonie Gia Dinh, dem heutigen Vietnam als Marguerite Donnadieu geboren und starb am 3. März 1996 in Paris. Sie besuchte das Lycée Français in Saigon und machte 1931 Abitur. Ein Jahr später siedelte die Familie nach Paris um, wo sie an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Paris und an der École des Sciences Politiques studierte. Von 1935 bis 1941 arbeitete sie als Sekretärin im Ministère des Colonies. 1939 heiratete sie Robert Antelme. Beide waren ab 1940 in der Résistance aktiv. Antelme wurde später ins Konzentrationslager Dachau deportiert. 1943 erschien ihr Debütroman Les Impudents (Die Schamlosen) unter dem Pseudonym Marguerite Duras, welchem keine besondere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zuteil kam. Mit Un Barrage contre le Pacifique (Heiße Küste), das 1950 erschien, hatte Duras größeren Erfolg. Sie schrieb nicht nur Romane, sondern verfasste auch Theaterstücke und trat als Filmregisseurin in Erscheinung.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Marguerite Duras

Cover des Buches Der Liebhaber (ISBN: 9783518737699)

Der Liebhaber

 (185)
Erschienen am 06.07.2015
Cover des Buches Der Schmerz (ISBN: 9783423118446)

Der Schmerz

 (9)
Erschienen am 01.03.1994
Cover des Buches Hiroshima mon amour (ISBN: 9783518469064)

Hiroshima mon amour

 (8)
Erschienen am 16.10.2017
Cover des Buches Die Pferdchen von Tarquinia (ISBN: 9783803124340)

Die Pferdchen von Tarquinia

 (5)
Erschienen am 01.04.2002
Cover des Buches Heiße Küste (ISBN: 9783518380819)

Heiße Küste

 (5)
Erschienen am 24.10.1988
Cover des Buches Moderato cantabile (ISBN: 9783518376782)

Moderato cantabile

 (3)
Erschienen am 22.07.1985
Cover des Buches Der Matrose von Gibraltar (ISBN: 9783518396032)

Der Matrose von Gibraltar

 (2)
Erschienen am 23.05.2000
Cover des Buches Die Verzückung der Lol V. Stein (ISBN: 9783518375792)

Die Verzückung der Lol V. Stein

 (3)
Erschienen am 23.10.1984

Neue Rezensionen zu Marguerite Duras

Cover des Buches Der Liebhaber (ISBN: 9783742419040)Nelebookss avatar

Rezension zu "Der Liebhaber" von Marguerite Duras

Interessant und schön gelesen von Nina Hoss.
Nelebooksvor 4 Monaten

Inhalt (LB): "In »Der Liebhaber« träumt sich die Ich-Erzählerin zurück in ihre Jugend im Indochina der 30er-Jahre, erinnert sich dabei an die enorme Enge in der vaterlosen Familie. Zufluchtsort wird für die 15-jährige Französin ein abgedunkeltes Zimmer im geschäftigen Saigon. Dort trifft sie sich heimlich mit einem chinesischen Millionärssohn, der fast doppelt so alt ist wie sie."

Cover: Das Cover ist verspielt und passt zum Genre. Auch finde ich durch das Verspielte, Mädchenhafte passt es sehr gut zu der Geschichte, da die Protagonistin in den erzählten Erinnerungen noch recht jung ist.

Sprecherin: Nina Hoss liest wirklich sehr gut, so dass ich ganz in die Geschichte abtauchen konnte.

Meinung: Die Erinnerungen aus der Kindheit und Jugend werden erzählt - dem Aufwachsen mit ihren Brüdern bei der Mutter. Es ist stilistisch in einer guten Sprache geschrieben und dadurch nicht ganz so leicht wie manch moderne Bücher zu lesen/verstehen. Die Erinnerungen mit den entsprechenden Gedanken dazu empfand ich als sehr interessant, unterhaltend, aber teilweise auch etwas abstrakt für mich, in welche Richtung die Gedanken abtriften (auch sehr krass). Mit der Protagonistin wurde ich in der Hinsicht nicht warm, als dass ich mich nicht in sie hineinversetzt habe, aber ich habe alles interessiert von außen betrachtet. Dies ist ein kurzweiliges, interessantes und auch etwas andersartiges Hörbuch.

Kommentare: 2
29
Teilen
Cover des Buches Moderato Cantabile (ISBN: 9781847490520)_sternenguckerin_s avatar

Rezension zu "Moderato Cantabile" von Marguerite Duras

Die Kraft im Ungesagten
_sternenguckerin_vor 4 Monaten

Quand le retard devient tellement important qu'il atteint le degré où il en est maintenant pour moi, je crois que ça ne doit plus changer rien à ses conséquences que de l'aggraver encore davantage ou pas.


Anne Desbaresdes begleitet ihren Jungen zur Klavierstunde. Immer wieder. Und immer wieder scheint er vergessen zu haben was "moderato cantabile" schon wieder heisst. Vielmehr noch: Er bemüht sich richtiggehend, sich nicht daran zu erinnern und so viel wie möglich in seiner Klavierstunde falsch zu machen.

Eines Tages werden die beiden Zeugen eines Verbrechens. Eine junge Frau wird von einem Mann ermordet, am helllichten Tag und direkt gegenüber auf der Strasse vor einem Café.

Von da an taucht Anne jeden Tag in ebendiesem Café auf und trifft dort auf Chauvin.

********************************************************************************

Genau solche Bücher haben mir gefehlt! "Moderato Cantabile" lässt mich auf eine ganz neue Art und Weise sprachlos zurück. Es passiert nicht viel, und doch  so unglaublich viel.

 Ich habe von einem Literaturkritiker gelesen, das Ding sei nicht nur, dass in diesem Buch nichts passiere, sondern, dass über das Wenige, das passiere auch noch nicht einmal gesprochen wird.

Genau darin liegt für mich aber die Kraft dieses Werkes, die einen schier umzuwerfen scheint. So viel ist in diesem Ungesagten, in der Art wie Anne und Chauvin miteinander umgehen, wie sie sich zuhören, oder eben nicht und wie der kleine Junge immer wieder unbekümmert (oder doch nicht?) wiedererscheint.

Die Sprache ist so schlicht und distanziert,  zu den Charakteren baut man nahezu keine Nähe auf und trotzdem rütteln einen die Emotionen in diesem Werk auf, rasen durch einen hindurch und lassen einen in einem seltsamen Schleier zurück.

Absolute Empfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Liebhaber (ISBN: 9783518737699)das_lesewesens avatar

Rezension zu "Der Liebhaber" von Marguerite Duras

Ein Klassiker der Literatur
das_lesewesenvor einem Jahr

"Ich bin die Bevorzugte seines Lebens“. 

#derliebhaber war Marguerite Duras großer Durchbruch, ihr bewegender autobiografischer Erfolg. Die Handlung spielt um 1930, als die fünfzehnjährige Lehrerstochter auf einer Fähre über den Mekong einen 35-Jährigen Chinesen kennenlernt. Sie verliebt sich und entdeckt ihre „sinnliche Genussfähigkeit“. Was bleibt ist eine ekstatische Romanze. Zwischen Liebe und Prostitution. Und eine bizarre familiäre Situation.

Duras erzählt durchaus distanziert, beinahe kühl. Doch jederzeit authentisch, ergreifend, tabulos. Die Grenzen zwischen Erlebtem und Realität kaum zu erkennen. Aber gekennzeichnet durch Glaubwürdigkeit. Ein knisterndes Leseerlebnis. [Unbezahlte Werbung]

Schaut doch gerne mal auf unserem Instagram-Blog vorbei 😊

https://www.instagram.com/das_lese_wesen/

Liebe Grüße,

das_lese_wesen

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks