Ich zähmte die Wölfin

4,0 Sterne bei14 Bewertungen

Cover des Buches Ich zähmte die Wölfin (ISBN: 9783717521617)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

CAPAs avatar
CAPA
vor einem Jahr

Beeindruckend, realistisch, persönlich: eine außergewöhnliche „Biographie“, die in passendem Schreibstil über die damalige Zeit lehrt.

Nespavanjes avatar
Nespavanje
vor 3 Jahren

Eine sehr gute und fiktive Biografie von Kaiser Hadrian.

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ich zähmte die Wölfin"

Faszinierendes Porträt einer komplexen Persönlichkeit Der römische Kaiser Hadrian zieht auf dem Sterbebett die Bilanz seines Lebens – aufrichtig, selbstkritisch, welterfahren. «Ich zähmte die Wölfin» ist ein detailreicher historischer Roman und die fesselnde Charakterstudie eines Menschen, dessen vielschichtige Persönlichkeit sofort in ihren Bann zieht. Als er den Tod nahen fühlt, schreibt Yourcenars Hadrian an den jungen Mark Aurel einen Abschiedsbrief, der zu einer hellsichtigen Abrechnung mit sich und dem eigenen Lebenswerk gerät. Er schildert darin seinen Weg an die Macht, erzählt von Intrigen, Verschwörungen, aber auch Triumphen und spektakulären Projekten wie dem Bau des Pantheons in Rom. Beherrscht wird seine Rückschau von der Erinnerung an die späte große Liebe zu Antinous, der mit nur zwanzig Jahren Selbstmord beging. Von diesem Verlust sollte sich Hadrian nie mehr erholen: Sein ganzes Streben galt fortan dem Versuch, den toten Geliebten vor dem Vergessen zu bewahren. Fast dreißig Jahre lang arbeitete Marguerite Yourcenar (1903–1987) an der fiktiven Autobiographie des Kaisers, die in über zwanzig Sprachen übersetzt wurde. Der historische Hadrian, der als Wahrer des Friedens und Förderer der Kunst in die Geschichte einging, erscheint darin als komplexe, durchaus auch widersprüchliche Gestalt: als großer Humanist, Schöngeist und leidenschaftlich Liebender ebenso wie als kühler Politiker und abweisender Ehemann einer ungeliebten Frau. «Ich zähmte die Wölfin» ist das faszinierende Porträt eines nachdenklichen, feinsinnigen Menschen, der die Motive seines Handelns zu ergründen, seinen eigenen Charakter zu erforschen sucht und sich die Frage stellt, was von ihm bleiben wird.

Alle Ausgaben von "Ich zähmte die Wölfin"

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks