Marguerite Duras Im Park

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Park“ von Marguerite Duras

Ein Vorsommertag, ein Nachmittag. In einem Park auf einer Bank ein Mann und ein Mädchen, die miteinander ins Gespräch kommen, weil das Kind, das das Mädchen zu beaufsichtigen hat, hungrig ist. Der Mann ist ein Handelsreisender, er reist mit einem mittelgroßen Koffer. Früher hat er Shorts getragen, er hat Tennis gespielt, heute reist er mit Krawatten. Er weiß selber nicht, wie er aus jenem Leben "herauspurzeln" konnte in diesen geringfügigen Beruf. Nicht daß er unglücklich wäre, doch befremdet ist er über den Platz, den ihm die Gesellschaft zugewiesen hat. Wenn er das Leben auch nicht erklären kann, so ist er doch imstande, es ein Stück weit zu überschauen, während sich das Mädchen, ein Mädchen für alles bei seiner Herrschaft und zwanzigjährig, ganz am Anfang befindet, doch mitten in seiner Arbeit, in seiner Hoffnung, seinen Erwartungen, seinem Wunsch und Willen, glücklich zu werden; und es hofft, dieses Vor- oder Übergangsstadium so bald als möglich beendet zu sehen, wenn erst ein Mann gekommen sein wird, der es auserwählt, der es heiraten wird, der ihm das neue Leben bietet, das das alte beendet, das nicht nur mit Arbeit angefüllt ist, sondern insbesondere mit Warten und Hoffen. Während sich der Mann seiner Freiheit bewußt ist, die ihm erlaubt, von Stadt zu Stadt, von Hotel zu Hotel zu reisen, nimmt das Mädchen jede ihm zusätzlich auferlegte Arbeit widerspruchslos an, weil es doch hofft, der Tag sei nicht fern, an dem es auserwählt werde. Während das Kind, das das Mädchen zu beaufsichtigen hat, spielt, dauert das Gespräch an und fördert das Leben beider und die Fragen dazu zutage.

Stöbern in Romane

Wenn Martha tanzt

Ein wunderbarer Roman. Ein tolles Debüt!

Lilofee

Der verbotene Liebesbrief

Spannend doch der Schluss war dann doch zu weit her hergeholt.

ZICKI

Das Papiermädchen

Für mich der schlechteste Musso bisher

Judiko

Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt

Eine Geschichte, die besonders durch die Begabung der Autorin, Zwischenmenschliches in all seinen Feinheiten darzustellen, beeindruckt.

Isabella_

Das Geheimnis der Muse

Nostalgisch und warm schreibt die Autorin über Liebe und Kunst

marpije

Wie die Stille unter Wasser

Einfach grandios!!!

jesslie261

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks