Alexis oder der vergebliche Kampf

von Marguerite Yourcenar 
3,4 Sterne bei45 Bewertungen
Alexis oder der vergebliche Kampf
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alexis oder der vergebliche Kampf"

»Dieser Brief« - schreibt der Pianist Alexis seiner Frau Monika, die er mit ihrem gemeinsamen Sohn verlassen hat - »ist eine Erklärung. Ich möchte nicht, daß er eine Verteidigung wird. Ich bin nicht so närrisch zu erwarten, daß man mich billigt - ja, nicht einmal, daß man mich duldet: das wäre zuviel verlangt.« In einem verarmten adeligen Haushalt aufgezogen, von wohlmeinenden Verwandten protegiert, fristet Alexis sein Leben als Klavierlehrer und Pianist. Als er die stille, reiche Monika kennenlernt, wird er in eine bequeme Ehe gedrängt. Zu spät erkennt er seine Homosexualität, zu spät bekennt er sich zu ihr. Die Trennung wird unausweichlich. Marguerite Yourcenars schmales Buch ist ein Meisterwerk - offen, aufrichtig und höchst beeindruckend.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423191173
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:125 Seiten
Verlag:dtv
Erscheinungsdatum:01.12.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne15
  • 3 Sterne23
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Der Fangschuß" von Marguerite Yourcenar

    Ein sehr fesselndes Buch voller Leidenschaft, Freundschaft, Liebe und Hass, und dem Tod.
    Mit sehr warmen gefühlsechten Worten taucht man ab in die Tragödie eines Dreiecksfreundschaft, welch jähes Ende man nicht zu hoffen wagte.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Der Fangschuß" von Marguerite Yourcenar

    Ein kurzes Büchlein über die schwierige Beziehung dreier Menschen zueinander inmitten des Bürgerkriegs.
    Marguerite Yourcenar versteht es, mit eindrucksvollen Worten diese zu beschreiben, genauso wie die Brutalität des Krieges mit erschreckend einfachen Worten.
    Lesenswert, wenngleich es auch ein kurzes Vergnügen ist.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Kathafees avatar
    Kathafeevor 6 Jahren
    Rezension zu "Der Fangschuß" von Marguerite Yourcenar

    Auch wenn der Schreibstil teilweise anstrengend war und durch die langen verschachtelten Sätze immer vollste Aufmerksamkeit verlangte, mochte ich diese poetische Erzählweise sehr gern. Viele Gedankengänge und Sätze bringen einen selbst zum Nachdenken, den Höhepunkt stellte dabei das erschreckende Ende dar. Den Protagonisten habe ich zwar nicht immer verstanden, aber insgesamt hat mich dieses Buch mit seinen 96 Seiten für eine kurze Zeit emotional bewegt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    queen-moms avatar
    queen-momvor 9 Jahren
    Rezension zu "Der Fangschuß" von Marguerite Yourcenar

    Erich, ein preußischer Offizier, trifft zu Zeiten der russischen Revolution auf einem baltischen Schloss auf seinen guten Freund Konrad und dessen Schwester Sophie. Sophie versucht mit allen Mitteln der damaligen Zeit Erich für sich zu gewinnen. Erich selber fühlt sich mehr der Freundschaft Konrads gegenüber verpflichtet und weist sie immer wieder ab. Sie revanchiert sich mit dem Geständnis eines Nebenbuhlers, er reagiert eifersüchtig, man fügt sich psychisch immer wieder Schmerzen zu.
    Eines Tages verschwindet Sophie und die beiden finden sich am Ende unter sehr dramatischen Umständen wieder.
    Auf den letzten Seiten erklärte sich mir auch der Titel des Buches!

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Beagles avatar
    Beaglevor 10 Jahren
    Rezension zu "Alexis oder der vergebliche Kampf" von Marguerite Yourcenar

    Sprachlich wartet das kleine Büchlein mit sehr hohem Niveau auf, auch das Geständnis, das sich über den ganzen Text hinweg als Brief durchzieht, ist eine gute Idee, leider kommt dabei keine Spannung auf, man muss öfters mal wieder eine Seite zweimal lesen, da die Gedanken abschweifen (zumindest mir ging es so)

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 11 Jahren
    Rezension zu "Der Fangschuß" von Marguerite Yourcenar

    Ein Buch, in dem die Geschichte einer Beziehung im Krieg erzählt wird. Nicht ganz leicht zu lesen und am aufschlussreichsten fand ich das Nachwort der Autorin.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    R
    rudi
    Ein LovelyBooks-Nutzer
    blunas avatar
    bluna
    olgicas avatar
    olgica

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks